Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Mannheimer Forschung zur Corona-Krise

Forschende der Universität Mannheim aus unterschiedlichen Fach­bereichen erzielen neue Er­kenntnisse zu den Auswirkungen der Pandemie auf Gesellschaft und Wirtschaft. Auf dieser Seite finden Sie die neue YouTube-Reihe „Coronavirus Unfolded“ sowie Interviews und Medienberichte über Mannheimer Forschende, die sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie beschäftigen.

Die Seite wird regelmäßig aktualisiert und erweitert.

Foto: Leonie Kopetzki
Experteninterviews

In Interviews erklären Forschende der Universität Mannheim unter anderem, wie man während der Corona-Krise am besten mit „Social Distancing“ umgeht und warum die „Corona-Tracing-App“ sinnvoll ist.

Coronavirus Unfolded

In der YouTube-Reihe „Coronavirus Unfolded“ sprachen Mannheimer Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler über die Auswirkungen des Virus auf Gesellschaft und Wirtschaft.

Corona-Umfrage des German Business Panel

Die Corona-Krise stellt Unternehmen in Deutschland vor beispiellose Herausforderungen. Um die wirtschaft­lichen Konsequenzen abzumildern, werden nie dagewesene staatliche Maßnahmen auf den Weg gebracht. Wie wirken diese Maßnahmen? Mit welchen Erwartungen blicken Unternehmen in die Zukunft? Dazu führt das German Business Panel an der Universität Mannheim derzeit eine Befragung unter mehr als tausend Unternehmen durch. Die Antworten helfen, belastbare empirische Fakten zur Situation der Unternehmen zu schaffen. Weitere Infos unter https://gbpanel.org/.

Mannheimer Corona-Studie (German Internet Panel)

Die Mannheimer Corona-Studie unter Leitung von Prof. Annelies Blom lieferte sechzehn Wochen lang täglich Berichte zum Leben im Ausnahmezustand. In der Datenerhebungs­phase der Mannheimer Corona-Studie wurden vom 20. März bis zum 10. Juli 2020 jede Woche ca. 3.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des German Internet Panels (GIP) dazu befragt, wie sich ihr Leben seit der Corona-Krise verändert hat. Die erhobenen Daten sind Grundlage der zweiten Phase, in welcher die beteiligten Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler detaillierte Datenanalysen durchführen und weitere Rückschlüsse auf die Effekte der Pandemie in Deutschland ziehen.

Corona und der Mittelstand

Auf der Webseite „Corona und der Mittelstand“ sammelt das Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim Informationen, die mittelständischen Unternehmen bei der Bewältigung der aktuellen Situation helfen können.

In den Medien

Im Folgenden finden Sie neben Pressemitteilungen der Universität Mannheim auch Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die die Mannheimer Forschung zu Corona thematisieren und online veröffentlicht wurden.

Foto: Thomas König
Das ist der Weg aus dem Lockdown
In der SZ erklärt Prof. Dr. Thomas König, wie man mithilfe von in Kitas und Grundschulen erhobenen Daten herausfindet, wie weit sich die Mutanten bereits in Deutschland ausgebreitet haben.
Foto: Siegfried Herrmann
Corona-Umfrage: Betriebe verlieren Vertrauen in die Politik
Mehr als ein Fünftel der Unternehmen erwartet, dass ihre Umsätze nie wieder das Vorkrisen-Niveau erreichen werden. „Das sind dramatische Werte“, sagt Prof. Dr. Jannis Bischof im Mannheimer Morgen.
Foto: Leonie Kopetzki
Sicher ist, der Shutdown endet – aber wie?
Prof. Jutta Mata erklärt im Interview mit ZDFheute, welche Lockerungen die richtigen Signale senden und warum Kommunikation dabei so wichtig ist.
Foto: Leah Kratschmann
Anreize zur Akzeptanz von Corona-Regeln
Um die Motivation zur Einhaltung der Regeln weiterhin zu bewahren, plädiert Prof. Annelies Blom für das Anbieten von Vorteilen.
Foto: Universität Mannheim
Landtagswahl in Baden-Württemberg mitten in der Corona-Krise
„Die Grünen können die Corona-Krise für sich nutzen“ meint Politik­wissenschaft­ler Prof. Dr. Marc Debus im Interview mit SWR Aktuell.
Foto: Thomas König
Expertenmeinungen sind oftmals nicht wissenschaft­lich fundiert
Politik­wissenschaft­ler Prof. Dr. Thomas König bemängelt in seinem Beitrag in der Welt die fehlende Datenbasis für die Corona-Maßnahmen.
Foto: Leah Kratschmann
Gesetzliche Pflicht für Corona-Warn-Apps?
Prof. Annelies Blom äußert sich im DW-Gespräch zur Akzeptanz der digitalen Kontaktnachverfolgung.
Foto: Anna Logue
Sinkende Fallzahlen durch Home-Office
Im einem Beitrag von ZDFheute spricht Mitautor Prof. Harald Fadinger über die Ergebnisse seiner Studie, wonach vermehrtes Arbeiten im Home-Office die Infektions­rate deutlich reduzieren könnte. Auch „Der Spiegel“ und die „Tagesschau“ berichten über die Studie.
Foto: Siegfried Herrmann
Lokaler Handel in der (Corona-) Krise
Im Interview mit SWR Aktuell erläutert Wirtschafts­wissenschaft­ler Prof. Dr. Jannis Bischof wie hart der Lockdown den Handel trifft und wer neben den Online-Händlern von der Krise profitiert.
Foto: L. Kratschmann
Warum die Corona-App so wenig genutzt wird
Die Ergebnisse der aktuellen Studie von Prof. Dr. Blom bezüglich der Corona-App-Nutzung fasst der Mannheimer Morgen in einem kurzen Beitrag zusammen.