Prüfungsmodalitäten Rechtswissenschaft

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldung, Nachmeldung, zum Prüfungsrücktritt und zur Wiederholung von Prüfungen. Bitte lesen Sie sich die für Ihren Studiengang geltenden Bestimmungen aufmerksam durch.

LL.B. Unternehmenjurist

Prüfungsanmeldung
Gemäß den Bestimmungen der Prüfungsordnung (§ 11 Abs. 9 und 10) werden Sie zu einigen Prüfungen pflichtangemeldet und müssen sich zu anderen Prüfungen eigenständig über das Portal anmelden.

1. Pflichtanmeldung durch das Studienbüro
- Zivilrecht 1 (Klausur)
- Zivilrecht 2 (3 Klausuren; die Anmeldung erfolgt zu allen drei Klausuren)
- Historische Grundlagen des Zivilrechts (Klausur)
- Öffentliches Wirtschaftsrecht (Klausur)
- Grundlagen der VWL (Klausur)
- Grundlagen der Finanzmathematik (Klausur)
- Marketing (Klausur)
- Grundlagen des externen Rechnungswesens (Klausur)
- Management (Klausur)
- Finanzwirtschaft (Klausur)
- Internes Rechnungswesen (Klausur)
- Präsentation und Kommunikation (Kurzvortrag)
- Verhandlungsmanagement (Kurzvortrag)
Die Pflichtanmeldung erfolgt in der Regel kurz vor Beginn des allgemeinen  Anmeldezeitraumes.

2. Eigenständige Prüfungsanmeldung über das Studierendenportal
Zu folgenden Prüfungen müssen Sie sich eigenständig über das Portal anmelden:
- Zivilrecht 3 (Hausarbeit)
- Zivilrecht 3 (Anmeldung zu Klausur 1 eigenständig über das Portal, Klausuren 2 und 3 werden vom Studienbüro angemeldet)
- Wirtschaftsrecht - Allgemeiner Teil (Klausur)
- Wirtschaftsrecht - Besonderer Teil (Mündliche Prüfung )
- Prüfungen im Wahlbereich BWL
- Englisch (Kurzvortrag)
Die Anmeldefristen dieser Prüfungen entnehmen Sie bitte der Webseite der Abteilung Rechtswissenschaft.

        3. Bachelorarbeit
        Die Anmeldung der Bachelorarbeit erfolgt im Dekanat mittels Formular.

Nachmeldung einer Prüfung
Die Nachmeldung einer Prüfung ist grundsätzlich ausgeschlossen. Ausnahmen bestehen für folgende Prüfungen:
Wahlbereich BWL: Prüfungen können bis eine Woche vor dem Prüfungstermin gegen eine Gebühr von 10€ / Prüfung im Studienbüro nachgemeldet werden.
Wirtschaftsrecht - Besonderer Teil
(Mündliche Prüfung): Eine Nachmeldung ist bis vier Wochen vor Beginn der Prüfungsphase (März/April sowie September/Oktober) gegen eine Gebühr von 10€ / Prüfung möglich. Hierzu bedarf es einer Einverständniserklärung des Prüfers. Das Formular hierzu finden Sie hier. Dieses ist ausgefüllt beim Express-Schalter in L 1, 1 abzugeben.

Rücktritt von einer Prüfung
Ein Rücktritt von einer Prüfung ist nur bei Nachweis eines wichtigen Grundes (z.B. Krankheit) möglich.

Prüfungswiederholung
Bei pflichtangemeldeten Prüfungen gilt: Wenn Sie eine Prüfung nicht bestanden haben oder aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnten (Attest), muss die Klausur zum nächstmöglichen Termin wiederholt werden (Pflichtanmeldung durch das Studienbüro). Die Pflichtanmeldung erfolgt so lange, bis die Klausur entweder bestanden oder endgültig nicht bestanden wurde.
Bei eigenständig angemeldeten Prüfungen gilt: Liegt der nächstmögliche Termin im selben Semester (Zweittermine im Februar bzw. August), werden Sie zur Wiederholung pflichtangemeldet. Dies gilt für die Prüfungen im Wahlbereich BWL. Liegt der nächstmögliche Termin im Folgesemester, müssen Sie die Prüfung selber anmelden.


Master of Laws (LL.M.)

Anmeldeverfahren und Anmeldefristen zu Prüfungen
Auf der Grundlage von § 18 III StuPO hat der Prüfungsausschuss folgendes beschlossen (Beschluss des Prüfungsausschusses Nr. 6):

1. Die Anmeldung erfolgt über das elektronische Prüfungsanmeldesystem der Universität Mannheim (Studierendenportal).

2. Für die Anmeldung von Prüfungsleistungen aus dem "Mannheim Master in Management" der Fakultät BWL gilt der vorgezogene Anmeldezeitraum, den das Studienbüro festlegt. Hier ist grundsätzlich eine Nachmeldung zu den Prüfungen bis eine Woche vor dem Prüfungstermin gegen eine Zahlung einer Gebühr1 im Studienbüro möglich.

3. Für alle anderen Prüfungsleistungen gilt der allgemeine universitäre Anmeldezeitraum, den ebenfalls das Studienbüro bestimmt.
Die nachträgliche Anmeldung zu diesen Prüfungsleistungen hat gegen Zahlung einer Gebühr1 im Studienbüro bis zu einem vom Studienbüro festgelegten Tag zu erfolgen (im HWS 2017: 01. Dezember 2017).

4. Der Rücktritt von angemeldeten Prüfungsleistungen ist bis eine Woche vor dem jeweiligen Prüfungstermin elektronisch möglich. Von mündlichen Prüfungen kann man bis zu einem vom Studienbüro festgelegten Tag zurücktreten (im HWS 2017: 01. Dezember 2017).

5. Die Anmeldung ist nur zum regulären ersten Prüfungstermin möglich. Es besteht keine Wahl zwischen Erst- und Zweittermin.


1 Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der jeweils geltenden Allgemeinen Gebührensatzung der Universität Mannheim. Die nachträgliche Anmeldung kann nur persönlich von dem jeweiligen Studierenden im Studienbüro vorgenommen werden.
 
 +++ Wichtige Informationen +++

Eine Prüfung ist nicht anmeldbar
Sollten einzelne Prüfungen über das Studierendenportal nicht anmeldbar sein, senden Sie bitte eine kurze E-Mail mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Matrikelnummer und der Prüfung, für die Sie sich anmelden wollen, an Frau Hofer (Unternehmensjurist und Kombinationsstudiengang) bzw. Herrn Pfeiffer (LL.M. und "altes" Staatsexamen)
Eine gebührenfreie Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie uns eine nicht anmeldbare Prüfung innerhalb des Meldezeitraumes melden.



Überschneidungsfreiheit von Klausuren
Ihre angemeldeten Prüfungen werden von uns überschneidungsfrei gelegt. Überschneidungsfreiheit können wir jedoch nur für solche Klausuren garantieren, die während des Anmeldezeitraumes angemeldet wurden. Für nachgemeldete Prüfungen besteht diese Garantie nicht.



Rücktritt von einer Prüfung wegen Krankheit
Wenn Sie an einer Prüfung wegen Krankheit nicht teilnehmen können, ist unverzüglich ein ärztliches Attest  zusammen mit dem Formular "Rücktritt von einer Prüfung aus triftigem Grund" beim zuständigen Studienbüro vorzulegen. Weitere Informationen finden Sie hier.



Rücktritt von einer Prüfung wegen eines Auslandssemesters
Sollten Sie aufgrund eines Studiensemesters an einer ausländischen Hochschule an einer selbst- oder pflichtangemeldeten Prüfung nicht teilnehmen können, beachten Sie bitte die folgenden Informationen.



Endgültiges Nicht-Bestehen
Die Anzahl an Wiederholungs-möglichkeiten ist in den rechtswissenschaftlichen Studien-gängen begrenzt. Sobald Sie alle Wiederholungsmöglichkeiten ausgeschöpft haben, ist die Bachelor- bzw. Masterprüfung endgültig nicht bestanden. Angaben zur Anzahl der Wiederholungsmöglichkeiten finden Sie in der für Sie geltenden Prüfungsordnung.



Exmatrikulation

Bitte beachten Sie, dass ein bestehendes Prüfungsverfahren durch eine Exmatrikulation nicht automatisch aufgehoben wird. Weitere Informationen finden Sie hier.