Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Bürgergespräch trifft auf große Resonanz

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mannheim sind gestern trotz Kälte der Einladung von Universität, Stadt und Land gefolgt, über die Baupläne für A5 und Friedrichspark gemeinsam zu diskutieren. Der Rektor Prof. Dr. Thomas Puhl, Dr. Josef Kolbitsch (Leiter des IT-Zentrums der Universität), Vertreter der Mannheimer Stadtplanung, des Amts für Vermögen und Bau Baden-Württemberg sowie des Studierenden­werks beantworteten die kritischen Fragen der Bürgerinnen und Bürger und standen auch für Einzelgespräche zur Verfügung.

Das Bürgergespräch ist Teil einer Reihe von Bemühungen der Universität, mit den Mannheimerinnen und Mannheimern bezüglich der gemeinsam mit Stadt und Land geplanten Neubauten, die die Universität dringend benötigt, in den Dialog zu treten. Bereits Mitte Januar sprachen Universitäts­vertreter mit den Fraktionen des Gemeinderats. In der nächsten Woche stehen Gespräche mit dem Umweltforum Mannheim sowie dem Innenstadtbeirat an, bevor in zwei Wochen der Ausschuss Umwelt und Technik der Stadt Mannheim tagt, auf dem die Universität ebenfalls ihre Planungen vorstellen wird. 

Zurück