Queneau Cent Mille Milliards de Poèmes



Queneau, Raymond.
Cent Mille Milliards de Poèmes. Paris: Gallimard 1961.

Das Buch enthält zehn Sonette, deren Zeilen jeweils durch einen Schnitt voneinander getrennt wurden. Der entstandene 'Buch-Kamm' läßt das individuelle Lesen jeder Zeile zu, so daß es zu 10hoch14 verschiedenen Sonetten kommt. Grammatische Strukturen, Rhythmen und Reime bleiben unangetastet. Das Lesen aller Sonette ginge, wie Queneau im Vorwort bemerkt, über die Zeit eines Menschenlebens hinaus.


UB Mannheim