Universität Mannheim / Homepage / Pressemitteilungen / 2017 / März / Deutsch-italienisches Wörterbuch für die Tourismusfachbranche

Deutsch-italienisches Wörterbuch für Tourismusfachleute

Dr. Carolina Flinz ist seit Februar zu Gast am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik bei Prof. Dr. Angelika Storrer. Im Rahmen eines Forschungsstipendiums für erfahrene Wissenschaftler der Alexander von Humboldt-Stiftung widmet sich die Gastwissenschaftlerin der Erarbeitung eines zweisprachigen (deutsch-italienischen) Online-Wörterbuchs der Tourismusfachsprache.

Pressemitteilung vom 16. März 2017
Druckversion (PDF)

Urlauber aus Deutschland sind eine wichtige Zielgruppe für den italienischen Tourismus. Die Zahl der deutschen Gäste, die in Italien ihren Haupturlaub machen, wächst jedes Jahr – zuletzt auf 3,13 Millionen (Quelle: Statista). Professionalität und fachliche Kompetenz der Tourismusfachkräfte bekommen damit immer mehr Gewicht – allen voran fachbezogene Fremdsprachenkenntnisse, um etwa eine reibungslose Korrespondenz mit den Gästen zu führen oder rechtliche Fragen zu klären.

Ein neues deutsch-italienisches Online-Wörterbuch speziell für die Tourismusfachsprache soll dabei Abhilfe schaffen. „Tourlex, so heißt das Wörterbuch, wird eine frei zu Verfügung stehende Ressource sein, geeignet sowohl für Experten als auch für Laien und Studenten“, sagt die Autorin. Noch befindet sich das Projekt in der Anfangsphase, aber eine erste Online-Freigabe mit einer Auswahl an Stichwörtern ist Ende des Jahres geplant. Tourlex bietet mehr als eine reine Übersetzung: In jedem Eintrag werden auch Informationen zur Aussprache und Silbentrennung angegeben, die Wortklasse, Grammatik, Äquivalente in der italienischen Sprache, Kollokationen und Verwendungsbeispiele – übersichtlich und klar gegliedert. „Man soll sich nicht in einem Wörterbuch verlieren“, sagt die Linguistin.

Dass ein großer Bedarf an einer solchen Ressource besteht, hat Carolina Flinz in einer Benutzerstudie festgestellt. Ihre Umfrage unter 150 italienischen Tourismus-Studenten ergab, dass vor allem ein modernes, digitales Wörterbuch mit guten Beispielen gewünscht wird.

In Mannheim arbeitet sie an der ersten Sektion des Wörterbuchs, die sich auf Reiseveranstalter und ihre Reisekataloge konzentriert. „Mannheim ist für mich sehr wichtig, weil hier renommierte Experten für Korpuslinguistik forschen und die neusten korpuslinguistischen Analyse-Tools verfügbar sind“, sagt die Sprachwissenschaftlerin.

Carolina Flinz promovierte an der Universität Pisa mit einem Projekt im Bereich der deutsch-italienischen Lexikographie. Seit 2008 arbeitet sie am Department für Tourismuswissenschaft und seit 2010 am Department für Wirtschaft und Management der Universität Pisa als Lehrbeauftragte. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich Lexikographie, Deutsch als Fremdsprache, Kontrastive Linguistik und Fachsprachen.

Kontakt:
Dr. Carolina Flinz
Alexander von Humboldt Stipendiatin
Seminar für deutsche Philologie
Universität Mannheim
Tel. 0621/181-2330
E-Mail: c.flinz@ec.unipi.it

Yvonne Kaul
Internationale Forschungskommunikation
Universität Mannheim
Tel. 0621/181-1266
E-Mail: kaul@uni-mannheim.de

Katja Bär
Universität Mannheim
Leitung Kommunikation und Fundraising
Pressesprecherin
Tel.: 0621/181-1013
E-Mail: baer@uni-mannheim.de