Forschungsprofil der Universität Mannheim

Bundesweit führender Forschungsstandort

Die Universität Mannheim hat in der Forschung ein deutlich auf die Empirie und quantitative Ansätze fokussiertes Profil sowie einen Schwerpunkt in den national wie international renommierten Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und ihrer interdisziplinären Verzahnungen mit hochkarätigen Geistes- und Rechtswissenschaften, Mathematik und Informatik. Im Zentrum steht die Erforschung wichtiger Themenfelder und kausaler Zusammenhänge in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur – z.B. Decision Making und Wahlen, Governance, Regulierung, Wettbewerb und Innovation, Migration und Mehrsprachigkeit – sowohl mit Blick auf die Generierung von Grundlagen als auch angewandte Lösungen.

Größtes Forschungsinstitut der Universität ist das Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES). Eng verbunden mit der Universität sind zudem drei weitere renommierte Forschungseinrichtungen: das ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaft und das IDS - Institut für deutsche Sprache.


Forschungslandkarte mit Forschungszentren und -schwerpunkten (PDF)