Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Erklärung zu den Rücktrittsforderungen gegenüber Ministerin Bauer

Pressemitteilung vom 24. September 2018
Druckversion (PDF)

Die baden-württembergischen Universitäts- und Aufsichtsräte haben sich heute mit einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit gewandt, in der sie die Leistungen der Wissenschafts­ministerin würdigen und sich gegen die öffentlich geäußerten Rücktrittsforderungen gegenüber Ministerin Theresia Bauer aussprechen. Das Rektorat der Universität Mannheim begrüßt, dass die Universitäts- und Aufsichtsräte Position beziehen und schließt sich ihnen an.

„Die Leistungen und Verdienste von Ministerin Bauer für die Universitäten im Land sind beachtlich“, so Rektor Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden. „Wir haben mit ihr in unserem Lande eine sehr kompetente Ministerin, die bundes­weit hoch geachtet wird. Die gegenwärtige Welle der Empörung vertut sich in Ton und Maß.“

Den vollständigen Text der Stellungnahme der Vorsitzenden der baden-württembergischen Universitäts­räte und eine Presse­erklärung der Landes­rektorenkonferenz dazu finden Sie hier: https://www.lrk-bw.de/index.php/pressemitteilungen

Kontakt:
Katja Bär
Leitung Kommunikation und Fundraising
Pressesprecherin
Universität Mannheim
Tel.: +49 621 181-1013
E-Mail: baer(at)uni-mannheim.de