Universität Mannheim / Forum / Schwerpunkt / Ausgabe 2/2016: Juniorprofs


Helle Köpfe: Juniorprofs und ihre Forschung

Sie sind jung, haben herausragend promoviert und bereits international geforscht – die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren der Universität Mannheim. War früher eine Habilitation auf dem Weg zur Professur Pflicht, starten Juniorprofessoren direkt nach der Promotion in die unabhängige Forschung und Lehre mit Professorentitel – mit eigenen Budgets und der Möglichkeit, ihre kreativen Forschungsideen eigenständig umzusetzen. Das schlägt sich auch in ihren exzellenten Projekten nieder, über die wir in dieser Ausgabe berichten. Mehr




Kind und Kohle

Elterngeld, Mütterrente, Väterzeit, Ausbau der Kinderbetreuung – die Politik hat in der Vergangenheit verschiedene Reformen umgesetzt, um die lange Jahre rückläufige Bevölkerungsentwicklung zu stoppen und die Bedingungen für Frauen, die sich entscheiden Kinder zu bekommen, zu verbessern. Ob die Rechnung aufgeht, untersuchen an der Universität Mannheim zwei Juniorprofessorinnen: die Volkswirtschaftlerin Anna Raute und die Soziologin Katja Möhring. Mehr



Schönes neues Alter?

Zerstreut, gebrechlich, hilflos – Vorurteile gegenüber Senioren halten sich hartnäckig. Was tatsächlich mit uns passiert, wenn wir älter werden, und welche Chancen und Herausforderungen mit dem demografischen Wandel auf unsere Gesellschaft zukommen, dazu forschen Beatrice Kuhlmann, Juniorprofessorin für Kognitive Psychologie, und Marcel Raab, Juniorprofessor für Bildungs- und Familiensoziologie, aus zwei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln. Mehr




Die Ökonomie des Straßenstrichs

Ob ihre Haltung zur aktiven Sterbehilfe, ihre liberale Drogenpolitik oder ihr Umgang mit Prostitution – kaum eine Regierung auf der Welt geht so offen mit Tabuthemen um wie die der Niederlande.  Stephen Kastoryano ist Juniorprofessor für Empirische Ökonometrie und hat untersucht, welche Effekte die Legalisierung der Straßenprostitution in neun niederländischen Städten auf die Kriminalität dort hatte. Mehr




Wahre Krimis

Der Krimi gehört mindestens genauso zur Kultur des Stiefellandes wie Pasta oder Espresso. Er ist italienische Volksliteratur und schon immer hochpolitisch. So behandelt das Genre vor allem die sozialen Probleme Italiens: Korruption, Umwelt- und Wirtschaftsskandale, Polizeiwillkür und die Mafia. FORUM sprach mit der Genre- Forscherin Stephanie Neu, Juniorprofessorin für Romanische Literatur- und Medienwissenschaft, über die dunkle Seite Italiens. Mehr



Ich arm, Du reich

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Nicht nur zwischen Industrie- und Entwicklungsländern, sondern auch innerhalb der meisten OECD-Staaten ist Einkommen immer ungleicher verteilt. Wie soziale Ungleichheit entsteht und was die Politik dagegen tun kann, untersuchen zwei Ökonomen der Universität Mannheim, die Juniorprofessoren Sebastian Siegloch und  Sang Yoon Lee. Mehr 



Die Datensammler

Die Juniorprofessoren Annelies Blom und Heiko Paulheim sammeln Daten – für einen guten Zweck. Die Sozialwissenschaftlerin und der Informatiker wollen anderen Forschern damit die Arbeit erleichtern: Sie leitet eines der größten Umfrage-Panels Deutschlands, das German Internet Panel der Universität Mannheim. Er hingegen erschließt neue Datenquellen im Netz, um Forschern zu ermöglichen, daraus Trends und Zusammenhänge abzulesen. Mehr



Vorbild Südafrika

20 Jahren trat in Südafrika nach dem Ende der Apartheid die endgültige demokratische Verfassung in Kraft. Daran mitgewirkt haben maßgeblich deutsche Rechtsgelehrte. Die Verfassung ähnelt deshalb in vielen Punkten der deutschen. Längst ist Deutschland aber nicht nur das Vorbild, sondern kann auch von der südafrikanischen Rechtsentwicklung lernen. Mehr



Steueroase Adé?

Wenn es darum geht, Steuern zu sparen, sind Unternehmen findig: Tochtergesellschaften im Ausland, Anmeldung von Patenten in Niedrigsteuerländern oder Verkauf spezifischer Produkte von einem Teil des Konzerns an einen anderen bieten Spielräume zur Steuervermeidung. Die Juniorprofessorin Katharina Nicolay erforscht, wie ein zukunftsfähiges Steuersystem gestaltet werden kann. Mehr