Ehrenamt sucht Helfer: Bereits seit zehn Jahren stellen sich Mannheims Vereine bei der ABSOLVENTUM-Ehrenamtsbörse vor / Foto: Christos Sidiropoulos

ABSOLVENTUM-Ehrenamtsbörse wird zehn

Ob im Tierschutz, bei der Resozialisierung von Häftlingen, der Freiwilligen Feuerwehr oder der Unterstützung von Körperbehinderten – es gibt in Mannheim vielfältige Möglichkeiten, sich in der Freizeit zu engagieren. Jedes Jahr stellen sich die Vereine der Stadt bei der ABSOLVENTUM- Ehrenamtsbörse vor – 2018 war es bereits das zehnte Mal.

Über 40 Vereine, Hilfs­organisationen und studentische Initiativen machten mit bei der diesjährigen Jubiläums­veranstaltung der ABSOLVENTUM-Ehrenamtsbörse im Gartensaal des Mannheimer Schlosses. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Studierende und ABSOLVENTUM-Mitglieder für ein soziales Engagement zu begeistern. Über die Jahre konnte das Angebot stetig erweitert und auch kulturelle Einrichtungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar einbezogen werden. „Wir sehen uns nicht nur als Mittler für die Organisationen, die händeringend nach Ehrenamtlichen suchen, sondern auch zwischen der Stadt und der Universität“, sagt ABSOLVENTUM-Geschäftsführer Christian Haas.

Auch deshalb gehöre die Ehrenamtsbörse in Kooperation mit der Stadt Mannheim bereits seit einem Jahrzehnt fest zum Programm der Alumnivereinigung der Universität Mannheim. Die Vereine wissen, wen sie vor sich haben und achten deshalb auch besonders auf die Bedürfnisse der potenziellen Helferinnen und Helfer – zum Beispiel darauf, dass Studierende durch ihren straffen Stundenplan auf höhere Flexibilität angewiesen sind, wenn sie ein Ehrenamt ausüben.  

Text: Nadine Diehl / Oktober 2018

Übrigens...

Die nächste Ehrenamtsbörse findet wieder im Februar 2019 statt. Informationen zu den verschiedenen Partner­organisationen und ihren Ehrenämtern finden Sie jederzeit auch online unter: www.absolventum.de/ehrenamtsboerse