Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Herstellung von CO2-freiem Wasserstoff günstiger als bisher angenommen

Das Potenzial von Wasserstoff in einer kohlenstoffarmen Wirtschaft war Thema einer Konferenz des Mannheim Institute for Sustainable Energy Studies (MISES) der Universität Mannheim, in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Zentrum für Hydrogen.Bavaria (H2.B) auf dem Energie Campus Nürnberg.

Über das Potential und den jüngsten Kostenrückgang von alternativen Antrieben wie Wasserstoff-Brennstoffzellen diskutierten während der Nürnberger Konferenz Mitte Oktober namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Die Konferenz wurde von Prof. Stefan Reichelstein von der Universität Mannheim und von Veronika Grimm, Professorin für Wirtschafts­wissenschaften an der Universität Nürnberg-Erlangen eröffnet. Stefan Reichelstein erklärte in seinem Vortrag, wie Wasserstoff CO2-frei und gleichzeitig rentabel produziert werden kann.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung

Zurück