Die Gewinner

Im Frühjahr 2012 hat die Universität Mannheim Studierende zu einem Videowettbewerb aufgerufen. Die Ideenvielfalt der eingereichten Videos hat die Jury  überrascht. Nicht nur die hohe Qualität begeistert, sondern vor allem auch die originären Ideen der Studierenden. Keine Idee gleicht der anderen. Die Unterschiedlichkeit der Videos hat es der Jury allerdings nicht leicht gemacht, einen Gewinner auszuwählen und so liegen die ersten drei Videos auch sehr nah zusammen. Zwei Videos teilen sich den zweiten Platz.

Platz 1: Lars Kehrel mit „i like - Uni Mannheim"




Das sagt die Jury: Lars Kehrel überzeugt mit einem professionellen Image Film. Er stellt die Universität Mannheim mit Bildern, Filmsequenzen und Texten  vor. Der Film ist technisch sehr gut umgesetzt. Sowohl die Fotografien als auch die unterschiedlichen Animations- und Filmtechniken zeugen von handwerklichem Können. Die Informationen sind durchdacht und gut ausgewählt. Insgesamt ist das Video sehr ästhetisch, ansprechend und informativ.


Platz 2: Yejie Lim mit „I lieb da Uni MA"




Das sagt die Jury: Die Jury war von der Kreativität und dem geschickten Einsatz von Ironie beeindruckt. Das gewollt trashige Video macht Spaß und hat dadurch eine enorme Viralität. Die Darsteller bringen ihre Rollen authentisch rüber.  Auch wenn Eltern ihre Töchter nicht an diese Uni schicken wollen (zumindest nicht in die Bibliothek), so erhofft die Universität sich mit der Ausstrahlung dieses  Videos  die Eroberung des asiatischen Studierendenmarktes.

Das zugrundeliegende Lied "I bin da Ösi Bua" stammt von Ösi Bua, produziert von Warner Music.


Platz 2: Sebastian Czub mit „One Day"




Das sagt die Jury: Technisch sehr schön umgesetztes Video, das einen netten Eindruck von der Universität vermittelt. Sehr dynamisch und abwechslungsreich gestaltet. „One Day"  bietet Studieninteressierten somit einen virtuellen Tag der Offenen Tür - mit entspannender  Musik im Ohrstöpsel.


Platz 4: Mehmet Cabadak mit den Mannheim Knights

Das sagt die Jury: Die Universität Mannheim wird an verschiedenen Orten auf dem Campus vorgestellt. Der  Running-Gag mit den Knights lockert die trockenen Facts über die Uni auf originelle Weise auf. Möchten wir nicht alle den Hauptdarsteller einmal umtackeln?  Am Ende bietet der Clip eine schöne Überraschung, die mit den Wahrnehmungskonventionen des Publikums spielt.


Platz 5: Zozan Dikkat mit dem barocken Partyschloss




Das sagt die Jury: Technisch gut umgesetzt und gut gemachte Effekte. Nach dem barocken Intro erwartet man eigentlich einen Thriller - es folgt jedoch eine freundliche, moderne Universität, die es versteht Partys zu feiern. Damit können wir uns identifizieren.


Weitere Einsendungen


Meric Kükürt
mit "Just Smile"




 

Christian Wagner
mit "We like"




 

Katrin Büttner
mit einer gezeichneten
Liebeserklärung




     

Miriam Seyd
mit "Mehr als nur eine Uni"




 

Jingyi Wang
mit "I like Uni Mannheim"




  

Das war die Jury