Universität Mannheim / Studieninteressierte / Studentenleben in Mannheim

Studentenleben in Mannheim

Wohlfühlfaktor 

„In Mannheim weint man zweimal, einmal wenn man kommt und einmal wenn man geht“-diesen Satz, der aus einem Songtext von Chris Cosmo stammt, hat vermutlich jeder Neuzugezogene schon einmal gehört. Optisch mag die Stadt auf den ersten Blick womöglich nicht herausragen, aber dafür ist Mannheim eine interessante, vielfältige und außerdem eine enorm praktische Stadt. Vermutlich wurde sie deshalb von der britischen Zeitschrift „The New Economy“ zur „Smart City“ gewählt.

Besonders an Mannheim als Stadt sind vor allem die Aufteilung der Innenstadt in Quadrate und die kulturelle Vielfalt: Zugezogene aus 160 Nationen sind in Mannheim vertreten; rund ein Drittel der Menschen, die hier leben, haben einen Migrationshintergrund. Auch die Universität ist international geprägt: Sie pflegt rund 650 Austauschprogramme und Kooperationen mit knapp 450 Partneruniversitäten weltweit und ist somit deutschlandweit unter den Top Ten der international aktivsten Hochschulen.

Mannheim ist keine traditionelle Studentenstadt, wie beispielsweise das benachbarte Heidelberg. Trotzdem studieren hier insgesamt gut 20.000 Studentinnen und Studenten, allein 12.000 an der Universität. Darüber hinaus gibt es unter anderem die Popakademie, die Hochschule Mannheim, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, die Dualen Hochschule Baden-Württemberg und die Fachhochschulen der Bundeswehr und der Arbeitsagentur. Da die Stadt ursprünglich eine Arbeiterstadt war, sind die Mieten sind, verglichen mit anderen deutschen Groß- oder Universitätsstädten, durchaus erschwinglich. Das kulturelle Angebot sowie das Angebot an Ausgehmöglichkeiten sind sehr abwechslungsreich.

Kultur

Das Kulturangebot in Mannheim ist sehr vielfältig. Studierende zahlen im Mannheimer Nationaltheater nur die Hälfte oder können oftmals sogar kostenlos einige der Proben besuchen. Daneben gibt es zahlreiche weitere Bühnenangebote (Kabarett, Kleinkunst, kleinere Theater, etc.) bei denen man teilweise Rabatt erhält. Besonders nennenswert ist in dieser Kategorie vermutlich das Capitol. Es gibt auch einige Kinos, die Filme abseits des Mainstreams zeigen. Darüber hinaus finden in der SAP-Arena, die gleichzeitig Heimat des Eishockeyclubs Adler Mannheim sind, und im Kongresszentrum Rosengarten regelmäßig größere Veranstaltungen und Konzerte statt.

Gute Livemusik findet man jedoch auch abseits der großen Bühnen. Mannheim gilt insgesamt als Künstlerschmiede, wohl auch weil hier u.a. mit der Popakademie Baden-Württemberg und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst entsprechende Ausbildungsstätten vertreten sind. In der Alten Feuerwache finden regelmäßig Konzerte und andere Kulturveranstaltungen wie beispielsweise Poetry Slams statt. Das „Maifeld Derby“  und die Time Warp sind vielen Musikfreunden auch außerhalb der Region ein Begriff. Zudem gibt es ein großes Angebot an Museen (Kunsthalle Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, das Planetarium und das Technoseum). Häufig gibt es für Studenten Rabatt auf den Eintrittspreis.

Mehr über das kulturelle Stadtleben gibt es auf den Seiten der Stadt oder in den Blogs mawayoflife und mannheim.at. Der Kalender von meier online informiert über anstehende Veranstaltungen in Mannheim und der Region.

Gärten, Parks und Grünanlagen 

Mannheim hat zahlreiche nette Parks und Grünanlagen. An erster Stelle kommt den meisten Mannheimern vermutlich der Luisenpark in den Sinn. In der schönen Parkanlage gibt es nicht nur Pflanzen und Tiere zu bestaunen, sondern es gibt auch ein recht umfangreiches Veranstaltungs- und Freizeitangebot – selbst im Winter. Daneben gibt es einen weiteren Stadtpark, den Herzogenriedpark. Bei allen Mannheimern sehr beliebt ist die Gegend um den Wasserturm, eine Jugendstilanlage, wo man nicht nur nach einem langen Einkaufsbummel entspannen kann. Ebenso beliebt, insbesondere bei Studenten, sind im Sommer der Badesee Stollenwörthweiher sowie die Ufergebiete an Rhein und Neckar. Am Rheinufer lässt sich ideal joggen und spazieren und am Neckarstrand gibt es Grillplätze und Strandcafes, an denen man laue Sommerabende ausklingen lassen kann.

Durch Pfälzerwald und Odenwald geschützt (wohin sich übrigens auch herrliche Ausflüge zum Wandern und Wein trinken machen lassen), herrscht in Mannheim ein sehr mildes Klima mit wenig Niederschlag, sodass das Wetter in Mannheim meist ein wenig besser ist als im Rest von Deutschland.

Einkaufen & Ausgehen

Einkaufen und flanieren kann man in Mannheim sehr gut: Die Stadt gehört zu den beliebtesten Einkaufsstädten in der Region.

Das Nachtleben in Mannheim ist vielseitig und, verglichen mit anderen Städten, auch relativ erschwinglich. Preiswerte, studentisch geprägte Bars und Restaurants gibt es viele, sowohl in Universitätsnähe, in der Innenstadt, als auch in einigen Stadtteilen wie zum Beispiel in der Schwetzingerstadt und im Jungbusch. Gerade der Jungbusch ist bei Studenten beliebt - und das, obwohl der Stadtteil lange Zeit den Ruf als Arbeiterstadtteil und Problemviertel innehatte. In den letzten Jahren hat er jedoch eine erhebliche Aufwertung erfahren und bietet nun sowohl vielen Studenten als auch einigen Kunstschaffenden eine Heimat. Zahlreiche, teils ein wenig schräge und alternative Kneipen und Clubs haben sich hier angesiedelt. Einmal im Jahr zeigt sich der Stadtteil beim Nachtwandel von seiner kreativen Seite.

Bei allen Mannheimer Studenten beliebt sind die wöchentlichen Schneckenhof-Partys an der Universität. Diese werden im Wechsel von verschiedenen Fachschaften und sonstigen Studenten-Organisationen organisiert und finden meist donnerstags oder vor Feiertagen auf dem Universitätsgelände statt. Danach erhält man in vielen Clubs der Stadt vergünstigten oder freien Eintritt.

Mehr zum Nachtleben gibt es unter: http://www.schneckenhof.de/
Die Studenteninitiative VISUM hat außerdem ein „Welcome Guide-PDF“ mit Happy Hour Guide veröffentlicht.

Mobilität

Das öffentliche Nahverkehrssystem ist sehr gut ausgebaut, das Angebot an Parkplätzen im Innenstadtbereich ist dafür begrenzt. Die umliegenden Stadtteile und selbst einige Nachbarstädte sind mit der Stadtbahn problemlos in wenigen Minuten zu erreichen. Die Stadtbahnen fahren tagsüber meist alle 10 Minuten und verkehren auch nachts und am Wochenende regelmäßig. Auch sonst ist die Stadt verkehrsgünstig gelegen: Vom Hauptbahnhof gelangt man nicht nur schnell in umliegende und innerdeutsche Städte, sondern sogar in drei Stunden bis nach Paris. Der Frankfurter Flughafen ist ebenfalls nicht weit entfernt.

Wirtschaftsfaktor

Als Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar ist Mannheim auch Mittelpunkt eines der größten Wirtschaftsräume Deutschlands. Zahlreiche Unternehmen, darunter Weltmarktführer wie SAP, BASF oder Heidelberger Druckmaschinen, bieten exzellente Möglichkeiten, wirtschaftliche Praxis schon während des Studiums zu erwerben und bieten berufliche Perspektiven. Auch bei jungen Unternehmensgründern sind Stadt und Region sehr beliebt.

www.mannheim.de

Stadtplan von Mannheim

Quicklinks

www.mannheim.deLebenshaltungskosten
Rechner auf unicum.de