.
  

5.000 Euro für Starthilfe ins Berufsleben

Mit dem „Projekt.Ausbildung“ helfen Studierende Mannheimer Jugendlichen, einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz zu finden. Für ihre "Bewerbungsbox" haben Sie jetzt einen Teil des FUCHS-Förderpreises gewonnen. Mehr

 

Bewerbung für Masterplätze im Frühjahr 2015

Noch bis 15. November läuft die Bewerbungsphase für die Masterprogramme der Universität, die im Frühjahr 2015 starten. Eine Übersicht der Studiengänge sowie die Anmeldung finden Sie bei der Zulassungsstelle.

 

Hilfsfonds im Gedenken an Gabriele Zebrovskyte

Ein Jahr nach dem brutalen Verbrechen an der litauischen Austauschstudentin hat die Universität mit einer Feier ihrer gedacht. In Erinnerung an das Opfer wurde ein Hilfsfonds für internationale Studierende eingerichtet. Mehr

 

Das gibt dir Mannheim

Größtes Barockschloss Deutschlands, Musikhauptstadt, Shoppingparadies und kulturelles Zentrum ... Mannheim hat einiges zu bieten. Mit ihrer aktuellen Kampagne macht die Stadt auf ihre Vielseitigkeit aufmerksam. Mehr

 

Wahlen an der Universität

Die Nachwahl für die studentischen Mitglieder im Senat der Universität sowie die Neuwahl des Studierendenparlaments findet am 04. und 05. November 2014 statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Gremienseite und in den Rektoratsnachrichten vom 22. September (PDF, nur im Intranet abrufbar)

 

Vorträge zu Transplantation und Organspende

Nach den Transplantationsskandalen in den vergangenen Jahren ist die Bereitschaft in der Bevölkerung, Organe zu spenden, weiterhin sehr gering. Das Thema Transplantationsmedizin ist sowohl gesellschaftlich brisant, als auch juristisch anspruchsvoll. Viele Probleme, vor allem das der Verteilungsgerechtigkeit, sind ungelöst und werden auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Am 6. November findet von 14 bis 19 Uhr dazu eine Vortragsreihe unter dem Motto „Transplantationsmedizin – Verteilungsgerechtigkeit – Vertrauen“. Unter den Referenten ist u.a. der Vorsitzende der Ständigen Kommission Organtransplantation, Prof. Dr. Hans Lilie. Der Tagungsbeitrag beträgt 35 Euro.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung

 

DAAD-Preis für ungarische Studentin

Am 15. Oktober hat die ungarische Psychologiestudentin Zsuzsa László (3. v.l.) den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) erhalten. Jedes Jahr vergibt die Universität Mannheim die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung an ausländische Vollzeitstudierende, die nicht nur hervorragende akademische Leistungen erbringen, sondern sich auch sozial engagieren. 

Zum Artikel bei FORUMonline

 

182 Stipendien vergeben

182 Studierende der Universität Mannheim werden dieses Jahr für herausragende Schul- und Studienleistungen mit einem Stipendium der Universität gefördert. Neben Unternehmen und Stiftungen zählen auch Privatpersonen zu den Stipendiengebern. Die Fördersumme hat sich erneut erhöht und konnte mit 750.000 Euro seit Einführung des Stipendiensystems 2007 versechsfacht werden.

Zur Pressemitteilung

 

Mannheimer Studenten sind Juniorsportler des Jahres

Im Dezember 2013 wurden sie mit der U21 Hockey-Nationalmannschaft im indischen Neu-Delhi Weltmeister. Nun sind die beiden Mannheimer Studenten Christopher Held und Philipp Huber von der Deutschen Sporthilfe zu den Juniorsportlern des Jahres (Mannschaft) gewählt worden. Beide werden mit dem Mannheimer Sportstipendium gefördert.

Zur Pressemitteilung

 

Forschung zu Arbeitsmarktpolitik

Der erste "policy brief" des CUPESSE-Projekts bietet einen Überblick über Schwerpunkte der Arbeitsmarktpolitik in verschiedenen OECD-Ländern und erörtert mit "Jump Plus" ein Arbeitsmarktprogramm für junge Menschen in Mannheim. Im Rahmen des EU-geförderten Projekts werden Ursachen und Folgen sowie Maßnahmen zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit erforscht. Das Material hierfür bilden länder-, generationen- und kontextübergreifende Erhebungen.

CUPESSE policy brief (PDF)

Pressemitteilung zum Projekt (aus dem Jahr 2013)

 

Prof. Dr. Ulrich Lichtenthaler verlässt Universität Mannheim

Herr Prof. Dr. Lichtenthaler hat dem Rektor der Universität Mannheim mitgeteilt, dass er zum 31.03.2015 die Universität Mannheim verlassen möchte. Das Land Baden-Württemberg hat dem Wunsch von Herrn Prof. Dr. Lichtenthaler entsprochen.

 

15 Studierende wurden im aktuellen Semester in das Mannheimer Sportstipendium aufgenommen

Seit dem Herbstsemester 2009 werden an der Universität Mannheim Spitzensportlerinnen und Spitzensportler mit dem Mannheimer Sportstipendium unterstützt. Im aktuellen Wintersemester wurden 15 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in das Programm aufgenommen. Bei einer Stipendienfeier im Mannheimer Hockeyclub wurden sie feierlich in den Kreis der an der Universität Mannheim geförderten Spitzensportler aufgenommen. Insgesamt werden nun 52 Studentinnen und Studenten mit einem Sportstipendium gefördert. Ermöglicht wird das Programm durch die finanzielle Unterstützung des Unternehmers Klaus Greinert und seiner Familie.

Zur Pressemitteilung

 

Abiturientenevent an der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und –mathematik

Am 11. November 2014 von 14.00 – 17.30 Uhr findet das Abiturientenevent der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und –mathematik in Kooperation mit dem IT-Forum Rhein-Neckar statt. Auf dem Programm stehen außer der Vorstellung der Studiengänge sowie möglicher Berufsfelder auch verschiedene Workshops zu Themen der Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsmathematik.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Lutz bis zum 05.11.14 an. 

Programm (PDF)

 

Abschlussveranstaltung des Mentoringprogramms POLE POSITION

Für die teilnehmenden Mentees den Grundstein für den Start in eine erfolgreiche Karriere zu legen – quasi von der Pole Position aus –, das ist der Hintergrund des Mentoring-Programms POLE POSITION! Ein Jahr lang wurden 22 junge Frauen, die gerade ihr Masterstudium oder eine Promotion verfolgen, von erfahrenen Mentorinnen begleitet. Bei der Abschlussveranstaltung Ende September bekamen die Teilnehmerinnen die Abschlusszertifikate überreicht.

Zum Artikel bei FORUMonline

 

Universität erhält rund 800.000 Euro für E-Learning-Projekt

Daten bestimmen unser Leben. So wundert es kaum, dass die Nachfrage nach Daten-Expertinnen und -Experten seit Jahren steigt. Allerdings fehlen geeignete Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte im Bereich Datenerhebung und Datenanalyse. Daher baut die Universität Mannheim den internationalen Online-Studiengang „Professional Studies in Survey Practice and Data Science“ auf, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Insgesamt erhält die Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Frauke Kreuter in den kommenden vier Jahren rund 800.000 Euro für ihr Projekt. Die Förderung erfolgt im Rahmen der zweiten Runde des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“.

Zur Pressemitteilung

 

Trauer um Professor Dr. Dr. h.c. M. Rainer Lepsius

Mario Rainer Lepsius, 1928 in Rio de Janeiro geboren und aufgewachsen in München, studierte ab 1947 Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Soziologie an den Universitäten München und Köln. 1963 folgte er einem Ruf als Ordinarius für Soziologie an die damalige Wirtschaftshochschule Mannheim. Fast 20 Jahre lang war hier tätig, hat die Mannheimer Sozialwissenschaften mit aufgebaut und maßgeblich zu ihrer überregionalen Bekanntheit beigetragen.

Zur Pressemitteilung

 

Campus TV im Oktober

Von Berichten über das Schlossfest an der Universität Mannheim und über die Suche nach neuen Mikroskopiemethoden, um dem HI-Virus auf die Spur zu kommen, bis hin zu einem Bericht über ein studentisches Projekt, das sich mit dem Verschwinden von Dingen und Gewohnheiten befasst, reicht die Palette der Themen der neuen Sendung von Campus-TV. Über den Satelliten Astra und in den Kabelnetzen in der „Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar“ zeigt Campus-TV außerdem zur besten Sendezeit im Rhein-Neckar Fernsehen eine Reportage mit Professor Volker Springel, der die Entstehung der Weltraumsimulation „Illustris“ erklärt.

Zur Pressemitteilung

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Studie zu Hundeangst gesucht

Für eine aktuelle Studie suchen Psychologen der Universität Mannheim Personen mit Hundeangst zwischen 18 und 60 Jahren.Die Studie besteht aus mehreren Terminen und wird von einer speziell für Personen mit Hundeangst entwickelten Kurzzeit-Therapie begleitet, die i.d.R. von der Krankenkasse übernommen wird.  

Weitere Informationen

 

Hilfe beim wissenschaftlichen Schreiben

Immer mittwochs bietet die Universitätsbibliothek um 10 Uhr im Learning Center die "Offene Sprechstunde zur Schreibberatung" an. Zusätzlich findet hier alle 14 Tage mittwochs um 17:30 Uhr das "Schreibcafé" statt. Zu beiden Veranstaltungen kann jeder mit seinem Schreibprojekt ohne Anmeldung einfach vorbeikommen.

Weitere Informationen

 

Absolventenstudie 2014

In regelmäßigen Abständen führt die Universität Mannheim Umfragen unter ihren Absolventinnen und Absolventen durch. Diese Studien dienen als Mittel, die Studienqualität weiter zu erhöhen und die Passgenauigkeit zwischen Ausbildung und Anforderungen im Beruf weiter zu verbessern. Aktuell werden die Bachelor- und Masterabsolventen der Jahrgänge 2009 bis 2014 (alle Studiengänge außer BWL) angeschrieben und um ihre Mithilfe bei der Befragung gebeten. Wenn auch Sie zu diesem Personenkreis gehören, bitten wir Sie um Ihre Teilnahme und eine Kontaktaufnahme per E-Mail an: sqm@uni-mannheim.de.

Weitere Informationen zur Absolventenstudie 2014
 

Horst Hamann-Ausstellung

Der Mannheimer Fotograf Horst Hamann, bekannt durch seine "New York Verticals", zeigt an 5 Stationen im Schloss rund 70 seiner Werke. Der internationale Durchbruch gelang Horst Hamann in New York mit „New York Vertical“: er fing die Metropole aus einer völlig neuen Perspektive ein. Das Panoramaformat - ob senkrecht oder horizontal - spielt eine ebenso wichtige Rolle in seinem Schaffen wie seine zweite Heimat USA. Die Ausstellung „5 Stationen“ an der Universität Mannheim zeigt einige seiner wichtigsten Panoramawerke. Sie geht zugleich zurück zu seinen Anfängen und zeigt auch Mannheim im extremen Bildformat. Die Ausstellung erstreckt sich über fünf Stationen im Schloss: im Ostflügel, im Mittelbau und in der Hasso-Plattner-Bibliothek. 

Flyer zur Ausstellung (PDF mit Lageplan)

Kunst an der Universität Mannheim

 

Mitbewohner für integratives Wohnen gesucht

Menschen mit geistiger Behinderung sind häufig von unserer Gesellschaft ausgeschlossen. Sie leben in speziellen Wohneinrichtungen, die häufig keinen Anschluss an die Gesellschaft bieten. Die Studierendeninitiative enactus hat gemeinsam mit der Diakonie ein Modell entwickelt, bei dem Studierende mit Menschen mit Behinderung in einem Haus zusammenleben. Die Studierenden zahlen keine Miete, im Gegenzug helfen sie bei der Betreuung der Bewohner. Aktuell werden im Haus in Mannheim-Käfertal neue studentische Mitbewohner gesucht.

Ausschreibung

 

Ihre Termine einstellen

Die Universität Mannheim bietet für Einrichtungen der Universität zahlreiche Ankündigungsmöglichkeiten für Ihre Veranstaltungen. Über die Abteilung Kommunikation & Fundraising können Sie diese gerne nutzen. Ihre Kontaktadresse ist: Presseteam@verwaltung.uni-mannheim.de. Schreiben Sie uns einfach, welche Werbemöglichkeiten (nur im Intranet der Universität abrufbar) Sie nutzen wollen, und senden Sie uns die gewünschten Informationen zu. 

Für externe Einrichtungen, wie Unternehmen oder andere Bildungsanbieter, stehen zahlreiche Werbemöglichkeiten offen, die von der universitätseigenen Service und Marketing GmbH angeboten werden.