.
  

Bewerbung um Deutschlandstipendien

Studierende und Studienbewerber können sich im Zeitraum der Bewerbungsfrist für das jeweilige Fach für die Deutsch-landstipendien der Universität Mannheim bewerben. Master: entsprechend dem jeweiligen Fach, Bachelor: ab 15. Mai. Mehr

 

CHE-Ranking: Psychologie & Romanistik sehr gut

Im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung ist die Universität Mannheim erneut erfolgreich: Mit Psychologie und Romanistik liegt sie in der Spitzengruppe und bestätigt damit ihre außerordentlich hohe Studienqualität. Mehr

 

Neue Ausgabe des Unimagazins erschienen

Das Universitätsmagazin FORUM zeigt sich in neuem Design. Der Schwerpunkt lautet "Auf dem Weg zum internationalen Campus". Das Heft liegt ab sofort an zentralen Stellen auf dem Campus aus und kann auch online gelesen werden. Mehr

 

Bewerbung für Bachelor- und Masterprogramme

Die Bewerbungsphase für die Masterprogramme der Universität Mannheim hat am 15. März begonnen. Für die Bachelorprogramme ist die Online-Bewerbung vom 15. Mai bis 15. Juli freigeschaltet. Zur Zulassungsstelle

 

Ringvorlesung zur Alltags- und Literatursprache

Um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Literatursprache und Alltagssprache geht es in diesem Frühjahrssemester in 13 Vorträgen einer gemeinsamen Ringvorlesung mit dem Institut für Deutsche Sprache. Mehr

 

Uni-Scouts für Studieninteressierte

Fragen zum Studium? Unsere Uni-Scouts geben Studieninteressierten gern Auskunft! Die Studentinnen und Studenten geben einen Einblick in die Studienfächer und beantworten Fragen rund ums Studentenleben. Zu den Scouts

 

Russland, Ukraine, Deutschland: VolkswagenStiftung fördert grenzüberschreitendes Forschungsprojekt an der Universität Mannheim

Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Russland und der Ukraine untersuchen Mannheimer Forscher am Institut für Mittelstandsforschung den Einfluss des sozialistischen Erbes auf die Innovationskraft in vier europäischen Ländern. Das auf zwei Jahre angelegte Gemeinschaftsprojekt wird von der VolkswagenStiftung im Rahmen der Ausschreibung „Trilaterale Partnerschaften“ mit 249.000 Euro gefördert.

Zur Pressemitteilung

 

Südwestmetall Förderpreis für Dr. Justus Arne Schwarz

Für seine Dissertation zum Thema „Analysis of buffer allocations in time-dependent and stochastic flow lines“ wurde Dr. Justus Arne Schwarz am 14. April 2016 mit dem Südwestmetall Förderpreis ausgezeichnet.

Zum Artikel bei FORUMonline

 

Yoga im Rittersaal

Das Institut für Sport veranstaltet am Samstag, 07. Mai 2016, von 18.00 bis 20.00 Uhr eine Yoga Session im Rittersaal des Mannheimer Schlosses. Egal ob Yoga-Neuling oder Fortgeschrittene/r - die Trainer Matej Smodis und Hernan González Cruz schulen das Körpergefühl durch dynamische und statische Übungen und verbessern die Atemtechnik. Es wird empfohlen, möglichst eigene Matten mitzubringen, da nur wenige Matten zur Verfügung stehen werden. Im Rittersaal selbst sind keine Getränke erlaubt, allerdings steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine kostenfreie Teetheke zur Verfügung. Kosten: 5 Euro Universitätsangehörige, 20 Euro Externe.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Prof. Dr. Stefan Schneider zum Senatsvorsitzenden am Bundesfinanzhof ernannt

Der Bundespräsident hat zum 1. April 2016 zwei Richterinnen und zwei Richter am Bundesfinanzhof zu Senatsvorsitzenden ernannt. Dem Mannheimer Juristen Prof. Dr. Stefan Schneider wurde der Vorsitz im III. Senat übertragen. Die Arbeitsbereiche des III. Senats umfassen die Themen Einzelgewerbetreibende, Einkünfte aus selbständiger Arbeit, Kindergeld und Investitionszulagen.

Zur Pressemitteilung

 

Ringvorlesung zu Flucht und Migration

In der Ringvorlesung der Fachschaft VWL geht es in diesem Semester um das Thema Flucht und Migration. An insgesamt fünf verschiedenen Terminen - jeweils mittwochs um 19:00 Uhr in SN 163 - finden Vorträge statt, die von allen Interessierten besucht werden können.

Weitere Informationen

 

Rektor-Interview zur Exzellenzinitiative

Die nächste Runde der Exzellenzinitiative soll 2019 starten. Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden hat mit dem Mannheimer Morgen über die Ansätze der Bundesregierung und die Pläne der Universität Mannheim gesprochen.

Zum Interview im Mannheimer Morgen

 

Universität verleiht Ehrenwürden und Lehrpreise beim Universitätstag


Rund 150 geladene Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft feierten am Mittwoch den Universitätstag der Universität Mannheim im Rittersaal des Schlosses. Im festlichen Rahmen wurde Albrecht Hornbach die Ehrensenatorenwürde der Universität Mannheim verliehen. Darüber hinaus erhielt Dr. Harald Hagmann die Ehrenbürgerwürde und das Ehepaar Fumiko Hayashi-Speichler und Rolf Speichler wurde mit der Universitätsmedaille ausgezeichnet. Zudem wurden drei Preise für herausragende Lehrleistungen an Dozenten der Universität übergeben.

Zur Pressemitteilung

 

Universität gewinnt Deutschen Hochschulfundraisingpreis

Die Universität Mannheim hat den Deutschen Hochschulfundraisingpreis gewonnen. Das Team um Rektor Professor Dr. Ernst-Ludwig von Thadden und Katja Bär, Leiterin der Abteilung Kommunikation und Fundraising, wurde für die Aufbauarbeit der Stiftung Universität Mannheim ausgezeichnet. Der Preis wurde vom Deutschen Hochschulverband (DHV) im Rahmen des DHV-HRK-Fundraising-Symposiums in Berlin vergeben.

Zur Pressemitteilung

 

QS Subject Rankings 2016: Abteilung VWL der Universität Mannheim zählt zu den 50 besten weltweit

In dem am 22. März veröffentlichten Fächerranking „QS World University Ranking by Subject“ konnte die Abteilung Volkswirtschaftslehre im Bundesvergleich den ersten Platz erzielen – weltweit rangiert sie unter den besten 50.

Zur Pressemitteilung

 

Buchveröffentlichung: Wirtschaftsethik und Menschenrechte

Das neue Buch des Mannheimer Wirtschaftsethik-Experten Prof. Dr. Bernward Gesang „Wirtschaftsethik und Menschenrechte – Ein Kompass zur Orientierung im ökonomischen Denken und im unternehmerischen Handeln“ ist im März erschienen. Darin beleuchtet der Autor nicht nur ökonomische Handlungsmöglichkeiten aus Kant’scher oder utilitaristischer Perspektive zu beleuchten, sondern entwickelt Ansatz-übergreifende Ideen, die auch Praktikern Orientierung für das ökonomische Handeln geben.

Zur Pressemitteilung

 

Änderung des Studierendenwerksbeitrags zum Herbstsemester 2016

Das Studierendenwerk Mannheim erhöht den Beitrag für die Studierenden der Universität. Hierzu wurden in den letzten Wochen die Bescheide und Informations-Schreiben an alle Studierenden bereits  versendet. Bei der kommenden Rückmeldung ins HWS 2016/17 (01.05.-15.06.2016) ist der neue Beitrag erstmals zu bezahlen. Für noch offene Fragen dazu können sich Studierende an die Gebührenstelle im Dezernat II der Universitätsverwaltung wenden.

 

Brigitte-Schlieben-Lange-Programm und Margarete von Wrangell-Programm

Ziel des Brigitte-Schlieben-Lange-Programms ist es, die beruflichen Perspektiven für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind zu stärken und sie bei der Qualifizierung für eine Professur zu unterstützen. Gefördert werden können Wissenschaftlerinnen mit Kind im Rahmen eines universitären Beschäftigungsverhältnisses in der Postdoc-Phase. Bewerbungsfrist ist der 1. Juni.

Mit dem Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm fördert das Land Baden-Württemberg Frauen in der Phase der Habilitation. Die Förderung von bis zu fünf Jahren erfolgt über TV-L EG 13-Stellen. Bewerbungsfrist ist der 1. Juni.

Weitere Informationen zum Brigitte-Schlieben-Lange-Programm

Weitere Informationen zum Margarete von Wrangell-Programm

 

Trauer um ehemaligen Universitätsrektor Prof. Dr. Hans Martin Pawlowski

Die Universität Mannheim und die Abteilung Rechtswissenschaft trauern um Prof. Dr. Hans Martin Pawlowski, der am 14. März 2016 im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Der Rechtswissenschaftler war in den Jahren 1969-1970 Rektor der Universität Mannheim; er wirkte zudem in den Jahren 1973 bis 1990 als Mitglied des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Universität Mannheim und von 1987 bis 1994 im Vorstand der Forschungsstelle für gesellschaftliche Entwicklung (FGE) der Universität Mannheim.

Zur Pressemitteilung

 

Mannheim Knights trainieren für "Uni-Bowl"

Die Begriffe „American Football“  und „deutsche Universitäten“ wären noch vor einigen Jahren nicht in einem Satz erwähnt worden. Mittlerweile hat das Football-Fieber aber auch deutsche Studierende erreicht. An der Uni Mannheim bereiten sich die Mannheim Knights auf die diesjährige Hochschulmeisterschaft, den „Uni-Bowl“ vor, den sie im Mai in Mannheim ausrichten. 

Zum Artikel bei FORUMonline

 

Neuer BWL-Master mit Forschungsbezug: Mannheim Master in Business Research

Der Mannheim Master in Business Research (MMBR) richtet sich an Studierende mit besonderem Interesse an einer Promotion nach Studienabschluss. Quantitative Ausrichtung und starker Forschungsbezug zeichnen den neuen Studiengang aus. Zudem ermöglicht der MMBR eine verkürzte Promotionsphase.

Zur Pressemitteilung

 

Studie zu psychischem Wohlbefinden im Alter

Für eine Studie zur Untersuchung des Einflusses von zunehmendem Alter auf die Emotionsverarbeitung werden gesunde Probanden über 60 Jahre gesucht, die kein Hörgerät brauchen. Ein größeres Verständnis der Verarbeitung von Gefühlen bei älteren Personen  könnte Aufschluss darüber geben, warum Senioren weniger häufig an psychischen Erkrankungen leiden als junge Menschen und helfen, psychisches Wohlbefinden in allen Altersbereichen zu verbessern.

Zur Pressemitteilung

 

Summer School der Philosophischen Fakultät

Vom 09.-30. Juli 2016 findet die vierte Summer School der Philosophischen Fakultät zum Thema "Language & Identity: Interdisciplinary Perspectives" statt. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, an einem attraktiven akademischen Programm teilzunehmen, in den Semesterferien ECTS-Punkte zu erwerben und andere Studierende aus aller Welt kennenzulernen. Dabei können bis zu drei aus insgesamt fünf verschiedenen Kursen belegt werden, die alle in englischer Sprache von renommierten internationalen Gastprofessorinnen und -professoren unterrichtet werden.

Weitere Informationen

 

Online-Befragung zu Berufsalltag und Freizeit

Für viele Menschen wird der Berufsalltag immer hektischer und die Anforderungen steigen ständig. Wie kann man dazu einen guten Ausgleich schaffen? Um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist es wichtig, sich in der Freizeit gut zu erholen. Das Team um die Mannheimer Psychologin Prof. Dr. Sabine Sonnentag untersucht seit vielen Jahren, was eine gute Erholung ausmacht: Regelmäßige körperliche Aktivität, aber auch gedanklich von der Arbeit abzuschalten und zu entspannen sind wichtig. Für eine anonyme Online-Befragung, bei der untersucht wird, ob auch das betriebliche Umfeld eine Rolle für die Erholung spielt, werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.

Zur Pressemitteilung

 

Sperrung des Durchgangs Ehrenhof-Mensawiese

Aufgrund der Baustelle der Mannheim Business School im Bereich des alten Kohlenkellers beim Schlossflügel Ehrenhof West wird ab Montag, 16. November 2015, der Durchgang vom Ehrenhof zur Mensawiese gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Spätsommer 2016. Die Alternativroute führt vom Ehrenhof über den Gehweg an der Bismarckstraße durch den Durchgang im Westflügel.

Informationen zum Bau der Mannheim Business School (Pressemitteilung vom Mai 2015)

 

Ausstellung QUADRArT im Rektoratsflur

Ursprünglich gelernter Statiker, beschäftigt sich Jochen Dauster seit nunmehr 20 Jahren intensiv mit der Malerei. Die Wurzeln im Bauingenieurwesen sind in den Bildern des Künstlers erkennbar: Durch das Spiel mit Formen, Strukturen und Farben und deren Veränderung entsteht eine ganz besondere Dynamik. Auch der Einfluss seines Lehrers, Joe Allen, der dafür bekannt ist, sich in seiner Kunst an der Grenze zwischen gegenständlicher und gegenstandsloser Malerei zu bewegen, ist sichtbar. Dausters Bilder, die oftmals aktuelle Themen zum Gegenstand haben, zeigen gegenständliche Kunst in abstrahierter Art und Weise. Daraus entstehen viele expressive Bilder, aber auch gänzlich abstrakte Motive sind unter seinen Werken zu finden. Die Ausstellung ist im Rektoratsflur (Ostflügel) zu sehen.

Informationen zu dieser und den anderen Ausstellungen an der Universität

 

Studierendenparlament und AStA der Universität rufen Studierende zur Solidarität mit Geflüchteten auf

„Die Mitglieder des Studierendenparlaments der Universität Mannheim, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Listen Juso-Hochschulgruppe, grün alternative Hochschulgruppe, die Liste DIE LISTE, Ring Christlich-Demokratischer Studenten, Liberale Hochschulgruppe sowie der Sozialen Liste und der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Mannheim, rufen zur Solidarität mit Geflüchteten in Deutschland und in der Rhein-Neckar-Region auf! (...)"

Zur Pressemitteilung

 

Informationen für Geflüchtete

Unter Leitung der Prorektorin für Forschung, Chancengleichheit und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. Rosemarie Tracy hat die Universität eine Arbeitsgruppe aus Beschäftigten und Studierendenvertretern gebildet, um die verschiedenen bestehenden Initiativen und Projekte im Bereich Flüchtlingshilfe zu koordinieren und neue Hilfsangebote zu entwickeln. Alle Informationen sind auf einer Website zusammengefasst, die erreichbar ist unter: www.uni-mannheim.de/fluechtlingshilfe. Die englische Seite finden Sie hier.

 

Fußball mit Geflüchteten

Internationalität ist an der Universität Mannheim Normalität. Insbesondere beim Sport lernen sich internationale und deutsche Studierende ohne Sprachbarrieren kennen. Seine interkulturelle Kompetenz nutzt das Institut für Sport nun, um Geflüchtete und Studierende in Mannheim einander näher zu bringen. Dies erfolgt zum einen durch ein Fußball-Kindertraining, das das Institut anbietet, zum anderen durch die Organisation von Freundschaftsspielen mit Flüchtlingsmannschaften. Weiteres Engagement ist bei beiden Angeboten herzlich willkommen.

Pressemitteilung

Anmeldung für Freundschaftsspiele

Fotogalerie von Spielen, die bereits stattgefunden haben, bei Facebook

 

Gründungsberatung für Studentinnen

Gig7- das Gründerinnenzentrum in G7 bietet einmal im Monat bei der Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt eine Erstberatung über 45 Minuten für gründungsinteressierte Studentinnen an. Dieses Beratungsangebot wird jeden vierten Montag im Monat um 14:00 Uhr stattfinden. Gründungsinteressierte erhalten wichtige Informationen über die vielfältigen Beratungsmöglichkeiten in der Vorgründungsphase. Es wird die Gründungsidee besprochen und der Beratungsbedarf, sowie der Beratungsablauf geklärt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte schreiben bitte eine E-Mail an: kristina.scheuermann@uni-mannheim.de

 

Horst Hamann-Ausstellung

Der Mannheimer Fotograf Horst Hamann, bekannt durch seine "New York Verticals", zeigt an 5 Stationen im Schloss rund 70 seiner Werke. Der internationale Durchbruch gelang Horst Hamann in New York mit „New York Vertical“: er fing die Metropole aus einer völlig neuen Perspektive ein. Das Panoramaformat - ob senkrecht oder horizontal - spielt eine ebenso wichtige Rolle in seinem Schaffen wie seine zweite Heimat USA. Die Ausstellung „5 Stationen“ an der Universität Mannheim zeigt einige seiner wichtigsten Panoramawerke. Sie geht zugleich zurück zu seinen Anfängen und zeigt auch Mannheim im extremen Bildformat. Die Ausstellung erstreckt sich über fünf Stationen im Schloss: im Ostflügel, im Mittelbau und in der Hasso-Plattner-Bibliothek. 

Flyer zur Ausstellung (PDF mit Lageplan)

Kunst an der Universität Mannheim

 

Unterwegs immer informiert

Die Universität Mannheim hat in Zusammenarbeit mit dem Start-Up Unternehmen KLM Mobile Solutions der BWL-Studenten Felix Lander und Sebastian Klein eine App für die Universität entwickelt. Die sogenannte UMApp informiert Studierende, Beschäftigte und Gäste künftig über alles Wissenswerte rund um die Universität. Jeder, der ein Smartphone mit dem Betriebssystem iOS oder Android besitzt, kann die App kostenlos herunterladen.

App herunterladen

 

Ihre Termine einstellen

Die Universität Mannheim bietet für Einrichtungen der Universität zahlreiche Ankündigungsmöglichkeiten für Ihre Veranstaltungen. Über die Abteilung Kommunikation & Fundraising können Sie diese gerne nutzen. Ihre Kontaktadresse ist: Presseteam@verwaltung.uni-mannheim.de. Schreiben Sie uns einfach, welche Werbemöglichkeiten (nur im Intranet der Universität abrufbar) Sie nutzen wollen, und senden Sie uns die benötigten Informationen zu. 

Für externe Einrichtungen, wie Unternehmen oder andere Bildungsanbieter, stehen zahlreiche Werbemöglichkeiten offen, die von der universitätseigenen Service und Marketing GmbH angeboten werden.