Foto: Gestaltung: Ulrich Ambach/uc graphic

Unverzichtbar

Über Menschen, ohne die an der Uni Mannheim nichts läuft

Wer hält unseren Professorinnen und Professoren den Kopf frei, damit sie ungestört auf Spitzenniveau forschen und lehren können? Wer kämpft sich durch die Flut an Studien­platz­bewerbungen, damit die Universität Mannheim jedes Jahr über 3.000 Erstsemester aufnehmen kann? Und wer zieht all die Büros um, wenn teilweise ganze Fach­bereiche wegen Renovierungs­arbeiten eine neue Heimat bekommen? In dieser FORUM-Ausgabe rücken wir diejenigen ins Rampenlicht, die oft im Hintergrund arbeiten – die aber für den Unialltag unverzichtbar sind. All die Rädchen, ohne die sich das große erfolgreiche Rad Universität Mannheim nicht drehen kann. Von den Hausmeistern über die Poststelle bis zum Rechenzentrum – wir haben sie bei ihrer Arbeit begleitet.

Alles unter Kontrolle

Ulrike Schütz und Markus Seelinger: Sie ist Hausmeisterin in den Gebäuden am Mannheimer Hauptbahnhof, er am anderen Ende des Campus in A5 – zwei Bezirke mit unterschiedlichen Herausforderungen. FORUM hat die beiden bei der Arbeit begleitet.

Ein guter Draht

Mit innovativen Projekten und neuen IT-Services begleitet das Rechenzentrum die Universität Mannheim in einer digitalisierten Welt. Dazu sind um die 30 verschiedene Business-Services in Lehre, Forschung sowie der Verwaltung in Betrieb. 568 WLAN-Accesspoints, PCs von rund 1.600 Beschäftigten sowie Technik in fast 150 Hörsälen muss außerdem funktionieren. FORUM hat vier Menschen getroffen, die dafür sorgen, dass an der Uni Mannheim alles läuft.

Power-Frauen

Corinna Jann-Grahovac ist eine von 108 Lehr­stuhl­sekretärinnen und Lehr­stuhl­sekretären an der Universität. Ihre Chefs: Die VWL-Professoren Tom Krebs und Michèle Tertilt. Als Sekretärin der diesjährigen Leibnizpreisträgerin hat sie einiges zu tun.

Wo die Post abgeht

Ohne sie würde an der Universität Mannheim kein Lehr­stuhl und kein Mitarbeiter einen Brief erhalten oder versenden können – die Poststelle. Pro Jahr werden hier über 126.000 Postsendungen frankiert und abgeschickt. Seit über 20 Jahren ist das der Job von Leiterin Iris Gerloff und ihrem Team. FORUM hat sie einen Tag lang begleitet.

Buch für Buch

2,3 Millionen Bücher warten in den fünf verschiedenen Bereichen der Universitäts­bibliothek Mannheim darauf, gelesen zu werden. FORUM war auf Spurensuche und berichtet, wer Bücher bestellt, wie sie den Weg zu den Nutzern finden und was tote Fliegen in Büchern zu suchen haben.

Gekommen um zu bleiben

Nicht alles kann die Universität mit eigenem Personal stemmen. Zahlreiche Fremdfirmen sind deshalb auf dem Campus im Einsatz. Zwei Unternehmen, ohne die an der Uni nichts läuft, sind die Logistikfirma Gottschalk und die Elektrotechnikfirma Retis. Ohne sie würde kein Umzug stattfinden und vielleicht auch irgendwann das Licht ausgehen.

Retten bis zur letzten Sekunde

Ein Studium an der Universität Mannheim – für viele junge Menschen ist das ein Traum. Rund 18.000 Bewerbungen gehen jedes Jahr bis zum 15. Juli in der Zulassungs­stelle der Universität ein. Wegen der Bewerberflut zieht sie deshalb schon im März von ihren Büros in L1 in zwei große Seminarräume in B6. Mittendrin Chefin Maren Kloppenburg und ihr Team aus 5 Mitarbeitern und 30 Hiwis. Ein Alltag zwischen Hoffnung und Enttäuschung.

Ein unschlagbares Team

Das Team der Service und Marketing GmbH der Universität Mannheim managt über 500 Veranstaltungen, Tagungen und Kongresse im Jahr. FORUM begleitete sie einen Tag lang beim jährlichen Höhepunkt ihrer Arbeit: Das Schlossfest der Universität Mannheim mit bis zu 20.000 Besuchern.