Prof. Dr. Christoph Spengel (links) mit den Rednern der Jahres­veranstaltung / Foto: Ultimate Art

Ein Forum für den Steuernachwuchs

Die Fächer Steuerlehre und Rechnungs­legung haben bei BWL-Studierenden keinen leichten Stand. Seit 2011 hilft der Verein „Mannheim Forum Accounting & Taxation“ (MaFAT) ihnen deshalb mit spannenden Tagungen, Workshops und Preisen auf die Sprünge – mit Erfolg.

„Das Interesse unserer Studierenden an Steuern und Rechnungs­legung hat in den letzten zwei Jahren merklich zugenommen“, sagt Marcel Olbert, MaFAT-Mitglied und wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Betriebs­wirtschaft­liche Steuerlehre von Prof. Dr. Christoph Spengel. „Das wissen wir aus unseren Vorlesungs­evaluationen. Studierende sprechen uns auch immer öfter an, weil sie sich in dem Bereich weiter spezialisieren möchten.“ Zu verdanken ist dieser Aufwärtstrend, so Olbert, vor allem dem kontinuierlichen Engagement des „Mannheim Forum Accounting & Taxation“ (MaFAT).

2011 von Professoren und Alumni der Area Accounting und Taxation gegründet, soll MaFAT der Area zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. „Als mit der Bologna-Reform die Umstellung auf Bachelor- und Master­studien­gänge kam, gab es für Studierende auf einmal weniger Möglichkeiten, sich im Studium zu spezialisieren“, erklärt Dr. Ralf Braunagel, erster Vorsitzender und Gründungs­mitglied des Vereins. „Der Wettbewerb der Areas um Studierende wurde härter und die Fächer Steuerlehre und Rechnungs­legung sind etwas ins Hintertreffen geraten.“

Dass sie in den letzten Jahren wieder an Beliebtheit gewonnen haben, dazu tragen nicht zuletzt die zahlreichen Aktivitäten des Vereins bei: MaFAT fördert Studierende und Nachwuchs­wissenschaft­ler im Bereich Steuerlehre und Rechnungs­legung nicht nur mit Stipendien und Preisen wie dem MaFAT Stipendium Taxation oder dem MaFAT Research Award. Mithilfe der gleichnamigen Studierenden­initiative, deren Gründung der Verein initiiert hat, kommen Studierende nun auch früher im Studium mit Steuerthemen in Berührung. Darüber hinaus bietet MaFAT Studierenden, Alumni und Netzwerk­partnern eine Plattform zum Austausch, organisiert Fach­vorträge und Tagungen und beteiligt sich an studentischen Events wie der jährlichen Networking Party, die von der Studierenden­initiative des MaFAT organisiert wird. „Das Highlight in unserem Kalender ist die Jahres­veranstaltung im September“, sagt Dr. Braunagel. „Mit hochkarätigen Sprechern und brandaktuellen Themen wie der Digitalisierung im Steuerrecht im vergangenen Jahr, ziehen wir jedes Mal um die 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.“

Für die Zukunft plant MaFAT, seine Aktivitäten weiter auszubauen. „Über die Jahre ist in unserer Area ein großes Netzwerk aus Alumni und Förderern gewachsen, das wir noch stärker pflegen wollen“, so Braunagel. Wegen großer Schnittstellen mit den Rechts­wissenschaften möchte der Verein zukünftig auch Studierende im Studien­gang Unternehmens­jurist stärker ansprechen.

Text: Linda Schädler / April 2018