Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Bewerbungs­phase für das Bronnbacher Stipendium hat begonnen

Bis zum 15. Januar 2020 haben Studierende und Promovierende aller Fach­richtungen wieder die Gelegenheit, sich für das einjährige Kulturstipendium zu bewerben.

Die Bewerbungs­phase für den 17. Jahrgang des Bronnbacher Stipendiums hat begonnen: Bis zum 15. Januar 2020 haben Studierende und Promovierende aller Fach­richtungen wieder die Gelegenheit, sich für das einjährige Kulturstipendium zu bewerben.

Ziel des Bronnbacher Stipendiums ist es, das Engagement für Kultur langfristig in der Wirtschaft zu verankern und die kulturelle Kompetenz von Studierenden zu fördern. Stipendiatinnen und Stipendiaten nehmen daher ein Jahr lang an Wochenend-Workshops mit renommierten Künstlern und Kulturschaffenden teil und lernen durch die Auseinandersetzung mit künstlerischen Prozessen, kreativer zu denken und sich auf Neues einzulassen.

Vergeben wird das Bronnbacher Stipendium seit 2004 vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft und die Universität Mannheim. Seit 2016 wird das Stipendium in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie angeboten.

Einen Eindruck davon, was Sie erwartet, bekommen Sie im Film zum Bronnbacher Stipendium unter: https://vimeo.com/330011355  

Mehr zur Bewerbung erfahren Sie unter:

https://www.kulturkreis.eu/arbeitskreise/kulturelle-bildung/bronnbacher-stipendium/bewerbung

 

Zum Auswahl­verfahren
Interessierte Studierende sollten sich im Master­studien­gang oder im Promotions­studium befinden. Bei besonderer Qualifikation können sich auch Bachelor­studierende bewerben. Darüber hinaus sollten sich die Bewerberinnen und Bewerber durch außerordentliche Leistungen in fach­licher und persönlicher Hinsicht auszeichnen sowie die Motivation erkennen lassen, Verantwortung als zukünftige Manager oder Unternehmer übernehmen zu wollen. Wichtig ist zudem die Bereitschaft, sich auf künstlerische Prozesse und neue Lösungs­ansätze einzulassen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt: In der ersten Stufe benennen Kulturkreis und Universität unter allen eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl an Kandidatinnen und Kandidaten. Diese werden dann zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Details hierzu werden bis zum 27. Februar 2020 bekanntgegeben.

Zurück