Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Claudia Ingelmann, M.A.

Aktueller Job:
Persönliche Referentin des Oberbürgermeisters

Studium in Mannheim:
Germanistik

Höchster Bildungs­abschluss:
Master

Karriere

Während meines Germanistik-Studiums habe ich journalistische Praxiserfahrungen gesammelt. Ich war Chefredakteurin der Studierenden­zeitung bASTA und habe als freie Mitarbeiterin bei der Rheinpfalz gearbeitet. Dazu kamen wichtige Praktika und Hospitationen bei 3sat/Kulturzeit, RTL Hessen und Radio Tonkuhle, die mir bei meiner Jobentscheidung geholfen haben. Aufgrund dieser Erfahrungen habe ich den Hörfunk für mich entdeckt. 2008 habe ich den Bachelor in Germanistik abgeschlossen und den Master in Germanistik am Karlsruher Institut für Technologie gemacht. Ein Highlight dabei war mein Auslands­semester in Peking. 2011 habe ich das Studium abgeschlossen und ein Volontariat bei Radio Seefunk absolviert, wo ich im Anschluss noch als Jungredakteurin tätig war. Bei der Hörfunkagentur all4radio habe ich daraufhin mehrere Jahre als Redakteurin gearbeitet. 2017 habe ich mich erfolgreich als Pressesprecherin bei der Remstal Gartenschau 2019 GmbH beworben. Nach zweijähriger Tätigkeit als Pressesprecherin habe ich eine neue Stelle erhalten und arbeite seitdem als persönliche Referentin eines Oberbürgermeisters.

Tipps für den Berufseinstieg

Ich rate jedem, der sich für Journalismus und Pressearbeit interessiert, alle Semesterferien zu nutzen, um Praktika bei Zeitungen, Radio- oder Fernsehsendern zu absolvieren. Praktika sind in diesem Bereich das Wichtigste, um im Anschluss einen Job zu finden.

Bedeutung des Studiums

Das Studium an der Universität Mannheim war für meinen Karriereweg von Bedeutung, da ich Schlüssel­qualifikationen erworben habe. Besonders hilfreich fand ich die praxisnahen Seminare von Redakteuren der Zeitung Mannheimer Morgen. Natürlich hat das gesamte Studium meinen Horizont erweitert.