Hochleistungsrechner und Projekte

Etliche Forschungsprojekte wie z.B. große Modellrechnungen lassen sich in akzeptabler Zeit nur unter Einsatz von Hochleistungsrechnern durchführen. Im Rahmen von Landesprojekten im Bereich High-Performance Computing (HPC) betreibt das RUM HPC-Ressourcen und ermöglicht den Zugang zu HPC-Ressourcen in Baden-Württemberg.

Landesprojekte

  • bwHPC
    Durch das "Umsetzungkonzept der Universitäten des Landes Baden-Württemberg für das Hochleistungsrechnen" (bwHPC) wurde die Bereitstellung von Rechenkapazitäten für das High-Performance-Computing in Baden-Württemberg neu strukturiert .  Demnach werden die bwGRiD-Cluster durch das Grundversorgungssystem bwUniCluster und durch vier auf bestimmte Forschungsbereiche ausgerichtete bwForCluster ersetzt.
  • bwGRiD
    Das HLRS Stuttgart hat für die staatlichen Universitäten in Baden-Württemberg eine Grid Cluster Ausstattung beim BMBF beantragt und bewilligt bekommen. In Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart, Tübingen und Ulm wurden im Rahmen dieser Initiative Cluster aufgestellt. Diese Cluster stehen auch universitären Nutzern aus Mannheim offen.

Ressourcen

  • bwUniCluster
    Der bwUniCluster wird als Einstiegs- und Grundversorgungssystem für Forschung und Lehre am Steinbuch Centre for Computing (SCC) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betrieben. Der bwUniCluster steht den beteiligten Einrichtungen u.a. auch der Universität Mannheim entsprechend den Finanzierungsanteilen zur Verfügung.
  • bwGRiD Cluster Mannheim/Heidelberg
    Mit dem Universitätsrechenzentrum Heidelberg gibt es eine besonders enge Zusammenarbeit. Die bwGRiD Cluster in Mannheim und Heidelberg werden von einem gemeinsamen Team betreut. Seit Juli 2009 werden die beiden Cluster sogar als ein einziges gekoppeltes System betrieben.
  • bwFileStorage

    Der Landesdienst bwFileStorage bietet HPC-Nutzern der Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg Zugriff auf den zentralen Datenspeicher der Large Scale Data Facility (LSDF) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Die Berechtigung zur Registrierung für bwFileStorage erhalten Sie zusammen mit der Berechtigung für den bwUniCluster oder nach der Registrierung und Freigabe für den bwGRiD Cluster Mannheim/Heidelberg.

  • HELICS- HEidelberg LInux Cluster System
    Der Heidelberger Linux Cluster HELICS I mit 512 CPUs und Myrinet Netzwerk wurde in Kooperation mit dem RUM beschafft und steht bevorzugt Wissenschaftlern der beiden Universitäten zur Verfügung. Seit 2007 gibt es den Nachfolger HELICS II. Ende 2009 wurde HELICS I ganz außer Betrieb genommen.

Historie der HPC Rechner am RUM

Links und Dokumentationen zum Hochleistungsrechnen