Foto: Norbert Bach / Gestaltung: uc graphic

Dekanwechsel an der WIM-Fakultät

Zum 15. September 2017 hat Dr. Bernd Lübcke den Posten des Dekans an der Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik (WIM) übernommen. Er folgt damit auf Prof. Dr. Heinz Jürgen Müller nach dessen sechsjähriger Amtszeit.

Nach einem Studium der Mathematik und Physik an den Universitäten Marburg, Heidelberg und Siegen und seiner Promotion in Reiner Mathematik war Lübcke 30 Jahre lang als Manager in Unternehmen tätig – dar­unter zwölf Jahre in unterschiedlichen Führungs­positionen bei Continental, als IT-Direktor bei Goodyear Dunlop Tires, als Vorstand des Bereichs IT und Logistik beim Bau­markt­unternehmen Hornbach und als CIO der Messe Frankfurt AG.

In seiner neuen Funktion als Dekan sieht sich Lübcke in erster Linie als Moderator innerhalb der Fakultät und Botschafter nach außen: „Gern möchte ich in Zusammenarbeit mit den Lehr­stühlen der Fakultät neue Kontakte zur Wirtschaft herstellen und sie bei der Einwerbung von Drittmitteln unterstützen“, sagt Lübcke. „Mein Anspruch ist, einen Beitrag zur Weiter­entwicklung und Attraktivität der Fakultät für Lehr­ende und Studierende zu leisten und, aufbauend auf dem Bestehenden, gemeinsam mit ihnen Ideen für eine zukunftsweisende Strategie zu entwickeln.“

Lübckes Vorgänger, Prof. Dr. Heinz Jürgen Müller, war der erste hauptamtliche Dekan der WIM-Fakultät. Während seiner Amtszeit von 2011 bis 2017 brachte er gezielt die Internationalisierung in der Fakultät voran, unter anderem mit neuen Austauschformaten wie „Research Internships“. Auch an der Einführung des neuen Master­studien­gangs „Mannheim Master in Data Science“ und der Initiierung von MITRA (Mannheim Interdisciplinary Trust Research Alliance) war Müller maßgeblich beteiligt.

Text: Linda Schädler / April 2018