.
  

Urban Thinkers Campus in Mannheim

Vom 17. bis 19. Februar findet in Mannheim der Urban Thinkers Campus statt. Beim UTC, einer Initiative des UN-Habitat, erarbeiten Experten und Laien Kernthemen für die Stadt der Zukunft. Anmeldung noch möglich. Mehr

 

2 Millionen für Projekte zur Lehrerbildung

Die Universität Mannheim hat die Bewilligung für zwei innovative Lehrerbildungsprojekte erhalten. Das Land Baden-Württemberg fördert beide Projekte über fünf Jahre mit jeweils rund einer Million Euro. Zur Pressemitteilung

 

80 Stipendien zum 80. Geburtstag

Die Marie-Luise und Normann Stassen Stiftung spendet anlässlich des 80. Geburtstags von Normann Stassen 80 Stipendien für Studierende der Universität, die als Deutschland- und Sozialstipendien vergeben werden. Mehr

 

Umfrage zur Uni-App

Mit einer Umfrage möchte die Universität herausfinden, wie Studierenden und Mitarbeitern die Uni Mannheim App gefällt, wie sie sie benutzen und welche neuen Funktionen in einer neuen Version der App denkbar wären. Zur Umfrage

 

DFG-Förderatlas: Universität Mannheim führend

Keine andere deutsche Universität hat von 2011 bis 2013 mehr DFG-Gelder in den Sozial- und Verhaltenswissenschaften eingeworben als die Uni Mannheim; in den Wirtschaftswissenschaften liegt sie auf Platz eins. Mehr

 

Neuer Dekan in der BWL

Professor Dr. Dieter Truxius ist der neue Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim. Der ehemalige Finanzvorstand der Dachser SE hat das Amt zum 1. Februar übernommen und folgt damit nach sechsjähriger Amtszeit auf Dr. Jürgen M. Schneider.

Zur Pressemitteilung

 

Begrüßungsveranstaltung und Vorlesungsbeginn Gasthörer- und Seniorenstudium

Am Freitag, 12. Februar, beginnt um 10:15 Uhr an der Universität Mannheim im Hörsaal M 003 (Schloss Mittelbau, Eingang links neben dem Schlossmuseum) der Begrüßungstag des Seniorenstudiums. In vielen Vorlesungen sind noch Gasthörer-Plätze verfügbar, so dass sich Kurzentschlossene gern noch anmelden können.

Zur Pressemitteilung

 

Winter School der Fakultät für BWL

15 junge Männer und Frauen aus Syrien, Afghanistan und Gambia haben im Januar an der studienvorbereitenden Winter School der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre teilgenommen. Ihr Ziel ist ein Masterstudium an der Uni Mannheim. „Ich habe gehört, dass Mannheim die beste Universität in BWL ist. Deswegen habe ich mich gemeldet“, sagt Fatena.

Zum Artikel bei FORUMonline

 

HRK nexus-Tagung „Kompetenzorientiertes Prüfen“ am 26. Februar

Die europäische Studienreform hat die Anforderungen an Hochschulprüfungen unter anderem durch die Ausrichtung auf Kompetenzen verändert. Anstatt Inhalte abzuprüfen, soll nun stärker beurteilt werden, welche Kompetenzen die Studierenden erworben haben. Mit der Frage, wie kompetenzorientiertes Prüfen fachspezifisch umgesetzt werden kann, beschäftigt sich eine Tagung des Projekts nexus der Hochschulrektorenkonferenz in Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim am 26. Februar. Lehrende, Studierende sowie Hochschulangehörige, die an der didaktischen und qualitativen Entwicklung von Studium und Lehre beteiligt sind, können hier ihr Wissen über kompetenzorientierte Prüfungsformate vertiefen und sie in ihrer Vielfalt diskutieren.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung

 

Bigband sucht Musikerinnen und Musiker

Das College Jazz Orchestra der Uni Mannheim sucht Musikerinnen und Musiker, die mitspielen wollen. Das Angebot richtet sich generell an Saxofonisten, Posaunisten, Trompeter, Pianisten, Gitarristen, Vibrafonisten, Bassisten, Drummer, Perkussionisten und Vokalisten. Nach den derzeit vorliegenden Informationen werden für das kommende Semester jedoch vor allem Posaunisten, Gitarristen, Drummer und Bassisten gesucht. Generell Interessierte können sich jedoch gerne auch zwecks Kontaktaufnahme an die Bandleitung wenden, da erfahrungsgemäß mit Beginn der Vorlesungszeit neue Vakanzen auftreten. Bandleitung: Jochen Welsch, E-Mail: jwelsch@mail.uni-mannheim.de

 

Angebote für Flüchtlinge

Mannheim ist mit seiner Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) die erste Station einer großen Zahl von Asylsuchenden. Darunter befinden sich auch Studierende oder studieninteressierte Geflüchtete, die bei ihrer Ankunft bereits Fragen zu den Studienmöglichkeiten in Deutschland und speziell in Mannheim mitbringen. Seit mehreren Jahren berät eine Expertin an der Universität Mannheim internationale Studieninteressierte in allen Fragen des Studiums. Diese Beratung wird seit Januar 2015 auch für geflüchtete Studieninteressierte, die aufgrund ihrer Fluchtsituation vor besonderen Herausforderungen stehen, angeboten. Doch nicht nur die Nachfrage nach Beratung hat sich stark erhöht, auch die Frage, wie Universitätsangehörige sich für Geflüchtete engagieren können, wurde an vielen Stellen laut. Als Sofortmaßnahme wurde im Auftrag des Rektorats noch im September 2015 eine Koordinationsstelle für Flüchtlingsfragen im Akademischen Auslandsamt der Universität Mannheim eingerichtet. Diese koordiniert die Hilfsmaßnahmen aus und an der Universität.

Zur Pressemitteilung

 

Doktorand Dominic Ponattu erhält Engagementpreis der Studienstiftung

Für sein gemeinnütziges Projekt „Bildungschancen für Frauen in Indien“ wurde der Mannheimer Doktorand Dominic Ponattu mit dem mit 5.000 Euro dotierten Engagementpreis der Studienstiftung des deutschen Volkes ausgezeichnet. Unter den insgesamt sechs finalen Nominierungen waren zwei weitere Entwicklungshilfeprojekte von Studierenden der Universität Mannheim.

Zur Pressemitteilung

 

Internationale Winterakademie 2016

Für 105 Programm- und Austauschstudierende des Akademischen Auslandsamts beginnt das neue Jahr mit Büffeln: Im Rahmen der Internationalen Winterakademie (IWA) in Mannheim, dem „Sprachkurs für deutsche Sprache und Kultur“, lernen sie in 100 Unterrichtsstunden die deutsche Sprache und Kultur besser kennen.

Zur Pressemitteilung

 

Online-Befragung zu Berufsalltag und Freizeit

Für viele Menschen wird der Berufsalltag immer hektischer und die Anforderungen steigen ständig. Wie kann man dazu einen guten Ausgleich schaffen? Um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist es wichtig, sich in der Freizeit gut zu erholen. Das Team um die Mannheimer Psychologin Prof. Dr. Sabine Sonnentag untersucht seit vielen Jahren, was eine gute Erholung ausmacht: Regelmäßige körperliche Aktivität, aber auch gedanklich von der Arbeit abzuschalten und zu entspannen sind wichtig. Für eine anonyme Online-Befragung, bei der untersucht wird, ob auch das betriebliche Umfeld eine Rolle für die Erholung spielt, werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.

Zur Pressemitteilung

 

Europäisches Dokumentationszentrum wird 50

Im Dezember 1965 schloss die Universität Mannheim einen Kooperationsvertrag mit der Kommission der Europäischen Gemeinschaften über die Errichtung eines Europäischen Dokumentationszentrums (EDZ) zur Unterstützung von Lehre und Forschung über die Europäische Integration. Das Mannheimer EDZ ist Teil eines umfangreichen Informationsnetzes, das seit Anfang der 60er Jahre weltweit durch die Europäische Kommission geschaffen wurde. Zum Netzwerk der EDZ zählen heute über 350 Zentren verteilt auf die Mitgliedstaaten der EU, eingebunden in Universitäten und Forschungseinrichtungen und miteinander vernetzt im Europe-Direct-Network.

Zur Pressemitteilung

 

Universität Mannheim Gründungsmitglied eines internationalen Forschungsnetzwerks im Themenbereich Politische Ökonomie

Den Austausch zwischen den führenden europäischen Einrichtungen im Bereich Politische Ökonomie zu intensivieren – das ist das Hauptziel des neu gegründeten European Political Economy Consortium (EPEC). Fünf renommierte europäische Universitäten haben sich in dem Forschungsnetzwerk zusammengeschlossen: die London School of Economics and Political Science, die University of Warwick, die Bocconi University, die University of Toulouse und die Universität Mannheim. Am 4. und 5. Dezember fand die Eröffnungskonferenz in Mannheim statt.

Zur Pressemitteilung

 

Studie zu Traumata

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Das Trauma kehrt wieder – intrusives Wiedererleben im Alltag“ suchen Psychologinnen und Psychologen des Lehrstuhls für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie der Universität Mannheim Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine Studie. Dabei soll untersucht werden, wie häufig sich traumatisierte Personen in ihrem Alltag über das Erlebte Gedanken machen und wie stark sie dadurch belastet werden. Die Erfassung der Erinnerungen erfolgt über eine speziell programmierte App auf einem Smartphone, das den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird. Die Studiendauer beträgt 4 Tage.

Zur Pressemitteilung

 

Hochschulen und Studierendenwerk unterzeichnen Positionspapier zur wohnortungebundenen Kinderbetreuung in der Metropolregion Rhein-Neckar

Die Hochschulen und Studierendenwerke der Metropolregion Rhein-Neckar haben im Juli 2015 unter dem Dach des „Arbeitskreises familienfreundliche Hochschule“ ein Positionspapier zur wohnortungebundenen Kinderbetreuung unterzeichnet. Der Arbeitskreis fordert die Länder und Kommunen in der Metropolregion Rhein-Neckar auf, die rechtlichen und praktischen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Kinder von Universitätsangehörigen im Alter von unter drei Jahren unabhängig vom Wohnort in der Nähe des Arbeitsplatzes betreut werden können.

Zur Pressemitteilung

 

Sperrung des Durchgangs Ehrenhof-Mensawiese

Aufgrund der Baustelle der Mannheim Business School im Bereich des alten Kohlenkellers beim Schlossflügel Ehrenhof West wird ab Montag, 16. November 2015, der Durchgang vom Ehrenhof zur Mensawiese gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Spätsommer 2016. Die Alternativroute führt vom Ehrenhof über den Gehweg an der Bismarckstraße durch den Durchgang im Westflügel.

Informationen zum Bau der Mannheim Business School (Pressemitteilung vom Mai 2015)

 

Menschen mit Spinnenangst für Studie gesucht

Für eine Studie der Universität Mannheim werden Personen mit Spinnenangst gesucht. Es handelt sich dabei um eine wissenschaftliche Untersuchung des Lehrstuhls für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie der Universität Mannheim. Durch vorherige Forschung in diesem Bereich konnten bereits hilfreiche Therapiemöglichkeiten für Personen mit Spinnenangst entwickelt werden, die nun genauer erforscht und verbessert werden sollen.

Zur Pressemitteilung

 

Ausstellung QUADRArT im Rektoratsflur

Ursprünglich gelernter Statiker, beschäftigt sich Jochen Dauster seit nunmehr 20 Jahren intensiv mit der Malerei. Die Wurzeln im Bauingenieurwesen sind in den Bildern des Künstlers erkennbar: Durch das Spiel mit Formen, Strukturen und Farben und deren Veränderung entsteht eine ganz besondere Dynamik. Auch der Einfluss seines Lehrers, Joe Allen, der dafür bekannt ist, sich in seiner Kunst an der Grenze zwischen gegenständlicher und gegenstandsloser Malerei zu bewegen, ist sichtbar. Dausters Bilder, die oftmals aktuelle Themen zum Gegenstand haben, zeigen gegenständliche Kunst in abstrahierter Art und Weise. Daraus entstehen viele expressive Bilder, aber auch gänzlich abstrakte Motive sind unter seinen Werken zu finden. Die Ausstellung ist im Rektoratsflur (Ostflügel) zu sehen.

Informationen zu dieser und den anderen Ausstellungen an der Universität

 

Studierendenparlament und AStA der Universität rufen Studierende zur Solidarität mit Geflüchteten auf

„Die Mitglieder des Studierendenparlaments der Universität Mannheim, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Listen Juso-Hochschulgruppe, grün alternative Hochschulgruppe, die Liste DIE LISTE, Ring Christlich-Demokratischer Studenten, Liberale Hochschulgruppe sowie der Sozialen Liste und der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Mannheim, rufen zur Solidarität mit Geflüchteten in Deutschland und in der Rhein-Neckar-Region auf! (...)"

Zur Pressemitteilung

 

Informationen für Geflüchtete

Unter Leitung der Prorektorin für Forschung, Chancengleichheit und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. Rosemarie Tracy hat die Universität eine Arbeitsgruppe aus Beschäftigten und Studierendenvertretern gebildet, um die verschiedenen bestehenden Initiativen und Projekte im Bereich Flüchtlingshilfe zu koordinieren und neue Hilfsangebote zu entwickeln. Alle Informationen sind auf einer Website zusammengefasst, die erreichbar ist unter: www.uni-mannheim.de/fluechtlingshilfe. Die englische Seite finden Sie hier.

 

Fußball mit Geflüchteten

Internationalität ist an der Universität Mannheim Normalität. Insbesondere beim Sport lernen sich internationale und deutsche Studierende ohne Sprachbarrieren kennen. Seine interkulturelle Kompetenz nutzt das Institut für Sport nun, um Geflüchtete und Studierende in Mannheim einander näher zu bringen. Dies erfolgt zum einen durch ein Fußball-Kindertraining, das das Institut anbietet, zum anderen durch die Organisation von Freundschaftsspielen mit Flüchtlingsmannschaften. Weiteres Engagement ist bei beiden Angeboten herzlich willkommen.

Pressemitteilung

Anmeldung für Freundschaftsspiele

Fotogalerie von Spielen, die bereits stattgefunden haben, bei Facebook

 

Gründungsberatung für Studentinnen

Gig7- das Gründerinnenzentrum in G7 bietet einmal im Monat bei der Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt eine Erstberatung über 45 Minuten für gründungsinteressierte Studentinnen an. Dieses Beratungsangebot wird jeden vierten Montag im Monat um 14:00 Uhr stattfinden. Gründungsinteressierte erhalten wichtige Informationen über die vielfältigen Beratungsmöglichkeiten in der Vorgründungsphase. Es wird die Gründungsidee besprochen und der Beratungsbedarf, sowie der Beratungsablauf geklärt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte schreiben bitte eine E-Mail an: kristina.scheuermann@uni-mannheim.de

 

Horst Hamann-Ausstellung

Der Mannheimer Fotograf Horst Hamann, bekannt durch seine "New York Verticals", zeigt an 5 Stationen im Schloss rund 70 seiner Werke. Der internationale Durchbruch gelang Horst Hamann in New York mit „New York Vertical“: er fing die Metropole aus einer völlig neuen Perspektive ein. Das Panoramaformat - ob senkrecht oder horizontal - spielt eine ebenso wichtige Rolle in seinem Schaffen wie seine zweite Heimat USA. Die Ausstellung „5 Stationen“ an der Universität Mannheim zeigt einige seiner wichtigsten Panoramawerke. Sie geht zugleich zurück zu seinen Anfängen und zeigt auch Mannheim im extremen Bildformat. Die Ausstellung erstreckt sich über fünf Stationen im Schloss: im Ostflügel, im Mittelbau und in der Hasso-Plattner-Bibliothek. 

Flyer zur Ausstellung (PDF mit Lageplan)

Kunst an der Universität Mannheim

 

Unterwegs immer informiert

Die Universität Mannheim hat in Zusammenarbeit mit dem Start-Up Unternehmen KLM Mobile Solutions der BWL-Studenten Felix Lander und Sebastian Klein eine App für die Universität entwickelt. Die sogenannte UMApp informiert Studierende, Beschäftigte und Gäste künftig über alles Wissenswerte rund um die Universität. Jeder, der ein Smartphone mit dem Betriebssystem iOS oder Android besitzt, kann die App kostenlos herunterladen.

App herunterladen

 

Ihre Termine einstellen

Die Universität Mannheim bietet für Einrichtungen der Universität zahlreiche Ankündigungsmöglichkeiten für Ihre Veranstaltungen. Über die Abteilung Kommunikation & Fundraising können Sie diese gerne nutzen. Ihre Kontaktadresse ist: Presseteam@verwaltung.uni-mannheim.de. Schreiben Sie uns einfach, welche Werbemöglichkeiten (nur im Intranet der Universität abrufbar) Sie nutzen wollen, und senden Sie uns die benötigten Informationen zu. 

Für externe Einrichtungen, wie Unternehmen oder andere Bildungsanbieter, stehen zahlreiche Werbemöglichkeiten offen, die von der universitätseigenen Service und Marketing GmbH angeboten werden.