Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Prof. Dr. Jutta Mata ist neue Gleichstellungs­beauftragte

In seiner gestrigen Sitzung hat der Senat Prof. Dr. Jutta Mata, Inhaberin des Lehr­stuhls für Gesundheitspsychologie, für eine Amtszeit von zwei Jahren zur neuen Gleichstellungs­beauftragten der Universität Mannheim gewählt.

Sie folgt damit auf die Germanistin Prof. Dr. Katharina Philipowski. Stellvertreterin der Gleichstellungs­beauftragten bleibt Prof. Dr. Caroline Lusin, Inhaberin des Lehr­stuhls für Anglistische Literatur- und Kultur­wissenschaft.

Die Gleichstellungs­beauftragte unterstützt die Universität bei ihrer Aufgabe, Chancengleichheit auf allen Karrierestufen der Wissenschaft zu erreichen. Dies beinhaltet unter anderem die Stärkung von Frauen in der Forschung, die Förderung des wissenschaft­lichen Nachwuchses sowie die Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gemeinsam mit Prof. Dr. Angelika Storrer, Prorektorin für Studium und Lehre, Gleichstellung, sowie der Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt und der Beauftragten für Chancengleichheit arbeitet die Gleichstellungs­beauftragte daran, nachhaltige Programme und Angebote für diese Beschäftigtengruppen zu schaffen.

Zurück