Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Neues Zulassungs­verfahren für Psychologiestudium: Neue Chancen durch Test?

Die Universitäten Mannheim, Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm führen ab dem Wintersemester 2020/2021 ein neues Studierenden­auswahl­verfahren für den Bachelor­studien­gang Psychologie ein. Neben der Abitur­note kann ein Studien­eignungs­test künftig die Chance auf einen Studien­platz erhöhen. Für den Test ist eine Anmeldung erforderlich. Der Anmeldezeitraum läuft bis zum 14. Februar 2020.

Das Verfahren setzt sich aus dem in Mannheim und Freiburg entwickelten Online Self-Assessment (OSA-Psych) sowie dem fach­spezifischen Studien­eignungs­test zusammen. Die Teilnahme an einem Self-Assessment ist in Baden-Württemberg verpflichtend, wenn man sich auf einen Studien­platz bewerben möchte.

Der zweite Teil des Verfahrens besteht aus dem fach­spezifischen Studien­eignungs­test (STAV-Psych). Der Eignungs­test besteht aus fünf Bereichen. Dazu gehören: schlussfolgerndes Denken (verbal, numerisch und figural), Mathematik, Biologie, Englischverständnis und Psychologieverständnis.

Weiterführende Informationen in der Pressemitteilung

Zurück