Coronavirus: FAQs für Internationale Vollzeit­studierende

Letzte Aktualisierung: 26.11.2021

Auf dieser Webseite und den unten gelisteten Links finden Sie die Antworten zu häufig gestellten Fragen zur aktuellen Situation. Wir informieren Sie fortlaufend über die neusten Entwicklungen, hier und auf unserer Webseite. Für Fragen bezüglich Kurse und Prüfungen informieren Sie sich bitte auf der Universitäts­webseite Coronavirus: Informationen für Studierende. Bitte kontrollieren Sie auch regelmäßig Ihren Uni-E-Mail-Account!

Sollten weitere Fragen aufkommen, kontaktieren Sie bitte das Team für Internationale Vollzeit­studierende per E-Mail: degreeseekings uni-mannheim.de.

    Welche Regularien gelten und wo finde ich Informationen in englischer Sprache?

  • Corona-Schutz­impfung

    Wo kann ich mich impfen lassen?

    Mannheimer Bürgerinnen und Bürger, die keinen Hausarzt haben, können sich auch am Universitäts­klinikum impfen lassen: Dort sind im Impfpunkt in Haus 37, Ebene 1 (Eingang West, Nähe Friedrich-Ebert-Brücke) nach vorheriger Termin­vereinbarung Erst- und Zweitimpfungen mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer möglich. Termine können vereinbart werden unter www.umm.de/impfpunkt. Der Impfpunkt ist mit öffentlichen Verkehrs­mitteln gut zu erreichen: Die Haltestelle „Universitäts­klinikum“

    Auf www.dranbleiben-bw.de finden Sie aktuelle Impf-Aktionen bei Ihnen vor Ort in Baden-Württemberg.

    Es ist auch möglich, sich bei vielen Arztpraxen impfen zu lassen.

    Digitaler Impfnachweis

    Ab Ende Juni können Geimpfte Informationen zum Impfzeitpunkt und Impfstoff auf ihrem Smartphone digital speichern – entweder in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App.

    Weitere Informationen zum digitalen Impfnachweis finden Sie hier.


    Weitere Informationen:

  • Hörsaalpass

    Um an Präsenzlehr­veranstaltungen teilnehmen oder an freien studentischen Online-Lernplätzen arbeiten zu können, benötigen Sie ab diesem Semester einen Hörsaalpass. Dieser bestätigt, dass Sie an der Universität Mannheim einen 3G-Nachweis vorgelegt haben.

    Wo Sie das Hörsaalpass-Zentrum finden, welche Dokumente Sie mitbringen müssen und weitere wichtige Fragen und Antworten zum Hörsaalpass haben wir für Sie auf dieser Webseite zusammengenfasst.

    Seit dem 13.11.2021 sind Tests wieder kostenfrei.

    Teilnahme an Präsenzlehr­veranstaltungen und Prüfungen ab 29. November 2021

    • Ab Montag, 29. November 2021, ist eine Teilnahme an Präsenzlehr­veranstaltungen für Studierende nur noch mit einem Hörsaalpass, der aufgrund eines 2G-Nachweises ausgestellt wurde, möglich. Das heißt, dass nur noch geimpfte oder genesene Studierende mit entsprechenden Nachweisen Präsenz­veranstaltungen besuchen können. Dies gilt auch für die Nutzung von studentischen Lernplätzen außerhalb der Bibliothek. Lehr­ende sind hiervon ausgenommen.
    • Präsenz­prüfungen können wie geplant stattfinden, alle Studierenden müssen hierfür einen Hörsaalpass vorweisen. Dieser muss vorher im Hörsaalpass-Zentrum anhand eines aktuellen 3G-Nachweises ausgestellt werden

    Was bedeutet das für Sie?

    • Sie erhalten im Hörsaalpass-Zentrum weiterhin Ihren Hörsaalpass. Dieser hat unterschiedliche Gültigkeiten in Abhängigkeit von Ihrem 3G-Nachweis:
      • Grün (2G): Sie können Präsenzlehr­veranstaltungen besuchen und die freien Arbeits­plätze auf dem Campus und in der UB benutzen.
      • Orange (3G): Sie können die Arbeits­plätze der UB nutzen und an Prüfungen teilnehmen. Eine Teilnahme an Präsenzlehr­veranstaltungen oder die Nutzung der Arbeits­plätze auf dem restlichen Campus ist nicht gestattet.
      • Rot: Sie dürfen den Campus nicht betreten (Ausnahme: Hörsaalpass-Zentrum).
  • Aktuelle Vorschriften

    Ab dem 25. November 2021 tritt eine Ausgangssperre in Mannheim in Kraft. Diese umfasst den Zeitraum von 21 bis 5 Uhr und gilt für Menschen, die weder geimpft noch genesen sind. Nichtimmunisierte Menschen dürfen in diesem Zeitraum ihre Behausung ohne triftigen Grund nicht verlassen. Als triftiger Grund zählen die Fahrten von und zur Arbeit, zu einer medizinischen Versorgung und die Begleitung minderjähriger Kinder.
    Einhergehend mit der Ausgangssperre dürfen nichtimmunisierte Menschen den Einzelhandel nicht mehr betreten, ausser es dient der Grundversorgung (z.B. Lebensmittelgeschäfte).

    Seit dem 24. November 2021 gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II. Damit tritt in vielen Bereichen die 2G-Plus-Regelung in Kraft. Das bedeutet, der Zutritt zu öffentlichen Veranstaltungen, Weihnachtsmärkten (zusätzlich gilt Maskenpflicht), Clubs und Einrichtungen für körpernahe Dienstleistungen (ausgeschlossen Friseurbesuche) darf nur mit einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus oder einer nachgewiesenen Genesung plus einem negativen Schnelltestnachweis erfolgen.

    Die 2G-Regel gilt weiterhin für Restaurants, Bars und Mensen (Innenraum), Touristische Übernachtungen und Beherbergungen, Bustouren und Kreuzfahrten sowie Messen oder Kongressen, Kultur- und Freizeit­einrichtungen, ausserschulischen Bildungs­tätten und Sportangeboten (Innenraum). Dort darf der Zutritt nur mit einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus oder einer nachgewiesenen Genesung erfolgen.

    Friseurbesuche sowie Gastronomiebesuche im Freien und Sport im Freien sind neben einem Impf- oder Genesennachweis nur mit einem negativen PCR Covid-19-Test möglich.

    Neu an der Regelung ist außerdem, dass im Öffentlichen Personennahverkehr und den Zügen des Regional- und Fernverkehrs zusätzlich zur geltenden Maskenpflicht die 3G-Regel eingeführt wird.

    Für den Einzelhandel gilt die 2G-Regel.

    Private Treffen sind auf einen Haushalt plus eine weitere Person beschränkt. Geimpfte und Genesene, Personen bis einschließlich 17 Jahre sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammen leben, zählen als ein Haushalt.

    Es gilt weiterhin:

    Maskenpflicht und Hygiene­vorschriften:

    • In den meisten öffentlichen Bereichen (u.a. Personenverkehr, Einzelhandel, Arbeits­orte, Arztpraxen, Weihnachtsmärkten) muss eine medizinische Maske (FFP1 oder FFP2 Masken) getragen werden.
    • In öffentlichen Bereichen sind Sie verpflichtet, einen Abstand von 1,50 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Wenn es nicht möglich ist, den erforderlichen Abstand einzuhalten, tragen Sie bitte eine Schutz­maske
    • Im Jungbusch in Mannheim ist zudem der Ausschank beziehungs­weise Konsum von Alkohol im öffentlichen Bereich von 23:00 Uhr beziehungs­weise 24:00 Uhr bis 6:00 Uhr morgens untersagt.

    Die 3G-Regel: (aktuell zum Teil auf 2G und 2G-Plus eingeschränkt)

    • Die 3Gs stehen für Geimpft, Getestet oder Genesen.
    • Eine vollständig geimpfte Person ist eine Person, die vor mindestens 14 Tagen mit einer vom Paul-Ehrlich-Institut zugelassenen Impfung vollständig geimpft wurde, d.h. alle notwendigen Impfdosen erhalten hat.
    • Der Impfnachweis erfolgt durch Ihren internationalen Impfausweis oder durch die Impf­bescheinigung, die Sie nach der Impfung erhalten haben. Bei Impfung in der EU können auch die Corona-Warn oder CovPass-App für den Impfnachweis verwendet werden.
    • Personen, die von einer Coronavirus-Infektion genesen sind, müssen ihre Infektion und Genesung durch einen molekularbiologischen Test (Polymerase-Kettenreaktion – PCR-Test) nachweisen, der innerhalb von sechs Monaten bis zu 28 Tagen vor dem aktuellen Tag durchgeführt wurde, und sie müssen symptomfrei sein.

    Wo brauche ich einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung plus ein negatives Testergebnis (2G-Plus-Nachweis)?

    • Körperbezogene Dienstleistungen (ausgeschlossen Friseurbesuche). Auch hier ist das Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben.
    • Veranstaltungen mit mehr als 5000 Besuchern oder bei denen ein Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, wie z. B. Stadtführungen, Konzerte, Theateraufführungen, Festivals, Sport­veranstaltungen usw.
    • Weihnachtsmärkte (hier gilt Maskenpflicht)
    • Clubs

    Wo brauche ich einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung (2G-Nachweis)?

    • Innen-Gastronomie (Restaurants, Bars)
    • Touristische Übernachtungen und Beherbergungen, Bustouren und Kreuzfahrten
    • Kultur- und Freizeit­einrichtungen (z.B. Galerien, Museen, Bäder)
    • Messen und Kongresse
    • Ausserschulische Bildung (z.B. Musik- und Kunstschulen)
    • Sport in geschlossenen Räumen
    • Einzelhandel

    Wo brauche ich einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung oder ein negatives Testergebnis (3G-Nachweis)?

    • Bildungs­tätten (hier gilt Maskenpflicht)
    • Öffentliche Verkehrs­mittel sowie Züge
    • Friseurbesuche (nur mit PCR-Test)
    • Sport im Freien (nur mit PCR-Test)

    Wo brauche ich keinen 3G-Nachweis?

    • Supermärkte (hier gilt Maskenpflicht)
    • Abholung von Essen
    • Religiöse Veranstaltungen (hier gilt Maskenpflicht)

    Weitere Informationen:

    • Stadt Mannheim
    • „Darf ich das?“ App – Was darf man eigentlich, und welche Regeln und Gesetze sind in in deiner Region gerade gültig?
    • Aktuelle Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg
    • Die Beauftragte der Bundes­regierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
  • Wo kann ich mich testen lassen?

    Wenn Sie sich testen lassen müssen oder im Falle einer (möglichen) Infektion mit Corona ärztliche Hilfe benötigen, finden Sie hier eine Karte mit Arztpraxen, die Tests und Behandlungen anbieten. Wenn Sie sich mit der Arztpraxis in Verbindung setzen, tun Sie dies bitte immer zuerst telefonisch und klären Sie das weitere Vorgehen.

    Die Anleitung zur Nutzung der Karte und eine Liste der Arztpraxen in Mannheim finden Sie hier.

    Wo kann ich einen Antigen-Schnelltest machen lassen?

    Hier finden Sie eine Karte mit Testorten in Mannheim.

    Seit dem 13.11.2021 sind Tests wieder kostenfrei.

     

  • Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist, und daraus ein Ansteckungs­risiko entstehen kann. So können Infektions­ketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundes­regierung, und kann auf ihrer Website her­untergeladen werden.

    Per QR-Code können außerdem Testergebnisse von Corona-Schnelltests sowie Impfnachweise integriert werden. Somit kann die App als digitaler Impfnachweis dienen.

  • Pandemiebedingte Einreise- und Be­förderungs­beschränkungen

    Neue Coronavirus-Einreiseverordnung vom 8. November 2021

    Alle Einreisenden ab 12 Jahren sind – unabhängig davon, ob sie sich in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben oder nicht – verpflichtet, bei Einreise einen 3G-Nachweis (Geimpft, Genesen, PCR Getestet) zu erbringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundes­ministeriums für Gesundheit.

    Bereits bevor Sie einreisen, müssen Sie eine digitale Einreiseanmeldung durchführen, wenn Sie sich bis zu zehn Tage vor der Einreise in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben. Auf der Homepage www.einreiseanmeldung.de geben Sie die Informationen zu Ihren Aufenthalten der letzten zehn Tage an. Ihr Beförderer wird in der Regel vor der Be­förderung kontrollieren, ob Sie eine Bestätigung vorweisen können. Eine Be­förderung kann anderenfalls nicht erfolgen.

    Weitere Informationen zu dem Be­förderungs­verbot finden Reisende auf der Webseite des Bundes­innen­ministeriums sowie auf der Webseite des Bundes­gesundheits­ministeriums. Die Liste der Virusvarianten-Gebiete wird auf der Webseite des Robert-Koch Instituts veröffentlicht.

  • Muss ich in Quarantäne, wenn ich aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehre?

    Bevor Sie einreisen, müssen Sie sich unter www.einreiseanmeldung.de registrieren und die Bestätigung bei Einreise mitführen.

    • Wenn Sie sich in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich grundsätzlich direkt nach Ankunft zehn Tage lang absondern (häusliche Quarantäne). Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Absonderungs­zeit vierzehn Tage.
    • Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, das Haus oder die Wohnung zu verlassen und Besuch zu empfangen.
    • Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundes­republik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird.

    Wichtig: Nach Voraufenthalt in Hochrisikogebieten kann eine Testung frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nicht möglich.


    Weitere Informationen:

    Information zur Anerkennung von diagnostischen Tests auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland

    Bundes­gesundheits­ministerium – Aktuelle Information für Reisende

    Land Baden-Württemberg – Regelungen für Ein- und Rückreisende

    Corona Testzentrum Mannheim – PCR-Test ohne Termin (kostenpflichtig)

  • Wo finde ich aktuelle Informationen zur aktuellen Situation und dem Coronavirus auf Englisch?

    Für viele nicht Deutsche Muttersprachler ist es schwierig, die aktuelle Entwicklung der Coronakrise in Deutschland zu verfolgen. Sie können aktuelle Nachrichten aus Deutschland auf Englisch u.a. hier finden:

    https://www.deutschland.de/en/news/coronavirus-in-germany-informations

    https://www.thelocal.de/tag/coronavirus


    Weitere Informationen:

    Auswärtiges Amt 

    Bundes­ministerium für Inneres, Bau und Heimat

    Die Beauftragte der Bundes­regierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

     

    Ausländer­behörde – Probleme mit der Aufenthaltsgenehmigung

  • Wichtige Informationen für alle Inhaber einer Aufenthaltsgenehmigung

    Wenn Sie einen deutschen Aufenthaltstitel zu Studien­zwecken haben, bitte beachten Sie Folgendes:

    • Ihr Aufenthaltsteil wird sechs Monate nach Ihrer Abreise aus Deutschland ungültig – unabhängig von dem Datum auf Ihrem Aufenthaltstitel.
    • Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgreichem Abschluss des Studiums (Veröffentlichung der letzten Note in Portal2) den darauffolgenden Aufenthaltstitel rechtzeitig beantragen müssen, wenn Sie vorhaben sich weiter in Deutschland aufzuhalten.
    • Sollten Sie sich exmatrikulieren, verfällt Ihr Aufenthaltstitel automatisch innerhalb 14 Tage nach Ihrer Exmatrikulation.
    • Bitte beachten Sie das Ablaufdatum Ihres Aufenthaltstitels!
  • Ich muss meine Aufenthaltsgenehmigung verlängern

    Persönliche Vorsprachen bei der Ausländer­behörde in Mannheim sind momentan ausschließlich mit Termin möglich. Sie können einen Termin telefonisch vereinbaren unter: +49 621 293-2691.

  • Ich bin in meiner Heimat und weiß nicht, wann ich wieder nach Deutschland zurück kann

    Wenn Sie darüber nachdenken nach Deutschland zurückzukehren, beachten Sie bitte die aktuellen Reiseregelungen und -restriktionen:

    Auswärtiges Amt

    Bundes­ministerium des Innern, Bau und Heimat

    Es wird empfohlen, dass Sie jegliche Flugtickets und Dokumente aufbewahren, die Ihre Reise in Ihr Heimatland und das mögliche Rückkehrdatum aufweisen (z. B falls Ihr Rückflug nach Deutschland storniert wurde).

    Allgemeine Fragen zum Leben in Mannheim

  • Ich bin in Quarantäne, wie kann ich Lebensmittel kaufen?

    Wenn Sie sich in Quarantäne befinden und Lebensmittel benötigen, gibt es einige Optionen. Damit Sie das Haus nicht verlassen, bieten einige Lebensmittelgeschäfte ihre Produkte jetzt online an und liefern alles von Lebensmitteln über Drogerieprodukte bis vor die Haustür. Im Folgenden finden Sie Anweisungen für zwei Online-Lebensmittelgeschäfte und deren Verwendung:

    Zudem liefern viele Restaurants in Mannheim ihre Gerichte. Bestellen kann man entweder direkt bei den jeweiligen Restaurants oder über den Lieferdienst Lieferando.

  • Ich ziehe um und muss meine Wohnung an-/abmelden

    Wenn Sie in Mannheim wohnen, müssen Sie sich beim Bürgerservice Mannheim während der Öffnungs­zeiten an-/abmelden.

    Bitte denken Sie daran, dass Sie während des Termins eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen!

    Für die Anmeldung werden folgende Unterlagen benötigt:

    • Reisepass
    • Ausgefülltes Anmeldeformular (erhältlich im Einwohnermeldeamt oder im International Office)
    • Wohnungs­geberbestätigung (Das Formular muss von Ihrem Vermieter ausgefüllt und unterschrieben werden. Wenn Sie in einem Wohnheim des Studierenden­werks wohnen, erhalten Sie das Formular beim Einzug vom Hausmeister.)

    Ich fühle mich alleine und weiß nicht, was ich mit meiner Zeit anfangen soll

  • Digitale Angebote für internationale Vollzeit­studierende

    Online-Stammtisch

    Für internationale Studierende und studien­interessierte Geflüchtete

    Du bist erst vor kurzem in Mannheim angekommen und möchtest gerne Leute kennenlernen? Oder bist du schon ein alter Hase, aber vermisst die große Auswahl an Veranstaltungen an der Uni?

    Dann haben wir genau das Richtige für dich: unseren Online-Stammtisch!

    Der Online-Stammtisch ist für alle, die gerne neue Leute kennenlernen, Neues ausprobieren oder einfach nur etwas Abwechslung brauchen. Er findet – in Kooperation mit der Initiative Nice To Meet You – etwa alle drei Wochen von 19 bis 21 Uhr zu verschiedenen Themen statt. Bei unserem nächsten Stammtisch werden wir zusammen eine Pilates-Stunde veranstalten! Komm einfach vorbei, wenn du Lust hast neue Leute kennenzulernen und in Bewegung zu kommen!

    Termine

    Donnerstag, 16. September 2021                                                          

    Kochabend: Let's get cooking!

    Veranstaltungs­sprache Deutsch

    Donnerstag, 7. Oktober 2021

    Initiativen der Universität Mannheim

    Veranstaltungs­sprache Englisch

    Donnerstag, 28. Oktober 2021

    Halloween: Kürbisse schnitzen

    Veranstaltungs­sprache Deutsch

    Donnerstag, 18. November 2021

    Pilates: Strength and Stretch

    Veranstaltungs­sprache Englisch

    Donnerstag, 9. Dezember 2021

    Weihnachtsfeier

    Veranstaltungs­sprache Deutsch

    Wir freuen uns auf euch!

    Kontakt

    Wir senden ein bis zwei Tage vor dem Stammmtisch eine Rundmail mit den Details und Zoom-Infos an alle internationalen Studierenden und Studien­interessierten. Wenn du Fragen oder Themenanregungen hast, schicke uns gerne einfach eine E-Mail: degreeseekings uni-mannheim.de

  • Ich fühle mich verloren

    Wenn Sie Unterstützung brauchen und über Ihre Probleme sprechen möchten sind die Psychologinnen und Psychologen der Psychologischen Beratungs­stelle (PBS) des Studierenden­werks Mannheim telefonisch erreichbar: Psychologische Beratungs­stelle (PBS).

    Um Sie bei den Herausforderungen der sozialen Distanzierung zu unterstützen, haben wir für Sie eine Liste mit hilfreichen Ideen und Links erstellt:

Kontakt

Team Internationale Vollzeitstudierende

Team Internationale Vollzeit­studierende

Universität Mannheim
Dezernat II – Studien­angelegenheiten
Akademisches Auslands­amt
L 1, 1 – Raum 108
68161 Mannheim
Sprechstunde:
Termine für die Online-Sprechstunde können hier gebucht werden: https://www.uni-mannheim.de/universitaet/einrichtungen/akademisches-auslandsamt/terminvereinbarung-in-vz/