Foto: Anna Logue

Vor der Abreise

Wenn Sie Ihren Aufenthalt als Gast­wissenschaft­lerin oder Gast­wissenschaft­ler an der Universität Mannheim beenden und an Ihre Heimatinstitution zurück kehren, sollten Sie prüfen, ob Sie einige dieser Schritte noch vor Ihrer Abreise erledigen müssen. Auch wenn Sie einen Arbeits­vertrag mit der Universität Mannheim haben und dieser endet, sollten Sie sich um einige Formalitäten kümmen.

Gerne beraten die Forscherberater und Forscherberaterinnen des Welcome Centers persönlich - bitte vereinbaren Sie einen Termin für eine „Check-Out Beratung“. Da eventuell Kündigungs­fristen zu beachten sind, sollte dieses Gespräch frühzeitig statt finden, idealwerweise drei bis vier Monate vor der geplanten Abreise.

Bleiben Sie in Verbindung! Wir würden uns freuen, Sie als Forscher-Alumni in unserem Netzwerk 'Mannheim Research Alumni - MaRA' zu begrüßen!

  • Auszug aus dem Gästehaus

    • Vereinbaren Sie mit der Gästehausveraltung einen Termin ca. 2-3 Tage vor Abreise, um die Wohnung abzunehmen und die Schlüsselübergabe abzusprechen.
    • Veranlassen Sie einen Nachsendeauftrag mit der Deutschen Post. Dieser Service der Deutschen Post ist kostenpflichtig (€ 19,90 für 6 Monate, € 26,90 für 12 Monate - Stand November 2018) und kann an allen Postfilialen und online erworben werden. Mit diesem Nachsendeauftrag wird ihre Post an alle Adressen der Welt weitergeleitet. Jedoch wird vom Postdienstleister im Empfängerland eine weitere Be­förderungs­gebühr erhoben, die vom Empfänger bei Erhalt der Sendung zu zahlen ist. Diese Tarife erfragen Sie bitte beim jeweiligen Postdienstleister.
  • Auszug aus der eigenen Wohnung

    • Achten Sie darauf, Ihre Unterkunft frist­gerecht zu kündigen (oftmals drei Monate Kündigungs­frist; die genaue Frist entnehmen sie bitte Ihrem Mietvertrag).
    • Vereinbaren Sie einen Termin kurz vor Auszug mit Ihrem Vermieter zur Wohnungs­übergabe.
    • Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kaution erstattet bekommen.
    • Ist in Ihrem Mietvertrag vereinbart, dass Sie zum Auszug renovieren müssen? Wenn Sie nicht selbst die Wände streichen möchten, organisieren Sie rechtzeitig einen Maler.
    • Da die Neben- und Betriebs­kosten immer nur jährlich abgerechnet werden, kann es sein, dass Sie eine Nachzahlungs­aufforderung oder Rückzahlung erhalten, auch wenn Sie nicht mehr in Deutschland leben. Stellen Sie sicher, dass der Vermieter Ihre Heimatadresse und eine Kontoverbindung von Ihnen hat, denn es ist ebenso möglich, dass Sie im Voraus bezahlte Nebenkosten zurückerstattet bekommen.
    • Veranlassen Sie einen Nachsendeauftrag mit der Deutschen Post. Dieser Service der Deutschen Post ist kostenpflichtig (€ 19,90 für 6 Monate, € 26,90 für 12 Monate - Stand November 2018) und kann an allen Postfilialen und online erworben werden. Mit diesem Nachsendeauftrag wird ihre Post an alle Adressen der Welt weitergeleitet. Jedoch wird vom Postdienstleister im Empfängerland eine weitere Be­förderungs­gebühr erhoben, die vom Empfänger bei Erhalt der Sendung zu zahlen ist. Diese Tarife erfragen Sie bitte beim jeweiligen Postdienstleister.
  • ecUM: Geld auszahlen und Karte abgeben

    Bevor Sie Ihre ecUM zurück geben, sollten Sie unbedingt darauf achten, den auf der ecUM verbuchten Restbetrag auszahlen zu lassen. Dies können Sie bei der Infothek des Studierenden­werks in der Mensa am Schloss erledigen.

    Die ecUM können Sie dann  beim Schalter des Rechenzentrums am InfoCenter (Schneckenhof West) zurück geben.

  • Abmeldung des Wohnsitzes

    Wenn Sie zu Beginn Ihres Aufenthaltes in Deutschland Ihren Wohnsitz angemeldet haben, müssen Sie ihn bei Abreise aus Deutschland auch wieder abmelden.

    Sollten Sie Deutschland nicht verlassen, sonder nur innerhalb Deutschlands umziehen, müssen Sie Ihren neuen Wohnsitz bei der Meldebehörde Ihres neuen Wohnortes anmelden.

    In Abhängigkeit von Ihrem Wohnort können Sie verschiedene Dienststellen der Bürgerservices der Stadt Mannheim besuchen. Sollten Sie nicht in Mannheim wohnen, erkundigen Sie sich bitte an Ihrem Wohnort nach der zuständigen Meldebehörde.

    Terminvergabe:

    Um die Wartezeit zu vermeiden, können Sie bei den Bürgerservices der Stadt Mannheim online einen Termin vereinbaren. Das Welcome Center unterstützt Sie gerne dabei.

    Benötigte Dokumente:

  • Rundfunkbeitrag abmelden oder Adresse ändern

    Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland angemeldet haben, zahlen Sie auch den Rundfunkbeitrag. Sollten Sie Deutschland nun verlassen, sollten Sie sich vom Rundfunkbeitrag wieder abmelden. Falls Sie innerhalb Deutschlands umziehen, sollten Sie Ihre neue Anschrift angeben. Bitte lesen Sie hierzu die Punkte 3 und 4 in unserer Anleitung zum Rundfunkbeitrag.

  • Kranken­versicherung beenden

    Wenn Sie in der gesetzlichen Kranken­versicherung aufgenommen sind, sollten Sie sich dort vor Ihrer Abreise melden und Ihre Mitgliedschaft beenden. Hierzu müssen Sie der Kranken­versicherung eine Abmeldebestätigung zukommen lassen, um zu belegen, dass Sie keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben werden. Wir unterstützen Sie hierbei gerne mit Mailvorlagen und persönlicher Beratung - bitte sprechen Sie uns an.

    Wenn Sie eine private Kranken­versicherung abgeschlossen haben, sollte Sie Ihre Kündigungs­fristen prüfen und Ihre Mitgliedschaft frühzeitig und schriftlich kündigen. Auch hierbei unterstützen wir Sie gerne mit Mailvorlagen und persönlicher Beratung - bitte sprechen Sie uns an.

  • Bankkonto schließen

    Wenn Sie ein Konto bei einer Bank in Deutschland eröffnet haben, sollten Sie darüber nachdenken, dieses wieder zu schließen. Bitte überlegen Sie, ob Sie nach Ihrer Abreise noch weitere Zahlungs­eingänge erwarten, für die das Konto noch eine Weile offen bleiben sollte, z.B. für das letzte Gehalt oder die Nebenkostenabrechnung der Mietwohnung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Bank, solange Sie noch in Deutschland sind. Im persönlichen Gespräch mit Ihrem Bankberater sollten Sie dann klären, wie Sie das Konto auflösen können, zu welchem Zeitpunk die Auflösung gültig wird und wie das restliche Guthaben möglichst kostengünstig auf ein anderes Konto übertragen werden kann.

    Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich - bitte sprechen Sie uns an!

  • Weitere Verträge (z.B. BahnCard, Versicherungen, Schule, etc.) kündigen

    Haben Sie während Ihrer Zeit in Mannheim andere Verträge abgeschlossen? Bitte prüfen Sie die Kündigungs­fristen dieser Verträge. Dies betrifft üblicherweise:

    • BahnCard der Deutschen Bahn
    • Versicherungen (Haftpflicht, Hausrat, etc.),
    • Mobilfunkverträge
    • Festnetz- und Internetverträge
    • Strom- und Gasliefervertrag
    • Jobticket
    • Kindergeld- und/oder Elterngeldbezug beenden
    • Kinderbetreuung / Schule
    • Sportverein
    • Zeitungs­abonnement
    • Auto / KFZ-Versicherung
    • und vieles mehr....
  • Neue Anschrift an Personalabteilung melden

    Wenn Sie einen Arbeits­vertrag mit der Universität Mannheim haben, sollten Sie vor Ihrer Abreise Ihre neue Anschrift an die Personalabteilung melden, damit Sie die abschließenden Schreiben der Personalabteilung und des Landes­amtes für Besoldung und Versorgung (LBV) auch erreichen: Hierzu muss ein spezielles Formular unterschrieben werden. Eine einfache E-Mail an die Personalabteilung oder das Welcome Center reicht leider nicht aus. Sprechen Sie das Welcome Center an – wir schicken Ihnen gerne das passende Formular zu und helfen beim Ausfüllen.

  • Zugang zum LBV-Kunden­portal aufheben

    Wenn Sie an der Universität Mannheim angestellt oder verbeamtet sind, haben Sie zu Beginn ihrer Tätigkeit einen Zugang zum Kunden­portal des Landes­amtes für Besoldung und Versorgung (LBV) erhalten. Dort können Sie alle Gehaltsabrechnungen und andere Briefe, die Sie jemals erhalten haben, als pdf-Dokument einsehen. Dies ist auch nach dem Ende Ihres Arbeits­vertrages möglich - für zwei weitere Jahre! Gerade für die Steuer­erklärung kann es durchaus hilfreich sein, auch nach Ihrer Zeit in Mannheim hierauf Zugriff zu haben. Bitte stellen Sie also sicher, dass Sie die Zugangsdaten wissen und das Kunden­portal nutzen können.

  • Promovierende: Exmatrikulation

    Wenn Sie als Promovend an der Universität Mannheim immatrikuliert sind, sollten Sie sich vor Ihrer Abreise exmatrikulieren. Die Exmatrikulation kann bei den Studien­büros und beim Express-Service vorgenommen werden. Nähere Informationen zu diesem Thema finden sie hier.

  • Deutsche Renten­versicherung (DRV) und Betriebs­rente (VBL)

    Wenn Sie in Deutschland einen Arbeitvertrag haben und das Land nun verlassen, denken Sie auch an die Altersversorgung, die Sie hier erworben haben und welche Bedingungen Sie vorfinden, wenn Sie in ein anderes Land wechseln. Dabei sollten Sie daran denken, dass die Ansprüche aus den verschiedenen Säulen der Altersversorgung (Deutsche Renten­versicherung DRV und Betriebs­rente VBL) eventuell auch unterschiedlich behandelt werden.

    Falls Sie im Laufe Ihres Berufslebens in mehreren Staaten arbeiten, gilt dass Ihre Zahlungen in die jeweilige Renten­versicherungs­kasse grundsätzlich bei der Rente in jedem EU/EWR Staat, der Schweiz sowie in den Ländern mit bilateralen Sozial­versicherungs­abkommen anerkannt werden. Ihre Ansprüche aus der Versicherung bleiben erhalten. Das heißt, wenn Sie im Rentenalter sind, können Sie aus jedem dieser Länder Rentenzahlungen bekommen, wenn Sie die Voraussetzungen nach dem jeweiligen nationalen Recht erfüllen.

    Bitte lesen Sie die Informationen zu diesem Thema auf der Homepage von EURAXESS Deutschland aufmerksam durch. Dort finden Sie wichtige Informationen, eine F&A-Seite und weiterführende Links.

    Bitte nutzen Sie die Webseite der VBL „Find your Pension“ - diese Seite wurde speziell für international mobile Forscherinnen und Forscher entwickelt und an deren besondere Situation angepasst.

    Bitte heben Sie ihre Sozial­versicherungs­nummer sorgfältig auf - mit Hilfe dieser Nummer sind Ihre Rentenansprüche bei der gesetzlichen Renten­versicherung DRV hinterlegt.

    Für Ihre Betriebs­rente (VBL) sollten Sie Ihren VBL-Vertrag und die Vertragsnummer sorgfältig aufheben, um eine Rentenzahlung im Alter beantragen zu können.

Kontakt:

Julia Potapov

Julia Potapov

Forscherberaterin
Universität Mannheim
Dezernat II – Studien­angelegenheiten
Akademisches Auslands­amt / Welcome Center
L 2, 2-4 – Raum 117
68161 Mannheim
Tel.: +49 621 181-2392
E-Mail: welcome(at)uni-mannheim.de
Sprechstunde:
nach Vereinbarung
Claudius Werry

Claudius Werry

Teamleiter Welcome Center & Forscherberater
Universität Mannheim
Dezernat II – Studien­angelegenheiten
Akademisches Auslands­amt / Welcome Center
L 2, 2-4 – Raum 117
68161 Mannheim
Tel.: +49 621 181-2395
E-Mail: welcome(at)uni-mannheim.de
Sprechstunde:
nach Vereinbarung
Birgit Piesch

Birgit Piesch

Gästehausverwaltung
Universität Mannheim
Dezernat II - Studien­angelegenheiten
Akademisches Auslands­amt / Welcome Center
L 2, 2-4 – Raum 001
68161 Mannheim
Tel.: +49 621 181-3222
Fax: +49 621 181-3226
E-Mail: guesthouse(at)uni-mannheim.de