Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Sozial­wissenschaften - Master (alle)

Political Science

Courses in Political Science are usually only open for incoming exchange students majoring in Political Science and for exchange students at the School of Social Sciences (Sociology, Psychology). Nominated exchange students will be contacted by their departmental exchange coordinator via e-mail at the end of November/early December (fall semester) or by the end of May/early June (Spring semester) regarding their course choice.

Exchange students from other schools and departments may only attend classes if (a) places are left for other students (b) they have basic knowledge in political science and statistics (c) the departmental exchange coordinator explicitly approves their participation. In case of further questions, please contact: int-pol@uni-mannheim.de.

Advanced Topics in Comparative Politics: Political Behavior in Context (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
10.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Harald Schoen
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 12:00 - 13:30 B 317 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
Course Outline: Political behavior takes place in context. This statement is a truism and implies several challenges at the same time. Context is a multidimensional concept comprising – inter alia – social, political, and institutional features. At the theoretical level, the diversity of dimensions requires careful consideration of how to integrate contextual features into individual-level models of political behavior. Moreover, combining data from different levels of aggregation to examine the role of contexts in individual-level behavior raises several methodological issues. In this seminar, we will address the conceptual, theoretical, and methodological issues in the analysis of contextual effects on individual-level political behavior. Students will review the latest empirical studies in the field and prepare research papers in which they analyze specific questions using available data sets.
Advanced Topics in Comparative Politics (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
10.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Literatur:
  • Collier, Paul. 2010. Wars, Guns, and Votes: Democracy in Dangerous Places. Harper Collins.
  • Farrell, David. 2011. Electoral Systems: A Comparative Introduction 2nd. ed. Palgrave Macmillan.
  • Thomassen, Jacques. 2014. Elections and Democracy: Representation and Accountability. Oxford University Press.
Lektor(en):
Sean Damien Carey
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 13:45 - 15:15 A 102 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
Beschreibung:
Elections are the central focus of political activity in democracies. The characteristics of politics, parties and electoral systems are fundamental to the outcome of elections, which differ across and within countries. To better understand elections we need to study them comparatively, therefore this course focuses on comparative research on elections. The course focuses on the context in which elections are fought and how this affects electoral outcomes. A number of contextual effects of electoral behaviour will be covered, such as institutional configurations, election campaigns, the strategies of political parties and the importance of events in understanding the dynamics of electoral outcomes. We will consider competing theoretical and empirical explanations of the electoral process in democratic as well as partially democratic and even non-democratic countries.
Advanced Topics in International Politics: After Intergovernmentalism. New Directions in Integration Research (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
10.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas König
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 12:00 - 13:30 B 143 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Data and Measurement (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Annelies Blom
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 08:30 - 10:00 310 Seminarraum; B 6, 30-32 Bauteil E-F
Game Theory (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Bräuninger
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 10:15 - 11:45 B 317 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Multivariate Analyses (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Gschwend
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 08:30 - 10:00 B 244 Hörsaal; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
The course introduces students to quantitative methods in political science. During the first half of the course, we will focus on linear regression models. The topics covered include discussions of the mathematical bases for such models, their estimation and interpretation, model assumptions and techniques for addressing violations of those assumptions, and topics related to model specification and functional forms. During the second half of the course, students will be introduced to likelihood as a theory of inference, including models for binary and count data.

The main goals of this course are to develop sound critical judgment about quantitative studies of political problems, to understand the logic of statistical inference, to recognize and understand the basics of the linear regression model, to develop the skills necessary to work with datasets to perform basic quantitative analyses, and to provide a basis of knowledge for more advanced statistical methods.

In the accompanying course „Tutorial Multivariate Analyses“ students will develop the necessary expertise in using statistical software to conduct quantitative research in political science.
Research Design (Lecture) (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Literatur:
  • King, Gary; Keohane, Robert Owen; Verba, Sidney. 1994. Designing Social Inquiry : Scientific Inference in Qualitative Research. Princeton, NJ: Princeton University Press
  • Henry E. Brady and David Collier (Hrsg). 2004: Rethinking social inquiry: diverse tolls, shared standards. Lanham [u.a.]: Rowman& Littlefield
  • Thomas Gschwend, Frank Schimmelfennig (Hrsg). 2007: Research Design in Political Science: How to practice what they preach? Houndmills: Palgrave MacMillan.
  • Kellstedt, Paul and Guy Whitten. 2009: The Fundamentals of Political Research, Cambridge: Cambridge University Press.
Lektor(en):
Sean Damien Carey
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 10:15 - 11:45 A 102 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
Beschreibung:
All researchers face similar challenges posed by core issues of research design. A research design is a plan that specifies how you plan to carry out a research project and, particularly, how you expect to use your evidence to answer your research question. This course aims to provide an overview of potential research designs for establishing causal inference and their advantages and disadvantages. Students should also understand the trade-offs involved in choosing a particular research design. Students are expected to have their own ideas about potential research questions to be able to actively participate in seminar-style meetings that are organised within this lecture course.
Tutorial Game Theory (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
2.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Bräuninger
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 17:15 - 18:45 B 317 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Tutorial Game Theory (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
2.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Bräuninger
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 13:45 - 15:15
Tutorial Multivariate Analyses (Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Übung
ECTS:
2.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Gschwend
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 12:00 - 13:30 C -108 Methodenlabor - groß/ Telefonlabor; A 5, 6 Bauteil C
Tutorial Multivariate Analyses (Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Übung
ECTS:
2.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Gschwend
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 10:15 - 11:45 C -108 Methodenlabor - groß/ Telefonlabor; A 5, 6 Bauteil C
Tutorial Multivariate Analyses (Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Übung
ECTS:
2.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Thomas Gschwend
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 17:15 - 18:45 C -108 Methodenlabor - groß/ Telefonlabor; A 5, 6 Bauteil C

Sociology

Courses in Sociology are usually only open for incoming exchange students majoring in Sociology and for exchange students at the School of Social Sciences (Political Science, Psychology). Nominated exchange students will be contacted by their departmental exchange coordinator via e-mail at the end of November/early December (fall semester) or by the end of May/early June (Spring semester) regarding their course choice.

Exchange students from other schools and departments may only attend classes if (a) places are left for other students (b) they have basic knowledge in sociology and statistics (c) the departmental exchange coordinator explicitly approves their participation. In case of further questions, please contact: int-soc@uni-mannheim.de.

Cross Sectional Data Analysis (Lecture) (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Literatur:
Books are available in the library. The slides can be downloaded from ILIAS.
Lektor(en):
Thomas Gautschi
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 13:45 - 15:15 008.2 Seminarraum; B 6, 30-32 Bauteil E-F
Beschreibung:
The main focus lies on the introduction to statistical models and estimators beyond linear regression useful to a social scientists. A good understanding of the classical linear regression model is a prerequisite and required for the further topics of the course. We will first discuss violations of the asymptotic properties of the linear regression model and ways to address these violations (heteroscedasticity, endogeneity, proxy variables, IV-estimator). The second part of the class is dedicated to first the maximum likelihood estimator and second to generalized linear models (GLS) for binary choice decisions (Logit, Probit), ordinal dependent variables, and count data (Poisson, Negative Binomial). Classes will be accompanied by lab sessions to repeat and practice the topics from the classes. We will use the statistical package Stata.
Foundations of Sociological Theory (Lecture) (Vorlesung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
6.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lernziel:
Basic understanding of the methodology of sociological explanations; knowledge of key sociological theories and theoretical tools; skills to evaulate the quality, especially the information content, of theoretical statements; awareness of the challanges of the theory-data link; critical assement of the theory-guidance of empirical research.
Literatur:
Introductory readings are :

Della Porta, D., and Keating, M. (eds.) (2008). Approaches and Methodologies in the Social Sicenes. A Pluralist Perspective. Cambridge: Cambridge University Press.

Hedström, Peter (2005). Dissecting the social: On the principles of analytical sociology. Cambridge University Press.

Little, Daniel, Varieties of Social Explanation. An Introduction to the Philosophy of Social Science, Boulder, CO: Westview Press, 1991.

A more detailed reading list will be provided in the first session.
Lektor(en):
Lars Leszczensky
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 13:45 - 15:15 A 103 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
Beschreibung:
This lecture introduces incoming students to the fundamental principles of (social) science, different theoretical paradigms in sociology, and empirical-analytical sociological research on social mechanisms. First, as an introduction into the epistemological foundations of social sciences, we will address key insights of the philosophy of sciences, sociological theory and analytic sociology on social mechanism. What is a reasonable (causal) explanation of social phenomena and how can it be verified? Furthermore, we will study the different paradigms in the social sciences and in particular important variants of sociological theory ranging from interpretative approaches to rational choice theory. In how far are these complementary or do these represent disparate perspectives? Finally, actual sociological applications of analytical sociology studying particular social mechanisms will be discussed.
Foundations of Sociological Theory (Tutorial) (Wissenschaft­liche Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Wissenschaft­liche Übung
ECTS:
3.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lernziel:
Learning goals
The main aim of the course is to sharpen students’ ability to evaluate theoretical sociological explanations. At the end of the course, students’ should be better prepared to develop sociological explanations themselves in order to address research problems of their own choice.
 
Empfohlene Voraussetzungen:
Requirements
Regular and active participation, including preparation of course readings
Guiding one weekly session by offering a critical assessment of one study in order to facilitate discussion
Literatur:
will be announced
Lektor(en):
Lars Leszczensky
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 09.09.2019 - 02.12.2019 15:30 - 17:00 A 103 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
Beschreibung:
Course description
The methodological toolbox that is available to social scientists has considerably increased in recent years. Unfortunately, however, this increased methodological precision is not always accompanied by theoretical precision. In this course, we aim to shift attention from identifying causal mechanisms empirically to theorizing about them.
For this purpose, we discuss how selected exemplary studies tackle the key questions of applied sociological theorizing. Roughly speaking, we proceed in three steps. In a first step, we ask what, exactly, the scientific or social problem under study and the related research question is. This question may sound almost trivial, but it is not, given that everything else depends on a clear understanding of the underlying problem. After establishing the explanandum, our second step is to examine the theoretical explanation that the authors offers to explain the observed phenomena or pattern. In order to do so, we discuss the (sometimes hidden) assumptions and scope conditions of respective theories. We also discuss how convincing these theoretical explanations are, what observable implications they have, and how the authors test these implications empirically. In the final step, we assess whether the study has succeeded in advancing our (theoretical) understanding of the problem it sought to address.
FS Research Project (Forschungs­seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Forschungs­seminar
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Henning Hillmann
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 10:15 - 11:45 A 102 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
FS Research Project (Forschungs­seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Forschungs­seminar
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
Lektor(en):
Marcel Raab
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 12:00 - 13:30 B 243 Hörsaal; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
The aim of this research seminar is to conduct an analysis of secondary data and to write a short research paper on a topic relevant to family sociology. Students can choose the topic on their own and can either opt for a replication of a published research paper or work on an original research paper.

In the first session we will discuss the value of replication in social research and how to a select a research question. In the following sessions the instructor will briefly introduce two to three datasets (depending on the research interests of the participating students) which are particularly suitable for addressing family related research questions (e.g., SOEP; The German Family Panel (pairfam); Survey of Health, Ageing, and Retirement in Europe (SHARE); Health and Retirement Study (HRS)). One or two additional sessions will deal with the workflow of data analysis using Stata/R (focus on writing accessible and effective do-files). In the remaining weeks of the seminar the students are working on their research projects. Students will develop hypotheses, write a review of research related to these hypotheses and conduct an empirical test using secondary data.

At the beginning of the semester classes will take place on a weekly basis. Later in the semester some regular classes will be replaced by individual appointments with the instructor. During the semester students will present and discuss the progress of their research project in class.
Research Design (Lecture) (Vorlesung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
4
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Florian Keusch
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 13:45 - 15:15 A 102 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
Research Design (Tutorial) (Wissenschaft­liche Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Wissenschaft­liche Übung
ECTS:
3.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Florian Keusch
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 15:30 - 17:00 A 102 Seminarraum; B 6, 23-25 Bauteil A
S Elective Seminar (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Katja Hanna Helene Möhring
Termin(e):
Montag  (Blocktermin) 09.12.2019 - 13.12.2019 10:15 - 17:00
Montag  (Blocktermin) 13.01.2020 - 17.01.2020 10:15 - 17:00
Montag  (Blocktermin) 02.12.2019 - 06.12.2019 10:15 - 17:00
S Elective Seminar: Structuralist Theory (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Henning Hillmann
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 15:30 - 17:00 008.1 Seminarraum; B 6, 30-32 Bauteil E-F
S Elective Seminar: Topics in Economic Sociology (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
6
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Philipp Brandt
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 10:15 - 11:45 C 116 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil C

Psychology

Courses in Psychology are usually only open for incoming exchange students majoring in Psychology. Nominated exchange students will be contacted by their departmental exchange coordinator via e-mail at the end of November/early December (fall semester) or by the end of May/early June (Spring semester) regarding their course choice.

Exchange students from other schools and departments may only attend classes if (a) places are left for other students (b) they have basic knowledge in psychology and statistics (c) the departmental exchange coordinator explicitly approves their participation. In case of further questions, please contact: int-psy@uni-mannheim.de.

AA1/BA1: Multivariate Auswertungs­verfahren (Vorlesung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Thorsten Meiser
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 08:30 - 10:00 EO 145 Bürgerhörsaal; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
In dieser Vorlesung werden die formalen Grundlagen und zentralen Verfahren der multivariaten Statistik eingeführt und empirisch illustriert. Dabei werden zunächst die multiple Regression, das Allgemeine Lineare Modell und die Mehrebenenanalyse behandelt. Darauf aufbauend werden multivariate Auswertungs­verfahren für Mittelwertsvergleiche und zur Diskrimination sowie Verfahren der exploratorischen Faktorenanalyse vorgestellt. Abschließend erfolgt eine Einführung in lineare Strukturgleichungs­modelle.

Zu den einzelnen Verfahren werden die mathematischen Grundlagen dargelegt und Anwendungs­möglichkeiten und Einsatzgebiete in der psychologischen Forschung diskutiert. Als optionale Vertiefung zu der Vorlesung wird ein Seminar als Wahl­veranstaltung im Modul AC bzw. BC angeboten, in dem die konkrete Anwendung der Verfahren und die Interpretation der Ergebnisse anhand empirischer Datensätze eingeübt werden können.
AB1/BB1: Testen und Entscheiden (Vorlesung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Thorsten Meiser
Termin(e):
Freitag  (wöchentlich) 06.09.2019 - 06.12.2019 15:30 - 17:00 EO 145 Bürgerhörsaal; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
Inhalt:
Ausgewählte Verfahren der Leistungs- und Persönlichkeits­diagnostik, Strategien der Diagnostik, mögliche Fehlerarten, rechtliche und gesellschaft­liche Rahmenbedingungen sowie Kosten-Nutzen-Analysen der diagnostischen Entscheidung und Klassifikation.

Teilnehmer:
keine Teilnehmerbegrenzung.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt im Studierenden­portal.

Sprechstunde:
s. http://www.psychologie.uni-mannheim.de/psycho2/wagener.html

Link zur Veranstaltungs­seite:
www.psychologie.uni-mannheim.de/te
AD1/BD6: Vertiefung Klinische Psychologie und Psychotherapie (Vorlesung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Georg Alpers
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 15:30 - 17:00 EW 145 Hörsaal; Schloss Ehrenhof West
Beschreibung:
Diese Ringvorlesung vermittelt vertiefte Kenntnisse zu Diagnostik, Ätiologie sowie Störungs- und Behandlungs­wissen der Klinischen Psychologie und Psychopathologie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters. Zu den behandelten Themengebieten gehört u.a. die kritische Auseinandersetzung mit der klassifikatorischen Diagnostik und mit aktuellen Kontroversen der Klinische Psychologie. Darüber hinaus befassen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit aktuellen Forschungs­tätigkeiten und etablierten Forschungs­methoden aus ausgewählten Bereichen der Klinischen Psychologie und Psychopathologie.
AE1/BD5: Vertiefung Kognitive Psychologie (Vorlesung mit Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung mit Übung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Arndt Bröder
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 15:30 - 17:00 EO 145 Bürgerhörsaal; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
The lecture will present cutting edge research conducted in Cognitive Psychology at the University of Mannheim.
After an introductory overview of Cognitive Psychology and its advanced methods by A. Bröder, various researchers will present their current work. The following reseacrher are planned as lecturers (changes possible): Dr. Nina Arnold, Dr. Martin Brandt, Prof. A. Bröder, Prof. E. Erdfelder, Dr. Michael Gräf, Dr. Meike Kroneisen, Dr. Lena Naderevic, Prof. Rüdiger Pohl und Dr. Monika Undorf.

Final test: written exam (M.Sc. students), language German or English.

Die Vorlesung wird verschiedene Forschungs­themen der Kognitiven Psychologie anhand der aktuell in Mannheim betriebenen kognitions­psychologischen Forschung vertiefen.
Nach einem einführenden Überblick über die Kognitions­psychologie und spezifische methodische Probleme (4-5 Termine, gestaltet durch A. Bröder) werden in Form einer Ringvorlesung aktuelle Forschungen der Lehr­stühle für Allgemeine Psychologie und für Kognitive und Differentielle Psychologie vorgestellt.  Die Dozentinnen und Dozenten sind voraussichtlich: Dr. Nina Arnold, Dr. Martin Brandt, Prof. A. Bröder, Prof. E. Erdfelder, Dr. Michael Gräf, Dr. Meike Kroneisen, Dr. Lena Naderevic, Prof. Rüdiger Pohl und Dr. Monika Undorf.
Prüfungs­leistung: Klausur
Empfohlen für: Studierende des Master­programms Kognitive und Klinische Psychologie (1. Semester) und des Master­programms Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft (3. Semester)
AE3: Schwerpunkte der kognitions­psychologischen Forschung (Kroneisen) (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Literatur:
wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Lektor(en):
Edgar Erdfelder
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 15:30 - 17:00 EO 242 Seminarraum; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
Beschreibung:
 

Verhaltensdaten aus kognitiven Aufgaben (z. B. korrekte Antworten in einem Gedächtnistest, Reaktions­zeiten) konfundieren verschiedene kognitive Prozesse (z.B. Nichterinnern aufgrund von Enkodierungs- und/oder Abruf­schwierigkeiten?). Formale Modellierungs­ansätze ermöglichen es, verschiedene an kognitiver Leistung beteiligte Prozesse getrennt zu messen. Ein besonderer Vorteil in der Anwendung solcher Modellierungs­ansätze ergibt sich, wenn die kognitiven Defizite bestimmter Populationen besser verstanden werden sollen. Zum Beispiel ermöglichen diese Methoden eine Unterscheidung zwischen kognitiven Prozessen, die durch eine klinische Pathologie beeinträchtigt sind, und solchen, die trotz Pathologie intakt sind. Daraus ergeben sich Möglichkeiten zur Intervention und Behandlung. In diesem Seminar sollen verschiedene formale Modellierungs­ansätze für kognitive Daten kennengelernt werden und ihre Vorteile in der Anwendung zur Untersuchung verschiedener kognitiv-klinischer Fragestellungen und klinischer Populationen (z.B. Patienten mit Schizophrenie, ältere Erwachsene mit Alzheimer Demenz) demonstriert werden. Der Fokus liegt dabei auf den psychologischen Inhalten dieser Modelle, nicht auf den mathematischen Details.

AE3: Schwerpunkte der kognitions­psychologischen Forschung: Metakognitions­forschung (Undorf) (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
Literatur:
Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben.
Lektor(en):
Edgar Erdfelder
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 10:15 - 11:45 EO 242 Seminarraum; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
Inhalt:
Option A oder Option B? Schuldig oder unschuldig? Richtig oder falsch? Menschen müssen tagtäglich viele verschiedene Urteile fällen und Entscheidungen treffen. In diesem Seminar sollen aktuelle kognitions­psychologische Theorien, Modelle und Befunde aus der Urteils- und Entscheidungs­forschung behandelt werden. Dabei erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem einen Überblick zu folgenden Themen: Soziale Urteilstheorie, Urteilsheuristiken und Urteilsfehler, Häufigkeits- und Wahrscheinlichkeits­urteile, Wahrheitsurteile, Moralurteile, Entscheidungen unter Unsicherheit, Entscheidungs­strategien, sowie intuitive und emotions­basierte Entscheidungen. Im Fokus des Seminars stehen dabei aktuelle Publikationen zur Urteils- und Entscheidungs­forschung, die im Rahmen von Referaten vorgestellt werden sollen und anschließend gemeinsam kritisch evaluiert und diskutiert werden sollen. Aufbauend auf diesen kritischen Überlegungen sollen neue Ideen für zukünftige Untersuchungen generiert werden.

Empfohlen für:
Studierende im M.Sc. Psychologie im 2. Fach­semester.

Erworben werden kann:
Leistungs­nachweis gemäß der Prüfungs­ordnung für den Studien­gang M.Sc. Psychologie.

Anmeldung:
Über das Studierenden­portal

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung
AE3: Schwerpunkte der kognitions­psychologischen Forschung (Kroneisen) (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Edgar Erdfelder
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 10:15 - 11:45 EO 256 Seminarraum; Schloss Ehrenhof Ost
AG1/BD1: Vertiefung Arbeits- und Organisations­psychologie (Vorlesung mit Übung, englisch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung mit Übung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Registrierungs­informationen:
PSYCHOLOGY EXCHANGE STUDENTS will be contacted by the international affairs coordinator for Psychology (int-psych@uni-mannheim.de) via mail to indicate their course preferences.

NON-PSYCHOLOGY EXCHANGE STUDENTS may solely attend if (a) places are left (b) students posses basic knowledge in Psychology and statistics (c) the docent approves participation. For applications please contact the international affairs coordinator for Psychology (int-psych@uni-mannheim.de).
Empfohlene Voraussetzungen:
Requirements: Knowledge in work and organizational psychology (as acquired during bachelor studies). It is expected that students know the content of a text book such as Spector (2008) or Landy & Conte (2010).
Literatur:
Journal papers; reading assignments will be given at the beginning of the semester.
Lektor(en):
Sabine Sonnentag
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 17:15 - 18:45 B 244 Hörsaal; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
This course provides an overview of core topic within work and organizational psychology. We will focus on recent theoretical approaches and empirical research findings. In addition, we will discuss practical implications. Topics include: Work motivation, stress and health, leadership, teams, personnel selection.
AG2/BD2: Vertiefung Konsumentenpsychologie und Ökonomische Psychologie (Vorlesung mit Übung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung mit Übung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Michaela Wänke
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 13:45 - 15:15 308 Seminarraum; B 6, 30-32 Bauteil E-F
AG4/BD4: Vertiefung Sozialpsychologie (Vorlesung mit Übung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung mit Übung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Herbert Bless , Dagmar Stahlberg
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 13:45 - 15:15 B 243 Hörsaal; A 5, 6 Bauteil B
BC2 (auch AC1): Forschungs- und Anwendungs­techniken 2: Programming in R and beyond (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Literatur:
Literature will be given during the course
Lektor(en):
Edgar Erdfelder
Termin(e):
Freitag  (2-wöchentlich) 06.09.2019 - 06.12.2019 13:45 - 17:00 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
The software R is a computer programming language designed for statistical analysis and graphics. The first part of the course deals with a basic introduction to R, i.e. data handling, basic statistical analyses, the creation of graphics, and linear modeling including test for specially designed hypotheses. In the second part we use R as a programming language for cognitive modeling. We will simulate data based on mathematical models of cognitive functions and analyze these data with maximum likelihood parameter estimation techniques. At the end, I will introduce some advanced techniques, for example the creation of statistical reports with R.
The software package R is free and available on all major platforms (www.r-project.org). I also recommend the free and platform independent Software RStudio as a comfortable IDE for R (www.rstudio.com). A basic introduction to R can be found under:
http://cran.r-project.org/doc/manuals/r-release/R-intro.pdf.
BC2 (auch AC1): Forschungs- und Anwendungs­techniken 2: Berufliche Eignungs­diagnostik in der Personalauswahl und Laufbahn­beratung (Blockseminar Höft) (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Thorsten Meiser
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 09.09.2019 - 25.11.2019 08:30 - 11:45
Beschreibung:
Zielsetzung:
Techniken der beruflichen Eignungs­diagnostik können für unterschiedliche Personalmaßnahmen eingesetzt werden. Im Seminar werden zwei Anwendungs­szenarien (in der Personalauswahl und für die berufliche Laufbahn­beratung) genauer untersucht werden. Mit Mittelpunkt stehen zunächst grundlegende Herangehensweisen und Verfahrenstechniken der beruflichen Eignungs­diagnostik. Anhand eines fiktiven Anwendungs­falls sollen dann eignungs­diagnostische Untersuchungen im Grundprinzip geplant und auch praktisch umgesetzt werden. Die Untersuchungs­ergebnisse sollen dann anwendungs- und zielpersonen­gerecht mündlich und schriftlich kommuniziert werden.
BC2 (auch AC1): Forschungs- und Anwendungs­techniken 2: Programming experiments in OpenSesame (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Registrierungs­informationen:
If exchange students require a grade, the course will be graded.

PSYCHOLOGY EXCHANGE STUDENTS will be contacted by the international affairs coordinator for Psychology (int-psych@uni-mannheim.de) via mail to indicate their course preferences.

NON-PSYCHOLOGY EXCHANGE STUDENTS may solely attend if (a) places are left (b) students posses basic knowledge in Psychology and statistics (c) the docent approves participation. For applications please contact the international affairs coordinator for Psychology (int-psych@uni-mannheim.de).
Literatur:
Software:
OpenSesame can be downloaded for free under http://osdoc.cogsci.nl/index.html, where you can also find an extensive documentation.

Literature:
Mathôt, S., Schreij, D., & Theeuwes, J. (2012). OpenSesame: An open-source, graphical experiment builder for the social sciences. Behavior Research Methods, 44(2), 314-324. http://dx.doi.org/10.3758/s13428-011-0168-7 (Open Access)
Lektor(en):
Arndt Bröder , Pascal Kieslich
Termin(e):
Samstag  (Einzeltermin) 26.10.2019 10:15 - 17:00 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Freitag  (Einzeltermin) 25.10.2019 10:15 - 15:15 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Freitag  (Einzeltermin) 11.10.2019 10:15 - 15:15 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Samstag  (Einzeltermin) 12.10.2019 10:15 - 17:00 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
Please note that this is a block course.

OpenSesame is a free, open-source, and cross-platform software for creating laboratory experiments. Many standard tasks can be implemented in OpenSesame via drag and drop using its graphical user interface. In addition, complex tasks can be realized through the underlying programming language Python. The goal of the workshop is to provide an introduction to both approaches. In doing so, the workshop involves both structured input from the instructor as well as a number of practical exercises so that participants can directly explore the features of OpenSesame. Besides, the workshop will introduce plug-ins that extend OpenSesame for specific purposes,  e.g., the psynteract plug-ins that implement real-time interactions between participants (as required in many economic games), and the mousetrap plug-ins that implement mouse-tracking during decision tasks (a method that is becoming increasingly popular in the cognitive sciences to measure preference development). Additional topics can be covered depending on the preferences of the workshop participants. No prior knowledge of the software or Python is required.
BC2 (auch AC1): Forschungs- und Anwendungs­techniken 2: Computer­gestützte multivariate Analysen (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Thorsten Meiser
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 12:00 - 13:30 EO 162 CIP-Pool; Schloss Ehrenhof Ost
Beschreibung:
Bei diesem Seminar handelt es sich um ein optionales Angebot, das begleitend zur Vorlesung „Multivariate Auswertungs­verfahren“ angeboten wird. Es richtet sich daher insbesondere an Studierende aus dem ersten Fach­semester des Masters.
Der Fokus des Seminars liegt auf der praktischen Anwendung der theoretischen Inhalte der Vorlesung (insbesondere Regression und Allgemeines Lineares Modell, Mehrebenenanalyse, sowie exploratorische und konfirmatorische Faktorenanalyse). Dazu werden Beispieldatensätze mit gängiger statistischer Software (z. B. SPSS) ausgewertet und die Ergebnisse interpretiert. Dies erfolgt durch Demonstrationen seitens der Dozentin/des Dozenten und in angeleiteter Einzel- und Gruppenarbeit. Vor­kenntnisse in SPSS sind nicht nötig.
BF1/BG1: Spezielle Themen der Arbeits- und Organisations­psychologie I/II - Arbeit und Gesundheit (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Literatur:
Die Literatur wird in der konstituierenden Sitzung bekannt gegeben.
Lektor(en):
Sabine Sonnentag
Termin(e):
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 10:15 - 11:45 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
Unternehmen kümmern sich zunehmend mehr um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter/innen. Dies schlägt sich in entsprechenden Führungs­konzepten sowie konkreten gesundheitsfördernden Maßnahmen nieder. Das Seminar beschäftigt sich somit mit der Frage, wie Unternehmen handeln können, um die Gesundheit der Mitarbeiter/innen langfristig zu erhalten. Dabei soll auch das individuelle gesundheitsbezogene Handeln der Mitarbeiter/innen thematisiert werden.
 
Das Seminar besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil erarbeiten wir gemeinsam anhand aktueller Forschungs­literatur den Forschungs­stand zum Thema. In dieser Zeit haben die Studierenden Gelegenheit, sich für ein Thema zu entscheiden, das sie im Rahmen ihrer Hausarbeit sowie im zweiten Teil des Seminars in Projektgruppen vertieft bearbeiten.
 
Im Rahmen von Projektgruppen werden die Studierenden im zweiten Teil des Seminars die gelernten und selbst erarbeiteten Inhalte in Form von Broschüren, Postern etc. praxisnah umsetzen.
Am Ende des Seminars erfolgt eine Präsentation der Projektgruppenergebnisse.
 
Neben einer inhaltlichen Diskussion legt das Seminar auch besonderes Gewicht auf die arbeits- und organisations­psychologischen Methoden, mit denen Gesundheit bei der Arbeit untersucht wird.
BF1/BG1: Spezielle Themen der Arbeits- und Organisations­psychologie I/II - Führung (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Literatur:
Die Literatur wird in der konstituierenden Sitzung bekannt gegeben.
Lektor(en):
Sabine Sonnentag
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 10:15 - 11:45 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Mittwoch  (wöchentlich) 04.09.2019 - 04.12.2019 08:30 - 10:00 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:

Dieses Seminar beschäftigt sich mit dem Thema Führung. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Führungs­stilen (z.B. transformationale Führung) sowie mit negativem Führungs­verhalten (z.B. abusive supervision). Wir betrachten das Thema Führung dabei sowohl aus der Mitarbeiter(innen)perspektive (z.B. Wohlbefinden und Leistung der Mitarbeiter/innen) als auch aus der Perspektive der Führungs­kräfte (z.B. Wohlbefinden) selbst.

 

Das Seminar besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil erarbeiten wir gemeinsam anhand aktueller Forschungs­literatur den Forschungs­stand zum Thema. In dieser Zeit haben die Studierenden Gelegenheit, sich für ein Thema zu entscheiden, das sie im Rahmen ihrer Hausarbeit sowie im zweiten Teil des Seminars in Projektgruppen vertieft bearbeiten.

 

Im Rahmen von Projektgruppen werden die Studierenden im zweiten Teil des Seminars die gelernten und selbst erarbeiteten Inhalte in Form von Broschüren, Postern etc. praxisnah umsetzen. Am Ende des Seminars erfolgt eine Präsentation der Projektgruppenergebnisse.

 

Neben einer inhaltlichen Diskussion legt das Seminar auch besonderes Gewicht auf die arbeits- und organisations­psychologischen Methoden, mit denen Selbstregulation im Arbeits­kontext untersucht wird.

BH1/BI1/BC2: Spezielle Themen der Pädagogischen PsychologieI/II (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Stefan Janke
Termin(e):
Donnerstag  (wöchentlich) 05.09.2019 - 05.12.2019 12:00 - 13:30 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
BM1/BN1: Ausgewählte Probleme der Sozialpsychologie I/II (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 15:30 - 17:00
BM1/BN1: Ausgewählte Probleme der Sozialpsychologie I/II: Psychologie und Geld - Geld und Psychologie (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Herbert Bless
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 10:15 - 11:45 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
Inhalt:
Wozu brauchen wir Geld? Welche Funktion hat Geld? Was macht Geld mit uns? Wie denken wir über Geld nach? Das Konzept Geld ist aus unserem Leben nicht wegzudenken, in sehr vielen Bereichen unseres Alltags ist es präsent – und dies ziemlich unabhängig davon, ob wir wenig Geld oder viel Geld zur Verfügung haben. Wenn wir über Geld nachdenken, wird schnell ersichtlich, dass die ökonomische und die psychologische Perspektive auf Geld häufig eng verknüpft sind. Dabei kann man die Beziehung zwischen Geld und Psychologie aus zwei Richtungen betrachten: Einerseits beeinflussen psychologische Mechanismen, wie wir Geld wahrnehmen und wie wir Finanzentscheidungen treffen und andererseits beeinflusst Geld unser Denken, Erleben und Verhalten. Im Rahmen des Seminars sollen selektiv ausgewählte Fragestellungen näher betrachtet werden: „Macht Geld glücklich?“ „Welche Folgen sind zu erwarten, wenn Personen an Geld denken?“ „Welche psychologischen Konsequenzen sind beobachtbar, wenn Personen über ein sehr geringes Einkommen/Vermögen verfügen“, „Welche psychologischen Konsequenzen gehen mit einer sehr ungleichen Verteilung von Vermögen/Einkommen einher“, „Sind finanzielle Anreize geeignet, eine Leistungs­verbesserung zu bewirken?“, etc.

Zeit: Montag 10.15-11.45, wöchentlich

erster Termin: 2.9.2019

Literatur: Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Empfohlen für:
Studierende der Psychologie des Master­studien­gangs „Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft“. Die Veranstaltung kann als BM1/BN1 oder BM2/BN2 im Rahmen der Module BM/BN „Denken und Verhalten im sozialen Kontext“ besucht werden. Für eine begrenzte Teilnehmerzahl kann die Veranstaltung auch als im Rahmen der Module BK (BK1/BK2) und BL (BL1/BL2) angerechnet werden.

Raum: Seminarraum B 318 (A5,6 Bauteil B)

Erworben werden kann:
Nachweis einer benoteten Prüfungs­leistung. Erforderlich für den Leistungs­nach sind (a) aktive Seminarteilnahme, (b) eigene Präsentation, (c) Hausarbeit. Grundlage für die Benotung ist die schriftliche Hausarbeit.

ECTs: 4

Voraussetzung: Zulassung zum Master­studien­gangs „Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft“

Anmeldung: Über das Studierenden­portal

Sprechstunde nach Anmeldung, siehe Homepage, A 433

Materialien über das Studierenden­portal
BM1/BN1: Ausgewählte Probleme der Sozialpsychologie I/I: „Sozialpsychologische Theorien in der Anwendung“ (Seminar, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Lektor(en):
Herbert Bless
Termin(e):
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 06.12.2019 12:00 - 13:30 B 318 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Montag  (wöchentlich) 02.09.2019 - 02.12.2019 12:00 - 13:30 B 143 Seminarraum; A 5, 6 Bauteil B
Beschreibung:
Modul: BM1/BN1: Ausgewählte Probleme der Sozialpsychologie I/II

Titel: Sozialpsychologische Theorien in der Anwendung

durchgeführt von: Dr. Jennifer Eck

Raum: B 143 (A5, 6)

Termin: Montag, 12:00-13:30 Uhr

Veranstaltungs­zeitraum: 02.09.-02.12.2019

Inhalt:
Die (Weiter-)Entwicklung von Theorien ist ein fundamentaler Bestandteil der Wissenschaft. Idealerweise helfen uns Theorien dabei, bestimmte Ereignisse und Phänomene besser zu verstehen. Durch die Beschreibung von kausalen Mechanismen zeigen Theorien Möglichkeiten auf, um in Phänomene eingreifen und den Verlauf von Ereignissen verändern zu können. Die praktische Anwendung von Theorien zum Lösen von konkreten Problemen wird häufig aber dadurch erschwert, dass die Theorien relativ abstrakt formuliert sind. Im Rahmen des Seminars werden verschiedene sozialpsychologische Theorien näher beleuchtet und Möglichkeiten diskutiert, wie die Theorien zum Lösen konkreter Probleme in unterschiedlichen Kontexten angewandt werden können.
Literatur: Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Empfohlen für: Studierende der Psychologie des Master­studien­gangs „Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft“. Die Veranstaltung kann als BM1/BN1 oder BM2/BN2 im Rahmen der Module BM/BN „Denken und Verhalten im sozialen Kontext“ besucht werden.

Erworben werden können: 4 ECTS

Erforderliche Studien­leistungen: Hausaufgaben, Referat (Präsentation Projektarbeit)

Erforderliche Prüfungs­leistung: Hausarbeit (schriftliche Ausarbeitung der Projektarbeit)

Voraussetzung: B.Sc. in Psychologie oder äquivalenter Abschluss

Anmeldung: Portal2

Sprechstunde: Nach Vereinbarung
BM1/BN1: Ausgewählte Probleme der Sozialpsychologie I/II: „Theories and Methods in Social Psychology“ (Seminar, englisch)
Vorlesungs­typ:
Seminar
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
englisch
SWS:
2
Lektor(en):
Herbert Bless
Beschreibung:
BM1/BN1: Selected research topics in social psychology  I/II: „Theories and Methods in Social Psychology“

Inhalt:
This seminar has a particular focus on research activities in social psychology. Unlike seminars that concentrate on one core thematic topic, this seminar will address a selected variety of different research topics in current social psychology. In each seminar session we will have a presentation either by participating students or by members of the social psychology group. Each presentation will address a current research topic in social psychology. The seminar provides the opportunity to actively discuss methodological, theoretical, and applied implications of the presented research. A particular focus will rest on the discussion of general methodological aspects. Participants need to have passed at least one other social psychology seminar in the master program or, alternatively, they have to be enrolled in one other social psychology seminar during the same semester (for international visiting students these preconditions may differ, please contact the program manager psychology).

Time: Monday, 12.00 hours

First session: 2.9.2019

Literature:
Will be announced in the seminar

Recommended for:
Students of the graduate school of the University of Mannheim (CDSS). In addition, advanced students of the M.Sc. Psychology: Work, Economy and Society (for specifications see above) program – as BM1/BN1 or BM2/BN2 in the module „Denken und Verhalten im sozialen Kontext“.

Room: B 318 (A5,6 Bauteil B)

Examination:
Graded examination. Necessary conditions are: (a) active participation in the seminar discussions, (b) own presentation, and (c) homework. Grades are based on the homework (essay).

ECTS: 4

Requirements:
Enrollment in the CDSS or, alternatively, in the M.Sc. Psychology: Work, Economy and Society (in the latter case successful enrollment in one other seminar of the social psychology module is necessary).

Registration: Via Studierenden­portal (Portal2)

Office hours: see Homepage, A 433

Materialis: via Studierenden­portal (ILIAS)
Einführung in die Medienpsychologie (Vorlesung, deutsch)
Vorlesungs­typ:
Vorlesung
ECTS:
4.0
Kurs geeignet für:
Master
Kurssprache:
deutsch
SWS:
2
Registrierungs­informationen:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming@phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austausch­studierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming@phil.uni-mannheim.de
Lektor(en):
Termin(e):
Dienstag  (wöchentlich) 03.09.2019 - 03.12.2019 17:15 - 18:45 405 Seminarraum; B 6, 30-32 Bauteil E-F

Contact School of Social Sciences

Incomings Political Science

Dr. Gledis Londo

Dr. Gledis Londo

Auslands­koordinatorin
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil A – Raum A 416
68159 Mannheim
Sprechstunde:
Mo 11–12, zusätzlich in der Vorlesungs­zeit Mi 15–16:30 Uhr

Incomings Psychology and Sociology

Katharina Heck, M.A.

Katharina Heck, M.A.

Auslands­koordinatorin
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil A – Raum A 416
68159 Mannheim
Sprechstunde:
Vorlesungs­zeit: Di 15–16 Uhr, Mi 10–11 Uhr, vorlesungs­freie Zeit: Mi 10–11 Uhr
Die Sprechstunde am 28. Mai entfällt.