Foto: Anna Logue

Vorlesungs­aufzeichnungen

Mit unterschiedlichen Anwendungen ist es Ihnen möglich, selbst Video- und Audioaufzeichnungen durchzuführen. Auf dieser Seite finden Sie Empfehlungen und Hilfestellungen zu Aufnahme, Produktion und Verfügbarmachung von Aufzeichnungen. Diese Seite wird aktualisiert, sobald wir Ihnen weitere Anwendungen empfehlen können.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie das Urheberrecht, wenn Sie Materialien oder Aufzeichnungen mit fremden Inhalten zur Verfügung stellen. Die Rahmenbedingungen regelt § 60a UrhG. Informationen dazu finden Sie auch auf der Webseite Digitaler Semesterapparat.

 

  • 1. Videoaufzeichnung von Veranstaltungs­inhalten von Zuhause/dem Büro aus

    Sowohl für Windows- als auch für macOS-Betriebs­systeme gibt es anwender­freundliche Möglichkeiten, Bildschirmaufnahmen anzufertigen. Dabei steht es Ihnen bei einigen Optionen offen, noch eine Videoaufnahme von sich selbst über eine Webcam in Ihre Aufnahmen mit einzubinden. Da dies das Video jedoch vergrößert, bitten wir darum, dies nur in notwendigen Fällen zu tun. Wir empfehlen in jedem Fall, die Aufnahme in mehrere Einzelvideos zu unterteilen (circa zehn Minuten pro Video). Da Sie nur in wenigen Anwendungen die Möglichkeit haben, die Aufnahme im Nachhinein zu bearbeiten, müssen Sie so beispielsweise bei einem größeren Fehler nicht die gesamte Vorlesung ganz von vorne beginnen. Bitte achten Sie bei Ihren Aufnahmen auf ein gutes Audio. Starkes Rauschen oder andere Störgeräusche werden sich negativ auf das Lernen und die Motivation Ihrer Studierenden auswirken.

    Für alle nachfolgenden Optionen benötigen Sie:

    • ein Mikrofon (bei Notebooks in der Regel schon integriert, ggf. erhöht sich die Audioqualität aber durch ein externes Headset) oder ein (USB) Headset --> Achten Sie hier auf verfügbare Kopfhörer- und Mikrofoneingänge an Ihrem Aufnahmegerät.
    • gegebenfalls eine Webcam (bei Notebooks in der Regel schon integriert)

     

    Option 1: Folienaufzeichnung + Audio mit PowerPoint 365 und 2013-2019 (Windows und macOS)

    Mit PowerPoint können Sie mit nur wenigen Klicks Ihre Folien mit einem Audiokommentar und einem virtuellen Laserpointer anreichern und sich Folien- und Audioaufnahme gemeinsam als Video im gängigen mp4-Format exportieren lassen.

    Anleitung für Office 365 (Microsoft Benutzerhandbuch):
    Aufzeichnen einer Bildschirmpräsentation - Office 365

    Anleitungen für Windows 2013-2019 (Microsoft Benutzerhandbuch):

    Aufzeichnen einer Bildschirmpräsentation - Windows 2013 - 2019

    Anleitung für macOS (Microsoft Benutzerhandbuch):

    Aufzeichnen einer Bildschirmpräsentation - macOS

     

    Option 2: Bildschirmaufnahme mit den Betriebs­systemen macOS Mojave und Catalina (macOs)

    Auf Ihren Mac-Geräten mit macOS-Betriebs­system können Sie neben PowerPoint auch die integrierten Aufnahmesysteme benutzen. Die Betriebs­systeme macOS Mojave und Catalina bieten einen eigenen Recorder. Im Gegensatz zu der PowerPoint-Option können Sie bei Bedarf am Anfang und Ende der Aufnahme auch noch Stellen aus der Aufnahme entfernen.

    Eine Bedienungs­anleitung finden Sie hier:

    Erstellen von Bildschirmfotos oder Bildschirmaufzeichnungen auf dem Mac

    Ein kurzes Videotutorial finden Sie hier:

    Bildschirm-Aufnahme mit dem Mac (YouTube)

     

    Option 3: Bildschirmaufnahme mit Camtasia oder OBS-Studio

    Die beiden Programme Camtasia und OBS ermöglichen auch eine Aufzeichnung vom Bildschirm oder Ausschnitten. Der Vorteil beim kostenpflichtigen Camtasia liegt darin, dass Sie die Videodateien komfortabel bearbeiten können. Das Programm OBS-Studio ist kostenfrei und daher sehr verbreitet.

    Hier ein Videotutorial zur Aufnahme mit OBS-Studio:

    Weitere Videotutorials zu Camtasia und OBS-Studio finden Sie im Netz und Beratung bei unserem UNIT-Support.

    Brauchen Sie zusätzliches Aufnahme-Equipment oder weitere Unterstützung beim Schneiden, Komprimieren oder beim Upload? Die Universitäts-IT bietet Webcams mit integrierter Mikrofontechnik zur Ausleihe an oder berät Sie gerne vor Ort bei den Medienschnittplätzen.

    Aufgrund der eingeschränkten Nutzung der Schnittplätze bitten wir Sie, sich unter der Telefonnummer +49 621 181-2756 oder mmproblem(at)uni-mannheim.de anzumelden.

    Bitte beachten Sie:

    Die Videos sollten, sofern es Grafiken oder ähnliches in Ihren Folien nicht erforderlich machen, nur in 480p produziert werden! Das reduziert die Dateigröße drastisch und belastet ILIAS deshalb weniger stark. So sind Sie außerdem in der Lage, Videos auch bei einer langsameren Internetverbindung schnell hochzuladen.

    Ein Tutorial zum Upload des Videos auf ILIAS finden Sie unter Punkt 3.

  • 2. Audioaufnahmen

    Sie können alternativ zur Videoaufzeichnung auch Audioaufnahmen ohne visuelle Inhalte erstellen. Sollten Sie Audioaufnahmen selbst durchführen wollen, empfehlen wir das kostenlose Programm Audacity (https://www.audacityteam.org/, alternativer virengeprüfter Download über https://www.heise.de/download/product/audacity-5660).

    Die deutschsprachige Webseite https://www.audacity.de/ ist zum Abruf der Dokumentation / der Tutorials sehr gut geeignet. WARNUNG: Die dort bereitgestellte Software sollte allerdings nicht her­untergeladen werden, da diese unerwünschte Adware (Werbung, nicht notwendige Zusatzsoftware) enthält.

    Bitte achten Sie bei Ihren Aufnahmen auf ein gutes Audio. Starkes Rauschen oder andere Störgeräusche werden sich negativ auf das Lernen und die Motivation Ihrer Studierenden auswirken.

    Für Audioaufnahmen benötigen Sie ein Mikrofon (dieses ist bei Notebooks in der Regel schon integriert; die Audioqualität erhöht sich jedoch trotzdem häufig durch ein externes Headset) oder ein (USB) Headset. --> Achten Sie hier auf verfügbare Kopfhörer- und Mikrofoneingänge an Ihrem Aufnahmegerät/Notebook.

    Bitte exportieren Sie Ihre Aufnahmen im mp3-Format.

    Wie Sie die Aufnahme auf ILIAS hochladen können, erfahren Sie unter Punkt 3.

  • 3. Aufnahmen auf der Lernplattform ILIAS zur Verfügung stellen

    Die Aufnahme kann auf ILIAS als Stream (für die Studierenden nicht her­unterladbar) oder als Datei zum Download zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie das Video als Datei zur Verfügung stellen wollen, können Sie dieses wie eine PDF-Datei oder ein Word-Dokument auch auf ILIAS hochladen.

    Bitte bedenken Sie, dass die maximale Dateigröße für einen Upload auf ILIAS 980 MB beträgt. Falls möglich, sollte das Video, um ILIAS zu schonen, jedoch so klein wie möglich sein.

    Bitte nutzen Sie für die Komprimierung der Videodateien das freie Programm Handbrake (https://handbrake.fr/, alternativer virengeprüfter Download über Heise https://www.heise.de/download/product/handbrake-53280/download). Damit können Sie das Video auf niedrigere Qualität und Dateigröße reduzieren/komprimieren.

    Wir empfehlen Ihnen außerdem aus urheberrechtlichen Gründen Ihre Aufnahmen nur auf passwortgeschützen Plattformen oder Webseiten der Universität wie der Lernplattform ILIAS zur Verfügung zu stellen.

    Wie Sie die Aufnahmen auf ILIAS als Stream bereitstellen, wird Ihnen im folgenden Video gezeigt.

    Dateien-Upload auf ILIAS

Kontakt:

Universitäts-IT Support

Universitäts-IT Support

Universität Mannheim
Universitäts-IT
L 15, 1-6
68161 Mannheim
Sprechstunde:
Mo bis Fr 8–16 Uhr