Foto: Norbert Bach / Gestaltung: uc graphic

Neue Geschäftsführerin bei der Stiftung

Mit Sabrina Scherbarth hat die Stiftung Universität Mannheim zum ersten Mal eine hauptamtliche Geschäftsführerin. Die Diplomkauffrau bringt nicht nur eine große Leidenschaft für Bildungs­themen, sondern auch langjährige Erfahrung im Hochschul­Fundraising und Stiftungs­wesen mit: Nach ihrem Abschluss an der Goethe-Universität Frankfurt war Sabrina Scherbarth zunächst in der Konsumgüter-Branche tätig, doch ihre Faszination für Bildungs­themen führte sie schnell an die EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden. Dort war sie zunächst als Marketingdirektorin, dann als Leiterin des Präsidialbüros und Geschäftsführerin einer Weiterbildungs­gesellschaft tätig. Nach mehr als acht Jahren im Hochschul­sektor wechselte Scherbarth zu einer Stiftung für Hochbegabung in Wiesbaden, wo sie knapp zwei Jahre das Fundraising, Marketing und die PR leitete. Um ihr Stiftungs­wissen zu professionalisieren, absolvierte sie berufsbegleitend ein Intensivstudium zur Stiftungs­managerin und Stiftungs­beraterin an der EBS Executive Education.

Ihre Arbeit für die Stiftung Universität Mannheim ist Sabrina Scherbarth ein persönliches Anliegen. Es berühre sie, welche Hindernisse junge Menschen auf ihrem Bildungs­weg überwinden müssen – und wie oft Chancen vertan würden, weil das Verständnis in der Familie oder das eigene Selbstvertrauen fehle. „Ich will durch meine Arbeit daran mitwirken, dass junge Menschen ihre Chancen auf einen erfolgreichen Lebensweg auch ergreifen können“, sagt Scherbarth. Ihr Ziel sei es daher, die Marke und den Grundstock der Stiftung weiter aufzubauen, um Forschung, Lehre und Stipendien an der Universität noch stärker unterstützen zu können.

April 2018