Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Bundes­innen­ministerium beruft Prof. Marc Helbling in den Sachverständigenrat für Integration und Migration

Der Inhaber der Forschungs­professur für Soziologie mit Schwerpunkt Migration und Integration am MZES der Universität Mannheim ist seit 1. Januar 2021 Mitglied des unabhängigen und interdisziplinären Gremiums der wissenschaft­lichen Politik­beratung.

Pressemitteilung vom 14. Januar 2021
Druckversion (PDF)

Prof. Dr. Marc Helbling ist seit dem 1. Januar 2021 Mitglied des deutschen Sachverständigenrats für Integration und Migration (SVR). Der 43-jährige hat seit Sommer 2020 eine Forschungs­professur für Soziologie mit Schwerpunkt Migration und Integration am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim inne. Zu Helblings Forschungs­schwerpunkten gehören Immigrations­politik und Staats­bürgerschaft im internationalen Vergleich, Nationalismus und nationale Identitäten, Islamophobie und Xenophobie sowie Rechts­populismus. Am MZES leitet er derzeit zwei von der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) geförderte Projekte: Eines zur Messung von politischem und religiösem Extremismus und – gemeinsam mit dem Mannheimer Politik­wissenschaft­ler Prof. Richard Traunmüller – eines zu Immigration, Integration und Einbürgerung. Außerdem ist Helbling Research Fellow am Wissenschafts­zentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Hervorragend qualifizierte, international vernetzte wissenschaft­liche Persönlichkeit
Neben Marc Helbling wurde auch Prof. Steffen Mau, Professor für Makrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, als neues Mitglied in den Sachverständigenrat berufen. „Mit Marc Helbling und Steffen Mau gewinnt der SVR zwei fach­lich hervorragend qualifizierte, international vernetzte wissenschaft­liche Persönlichkeiten, die mit ihrer Expertise wichtige Felder der aktuellen und künftigen integrations- und migrations­politischen Debatte abdecken“, sagte der zuständige Staats­sekretär Dr. Markus Kerber.

„Als Mitglied des deutschen Sachverständigenrates gilt es, wissenschaft­liche Er­kenntnisse aus der empirischen Forschung in politische und gesellschaft­liche Prozesse der Bundes­republik einzubringen. Ich freue mich über die Berufung und stelle mich dieser wichtigen Aufgabe sehr gerne“, so der Schweizer Staats­bürger Marc Helbling.

Das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat hat Helbling auf Grundlage des Votums einer unabhängigen Findungs­kommission für die Dauer von drei Jahren berufen.

Über den Sachverständigenrat
Der Sachverständigenrat für Integration und Migration ist ein unabhängiges und interdisziplinär besetztes Gremium der wissenschaft­lichen Politik­beratung. Mit seinen Gutachten soll das Gremium zur Urteilsbildung bei allen integrations- und migrations­politisch verantwortlichen Instanzen sowie der Öffentlichkeit beitragen. Dem SVR gehören neun Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler aus verschiedenen Disziplinen und Forschungs­richtungen an.

Ein Pressefoto von Prof. Dr. Marc Helbling kann hier her­untergeladen werden.

Weitere Informationen und Kontakt:
www.svr-migration.de

Prof. Dr. Marc Helbling
Forschungs­professor für Soziologie mit Schwerpunkt Migration und Integration
Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
Universität Mannheim
Telefon: +49-621-181-3391
E-Mail: marc.helbling(at)mzes.uni-mannheim.de
https://www.mzes.uni-mannheim.de/d7/de/profiles/marc-helbling

Nikolaus Hollermeier
Presse- und Öffentlichkeits­arbeit
Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
Universität Mannheim
Telefon: +49-621-181-2839
E-Mail: kommunikation(at)mzes.uni-mannheim.de
www.mzes.uni-mannheim.de