Herzlich willkommen zur zweiten Aktions­woche „Neues Semester – neue Ideen“

Sie wünschen sich neue Impulse für die Lehre?
Sie wollen sich mit anderen Lehr­enden austauschen?

Dann sind Sie bei der zweiten Aktions­woche „Neues Semester – neue Ideen“ genau richtig. Auch dieses Mal haben wir wieder viele spannende Themen für Sie zusammengestellt. Sie können zwischen vier Workshops, sieben Vorträgen, zwei Praxistests und dem neuen Format „Teachers for Teachers“ wählen.

Stöbern Sie im Programm, melden Sie sich für die Workshops an und leiten Sie das Programm gerne an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiter.

Gerne können Sie sich schon jetzt zu Aspekten der Hybridlehre im ILIAS-Kurs „Digitalisierung in der Lehre“ informieren.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an: zll uni-mannheim.de

Wochenübersicht

Im Nachfolgenden finden Sie die Programmübersicht für die Aktions­woche.

  • Montag, der 31. Januar 2022

    Workshop: „Design Thinking – Methoden und Praxis”

    • Termin: 09 – 12 Uhr 
    • Design Thinking ist eine Methode um neue Ideen und kreative Lösungen zu finden. In diesem Workshop werden die Teilnehmer:Innen in die Prozesse von DT konzeptionell eingeführt und werden in der pandemischen Situation eine Praxiserfahrung machen, in der sie sich bewusst mit den Themen der Kunden­zentriete Lösungen, ergänzendes kreatives Wirken und innovatives Arbeiten auseinandersetzen. Durch den Workshop soll sowohl praktisches als auch theoretischen Hintergrundwissen vermittelt werden.  
    • Externer Referent: Wayne Götz (Trainer, Dipl. Physiker, Dipl. Physical Artist) 
    • Um Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 wird gebeten unter: info hdz.uni-mannheim.de. Der Workshop findet digital per Zoom statt.
    • Falls gewünscht, kann dieser Workshop auch auf das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik (4 AE, Themen­bereich 2 oder 4) angerechnet werden. Bitte schreiben Sie uns dies in der Anmeldung. 
    • Es sind 14 Plätze vorhanden, die nach Anmeldezeitpunkt vergeben werden. 

    In der UB befindet sich ein eigens eingerichtetes ExpLAB für kreatives und gemeinschaft­liches Lernen mit Design-Thinking Tools. Weitere Infos dazu finden Sie hier: https://www.bib.uni-mannheim.de/standorte/explab-schloss-schneckenhof/


    Vortrag: „Design Thinking und Scrum für die Lehre“

    • Termin: 14 – 15 Uhr 
    • In diesem Vortrag geht es um die Betrachtung der zugrundeliegenden Konzepte des Design Thinkings und Scrum. Nach einer kurzen Beschreibung und der Inhalte und Methoden werden die dahinterstehenden Vorgänge besprochen und auf ihre Übertragbarkeit in die Lehre untersucht. Innovation und Kreativität (DT) sowie agiles miteinander Arbeiten (Scrum) sind Inhalte die auch in der Lehre ihren Bereich haben. 
    • Externer Referent: Wayne Götz (Trainer, Dipl. Physiker, Dipl. Physical Artist) 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.
  • Dienstag, der 1. Februar 2022

    Workshop: „Sketchnotes. Visualisierung in der Lehre“

    • Termin: 09 – 12 Uhr 
    • Bilder ermöglichen es, abstrakte Inhalte greifbar zu machen und Komplexes zu strukturieren. In der Lehre können Bilder demnach z.B. im Unterricht, in Workshops oder auf Konferenzen angewandt werden. Dieser Workshop bietet Ihnen einen Einstieg in das Arbeiten mit Bildern in der Lehre und Sie erhalten wertvolle Tipps, wie mit wenigen Strichen Grafiken erstellt werden können. 
    • Bitte für den Workshop bereitlegen: Papier und Stifte (idealerweise Marker in Schwarz sowie verschiedene Farben); alternativ können Sie digital auf einem Tablet zeichnen. 
    • Annika Frank – Team Zentrum für Lehren und Lernen & Cartoonistin 
    • Um Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 wird gebeten unter: info hdz.uni-mannheim.de. Der Workshop findet digital per Zoom statt.
    • Falls gewünscht, kann dieser Workshop auch auf das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik (4 AE, Themen­bereich 3 oder 4) angerechnet werden. Bitte schreiben Sie uns dies in der Anmeldung. 
    • Es sind 15 Plätze vorhanden, die nach Anmeldezeitpunkt vergeben werden.

    Vortrag: „LeAP – Learning Analytics Profiles“

    • Termin: 13 – 14 Uhr 
    • Dieser Vortrag stellt LeAP, kurz für Learning Analytics Profiles, vor: Eine Learning Analytics Lösung in Ilias. Learning Analytics nutzen statische wie auch  dynamisch gesammelte Daten über Lernende und deren Aktivitäten. Diese werden analysiert und visualisiert mit dem Ziel Lernprozesse und Lernumgebungen zu optimieren. 
    • Weitere Informationen zu LeAP erhalten Sie auf der Website: https://www.bwl.uni-mannheim.de/ifenthaler/leap/ 
    • Joana Heil – Wissenschaft­liche Mitarbeiterin am Lehr­stuhl für Wirtschafts­pädagogik – Learning, Design & Technology 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

    Presentation: “Creating effective educational videos: from the idea to the finished product”

    • Time: 02:30 pm – 03:30pm 
    • Would you like to enhance the learning experience for your students? Why not try integrating videos into your lectures? There are many options from screencasts, animated clips to professional videos produced in the university’s own video studio. This session will introduce you to the required tools and the various steps on how to turn your ideas on educational videos into reality. We will also cover the types of services available at the University of Mannheim to support you along the way. 
    • Andreas Reitzig – Teaching and Learning Center 
    • No registration is required for this lecture. To make our speakers feel comfortable, please activate the camera. 
    • The Zoom room can be accessed via PORTAL² in the parallel groups/appointments tab and by selecting the Zoom-link for the corresponding event.
  • Mittwoch, der 2. Februar 2022

    Workshop: „E-Prüfungen in der Praxis: Was muss ich beachten und wie gehe ich vor?“

    • Termin: 09 – 12 Uhr 
    • Der Workshop dreht sich rund um das Thema „E-Prüfungen“ und deren praktische Anwendung. Nach dem Überblick zu verschiedenen E-Prüfungs­formaten und deren Vor- und Nachteilen, widmen wir uns dem Erstellungs­prozess für E-Prüfungen. Wir betrachten unterschiedliche Fragetypen und diskutieren deren Möglichkeiten und Herausforderungen in der inhaltlichen Gestaltung und praktischen Nutzung.  
    • Dr. Matthias Baume – Projektleiter für Fern­prüfungen und verantwortlich für die Konzeption und den RollOut der Proctorio-Prüfungen an der TUM ProLehre, Educational Technology (EdTech-Team) 
    • Um Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 wird gebeten unter: info hdz.uni-mannheim.de. Der Workshop findet digital per Zoom statt.
    • Falls gewünscht, kann dieser Workshop auch auf das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik (4 AE, Themen­bereich 7) angerechnet werden. Dieser Workshop kann auch auf das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik mit dem Schwerpunkt eLearning angerechnet werden. Bitte schreiben Sie uns dies in der Anmeldung. 
    • Es sind 14 Plätze vorhanden, die nach Anmeldezeitpunkt vergeben werden.

    Vorstellung des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschul­didaktik

    • Termin: 13 – 13:30 Uhr 
    • Letztes Jahr feierte es seinen 20. Geburtstag: das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik. Nicht nur bei unseren Lehr­enden ist es beliebt, sondern es ist auch international anerkannt. Das Zertifikat bietet Ihnen die Möglichkeit sich didaktische Grundlagen anzueignen, eigene Schwerpunkte zu setzen und Ihren eigenen Lehr­stil zu weiterzuentwickeln. In interdisziplinären Workshop­gruppen betrachten Sie Ihre Lehre aus neuen Perspektiven und nehmen Impulse für Ihr Seminar bzw. Ihre Vorlesungen mit. Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Studierenden profitieren von dieser Weiterbildung. In dieser Info­veranstaltung wird Ihnen die modular aufgebaute Qualifizierung vorgestellt und Fragen dazu beantwortet. Weitere Informationen zu Zertifikat finden Sie hier
    • Anne Scheuing – Team Zentrum für Lehren und Lernen 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

    Vortrag „Welches E-Prüfungs­format passt für mich?“

    • Termin: 14 – 15 Uhr 
    • Der Vortrag richtet sich insbesondere an Dozierende, die sich mit den Möglichkeiten und Rahmenbedingungen von E-Prüfungs­formaten vertraut machen möchten. Nach den grundlegenden Prozessen für die Erstellung und Umsetzung von elektronischen Prüfungen werden unterschiedliche Prüfungs­formate vorgestellt und deren Eigenschaften erläutert. Im Anschluss diskutiert der Vortrag den Weg von klassischen Hörsaal-Prüfungen hin zu Online-Prüfungen mit oder ohne Beaufsichtigung. 
    • Dr. Matthias Baume – Projektleiter für Fern­prüfungen und verantwortlich für die Konzeption und den RollOut der Proctorio-Prüfungen an der TUM ProLehre, Educational Technology (EdTech-Team) 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.
  • Donnerstag, der 3. Februar 2022

    Der Hybridvormittag ist in zwei Blöcke aufgeteilt: Didaktik und Technik. Im Didaktik-Teil stellen wir Ihnen vor, was an der Universität Mannheim unter „Hybridlehre“ verstanden wird und auf welche didaktischen Besonderheiten zu achten ist. Im Technik-Teil erhalten Sie eine Einführung in die technischen Aspekte der Hybridlehre im Modus Seminar bzw. Vorlesung. Die Blöcke können unabhängig voneinander besucht werden. 

    Vortrag „Hybridlehre“

    • Termin: 09:00 – 10:00
    • Hybride Lehr­formate sind durch eine Kombination aus Präsenz- und Onlinelehre gekennzeichnet. Im FSS kann Hybridlehre für einige Lehr­veranstaltungen zu einer gangbaren Lösung werden. Das sicherlich anspruchsvollste Szenario ist die Abhaltung einer Lehr­veranstaltung in Präsenz mit gleichzeitiger Einbindung von Studierenden über Zoom. Hierbei stellen sich technische Fragen (welches Gerät muss wie woran gekoppelt sein?) ebenso wie didaktische Fragen (wie adressiere ich die Studierenden im Hörsaal und in Zoom gleichzeitig?). Besonders komplex wird die Umsetzung, wenn Studierenden in Zoom und vor Ort miteinander in Interaktion treten sollen (gemeinsame Diskussionen etc.). In dieser Veranstaltung werden verschiedene Gestaltungs­möglichkeiten der Hybridlehre vorgestellt und Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben. 
    • Ute Hager - Team Zentrum für Lehren und Lernen 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

    Praxistest: Vorlesungen in hybriden Formaten

    • Termin: 10 – 11 Uhr 
    • Sie geben im FSS eine hybride Vorlesung und möchten sich gerne mit den technischen Voraussetzungen vertraut machen? In diesem Praxistest erläutern wir Ihnen schrittweise die Nutzung der aktuellen Hörsaaltechnik. Dabei gehen wir u.a. auf die Verwendung der Touchpanels sowie den Umgang mit der z.T. integrierten Videoaufzeichnung ein. Eine Teilnahme ist vor Ort oder via Zoom möglich. 
    • Annika Frank – Team Zentrum für Lehren und Lernen 
    • Für eine Teilnahme auf dem Campus bitten wir zur besseren Planbarkeit und Gewährleistung der Hygieneregeln um eine formlose Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 unter: info hdz.uni-mannheim.de 
    • Für eine Teilnahme über Zoom ist der Veranstaltungs­raum über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

    Praxistest: Seminare in hybriden Formaten

    • Termin: 11 – 12 Uhr
    • Sie halten im FSS ein hybrides Seminar und möchten sich gerne mit den technischen Voraussetzungen vertraut machen? In diesem Praxistest erläutern wir Ihnen schrittweise die Nutzung der aktuellen Technik. Dabei gehen wir u.a. auf die benötigte Hardware sowie den Umgang mit Tischmikrofonen ein.  Eine Teilnahme ist vor Ort oder via Zoom möglich.
    • Annika Frank – Team Zentrum für Lehren und Lernen
    • Für eine Teilnahme auf dem Campus bitten wir zur besseren Planbarkeit und Gewährleistung der Hygieneregeln um eine formlose Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 unter: info hdz.uni-mannheim.de
    • Für eine Teilnahme über Zoom ist der Veranstaltungs­raum über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

    Teachers for Teachers

    Im neuen Format „Teachers for Teachers“ geben Lehr­ende das Thema vor und laden zum gemeinsamen Austausch ein. 

    Wollen Sie auch ein Thema in der nächsten Aktions­woche einbringen? Dann melden Sie sich gerne bei Anne Scheuing (scheuing ssl.uni-mannheim.de). Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

    „Open Science Methods in Teaching“

    • Time: 1 – 2 pm
    • In recent years, there has been an increasing trend across academic disciplines towards making research more transparent and reliable using open science methods (e.g. pre-registrations, preprints, data repositories). However, there has been relatively little focus yet on how to incorporate open science concepts and practices in higher education teaching. In this digital coffee break, we want to exchange experiences and ideas about how to teach open science concepts and methods and at the same time practice open teaching (i.e. through open educational resources) in university seminars and lectures. This is an opportunity for anyone new to open science but also for those who are already familiar with open science and would like to include aspects in their teaching to discuss ideas.  
    • Dr. Johanna Gereke – Postdoctoral Fellow Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Mitglied der Jungen Akademie 
    • Anne-Sophie Waag – Educational psychologist and Open Education enthusiast 
    • No registration is required for this talk. To make our speakers feel comfortable, please activate the camera.
    • The Zoom room can be accessed via PORTAL²  in the parallel groups/appointments tab and by selecting the Zoom-link for the corresponding event.

    „Integration studentischer Projektarbeiten in die Lehre“

    • Termin: 14:30 – 15:30 Uhr
    • Studierende können in Projektarbeiten ihre fach­lichen und interdisziplinären Kompetenzen auf vielfältige Weise weiterentwickeln. Selbstreguliertes Lernen, der Wechsel von Perspektiven und Teamwork sowie die Einbettung von Inhalten in einen größeren Gesamtkontext können hier als zentrale Schlagwörter genannt werden. Voraussetzungen aus Sicht der Lehr­person ist ein didaktisches Konzept, das eine Balance zwischen Eigenständigkeit und Anleitung schafft. Auch das Verhältnis zwischen (Betreuungs-)Aufwand und gelingender Lehre muss berücksichtig werden. Diese Voraussetzungen können unter anderem durch den Einsatz digitaler Tools und Methoden geschaffen werden. 
      Der Workshop soll Impulse für die Planung, Durchführung und Evaluation von Projektarbeiten geben und zur Diskussion stellen.  
      Voraussetzungen: Eignet sich eine Projektarbeit für meine Lehre (Themenwahl, Gruppen­größen)? 
      Durchführung: Wie lassen sich digitale Tools und Methoden einbinden (P2P-Feedback)? 
      Erfahrungen: Was sind häufige Probleme und wie lassen sich diese vermeiden (Gruppen­prozesse, Beratungs­termine)? 
    • Jan Delcker - Wissenschaft­licher Mitarbeiter, Lehr­stuhl Ifenthaler - Learning, Design & Technology 
    • Für dieses Format ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.
  • Freitag, der 4. Februar 2022

    Workshop: „Studierende aktivieren mit Ice Breakern und Energizern“

    • Termin: 09 – 12 Uhr 
    • Bei Lehr­veranstaltungen finden sich Studierende nicht selten in einer neuen Gruppe und einer ungewohnten Lernumgebung wieder. Wie wohl sie sich in dem neuen Umfeld fühlen, nimmt hier oft einen großen Einfluss auf aktive Teilnahme und Lernerfolg. 
      Mit gut ausgewählten spielerischen Übungen kann eine vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen werden, die den Teilnehmern die Kontaktaufnahme erleichtern, neue Energie in die Gruppe bringen, oder Energie abbauen, wenn die Atmosphäre angespannt ist. 
      In unserem Workshop wollen wir gemeinsam eine Auswahl an Ice Breakern und Energizern kennenlernen und ausprobieren, sowie über individuelle Herausforderungen sprechen. Ziel dabei ist es, Sie mit Ideen für auflockernde Übungen für verschiedene Gruppen und Lehr­situationen auszustatten, die sowohl online als auch in Präsenz Anwendung finden. 
    • Dra. Karla Pfützenreuter - freiberufliche Trainerin im Bereich Hochschul­didaktik, Internationalisierung und Englisch in der Hochschul­lehre; Dipl. Musikerin, Dipl. Musikpädagogin, gepr. Kulturmanagerin (DAM); 2016 Promotion an der Universidade Federal da Bahia (Brasilien); langjährige Erfahrung als Hochschul­dozentin in Europa, Südamerika und Asien. 
    • Um Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 wird gebeten unter: info hdz.uni-mannheim.de. Der Workshop findet digital per Zoom statt.
    • Falls gewünscht, kann dieser Workshop auch auf das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik (4 AE, Themen­bereich 4) angerechnet werden. Bitte schreiben Sie uns dies in der Anmeldung. 
    • Es sind 14 Plätze vorhanden, die nach Anmeldezeitpunkt vergeben werden.

    Vortrag: Ice Breaker: „Umgang mit Lernprozessen und -widerständen“

    • Termin: 14 – 15 Uhr 
    • Ergänzend zum Workshop Studierende aktivieren mit Ice Breakern und Energizern widmet sich dieser 60-minütige Vortrag einer Auswahl an theoretischen Untermauerungen und psychologischen Modellen, die die Vorteile von Ice Breakern im Umgang mit Lernprozessen und -widerständen veranschaulichen. Der Vortrag ist offen für alle, die sich Anregungen für ein aktives Lernklima wünschen.  
    • Dra. Karla Pfützenreuter  -  freiberufliche Trainerin im Bereich Hochschul­didaktik, Internationalisierung und Englisch in der Hochschul­lehre; Dipl. Musikerin, Dipl. Musikpädagogin, gepr. Kulturmanagerin (DAM); 2016 Promotion an der Universidade Federal da Bahia (Brasilien); langjährige Erfahrung als Hochschul­dozentin in Europa, Südamerika und Asien. 
    • Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Damit sich unsere Vortragenden bei uns wohlfühlen, bitten wir Sie die Kamera zu aktivieren. 
    • Der Veranstaltungs­raum ist über das PORTAL² unter Parallel­gruppen/Termine, bei der entsprechenden Veranstaltung alle Meeting-Links anzeigen, zugänglich.

Wir freuen uns auf Sie!

Melanie Klinger

Melanie Klinger

Leiterin Zentrum für Lehren und Lernen
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
Schloss – Raum EO 187
68161 Mannheim
Niko Baldus, M.A.

Niko Baldus, M.A.

Leitung eLearning-Service
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
Schloss – Raum 186
68161 Mannheim
Annika Frank, M.A.

Annika Frank, M.A.

Akademische Mitarbeiterin
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
Schloss – Raum ZEO 095
68161 Mannheim
Ute Hager, M.A.

Ute Hager, M.A.

Projektmitarbeiterin InnoMA
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
L 9, 6 – Raum 008
68161 Mannheim
Andreas Reitzig, Ph.D.

Andreas Reitzig, Ph.D.

Projektmitarbeiter InnoMA
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
L 9, 6 – Raum 008
68161 Mannheim
Anne Scheuing, M.A.

Anne Scheuing, M.A.

Hochschul­didaktik & PePP
Universität Mannheim
Zentrum für Lehren und Lernen
Schloss – Raum ZEO 095
68161 Mannheim