Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Stiftung Kommunikations- und Medien­wissenschaften

Dr. Hans-Joachim Treutler ist der Gründer des Mannheimer Unternehmens Promarketing GmbH. Der Unternehmer engagiert sich seit mehr als zwanzig Jahren für die Universität Mannheim. Bereits 1985 hat er die Stiftung Marketing gegründet, die sich der Förderung von Forschung und Lehre in der Betriebs­wirtschafts­lehre, insbesondere im Bereich Marketing, widmet. In den 90er Jahren hat er die Stiftung Kommunikations- und Medien­wissenschaften ins Leben gerufen. Sie unterstützt AbsolventInnen und junge Wissenschaft­lerInnen, die ausgezeichnete Abschlussarbeiten in diesem Bereich verfasst haben. Dr. Hajo Treutler ist darüber hinaus persönliches Mitglied des Förderkreises Wissenschaft und Praxis am Zentrum für Europäische Wirtschafts­förderung sowie der Freunde der Universität Mannheim. Für seine Verdienste verlieh ihm die Universität Mannheim die Universitäts­medaille. Mit kleineren Beträgen beteiligen sich auch immer wieder auswärtige und universitäts­interne Förderer an der Finanzierung der Preise.

Stiftungs­rat:
Prof. Dr. Thomas Puhl (Rektor der Universität)
Prof. Dr. Florian Kraus
Prof. Dr. Angelika Storrer (Prorektorin der Universität)
Prof. Dr. Claudia Gronemann (Stiftungs­beauftragte)
Prof. Dr. Angela Keppler
Prof. Dr. Justus Fetscher

Zweck der Stiftung

Die Stiftung wurde von dem Mannheimer Unternehmer Dr. Hans-Joachim Treutler ins Leben gerufen. Klicken Sie hier um die Satzung zu sehen.

Sie widmet sich der Förderung von herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Kommunikations- und Medienforschung. Ausgezeichnet werden fach­lich über­durchschnittliche Abschlussarbeiten von AbsolventInnen und Promotions­leistungen junger Wissenschaft­lerInnen aus diesem Bereich.

Der Preis honoriert dabei wissenschaft­liche Arbeiten aus dem Bereich der klassischen Medien- und Kommunikations­wissenschaften, aber auch Studien mit einem dezidiert medialen und kommunikations­bezogenen Zugang aus den Geistes- und Sozial­wissenschaften, aus der Informatik und BWL. Diese fach­liche Öffnung ist Programm, denn wir möchten nicht nur hochwertige Arbeiten fördern, sondern auch die Wahl unkonventioneller Ansätze und innovativer Forschungs­gegenstände.

Antrags­verfahren:
Vorschlagsberechtigt im Rahmen der jährlichen Auslobung des Preises sind BetreuerInnen von Abschlussarbeiten und Promotionen der Universität Mannheim.

Den Anträgen sollen beigegeben werden:

  • eine befürwortende Stellungnahme der/des Dozentin/en
  • eine elektronische Fassung der Arbeit und ggf. die bibliographische Angabe zum Buch
  • ein Gutachten bei Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten und zwei Gutachten bei einer Dissertation
  • ein CV (Kurzfassung) der/des jeweiligen Verfasserin/Verfassers der Arbeit mit aktueller Adresse
  • das unterzeichnete Datenschutz­formular

Bitte beachten Sie, dass Kandidaten und Kandidatinnen, die den Preis der KMW-Stiftung bereits einmal erhalten haben, nicht erneut berücksichtigt werden können. Dies gilt auch, wenn die vorgeschlagene Arbeit bereits einen anderen Preis der Universität Mannheim erhält. Bitte schlagen Sie jeweils nur eine Arbeit pro Kategorie (BA, MA, Dissertation) pro Jahr vor und geben Sie laufende Nominierungen oder erfolgte Preisvergaben durch andere Stiftungen an.

    Preise und Projekte

  • 2019

  • 2018

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Dissertation

    Dr. Michael Ungeheuer
    „Essays on Investor Behavior and Financial Markets”

    Philospophische Fakultät

    Bachelor-Arbeit

    Stefanie Zapp Hernández
    „Kampf der Geschlechter. Grotesk überzeichnete Umkehrung stereotyper Geschlechterrollen in Las brujas de Zugarramundi“

    Master-Arbeit

    Lara Vogel
    „Der Autor im Literatur- und Medienbetrieb. Die postures Christine Angots und Michel Houelle“

    Svenja Pittroff
    „Argumentations­strategien in der B2B-Kommunikation am Beispiel von Werbeanzeigen in französischen Fach­zeitschriften für den Lebensmitteleinzelhandel und die Konsumgüterindustrie“

  • 2017

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Master-Arbeit

    Madeline Barth
    „Emontional Contagion in a Company's Facebook Apology: An Online Experiment and an Eye Tracking Study“

    Philosophische Fakultät

    Bachelor-Arbeit

    Darja Homm
    „Wer traut schon der „Lügenpresse“? Eine Analyse des Vertrauens in Journalismus am Beispiel der Flüchtlingsberichterstattung“

    Desiree Vetter
    „„Kleines Life-Update“ Eine konversations­analytische Untersuchung der Kommunikation junger Erwachsener und ihrer Peergroup über die mobile Instant-Messaging-Anwendung ‚WhatsApp’“

    Master-Arbeit

    Sarah Pister
    „Zum Quellenwert von Fremdenlisten Aufbereitung und Auswertung der in Mannheim ankommenden und durchreisenden Fremden anhand des Mannheimer Intelligenzblattes”

    Dissertation

    Ines Bugert
    „Qu’est-ce qu’un auteur maghrébin? Globale Autorschaft bei Kebir Ammi, Yasmina Khadra und Assia Djebar“

  • 2016

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Master-Arbeit

    Carina Leonhardt
    „How Does the Media Report on Macroeconomic Annnouncements? An Empirical Analysis“

    Philosophische Fakultät

    Bachelor-Arbeit

    Tamara Milutinovic
    „#Me #Girl #Selfie: Eine qualitative Studie zur Selbstdarstellung junger Frauen auf der Photo-Sharing-Plattform Instagram“

    Carlotta Nardi
    „Inzivilität in Online Leserkommentaren: Eine quantitative Analyse am Beispiel der Flüchtlingsdebatte“

    Lisa Pfeil
    „Intermediale Metareferenz. Metafiktion in Frédéric Beigbeder 99 francs (2000) und in der filmischen Adaption von Jan Kounen (2007)“

    Master-Arbeit

    Juliane Roos
    „Faire l'amour au même moment, mais pas ensemble. Mediale Nähe und Distanz in Jean-Philippe Toussaints „cycle de Marie“"

    Fakultät für Sozial­wissenschaften

    Dissertation

    Anita Gohdes
    „Repression in the Digital Age: Communication Technology and the Politics of State Violence“

    Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik

    Master-Arbeit

    Lukas Stehr
    „Real-Time Extraction of Customer Numbers From Loyalty. Cards on Mobile Devices“

  • 2015

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Master-Arbeit

    Christian Aanstad
    „Attracting Investor Attention around Insider Sales through Advertising“

    Philosophische Fakultät

    Wissenschaft­liche Arbeit

    Tanja Eberhahn
    „Zwischen enracinement und déracinement. Raum, Identität und Rückkehr im frankomaghrebinischen Film“

    Bachelor-Arbeiten

    Sarah Encarnacao
    „„Na - wo seid ihr grad??“. Eine Konversations­analyse von Familienkommunikation über die mobile Instant Messaging-Anwendung ‚WhatsApp‘"

    Julia Winkler
    „Against All Odds? A SIDE Approach Exploring the Role of Public Self-Awareness and Group Identification in Flame Wars on Facebook“

    Master-Arbeiten

    Silke Mosbach
    „Eine kommunikations­wissenschaft­liche Perspektive auf den Einsatz von Tablet-Computern im Unterricht“

    Daniel Enderlin
    „Anonymous is our culture. Zur Konstitution von Gemeinschaft in einer anonymen Online-Community“

    Dissertationen

    Jan-Noël Thon
    „Transmedial Narratology and Contemporary Media Culture. On Transmedial Strategies of Narrative Representation in Contemporary Films, Comics, and Video Games“

    Kerstin Tränkle-Jung
    „Der Valle de los Caídos in den spanischen Massenmedien (1940-2010): Politischer Wandel von der Diktatur zur Demokratie und Wandel der Berichterstattung“

    Nadja Urbani
    „Medienkonkurrenzen um 2000. Affekte, Finanzkrisen und Geschlechtermythen in Roman, Film und Theater“

  • 2014

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Master-Arbeit

    Kirstin Becker
    „Das öffentliche Umfeld der Normsetzung von Rechnungs­legungs­standards: Media Framing während der Fair-Value-Debatte“

    Philosophische Fakultät

    Bachelor-Arbeit

    Friederike Seybold
    „#Instagood: Eine qualitative Studie zur Nutzung der Foto-Sharing-Applikation Instagram unter Jugendlichen“

    Master-Arbeit

    Radmila Mladenova
    „On Gypsy Representation in Literature and Film“

    Dissertation

    Nils Simon Borchers
    „Werbekommunikation. Entwurf einer kommunikations­wissenschaft­lichen Theorie der Werbung“

  • 2013

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Diplom

    Alexandra Mantau
    „Nima oder Numa? Die Kreation internationaler Markennamen mittels Lautsymbolik – eine experimentelle Studie“

    Philosophische Fakultät

    Bachelor-Arbeiten

    Niklas Johannes
    „Bis das Smartphone glüht. Need to Belong und Kompetenz als Erklärungs­versuch für permanente Vernetztheit“

    Hannah Werner
    „Lüge und Vertrauen im Wahlkampf. Eine Studie zum Einfluss von Fact Checkern auf Lüge und Vertrauen im US-Wahlkampf 2012“

    Master-Arbeiten

    Sevda Arslan
    „Vertrauen in Arzt­bewertungs­portale - Entwurf eines theoretischen Modells und empirische Untersuchung der Gründe für Vertrauen“

    Lea Himmelsbach
    „¿Quieres ser normal, no es cierto? - Filmische Blicke auf sexuelle Normen in Nouri Bouzids Man of Ashes (Tunesien 1986) und Francisco Lombardis No se lo digas a nadie (Peru 1998): ein transkultureller Vergleich“

    Dissertationen

    Dr. Georg Albert
    „Innovative Schriftlichkeit in digitalen Texten. Syntaktische Variation und stilistische Differenzierung in Chat und Forum“

    Dr. Tilman Schröder
    „Marketing­strategien auf Unternehmens­websites im internationalen Vergleich - Eine hypertextlinguistische Analyse kommerzieller Websites aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien und den USA“

  • 2012

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Master-Arbeiten

    Dirk Fischer
    „Der Unternehmens­auftritt auf Facebook. Eine explorative und explikative Untersuchung zur Ermittlung relevanter Gestaltungs­faktoren und deren Wirkung auf Facebook-Nutzer“

    Wiebke Marie Friedewald
    „Electronic Word-of-Mouth Marketing: An Exploratory Study in a B2C Context“

    Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik

    Master-Arbeit

    Stefan Wilk
    „Erzeugung navigierbarer Videos zur Wissensvermittlung“

    Philosophische Fakultät

    Bachelor-Arbeiten

    Theresa Baumgärtner
    „Zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit: die Besonderheit der kulinarischen Sprache in Online-Kommentaren zu französischen Kochrezepten“

    Kim Kannler
    „Erinnerung und Animation. Zur Rekonstruktion eines realen Ereignisses im Film „Waltz with Bashir“ von Ari Folman“

    Sina A. Klein
    „„Das ist doch imba!“ – Der Einfluss der Spiel­schwierigkeit auf Identifikations­prozesse in Computer­spielen“

    Daniela Kopf
    „Eine Schlacht in zwei Medien. La otra mano de Lepanto – Vom Roman zum Film“

    Susanne Anna Martin
    „We is the master race! Die Darstellung der Bedrohung durch den Nationalsozialismus in den komerziellen Propagandakurzfilmen des Walt Disney Studios im Auftrag des CIAA im zweiten Weltkrieg“

  • 2011

    Philosophische Fakultät

    Dissertation

    Anja Peltzer
    „Identität und Spektakel. Zur filmischen Inszenierung im global erfolgreichen Blockbuster-Kino“

    Bachelor-Arbeiten

    David Becker
    „They did it on their own. Die Umgangsweisen mit szeneimmanenten DVDs in der Metalcore-Szene“

    Kristine Hempel
    „Queere Inszenierung in Arturo Ripsteins El lugar sin límites"

    Charlotte Löb / Carina Weinmann
    „15 Minuten Diskurs: Eine Analyse der Fernsehnachrichten zur Bundestagswahl 2009“

    Alena Sander
    „Afrikas Schätze. Zum Afrikabild in einer Dokumentarsendereihe des Zweiten Deutschen Fernsehens“

    Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    Diplom

    Sandra Fischer
    „An empirical investigation into consumer motivation to generate word-of-mouth in cooperation with the Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH“

Kontakt:
Karin Schulz-Kaltenbach
+49 621 181-1062 / 1068
E-Mail: kaltenbach(at)verwaltung.uni-mannheim.de

Prof. Dr. Claudia Gronemann (Beauftragte des Siftungs­rates)
+49 621 181-2376 / 2436
E-Mail: gronemann(at)phil.uni-mannheim.de

Spendenkonto:
Universität Mannheim
BW Bank Mannheim
Kto.Nr.: 7496501051
BLZ 600 501 01
Zweck „Stiftung K + M, BuSt. 1307020311“

Presse:
Presse­erklärung zur Absolventenfeier 2011
KMW-Stiftung prämiert herausragende Arbeiten
(Arbeits­kreis Forschungs­förderung-Forschungs­kommunikation-Gleichstellung der Universität Mannheim (Hg.): Forschung & Chancen. Mannheim. 2012)