Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Trauer um Prof. Dr. Klaus Winckler

Die Universität Mannheim und die Abteilung Volkswirtschafts­lehre trauern um Prof. Dr. Klaus Winckler, der im November 2019 im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Klaus Winckler studierte von 1954 bis 1958 Volkswirtschafts­lehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach seiner Diplom­prüfung 1958 setzte er seine Ausbildung zunächst als wissenschaft­licher Mitarbeiter am Ifo-Institut für Wirtschafts­forschung in München fort, bevor er 1960 auf eine wissenschaft­liche Assistenzstelle an das Institut für Statistik der damaligen Wirtschafts­hochschule Mannheim wechselte. Nach seiner Promotion, die er 1966 mit „Summa cum laude“ abschloss, war Winckler als wissenschaft­licher Assistent an der Universität Mannheim tätig und habilitierte sich ungewöhnlich rasch nach seiner Promotion – bereits 1968 – mit einer Arbeit über die „Verteilungs­freie und bei kleinen Stichproben anwendbare Methoden zur Intervallschätzung und Hypothesen­prüfung für lineare wirtschaft­liche Shock-Modelle“. Danach arbeitete Winckler als Universitäts­dozent an der Universität Mannheim, bis er 1970 an der Universität Göttingen zum Professor für Statistik und Ökonometrie ernannt wurde. 1973 erfolgte der Ruf zurück an die Universität Mannheim auf den Lehr­stuhl Statistik II. In der universitären Selbstverwaltung engagierte sich Winckler von 1976 bis 1977 und von 1987 bis 1988 als Dekan der damaligen Fakultät für Volkswirtschafts­lehre und Statistik. Der Universität Mannheim blieb er bis zu seiner Emeritierung 2003 treu.

Professor Winckler gehörte zu den führenden Forschern auf dem Gebiet der statistischen Methoden. Während er seine Forschungs­arbeiten stets auf anspruchsvollstem Niveau verfasste, besaß er zugleich die Gabe, seine Vorlesungen selbst für Anfängerinnen und Anfänger so zu gestalten, dass sie ohne Schwierigkeiten verständlich waren. Professor Winckler wird uns als hervorragender Wissenschaft­ler und Pädagoge in Erinnerung bleiben.

Wir werden ihm in Dankbarkeit ein ehrendes Andenken bewahren.

Zurück