Klasse an der Theodor-Frey-Schule, Eberbach / Foto: Dalibor Caran

Bildungs­wissenschaft in der Lehre

Lehr­erinnen und Lehrer sind Expertinnen und Experten für das Darstellen und Vermitteln von Fach­inhalten. Sie gestalten und unterstützen Lernprozesse, sie beurteilen Lernfortschritte, sie motivieren und erziehen und sie schaffen einen strukturierten Rahmen für das Lernen einer Klasse.

Die bildungs­wissenschaft­lichen Anteile des Lehr­amtsstudiums bieten Antworten auf grundlegende Fragen:

  • Wie funktioniert Lernen, wie arbeitet unser Gedächtnis?
  • Welche grundlegenden Formen des Lehr­ens gibt es, und unter welchen Bedingungen versprechen sie effektiv zu sein?
  • Was kennzeichnet guten Unterricht?
  • Wie können Schülerinnen und Schüler leistungs­gerecht beurteilt werden?
  • Wie kann ich Schülerinnen und Schüler individuell am besten fördern und motivieren?
  • Welchen Einfluss haben die schulischen Rahmenbedingungen?
  • Wie hat sich das Schulsystem zu dem entwickelt, was es heute ist, was leistet es?
  • Wie kann die Qualität einer Schule gesteigert werden?
  • Welche Herausforderungen kommen künftig auf mich als Lehr­erin oder Lehrer zu – und wie kann ich mich darauf vorbereiten?

Fundierte Er­kenntnisse und Methoden, um auf neue Herausforderungen vorbereitet zu sein
Dies sind nur einige der Fragen, die die Bildungs­wissenschaft zu beantworten sucht – es gibt noch viele mehr. Aber nicht für jede einzelne Unterrichtssituation gibt es eine einzige, passgenaue Lösung. Viele Unterrichtssituationen entstehen aus einem komplexen Bedingungs­gefüge mit einer ebenso komplexen Vorgeschichte. Und viele Unterrichtssituationen werden in Zukunft neuartig sein – ohne dass man darauf rezeptartig vorbereitet sein kann. Umso wichtiger ist es, fundierte Er­kenntnisse und Methoden zu besitzen, um komplexe Verläufe verstehen und sich auf neue Herausforderungen einstellen zu können.

Für den Lehr­beruf werden auf fundierter Forschung basierende Er­kenntnisse über Wirkfaktoren von Unterricht, über Lehren und Lernen, Beurteilen, Erziehen und Entwickeln von Schulqualität gebraucht. Diese Er­kenntnisse werden in der Bildungs­wissenschaft vermittelt.