Veröffentlichungen von Prof. Dr. Otte

(Stand Oktober 2019)

Monographien:

  • Markt­anteilshaftung - Rechts­vergleich und Alternativen im US-amerikanischen und deutschen Recht, Duncker & Humblot, Berlin 1990, 153 S. (zugl. Diss. Köln 1989).
  • Umfassende Streitentscheidung durch Beachtung von Sachzusammenhängen - Gerechtigkeit durch Verfahrensabstimmung? Habilitations­schrift, Mohr Verlag (Paul Siebeck), Tübingen, Nov. 1998, 926 S.

Kommentierungen und Beiträge in Sammelwerken:

  • Kommentierung der Vorschriften zum Insolvenzplan, §§ 217-269 InsO, ca. 250 S., in: „Kommentar zur Insolvenzordnung“ (Herausgeber: Hanns Prütting/Bruno Kübler), RWS-Verlag Köln Nov. 1998.
  • Insolvency Proceedings, Einführung in die deutsche Insolvenzordnung in englischer Sprache, in: Campbell, Dennis/Campbell, Christian/ Rüster, Bernd (Hrsg.), Business Transactions in Germany, Matthew/Bender und C.H. Beck, Loseblatt, Chapter 17, 120 S., (zusammen mit RA Dr. Bruno Kübler).
  • Kommentar zum BGB (Herausgeber: Bamberger/Roth, Beck Verlag, 2003); Kommentierung der Artt. 13-24 EGBGB und der Artt. 220, 236 EGBGB (Internationales Ehe- und Kindschafts­recht, Intertemporales und interlokales Kollisionsrecht).
  • „Transport- und Verkehrs­recht“, in: Schulze/Zuleeg (Hrsg.), Europarecht, Handbuch für die deutsche Rechts­praxis, Nomos Verlag 2006, 1504-1563.
  • „Einstweiliger Rechts­schutz im deutschen Schieds­verfahren“, in: Chr. Berger (Hrsg.), Einstweiliger Rechts­schutz im Zivilrecht, Handbuch, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2006, 879-898.
  • „Internationaler einstweiliger Rechts­schutz“ (94 S.), in: Chr. Berger (Hrsg.), Einstweiliger Rechts­schutz im Zivilrecht, Handbuch, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2006, 899-998.
  • „Internationales Transportrecht“ (CMR, WA, MA, CIM, COTIF, CMNI, Int. Seerecht). in: Tietje (Hrsg.), Handbuch zum Internationalen Wirtschafts­recht, De Gruyter Verlag, 2. Auflage, 2015, S. 321-397.
  • Kommentierung des Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbe­förderung in der Binnen­schifffahrt (Convention de Budapest relative au contract de transport de marchandises en navigation intérieure, CMNI), in: Münchener Kommentar, Bd. 7, 3. Aufl. (2014) (Hrsg. Karsten Schmidt), S. 2421-2624 (4. Auflage 2019 in Vorbereitung).
  • Staub, HGB-Großkommentar, Bd 12/1, 5. Aufl. (2016), Kommentierung der §§ 443 – 449 HGB.
  • Ferrari/Kieninger/Mankowski/Otte/Saenger/Schulze/Staudinger, Internationales Vertragsrecht, Kommentar, Beck, München (3. Aufl., 2018), Kommentierung der Artt. 4-51CMR, S. 1274-1601.
  • Kommentierung AEG und ERegG, in Kühling/Otte, AEG und ERegG Kommentar, München, erscheint vrss. 2020, §§ 1, 2, 2a, 2b, 2c, 24, 35, 39 AEG, §§ 1, 3, 79, 80 ERegG, §§ 31, 34, 35, 36, 37, 45, 46 ERegG (zusammen mit Jan Kirchhartz).

Aufsätze:

  • Jurisdiction - Internationale Zuständigkeit bei Produkthaftpflicht-Regreßklagen, IPRax 1987, 384-386.
  • Amicus curiae vor deutschen Gerichten?, Zeitschrift der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV-Newsletter) 1990, 37-43.
  • Punitive damages - keine Begrenzung durch US-amerikanisches Verfassungs­gericht, RIW 1990, 299-302.
  • Territorial jurisdiction - persönliche Anwesenheit als ausreichender Minimalkontakt für internationale Zuständigkeit, IPRax 1991, 263-267.
  • Beschränkte Nachprüfbarkeit internationaler Zuständigkeit im Arrest­verfahren, ZIP 1991, 1048-1053.
  • Deutsch-deutsche und internationale Altfälle nach dem Einigungs­vertrag, (Ein Beitrag zu Problemen des interlokalen und intertemporalen Kollisionsrechts nach dem Einigungs­vertrag), ZIP 1993, 15-26. (zusammen mit Frau Juliana Mörsdorf-Schulte, LL.M.).
  • „Der kurze Arm des Vermächtnisnehmers“ – internationale Zuständigkeit deutscher Nachlaß- und Prozeßgerichte bei Ansprüchen auf Übertragung U.S.-amerikanischer Grundstücke? (Ein Beitrag zur Einwirkung fremder materiellrechtlicher Qualifikation auf deutsches Verfahrensrecht), IPRax 1993, 142-148.
  • „Verjährung ohne Ende“ - Ausländische Verjährungs­hemmung vor deutschen Gerichten, IPRax 1993, 209-215.
  • Inländischer einstweiliger Rechts­schutz im Inland bei Auslands­konkurs - ein neuer internationaler Justizkonflikt?, RabelsZ 1994, 292-324. (Untersuchung unter der Geltung der KO und der neuen InsO).
  • Anwendbares Recht bei grenzüberschreitendem Timesharing – Das neue Teilzeit-Wohnrechtegesetz strebt heimwärts, RabelsZ 1998, 405-436.
  • The Grotius Program: Proposals for Amending Article 21 and 22 of the Brussels Convention, (zusammen mit Prof. Dr. Hanns Prütting und Helge Dedek), European Review of Private Law, Heft 2/2000, 257-279.
  • Verfahrenskoordination im europäischen Zivilprozessrecht: Zur angemessenen Gewichtung von Feststellungs- und Leistungs­klage, in: Wege zur Globalisierung des Rechts, Festschrift für Rolf A. Schütze, Beck, München 1999, 619-641.
  • The New German private international law of parents and child (Beitrag zum neuen deutschen internationationalen Kindschafts­recht, vorgesehen für das Yearbook of Private International Law (Hrsg. Petar Sarsevic und Paul Volcken), vol. 1 (1999), 189-203.
  • Wenn der Schein trügt -- zivil-, verfahrens- und kollisionsrechtlicher Umgang mit der sog. „Aufenthaltsehe“, Juristische Schulung (JuS) 2000, S. 148-156.
  • Rechts­formen, Benutzungs­ordnungen und Rechts­entwicklung der Binnen­häfen, in: Eichhorn/Püttner, „Binnen- und Seehäfen in Deutschland“ Beiheft 28, 2001 zu Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaft­liche Unternehmen, S. 5-30.
  • Zur Erleichterung der Beweisführung durch Einlassungs­obliegenheit im internationalen Luftfrachtrecht, Gedächtnisschrift Lüderitz, Beck München, 2000, 523-542.
  • Der multimodale Transportvertrag im deutschen internationalen Privatrecht, in: Mansel/Krüger (Hrsg.), Liber Amicorum für Gerhard Kegel, München, 2002, 141-177.
  • Weltweite Mobiliarsicherheiten bei der Verkehrs­mittelfinanzierung nach der Kapstadt-Konvention und ihre Bedeutung für das internationale Sachenrecht, Festschrift für Eric Jayme (2004), 643-659.
  • „Vorwirkung“ des CMNI durch Vereinbarung in Bedingungs­werken – Umsetzung und Auswirkungen, in: Riedel/Wiese (Hrsg.), Probleme des Binnen­schiffahrtsrechts X, Vorträge der 10. Mannheimer Tagung für Binnen­schiffahrtsrecht, Heidelberg (2004) 53-82.
  • Führerscheintourismus ohne Grenzen? (Überlegungen zu EuGH, Urteil vom 29.04.2004, C-476/01 - Felix Kapper, zusammen mit Wiss. Ass. Daniel Kühner, NVZ 2004, 321-329.
  • Die Reichweite der europäischen Verkehrs­rechts­kompetenz – Zum Fortbestand der bilateralen Abkommen der Bundes­republik Deutschland nach der EU-Osterweiterung, zusammen mit Wiss. Mitarbeiter Benjamin von Bodungen, Zeitschrift für Transportrecht 2004, 425-439.
  • Nachmeldungen im Plan­verfahren, NZI 2005, 70-77, zusammen mit RA Dr. Roland Wiester.
  • Abstrakte oder konkrete Berechnung des Nutzungs­ausfallschadens? Dogmatische Analyse eines Sonderwegs in der Binnen­schifffahrt, Zeitschrift für Transportrecht Heft 10/2005, 391-399.
  • Grundlagen der Vertragsgestaltung in der Kontraktlogistik, in: Stölzle,Weber, Hofmann, Wallenburg ua. (Hrsg.), Handbuch Kontraktlogistik: Management komplexer Logistikdienstleistungen, Wiley, Weinheim (2007), S. 329-349.
  • Die Entwicklung des europäischen Transportrechts, Abdruck der Rede am 27.9.2006 vor dem wissenschaft­lichen Rat der Nationalen Marine­universität Odessa aus Anlass der Verleihung der Honorar-Professur, Deutsch/Russisch, Sonderdruck Astroprint, Odessa (2007), 38 S.
  • Rechtliche Absicherung selbststeuernder Materialflusssysteme, in Tagungs­band des 3. Wissenschafts­symposium „Wissenschaft und Praxis im Dialog Steuerung von Logistiksystemen – auf dem Weg zur Selbststeuerung“ der Bundes­vereinigung für Logistik in Dortmund am 31.5.2006, Deutscher Verkehrs-Verlag, Hamburg (2006), 408-424.
  • Überlegungen zur Regulierung der Trassenzuweisung auf EU-Güterverkehrs­korridoren, in: Gramlich/Manger-Nestler (Hrsg.), Europäisierte Regulierungs­strukturen und – netzwerke, 2011, 237-247.
  • Höchstrichterliche Grundsatzentscheidungen zu Schienennetz-Benutzungs­bedingungen - Praxisfolgen des Urteils des BVerwG vom 29. September 2011 zu den SNB 2008, N&R 2012, 84-93.
  • Betrachtungen zur Interessenlehre, in :Mansel (Hrsg.), Internationales Privatrecht im 20. Jahrhundert - Der Einfluss von Gerhard Kegel und Alexander Lüderitz auf das Kollisionsrecht, Tübingen 2014.
  • Das neue ERegG - Kontinuität und Wandel aus der Sicht des Regulierers, in: Kühling (Hrsg.), Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXII, Baden-Baden 2017, 65-76.
  • Ein entwicklungs­geschichtlicher Blick auf 12 Jahre Eisenbahnregulierung, in: Holznagel (Hrsg.) Festschrift 20 Jahre Verantwortung für Netze Bestandsaufnahme und Perspektiven, München 2018, 347-379.
  • Nachträgliche Beschwerde gegen Entgeltgenehmigungen? in: Ludwigs (Hrsg.), Regulierender Staat und konfliktschlichtendes Recht, Festschrift für Schmidt-Preuß Berlin 2018, S. 737-748.

Entscheidungs­anmerkungen:

  • Zur Nichtanerkennung deutscher Scheidung in der Türkei mit Auswirkung auf das Namensrecht, Anm. zu AG Duisburg 5.9.1990, StAZ 1991, 257-259.
  • Zur Zulassung der Rechts­hilfe für Zustellung einer in den USA erhobenen Strafschadensersatzklage („Gore/BMW“), Anm. zu OLG München, Beschl. v. 15.7.1992, EWiR 1992, 1209-1210.
  • Keine Heilung einer mangels deutscher Übersetzung nach dem HZÜ unwirksamen Klagezustellung, Anm. zu BGH, Beschl. v. 2.12.1992, EWiR 1993, 201-202.
  • Zum Versorgungs­ausgleich bei einer in den Niederlanden geschiedenen gemischtnationalen Ehe, Anm. zu BGH 3.2.1993 – XII ZB 93/90 (Köln), Nr. 2 zu Art. 14 EGBGB 1986, LM 8/1993, 1547, 1550-1552.
  • Zur Anwendung deutschen Kollisionsrechts von Amts wegen, Anm. zu BGH 7.4.1993 - XII ZR 266/91 - EWiR 1993, 671-672.
  • Internationale Zuständigkeit für Prozeßaufrechnung (Art 6 EuGVÜ), Anm. zu BGH 12.5.1993 - VIII ZR 110/92 - EWiR 1993, 877-878.
  • Vollstreckung ausländischer Titel und Bestimmtheitsgrundsatz (Art. 31 EuGVÜ), Anm. zu BGH 4.3.1993 - IX ZB 55/92 - EWiR 1994, 149-150.
  • Verbraucherschutz im IPR, Finanzierung einer Dienstleistung, Haustürgeschäft (Art. 29 EGBGB), Anm. zu BGH 26.10.1993 - XI ZR 42/93 - EWiR 1994, 351-352.
  • Koordination von Parallel­verfahren (Art. 21, 22, 57 EuGVÜ), Anm. zu EuGH, Urt.v. 6.12.1994, Rs C-406/92 - EWiR 1995, 463-464.
  • Anspruch des Konkursverwalters auf Rückgewähr von Inhaberaktien einer Aktien­gesellschaft mit Sitz im Ausland, Anm. zu OLG Köln, 9.6.1994 - 18 U 239/93, IPRax 1996, 327-332.
  • Anm. zu OLG Koblenz v. 19.10.1995 - 6 U 1441/92 (Abgrenzung von Geschäfts-, Abtretungs- und Vertretungs­statut nach deutschem IPR; Ausschluß der Doppelvertretung belgischer Aktien­gesellschaften bei der Forderungs­übertragung), EWiR 1996, 306.
  • Anm zu BGH, Urt. v. 25.4.1996 - I ZR 58/94 (OLG Hamm), ZIP 1996, 1608 (Vertragsstrafeversprechen bei Firmenübernahme), EWiR 1996, S. 1089 f.
  • Anm. zu BGH, Urt. v. 12.7.1996 - V ZR 117/95 (Zur verschärften Haftung des Bereicherungs­schuldners nach § 819 BGB), JuS 1998, 305-307.
  • Anm. zu BGH, Urt. v. 25.9.1996, VIII ZR 76/96 (Nürnberg) (Zur Sicherungs­übereignung und lex rei sitae im Internationalen Sachenrecht [Bankgarantie]), Wirtschafts­rechtliche Beratung (WiB) 1997, 272.
  • Anm. zu BGH, Urt. v. 25.9.1996, VIII ZR 76/96 (Nürnberg) (Zur Sicherungs­übereignung und lex rei sitae im Internationalen Sachenrecht [Bankgarantie]), Telephonkommentar auf NJWKassette 2/97.
  • Anm. zu OLG Düsseldorf, Beschl. v. 13.11.1996 - 3 W 347/96 (Zur Vollstreckbar­erklärung eines ausländischen nicht rechts­kräftigen Urteils. Deutsche ordre public- Kontrolle), Wirtschafts­rechtliche Beratung (WiB) 1997, 496, 497.
  • UN-Kaufrecht: Käuferrechte bei Weiterverarbeitung der Kaufsache, Besprechung von BGH vom 25.6.1997 - VIII ZR 300/96 - und von BGH 25.11.1998 - VIII ZR 259/97, IPRax 1999, 352-356.
  • Verfahrenskoordination und einstweiliger Rechts­schutz bei der Verletzung eines europäischen Patents, Anm. zu LG Düsseldorf v. 27.1.1998 - 4 O 418/97, IPRax 1999, 440-443.
  • Klageänderung im Berufungs­verfahren, Anm. zu BGH, Urteil v. 6.5.1999 - IX ZR 250/98 und zu BGH, Urteil v. 22.4.1999 - IX ZR 352/98, ZZP 113 (2000), 225-235.
  • Anm. zu EuGH, Urteil vom 5.10.1999, Leathertex Divisione Sintetici ./. Bodetex BVBA zur Auslegung von Art 2 und 5 Nr. 1 EuGVÜ, Rs. C-420/97, ZZP International 2000, 272-279.
  • Anm. zu LG Frankfurt/Main, Urteil v. 8.3.2000 - 3/3 O 119/98 (zur Konkurrenz von Verjährungs­fristen und Ausschlussfristen im Warschauer Abkommen und im BGB, HGB und VVG, Transportrecht 2001 (Heft 1), 35-37.
  • Internationale Zuständigkeit und Territorialitätsprinzip – Wo liegen die Grenzen der Deliktszuständigkeit bei Verletzung eines europäischen Patents? Zugleich Anmerkung zu OLG Düsseldorf von 22.7.1999 – 2 U 127/98, IPRax 2001, 315-320.
  • Art. 5 Nr. 1 EuGVÜ: Vertragspflichten nach Seefrachtrecht (Haager-Visby-Regeln) - gerichtsstandsweisende Kraft für Art. 5 Nr. 1 EuGVÜ?, Anm. zu Urteil des High Court vom 10. Juni 1999, IPRax 2002, 132-135.
  • Anm. zu AG Göttingen v. 19.12.2001 – 74 IN 112/00 – Ersetzung der Zustimmung widersprechender Gläubiger zu einem Insolvenzplan bei Sicherung der Erwerbs­tätigkeit („Zahnarzt“), EWiR 2002 (Heft 19), 877, 878.
  • Konkursverschleppungs­haftung auch für nach Konkurseröffnung entstandene Forderungen bei vorheriger Täuschung („Zollbetrug“), Anm. zu BGH v. 10.6.2002 – II ZR 162/00, in EWiR 10/2003, 479, 480.
  • Anm. zu EuGH vom 9.12.2003 – Erich Gasser GmbH ./. MISAt Srl. (Rs C-116/02), 8 ZZP International (2003), 521-527.
  • CMR und EUGVÜ/EUGVVO: Zur Einrede der Rechts­hängigkeit bei negativer Feststellungs­klage (Art. 31 Abs. 2 CMR, Art. 21 EUGVÜ bzw. Art. 27 EUGVVO), TranspR 2004, 347-350. Zust. zitiert von OLG Wien 14.9.2005 (Az.: 2 R 102/05t), S. 14.
  • Anm. zu BGH 15.9.2005 – I ZR 58/03 8zu AGBG § 9, ADSp § 24, VVG § 67; HB § 475, BGB § 278, EWiR 11/2006, 9.6.2006, 323, 324 (zus. mit Allessandro Bellardita).
  • Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 18.10.2011 (KZR 18/10; NVwZ 2012, 189) – Zur zivilrechtlichen Billigkeits­kontrolle von Entgelten der Eisenbahninfrastruktur­unternehmen, LMK 2012, 327729.
  • Berechtigung zum Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der Schieneninfrastruktur mit deren Betreiber, Anm. zu OVG Münster 13. Senat, Urteil vom 16.09.2014 - 13 A 1847/13 Otte, jurisPR-TranspR 2/2015 v. 16.04.2015, Anm. 2.
  • Wirkung von Frachturkunden für die Haftungs­begrenzung und Wirkung der Havarie-Grosse auf Ersatzansprüche des geschädigten Absenders, Anm. zu OLG Düsseldorf 18. Zivilsenat, Urteil vom 26.02.2014 - 18 U 27/12, jurisPR-TranspR 5/2014 vom 09.10.2014, Anm. 2.

Rechts­vergleichende Berichte und Aufsätze:

  • Die Rechts­entwicklung beim Schwangerschafts­abbruch im US-amerikanischen Recht, [verfassungs­rechtliche Überlegungen], Familie und Recht (FuR) 1990, 356-361.
  • Die Gesetzgebung in den Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1990 - 1994, in: Zeitschrift für Gesetzgebung (ZG) 1991, 175-191; ZG 1992, 165-186; ZG 1993, 62-83; ZG 1994, 157-180; ZG 1995, 261-284.
  • Die Rechts­entwicklung im Haftungs­recht in den Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1992 – 1996, in : Zeitschrift für Versicherungs­recht (VersR) 1993, 803-809; VersR 1994, 1387-1400; VersR 1996, 274-287; VersR 1997, 18-27 und VersR 1997, 153-159.
  • Die Rechts­entwicklung im Insolvenzrecht der Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1992, 1993, in: Zeitschrift für Wirtschafts­recht (ZIP) 1993, 964-966; ZIP 1994, 1493-1496.
  • Die Rechts­entwicklung in den Vereinigten Staaten im Urheber-, Patent- und Warenzeichenrecht in den Jahren 1991 und 1992, in: Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 1994, 34-38.
  • Änderung der Federal Rules of Civil Procedure, DAJV-Newsletter 1994, S. 19-21.
  • Die Gesetzgebung zum Wirtschafts­recht in den Vereinigten Staaten im Jahre 1991, ZIP 1992, 1808-1811; im Jahre 1992, Zeitschrift der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV-Newsletter) 1993, 22-28, auszugsweise unter „ Die Rechts­entwicklung im Bankrecht in den Vereinigten Staaten im Jahre 1992“, Zeitschrift für Bank- und Börsenrecht (ZBB) 1993, 127-128.
  • Die Rechts­entwicklung im Wirtschafts­recht in den Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1992 - 1995, in: DAJV-Newsletter 1993, 22-28; 1994, 31-39; 1995, 63-71; 1996, 67-78; 1997, 75-87; zusätzlich übersetzt in das Italienische in Giurisprudenza italiana 1996, Disp. 11a, Parte IV unter dem Titel „L’evoluzione del diritto dell’economia negli Stati Uniti nell’anno 1994“; auszugsweise auch unter „Die Rechts­entwicklung im Bankrecht in Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1995 - 1997, ZBB 1995, 312-314; ZBB 1996, 392-394; ZBB 1997, 394-395.
  • Die Rechts­entwicklung im Arbeits­recht in den Vereinigten Staaten, Jahresberichte 1993 – 1996, in: Neue Zeitschrift für Arbeits­recht (NZA) 1993, 1069-1071; NZA 1996, 514-519; NZA 1997, 1327-1334. (Positionen 2-5, 7-9 zusammen mit Herrn Prof. Dr. Heribert Hirte, LL.M., Jena)
  • Die Rechts­entwicklung im Haftungs­recht in den Vereinigten Staaten von 1996 bis 2000 (Teil 1, 2, 3) VersR 2002, 678-685, 806-816, 940-950 (zusammen mit Heribert Hirte und Marcus Willamowski).
  • Patriot Act I und Patriot Act II, DAJV-Newsletter 2003, 32-33.
  • Das Total Information Awareness Project (TIA), DAJV-Newsletter 2003, 33-37.
  • Bericht zu international-transportrechtlichen Entscheidungen mit Bezug zum CMR (in englischer Sprache): zu OHG, 12.6.2001 – 4 Nd 508/01 (Art. 31 CMR), zu OGH, 16.5.2002 – 6 Ob 90/02g (Artt. 3, 14, 15, 16 II, 17 CMR), zu BGH, 4.7.2002 – I ZR 302/99 (Art. 12 V a CMR, zu BGH, 20.11.2003 – I ZR 294/02 und I ZR 102/02 (Art. 31 II CMR), alle in: IX Uniform Law Review (2004-1), 205-207, 214-217.
  • Mauterhebung in Deutschland und Europa – juristische Fußangeln noch nicht ausgeräumt, EuZW 2004, 513.

Herausgeberschaften:

  • Gesetzessammlung Binnen­schifffahrtsrecht, Teil I (Int. Recht, EU-Recht, Bundes­recht; Bedingungs­werke), 668 S., Foos-Verlag, Minfeld (Pfalz), 2003.
  • Gesetzessammlung Binnen­schifffahrtsrecht, Teil II (Abkommen der deutschen Bundes­länder, Landes­gesetze, Landes­verordnungen), 671 S., Foos-Verlag, Minfeld (Pfalz), 2005.
  • Probleme des Binnen­schifffahrtsrechts XI, Vorträge der XI. Mannheimer Tagung für Binnen­schifffahrtsrecht, Binnen­schifffahrts-Verlag, Reihe Mannheimer Abhandlungen zum Binnen­schifffahrtsrecht Bd. 1, Duisburg 2006 (zusammen mit Eibe Riedel und Lothar Kuhlen).
  • DAJV-Newsletter, Zeitschrift der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V., zusammen mit Winfried Brugger (Heidelberg), Hannah L. Buxbaum (Indiana) und Heribert Hirte (Hamburg).
  • Schriften zum Europäischen Transport- und Verkehrs­recht, LIT Verlag Berlin Münster Wien Zürich London (Übersicht hier).
  • AEG/ERegG, mit Jürgen Kühling, Kommentar, Beck (München), erscheint 2020.

Kleinere Beiträge:

  • Haager Konferenz 1996 zu einem weltweiten Anerkennungs- und Vollstreckungs­übereinkommen, DAJV-Symposium v. 6. Juni 1996, Köln, DAJV-Newsletter 1996, 81-85.
  • Europäische Re­organisation der Verkehrs­märkte – zum Sinn der Verkehrs­rechts­forschung, in: Innovative Forschung und Lehre im Dienste einer nachhaltigen und integrierten Verkehrs­politik, Sonderausgabe der Schriftenreihe der Deutschen Verkehrs­wissenschaft­lichen Gesellschaft e.V., 2003, S. 185-198.
  • Die Europarichter haben das Verkehrs­recht fortentwickelt, FAZ Nr. 18 v. 22.1.2003, S. 19.
  • Wettbewerbsverzerrung durch LKW-Maut?, Das EU-Recht setzt einem Ausgleich für das Transportgewerbe Grenzen, FAZ Nr. 163 v. 16.7.2003, S. 19.
  • Slot- und SPNV-Vergabe in der wettbewerbs- und vergaberechtlichen Beurteilung, in: Konsequenzen des Vergaberechts im europäischen Straßen-, Schienen- und Luftverkehr, Bd. B-261 der Schriftenreihe der Deutschen Verkehrs­wissenschaft­lichen Gesellschaft, 2003, S. 129-146.
  • Schlußwort, in: Konsequenzen des Vergaberechts im europäischen Straßen-, Schienen- und Luftverkehr, Bd. B-261 der Schriftenreihe der Deutschen Verkehrs­wissenschaft­lichen Gesellschaft, 2003, S. 184-188.
  • Juristische Aspekte der EU-Osterweiterung in Bezug auf die Binnen­schifffahrt, Jahresbericht des Instituts für Binnen­schiffahrtsrecht 2002, S. 35-58.
  • Terrorabwehr im Transport- und Verkehrs­wesen, Ergebnisse und Handlungs­empfehlungen, Rechts­forum der Deutschen Verkehrs­wissenschaft­lichen Gesellschaft, Schriftenreihe B 276, Berlin 2004, S. 10-14.
  • Standpunkte: Die Mautschiedsrichter tragen enorme Verantwortung, FAZ 17.9.2004, S. 16.
  • „Bürge in Bedrängnis“, Examensklausur mit Lösungs­skizze, 16 S., de Gruyter, online- Examenskurs 2004.
  • Fußfallen bei der Vertragsgestaltung, Verkehrs­rundschau 2004 Nr. 35, S. 35, 36.
  • Transporteur als Haftungs­puffer?, Verkehrs­rundschau 2004 Nr. 36, S. 35, 36.
  • Die Stolperfallen beim Auslagern von Logistikleistungen, Logistik inside 10/2004, S. 74-76.
  • Die vertragliche Haftungs­begrenzung und Produkthaftung – Tipps und Checklisten für einen perfekten Logistikvertrag, Logistik inside 11/2004.
  • „Bürge in Bedrängnis“ -; Examensklausur mit Schwerpunkten im Besonderen Schuldrecht und Sachenrecht, In: Mannheimer Examensklausurenkurs, auf www.cfmueller-campus.de Klausur Nr. 2.
  • „Bahnkunden erhalten mehr Rechte - Doch deren Reichweite ist fraglich“, FAZ vom 22.2.2006.
  • Füllung der Lücken der CMNI durch einheitliche europäische Vertragsbedingungen?, in: Probleme des Binnen­schifffahrtsrechts XI, Vorträge der XI. Mannheimer Tagung für Binnen­schifffahrtsrecht, Binnen­schifffahrts-Verlag, Reihe Mannheimer Abhandlungen zum Binnen­schifffahrtsrecht Bd. 1, Duisburg 2006 (zusammen mit Eibe Riedel und Lothar Kuhlen), 55-57.

Wissenschaft­liche Redaktion:

Wissenschaft­liche Redaktion der Gutachten zum Internationalen und Ausländischen Privatrecht, veröffentlicht im Auftrage des Deutschen Rates für Internationales Privatrecht:

  • Jahrgang 1996, Nomos, Baden-Baden 1997, 743 S.
  • Jahrgang 1997, Nomos, Baden-Baden 1999, 654 S.
  • Jahrgang 1998, Nomos, Baden-Baden 2001, 708 S.
  • Jahrgang 1999, Gieseking, Bielefeld, 2003, 520 S.

Schriftleitung:

  • Schriftleitung des DAJV-Newsletter - Zeitschrift der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (1993-2007).
  • Gutachten zum internationalen und ausländischen Privat- und Privat­verfahrensrecht (Internationales Privatrecht und Auslands­recht), IPG (2003- 2006).