Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Prof. Dr. Hartmut Wessler erhält Auszeichnung für die englischsprachige Einführung in das Werk von Jürgen Habermas

Der Mannheimer Kommunikations­wissenschaft­ler Prof. Dr. Hartmut Wessler hat für sein Buch „Habermas and the Media“ den Theoriepreis der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikations­wissenschaft (DGPuK) erhalten. Dabei handelt es sich um die erste englischsprachige Einführung in das medien- und kommunikations­bezogene Werk des Philosophen Jürgen Habermas, der im Juni seinen 90. Geburtstag feiert.

Mit seinen Ausführungen in „Habermas and the Media“ verfolgt Prof. Wessler zwei Ziele: „Einerseits soll das Buch für Studierende auf der ganzen Welt eine verständliche, englischsprachige Einführung in Habermas Werk geben. Andererseits soll meine Arbeit zeigen, wie wir Habermas‘ Ideen weiterdenken können, um unsere aktuelle Medienlandschaft mit Online-Nachrichten und sozialen Medien besser verstehen und einschätzen zu können“, so Wessler.

Für sein Buch erhält der Kommunikations­wissenschaft­ler den diesjährigen Theoriepreis der DGPuK. Dieser Preis wird zweijährlich für Beiträge vergeben, „die in außerordentlicher Weise die Theorie­entwicklung in der Kommunikations­wissenschaft vorangebracht und mit originellen Ansätzen die Theoriedebatte in unserem Fach bereichert haben“. „Habermas and the Media“ ist pünktlich zum 90. Geburtstag des Philosophen Jürgen Habermas erschienen.

Zurück