Prof. Dr. Ulrich Wagner und Prof. Dr. Irena Kogan wurden jeweils mit einem ERC Consolidator Grant ausgezeichnet / Foto: Leah Kratschmann

Prestigeträchtige EU-Förderung für gleich zwei Mannheimer Wissenschaft­ler

Der Europäische Forschungs­rat (ERC) hat zwei Wissenschaft­ler der Universität Mannheim mit dem ERC Consolidator Grant ausgezeichnet: Die Soziologin Prof. Dr. Irena Kogan erforscht, wie sich die Partnersuche der neu zugewanderten Flüchtlinge in Deutschland gestaltet. Umweltökonom Prof. Dr. Ulrich Wagner untersucht hingegen, wie sich die Luftqualität auf die Gesundheit und wirtschaft­liche Leistungs­fähigkeit der Bevölkerung auswirkt. Die Auszeichnungen sind mit knapp zwei Millionen Euro bzw. 1,4 Millionen Euro für jeweils fünf Jahre dotiert. Der Rektor der Universität Mannheim, Prof. Dr. Thomas Puhl, gratulierte zum Erfolg: „Im Bereich Wirtschaft wurden in dieser Runde europaweit lediglich sieben Consolidator Grants vergeben, in der Soziologie nur zwölf. Die Preise bestätigen den hervorragenden Ruf, den die Universität Mannheim auf beiden Gebieten international genießt.“ Seit Gründung des ERC im Jahr 2007 wurden acht Mannheimer Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler mit einem ERC Grant ausgezeichnet.

Mehr zu den zwei neuen ERC-Projekten hier.

Text: Yvonne Kault / September 2020