.
  

Knapp 20.000 Besucher beim Schlossfest

Ein lauer Spätsommerabend, ein abwechslungsreicher Mix aus Musik, Kunstausstellungen und Wissenschaftsprogramm sowie ein Feuerwerk als Höhepunkt – mit dieser Mischung war das Schlossfest wieder einmal ein Besuchermagnet. Mehr

 

Wie Personalmanagement erfolgreicher wird

Die Wirkung von Personalmaßnahmen auf Leistung und Unternehmensbindung hängt vom Alter der Mitarbeiter ab. Das geht aus einer gemeinsamen Studie der Universität Mannheim und der Jacobs University in Bremen hervor. Mehr

 

Richtfest beim Neubau der MBS

Beim neuen Studien- und Konferenzzentrum der Mannheim Business School im ehemaligen Kohlenkeller des Schlosses im Ehrenhof West wurde am 8. September Richtfest gefeiert. Die Eröffnung ist für April 2017 geplant. Mehr

 

Förderung der Gründungskultur

Die Universität Mannheim erhält vom Ministerium für Wissen- schaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg bis 2019 eine Förderung von rund 520.000 Euro, um die Gründungskultur in Studium und Lehre weiterzuentwickeln. Mehr

 

Italienischer Studientag am 27. September

Am Dienstag, 27. September 2016, lädt das Romanische Seminar der Universität Mannheim zum vierten italienisch-deutschen Studientag ein. Als besondere Gäste werden der  italienische Botschafter S. E. Pietro Benassi und der Generalkonsul Daniele Perico (Generalkonsulat Stuttgart) teilnehmen. Mit dem Studientag stellt sich die Mannheimer Italianistik den Studierenden und der Öffentlichkeit vor und zeichnet ihre Zukunftsoptionen.

Zur Pressemitteilung

 

CSR-Wochenende der Universität Mannheim

Bereits zum 17. Mal wird am 14. Und 15. Oktober das CSR-Wochenende der Universität Mannheim stattfinden. Dabei soll dieses Mal besonders auf die Rolle von Corporate Social Responsibility in der Textilindustrie eingegangen werden. An zwei Tagen bekommen die Teilnehmer durch Vorträge von Experten zunächst Einblicke in deren Erfahrungen mit CSR, und können dann zwischen verschiedenen Workshops wählen und darin erste Praxiserfahrung sammeln.
Die Anmeldung für das Seminar ist für Studierende im Portal 2 freigeschaltet.

Weitere Informationen

 

Ausstellung "Migration im Quadrat. 25 Mannheimer Biographien" im Stadthaus

Am 29. September ab 17 Uhr feiert die Ausstellung "Migration im Quadrat. 25. Mannheimer Biographien" Eröffnung. Die Vernissage in der Zentralbibiliothek der Stadtbibliothek Mannheim im Stadthaus in N1 ist eine Veranstaltung im Rahmen der Mannheimer Bündisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ und in Kooperation mit der Stadtbibliothek Mannheim.

Die Ausstellung  entstand als Kooperationsprojekt des LS Zeitgeschichte der Universität Mannheim und des ISG-Stadtarchiv Mannheim und wurde bereits mit Erfolg im Collini Center gezeigt. Sie wirft mittels des biographischen Zugangs Schlaglichter auf die reiche Mannheimer Migrationsgeschichte seit 1945. Die Ausstellung versteht sich als weiterer kleiner Schritt zur Entwicklung einer lokalen Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland, was angesichts der aktuellen politischen Entwicklungen in Deutschland umso dringlicher erscheint.

Die Ausstellung wird vom 27. September bis 15. Oktober zu den Öffnungszeiten der Zentralbibliothek im Stadthaus N1 (Dienstag bis Freitag 10:00–19:00, Samstag 10:00–15:00 Uhr) zu sehen sein. Sie wird vom Förderverein des Historischen Instituts unterstützt.

Weitere Informationen

 

Nach der Berlin-Wahl: „Koal-O-Mat“ zeigt Chancen und Probleme der Regierungsbildung

Nach den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus scheint eine Rot-Rot-Grüne Koalition wahrscheinlich. Doch auch SPD, CDU und FDP hätten eine Mehrheit. Welches Bündnis hätte die beste Gestaltungsperspektive? Wo liegen die größten Konfliktfelder? Um diese Fragen zu beantworten, verwenden die Politikwissenschaftler Dr. Christian Stecker und Dr. Thomas Däubler, beide Projektleiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim, die bekannte Online-Anwendung Wahl-O-Mat als Datenbasis zur Analyse der möglichen Koalitionen.

Zur Pressemitteilung

 

Weiterbildung zum Datenexperten

Die Universität Mannheim bildet mit dem „International Program in Survey and Data Science“ Daten-Expertinnen und -Experten für den internationalen Arbeitsmarkt aus. Bewerbungen für den zweiten Jahrgang sind bis 13. November möglich.

Zur Pressemitteilung

 

Englischsprachiges Qualifizierungsprogramm für Doktorandinnen gestartet

Das DFG-geförderte und von der Stabsstelle Gleichstellung konzipierte und durchgeführte  Qualifizierungsprogramm TAKE OFF! ist am 9. September 2016 mit einer einführenden Veranstaltung zum Thema Teambuilding in die erste Runde gestartet. Das Programm richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen der Graduate School of Economic and Social Sciences, des Sonderforschungsbereichs 884 „Political Economy of Reforms“ und des Graduiertenkolleg 1953 „Statistische Modellierung komplexer Systeme und Prozesse“.

Zur Pressemitteilung

 

Carl Menger Preis 2016 für Prof. Klaus Adam, Ph.D.

Prof. Klaus Adam, Ph.D., Inhaber des Lehrstuhls für VWL, Internationale Wirtschaftsbeziehungen, ist Preisträger des mit 20.000 Euro dotierten Carl-Menger-Preises 2016. Klaus Adam erhält den Preis für seine innovativen wissenschaftlichen Arbeiten, mit denen er zum besseren Verständnis von Vermögenspreisbewertungen, der Geldpolitik nahe der Nullzinsgrenze sowie des Zusammenwirkens von Geld- und Fiskalpolitik beigetragen hat. Seine aktive Beteiligung an der wirtschaftspolitischen Diskussion hat darüber hinaus klärende Antworten zu aktuellen geldpolitischen Fragen geliefert.

Zur vollständigen Meldung

 

E-Mobilität: Intelligente Navis machen Autos grüner

Eine Million Elektrofahrzeuge sollen laut Bundeskanzlerin Angela Merkel bis 2020 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Doch noch haben E-Autos starke Absatzprobleme: Neben den Anschaffungskosten ist es vor allem die geringe Reichweite der Batterie, die potentielle Käufer abschreckt. Ein interdisziplinäres Forscherteam an der Universität Mannheim arbeitet nun daran, die Attraktivität von E-Fahrzeugen zu steigern. Hierfür entwickelt das Team hochintelligente Navigationssysteme, die die Lebensdauer der Batterien erhöhen, Instabilitäten im Stromnetz vorbeugen und die Nutzung erneuerbarer Energien fördern. Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird im Rahmen des EU-Programms „Horizon 2020“ an der Universität Mannheim mit 630.000 Euro gefördert.

Zur Pressemitteilung

 

F.A.Z.-Ökonomenranking: Mannheimer Forscher unter den einflussreichsten Ökonomen

Das F.A.Z.-Ökonomenranking bewertet jährlich, welche Ökonomen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den größten Einfluss in Forschung, Politik und Medien ausüben. Insgesamt konnten sich in der Gesamtwertung erneut fünf Mannheimer Forscher unter den 100 einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftlern platzieren. Den größten Sprung nach vorn schaffte dabei Prof. Achim Wambach, Ph.D., neuer Leiter des ZEW, der in der Gesamtwertung von Platz 39 (2015) auf Platz 10 kletterte. Darüber hinaus belegt er in der Kategorie "Politik" Platz 6. Desweiteren platzierten sich unter anderem Prof. Dr. Martin Weber und Prof. Dr. Christoph Spengel in der Gesamtwertung auf den Rängen 19 bzw. 37.

Zu den Ranking-Ergebnissen

Zum F.A.Z.-Artikel

 

Zehn Jahre Föderalismusreform

Die Politikwissenschaftler Dr. Christian Stecker und Georg Heilmann vom Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim haben den Erfolg der Föderalismusreform untersucht. Das Ergebnis: Die Neuordnung der Kompetenzen von Bund und Ländern hat tatsächlich zu einer unkomplizierteren Gesetzgebung geführt und die politische Handlungsfähigkeit der Bundesregierung erhöht. So ging der Anteil der Bundesgesetze, die die Zustimmung des Bundesrates erfordern, seit Inkrafttreten der Föderalismusreform von 55 Prozent auf rund 39 Prozent zurück.

Zur Pressemitteilung

 

Solidarität mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Türkei

Die Universität Mannheim verbindet gute Wissenschaftsbeziehungen zu Forscherinnen und Forschern in der Türkei. Das Rektorat schließt sich der Solidaritätserklärung der Hochschulrektorenkonferenz an.

Erklärung der Hochschulrektorenkonferenz


 

Ausbildung zum Datenspezialisten: Neuer Masterstudiengang in Data Science startet im Frühjahr 2017

Der Studiengang Mannheim Master in Data Science stattet Studentinnen und Studenten mit soliden theoretischen Grundlagen und den notwendigen praktischen Fähigkeiten aus, um relevante Erkenntnisse aus großen und komplexen Datenmengen zu gewinnen. Die Bewerbungsphase beginnt im Oktober.

Zur Pressemitteilung

 

Exzellente Studienbedingungen an der Universität Mannheim

Universität befragte gut 1000 Absolventinnen und Absolventen / 80 Prozent gaben an, mit dem Studium zufrieden oder sehr zufrieden zu sein / große Zahl der Bachelor-Absolventen schließt Masterstudium an / Übergang in den Beruf erfolgreich

Zur Pressemitteilung

 

Rektor-Interview zur Exzellenzinitiative

Die nächste Runde der Exzellenzinitiative soll 2019 starten. Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden hat mit dem Mannheimer Morgen über die Ansätze der Bundesregierung und die Pläne der Universität Mannheim gesprochen.

Zum Interview im Mannheimer Morgen

 

QS Subject Rankings 2016: Abteilung VWL der Universität Mannheim zählt zu den 50 besten weltweit

In dem am 22. März veröffentlichten Fächerranking „QS World University Ranking by Subject“ konnte die Abteilung Volkswirtschaftslehre im Bundesvergleich den ersten Platz erzielen – weltweit rangiert sie unter den besten 50.

Zur Pressemitteilung

 

Neuer BWL-Master mit Forschungsbezug: Mannheim Master in Business Research

Der Mannheim Master in Business Research (MMBR) richtet sich an Studierende mit besonderem Interesse an einer Promotion nach Studienabschluss. Quantitative Ausrichtung und starker Forschungsbezug zeichnen den neuen Studiengang aus. Zudem ermöglicht der MMBR eine verkürzte Promotionsphase.

Zur Pressemitteilung

 

Sperrung des Durchgangs Ehrenhof-Mensawiese

Aufgrund der Baustelle der Mannheim Business School im Bereich des alten Kohlenkellers beim Schlossflügel Ehrenhof West wird ab Montag, 16. November 2015, der Durchgang vom Ehrenhof zur Mensawiese gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Spätsommer 2016. Die Alternativroute führt vom Ehrenhof über den Gehweg an der Bismarckstraße durch den Durchgang im Westflügel.

Informationen zum Bau der Mannheim Business School (Pressemitteilung vom Mai 2015)

 

Informationen für Geflüchtete

Unter Leitung der Prorektorin für Forschung, Chancengleichheit und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. Rosemarie Tracy hat die Universität eine Arbeitsgruppe aus Beschäftigten und Studierendenvertretern gebildet, um die verschiedenen bestehenden Initiativen und Projekte im Bereich Flüchtlingshilfe zu koordinieren und neue Hilfsangebote zu entwickeln. Alle Informationen sind auf einer Website zusammengefasst, die erreichbar ist unter: www.uni-mannheim.de/fluechtlingshilfe. Die englische Seite finden Sie hier.

 

Gründungsberatung für Studentinnen

Gig7- das Gründerinnenzentrum in G7 bietet einmal im Monat bei der Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt eine Erstberatung über 45 Minuten für gründungsinteressierte Studentinnen an. Dieses Beratungsangebot wird jeden vierten Montag im Monat um 14:00 Uhr stattfinden. Gründungsinteressierte erhalten wichtige Informationen über die vielfältigen Beratungsmöglichkeiten in der Vorgründungsphase. Es wird die Gründungsidee besprochen und der Beratungsbedarf, sowie der Beratungsablauf geklärt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte schreiben bitte eine E-Mail an: kristina.scheuermann@uni-mannheim.de

 

Horst Hamann-Ausstellung

Der Mannheimer Fotograf Horst Hamann, bekannt durch seine "New York Verticals", zeigt an 5 Stationen im Schloss rund 70 seiner Werke. Der internationale Durchbruch gelang Horst Hamann in New York mit „New York Vertical“: er fing die Metropole aus einer völlig neuen Perspektive ein. Das Panoramaformat - ob senkrecht oder horizontal - spielt eine ebenso wichtige Rolle in seinem Schaffen wie seine zweite Heimat USA. Die Ausstellung „5 Stationen“ an der Universität Mannheim zeigt einige seiner wichtigsten Panoramawerke. Sie geht zugleich zurück zu seinen Anfängen und zeigt auch Mannheim im extremen Bildformat. Die Ausstellung erstreckt sich über fünf Stationen im Schloss: im Ostflügel, im Mittelbau und in der Hasso-Plattner-Bibliothek. 

Flyer zur Ausstellung (PDF mit Lageplan)

Kunst an der Universität Mannheim

 

Unterwegs immer informiert

Die Universität Mannheim hat in Zusammenarbeit mit dem Start-Up Unternehmen KLM Mobile Solutions der BWL-Studenten Felix Lander und Sebastian Klein eine App für die Universität entwickelt. Die sogenannte UMApp informiert Studierende, Beschäftigte und Gäste künftig über alles Wissenswerte rund um die Universität. Jeder, der ein Smartphone mit dem Betriebssystem iOS oder Android besitzt, kann die App kostenlos herunterladen.

App herunterladen

 

Ihre Termine einstellen

Die Universität Mannheim bietet für Einrichtungen der Universität zahlreiche Ankündigungsmöglichkeiten für Ihre Veranstaltungen. Über die Abteilung Kommunikation & Fundraising können Sie diese gerne nutzen. Ihre Kontaktadresse ist: Presseteam@verwaltung.uni-mannheim.de. Schreiben Sie uns einfach, welche Werbemöglichkeiten (nur im Intranet der Universität abrufbar) Sie nutzen wollen, und senden Sie uns die benötigten Informationen zu. 

Für externe Einrichtungen, wie Unternehmen oder andere Bildungsanbieter, stehen zahlreiche Werbemöglichkeiten offen, die von der universitätseigenen Service und Marketing GmbH angeboten werden.