Vorträge von Prof. Dr. Karsten Otte

Ausgewählte Vorträge ab 2003

2014

  • The new regulatory landscape: the view from Germany, The Future of European Rail, Marketforce’s 18th Annual Conference, London, 11.03.2014
  • La régulation ferroviaire en allemagne, Premier colloque juridique – La régulation du secteur ferroviare: Enjeux et perspectives, ARAF Paris, 26.03.2014
  • Die Weiter­entwicklung des Eisenbahnrechts mit Blick auf die Infrastruktur - Workshop zur Unabhängigkeit, Zertifizierung und Unbundling der Netzbetreiber im Regulierungs­recht, EnReg Institut TU Berlin, 08.04.2014
  • Der Wettbewerb der Eisenbahnen – 20 Jahre Bahnreform aus der Sicht der Bundes­netzagentur, 6. Deutscher Eisenbahnrechts­tag, Fulda, 09.04.2014
  • Aktuelle Entwicklungen der Regulierungs­praxis, Kompetenz Center Wettbewerb (KCW)/ Orth/Kluth Rechts­anwälte, Regulierungs­workshop, Berlin, 15.05.2014
  • Entgeltregulierung in Deutschland, Wettbewerb und Regulierung im Schienenverkehr – Entgeltregulierung, 1. Symposium der SchienenControl GmbH, Wien, 30.09.2014

2013

  • Reformschwerpunkte des Regierungs­entwurfs zum ERegE/AEG - Workshop Eisenbahnrecht, Institut für Energie- und Regulierungs­recht, FU Berlin, 30.01.2013.
  • Wieviel Wettbewerb verträgt der Schienenpersonenverkehr?, SBB, RI-Konferenz, Bern, 15.3.2013
  • Disharmonien und Widersprüche zwischen nationalem Eisenbahnrecht und EU-Recast - Workshop Eisenbahnrecht, Institut für Energie- und Regulierungs­recht, (Prof. Säcker), FU Berlin, 12.04.2013.
  • Rail Regulation – cost control between corporate interests, competition and transport policy, ZEW, Mannheim Centre for Competition and Innovation, Macci, 25.4.2013
  • Aktuelle Entwicklungen der Regulierungs­praxis - Kompetenz Center Wettbewerb (KCW)/Orth/Kluth Rechts­anwälte, Berlin, 15.05.2013
  • Grenzüberschreitende Güterverkehrs­korridore aus Sicht der Regulierer, 46. Freiburger Verkehrs­seminar (Prof. Knieps), Universität Freiburg, 19.9.2013
  • Öffentlichrechtliche Umsetzung vs. Individuelle und kollektive private Rechts­durchsetzung im Regulierungs­recht – Regulierung und zivilrechtliche Vertragskontrolle, Symposium zu Grundsatzfragen des Regulierungs­rechts, Gründungs­veranstaltung Wiss. Vereinigung für Regulierungs­recht, Institut für dt. und europ. Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungrecht (Prof. Säcker), FU Berlin, 21.11.2013
  • Is there a Northern way of Regulating Railways?, Florence School of Regulation, Fiesole, 29.11.2013

2012

  • Regulierung von Nutzungs­entgelten der Eisenbahninfrastruktur­unternehmen im Spannungs­feld zwischen Unternehmens­interessen, Wettbewerbsinteressen und Verkehrs­politik, Workshop Eisenbahnrecht - Institut für Energie- und Regulierungs­recht, (Prof. Säcker), FU Berlin, 19.06.2012.
  • Rail Regulation – cost control between corporate interests, competition and transport policy, ZEW, Mannheim Centre for Competition and Innovation, Macci,
  • Aktuelle Entwicklungen der Regulierungs­praxis - Kompetenz Center Wettbewerb (KCW)/ Orth/Kluth Rechts­anwälte, Berlin, 11.05.2012
  • Betrachtungen zur Interessenlehre - Symposium: Internationales Privatrecht im 20. Jahrhundert, Der Einfluss von Gerhard Kegel und Alexander Lüderitz auf das Kollisionsrecht, Institut für Internationales und Ausländisches Privatrecht (Prof. Mansel), Universität Köln, 13.12.2012
  • Der Entwurf eines Eisenbahnregulierungs­gesetzes – Bewertung der Entgelt­vorschriften aus Sicht der Bundes­netzagentur, 9. Deutscher Nahverkehrs­tag, Trier, 29./30.3.2012

2011

  • Panel discussion, Regulatory workshop - The Future of European Rail, Brüssel, 16./17.3.2011
  • Preishöhenkontrolle der Trassenentgelte und der sonstigen Dienstleistungen - Workshop zum Eisenbahnrecht, Institut für Energie- und Regulierungs­recht, (Prof. Säcker), Berlin, 12.05.2011
  • The Recast of the first Railway Package – a Regulation Practitioner’s View, German Rail Development 2011, Russel Publishing, Berlin, 9.6.2011
  • Die Reform des Regulierungs­rechts im Spannungs­feld nationaler und europäischer Rechts­entwicklung – 17. Eisenbahnrechtliche Forschungs­tage, Universität Tübingen (zusammen mit Bundes­netzagentur, Eisenbahn-Bundes­amt), 7.9.2011
  • Panel Discussion – What does the rail industry as a whole need to do to achieve the targets of transport 2050?, - The Future of High speed Rail, 10./11.10.2011
  • Control of Infrastructure Charges on the Basis of Efficient Costs - TransportNet, 1st Seminar on Rail Regulation, Lyon, 9.11.2011
  • Regulatory Issues of regulation (EC) 913/2010 concerning a European rail network for competitive freight - 4th Annual Conference of Competition and regulation in Network Industriens (CRNI), Brüssel, 15.11.2011

2010

  • 04.03.10, Funktioniert die Regulierung nach international einheitlichen Kriterien? (engl.)Verband der deutschen Verkehrs­unternehmen, VDV-Akademie, Köln.
  • 18.02.10, Aktuelles aus der Regulierungs­praxis der Bundes­netzagentur, Bundes­arbeits­gemeinschaft der Aufgabenträger, BAG SPNV, Fulda.
  • 16./17.03.10, Track pricing schemes and incentive regulation, The Future of European Rail, Market Force & Adam Smith Institute, Madrid.
  • 24.03.10, Effizienz­orientierte Prinzipien einer Anreizregulierung anstelle einer kosten­basierten Regulierung der Eisenbahninfrastrukturentgelte Eisenbahnrechts­workshop, Institut für Energie- und Regulierungs­recht, Freie Universität.
  • 22.04.10, Podiumsdiskussion zum Deutschland­takt, Nahverkehrs­tag Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Rheinland-Pfalz, Ludwigshafen.
  • 28.04.10, Podiumsdiskussion, Die Zukunft des schienengebundenen Verkehrs, Deutscher Verband für Materialforschung, Berlin.
  • 22.06.10, Rail Regulation in Germany – promoting competition. Veranstaltung der University of Leeds, Effectiveness of EU Rail Policy, Brüssel.
  • 10.06.10, IQ-C+ Framework Agreements and related problems, Zürich
  • 20.10.10, Paneldiskussion, Regulierungs­konferenz BDI-BNetzA, Berlin.
  • 15.11.10, Aims, models and powers of rail regulators, The view of the regulators, 1st Florence Workshop on Rail Transport Regulation, Florence School of Regulation (FSR), RSCAS, EUI and the Chair of Management of Network Industries (MIR), EPFL, San Domenico di Fiesole (Florence, Italy).
  • 25.11.10, Regulierung der Stations­preise - Wissenschaft­licher Arbeits­kreis Regulierung, Bundes­netzagentur, Bonn.
  • 01.12.10, Eine Analyse der aktuellen Regulierung von Infrastrukturzugang und –nutzungs­entgelten, 5. Eisenbahnfinanzierungs­konferenz/ 5th Annual Rail Finance Conference, K&LGates, LLP, Frankfurt am Main.
  • 02./03.12.10, Roundtable on “Effective Regulatory Institutions: The Regulator’s Role in the Policy Process”, Paris.

2009

  • 11.02.09, Rail Regulation in Germany and Europe, Universität Kobe, Japan.
  • 17.02.09, Podiumsdiskussion (mit Stefan Garber, Konzernvorstand DB), Future of European Rail, MarketForce & Adam Smith Institute, Wien.
  • 30.03.09, Expert Testimony, Verkehrs­ausschuss House of Lords, Palace of Westminster London.
  • 20.04.09, Konzeption einer Anreizregulierung im Eisenbahnsektor, KIT (Prof. Mitusch) TU Karlsruhe.
  • 19.05.09, Podiumsdiskussion zum Stand der Eisenbahnregulierung, Bundes­verband der Deutschen Industrie, Berlin.
  • 02.09.09, Zivilrecht und Regulierungs­recht im Spannungs­verhältnis. 15. Eisenbahnrechtliche Forschungs­tage, Universität Tübingen (zusammen mit Bundes­netzagentur, Eisenbahn-Bundes­amt).
  • 01.10.09, Zivilrecht und Regulierungs­recht im Spannungs­verhältnis, Interdisziplinäres Seminar zum Unternehmens- und Wirtschafts­recht, FU Berlin, Westerland Sylt: Verhältnis Kartellrecht, Zivilrecht und Regulierungs­recht.
  • 26.10.09, Die Sicherung transparenter, diskriminierungs­freier Trassennutzungs­bedingungen – aktuelle Rechts­fragen aus dem Bereich des Eisenbahnregulierungs­rechts, Eisenbahnrechts­workshop, Institut für Energierecht und Regulierung, FU Berlin.
  • 02.12.09, Regulation as key enabler of competition on the railway market. German Rail Development 2009, Berlin.

2008

  • 18.01.08, The Concept of incentive regulation in railway infrastructure, Allen & Overy, Düsseldorf.
  • 31.01.08, Konzeption einer Anreizregulierung im Eisenbahnsektor, ESMT/Berlin.
  • 11.03.08, Stimulating growth by encouraging fair competition, Future of European Rail, MarketForce & Adam Smith Institute, Amsterdam.
  • 07.05.08, Konzeption einer Anreizregulierung im Eisenbahnsektor, Verkehrs­ausschuss des Bundestages, Berlin.
  • 28.05.08, Konzeption einer Anreizregulierung im Eisenbahnsektor, BAG SPNV Zukunftsforum Bahn -7. Berliner Bahngespräche in Berlin
  • 17.06.08, Infrastrukturnutzungs­entgelte - Gibt es ein gerechtes Trassenpreissystem?, Fach­gespräche zur Eisenbahnregulierung, Rolandseck.
  • 29.10.08, Wie kann der Eisenbahnsektor reguliert werden ? Podiumsdiskussion (mit Pierre-André Meyrat, stellv. Leiter des Schweizerischen Bundes­amts für Verkehr; Luca Ronzoni, Präsident des Europ. Rail Freight Assoc.; Enrico Grillo-Pasquarelli, Leiter der Generaldirektion TREN, Europäische Kommission; Denis Paillat, Stellvertretender Direktor der Veolia Cargo), Konferenz „Güterverkehr ohne Grenzen“, UIC, Paris.
  • 28.11.08, Sidings and Last Miles - Point of view of rail regulator, House of Rail Conference, Brüssel.

2007

  • 25.01.07, Ein Jahr Eisenbahnregulierung durch die Bundes­netzagentur - Fazit und Ausblick, Wettbewerb und Regulierung im Eisenbahnsektor, ESMT/Bahn, Berlin.
  • 14.03.07, The Adam Smith Institute’s 12th Annual Conference, THE FUTURE OF EUROPEAN RAIL, Revolutionising the railways: embracing an era of competition and growth, Future of European Rail, Berlin.
  • 21.03.07, Zum Stand der Eisenbahnregulierung, Bundes­arbeits­gemeinschaft der Aufgabenträger, BAG SPNV , Herford.
  • 28.03.07, Das Konzept der Bundes­netzagentur zur Entgeltkontrolle, Forschungs­stelle. Eisenbahnrecht, Luzern (CH).
  • 01.06.07, Die diskriminierungs­freie Nutzung der deutschen Eisenbahninfrastruktur: Theorie und Praxis. Gastvortrag auf der Jahres­mitgliederversammlung der Privatgüterwagen-Interessenten (VPI), Kassel.
  • 10./11.6.07, Railway Regulation in Germany, Urząd Transportu Kolejowego (UTK, poln. Eisenbahntransportamt), Warschau.
  • 20.06.07, Theorie und Praxis der Regulierungs­aufgabe im Eisenbahn­markt ,VDV Jahrestagung, Halle/Saale
  • 05.09.07, Die Kapitalprivatisierung der Bahn und das Maß wirksamer Entgeltregulierung, Eisenbahnrechtliche Fach­tagung, Universität Tübingen
  • 19.09.07, Rail Regulation in Germany, Rail Freight Group, Oxford (GB).
  • 14.11.07, Regulation of Access Charges, Infrastructure Charges for Rail Tracks, Service Facilities and Services - The concept of incentive regulation Konzeption einer Anreizregulierung im Eisenbahnsektor, 14th Meeting of the Working Group of Rail Regulatory Bodies, Railtech07, Dortmund.
  • 28.11.07, House of Rail Conference on „Sidings & Last Miles“ 28th November 2008, Brussels, Point of view of rail regulator 4
  • 12.12.07, Das Konzept der Bundes­netzagentur zur Anreizregulierung im Eisenbahnsektor. Eisenbahnrechts­workshop, Privatisierung und Regulierung des Eisenbahnsektors Institut für Energie- und Regulierungs­recht, FU Berlin.

2006

  • 30.03.06, Wohin mit dem Risiko in der Logistik? Zur Haftungs­vermeidung und Vertragsgestaltung bei Logistikdienstleistungen, LogiMat 2006 Stuttgart.
  • 28.04.06, Produkthaftung in der Logistik, insbesondere bei Import-Export und Mehrwertdienstleistungen, 3. Deutsches Rechts­forum Transport und Logistik der Bundes­vereinigung für Logistik, Wiesbaden
  • 31.05.06, Rechtliche Absicherung von selbststeuernden Systemen, 3. Wissenschafts­symposiums Logistik der Bundes­vereinigung für Logistik, Dortmund.
  • 19.07.06, Probleme bei der Vertragsgestaltung beim Outsourcing von Logistikdienstleistungen, Euroforum, Stuttgart.
  • Sept. 06, Probleme bei der Vertragsgestaltung beim Outsourcing von Logistikdienstleistungen, RWTH Aachen.
  • 27.09.06, Der Wandel der Verkehrs­märkte - Europäische Rechts­setzung zwischen Freiheit und Zwang, Staatliche Marine­universität Odessa (Ukraine).
  • 09.11.06, Symposium zur Verkehrs­mittelfinanzierung, Universität Mannheim.
  • 15.11.06, Stand und Vorhaben der Eisenbahnregulierung, WIK/KCW/ BDI, Berlin. 3
  • 07.11.06, Stand und Vorhaben der Eisenbahnregulierung, DVWG München.
  • 27.11.06, Stand und Vorhaben der Eisenbahnregulierung, BDI Verkehrs­ausschuss, c/o BMW AG, München.

2005

  • 28.01.05, Moderation des Workshop „Rechts­vereinheitlichung in der Binnen­schifffahrt“, Internationale Vereinigung der Rheinschifffahrt (IVR), Wien. 2
  • 14.04.05, The Cape Town Convention-Effects on the Practice of Rail Financing. Simmons und Simmons, Frankfurt am Main.
  • 30.09.05, Füllung der Lücken des CMNI durch einheitliche europäische Vertragsbedingungen? XI. Binnen­schifffahrtstag Mannheim.
  • 13.10.05, Binnen­markt und Führerscheintourismus, Europäische Verkehrs­rechts­tage (Trier VI), Institut für Europäisches Verkehrs­recht und Europäische Rechts­akademie.
  • 07.11.05, Neue Europäische Eisenbahnordnung, Bahnnetzzugang und Einsatz privaten Rollmaterials im Logistikkonzern, BVL-Forum auf der rail#tec 2005, Dortmund.
  • 08.11.05, Das Kapstadt-Abkommen – Auswirkungen auf die Praxis von Leasingfinanzierungen, Leasing-Fach­tagung, Forum Institut für Management, Frankfurt am Main.

2004

  • März, Fußfallen bei der Vertragsgestaltung bei Logistikverträgen, Bundes­vereinigung für Logistik-Kongress, Duisburg.
  • 23.06., Risiko­management beim Logistik-Outsourcing: Probleme bei der Vertragsgestaltung vermeiden, Kühne-Tage (Kühne-Stiftung), Schindellegi/Schweiz.
  • 08.10., Qualifiziertes Verschulden und Durchbrechung der Haftungs­beschränkungen im Transportrecht, Fa. Dachser, Langenau.
  • 26.11., Abstrakte oder konkrete Berechnung des Nutzungs­ausfallschadens?, Universität Mannheim

2003

  • 20.03.04, Gemeinschafts­tagung des Lehr­stuhls für Europ. Transport- und Verkehrs­recht, Forum Vergabe (BDI) und Deutsche Verkehrs­wissenschaft­liche Gesellschaft, Berlin: Slot- und SPNV-Vergabe in der wettbewerbsrechtlichen und vergaberechtlichen Beurteilung, Konsequenzen des Vergaberecht im europäischen Straßen-, Schienen- und Luftverkehr, Universität Mannheim
  • April, 10. Mannheimer Tagung für Binnen­schifffahrtsrecht: Vorwirkung des CMNI durch Vereinbarung in Bedingungs­werken – Umsetzung und Auswirkungen.
  • Okt., Verkehrs­ausschuss der IHK Mannheim: Rechts­probleme der Einführung der Maut.
  • Sept., 5. IAI in Frankfurt am Main: Weltweite Mobiliarsicherheiten bei der Verkehrs­mittelfinanzierung nach der Kapstadt-Konvention und ihre Bedeutung für das internationale Sachenrecht.