Foto: ITVR

Mannheimer Transportrechts­tag

Seit 2016 findet jährlich der Mannheimer Transportrechts­tag statt und richtet sich an alle Personen der Transportwirtschaft sowie des Transportrechts. Referenten aus Praxis und Wissenschaft sprechen über aktuelle Entwicklungen im Transportrecht und rechtliche Fragen der Transportwirtschaft.

Der 4. Mannheimer Transportrechts­tag wird in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Oberthema „Dürren, Brexit, Sanktionen, Handels­kriege - Auswirkungen des aktuellen Weltgeschehens auf die Transport- und Logistikbranche“ legen. Die Transportbranche sieht sich im Jahr 2019 zahlreichen Unsicherheiten europa-, handels- und klimapolitischer Natur gegenüber, die eine Vielzahl rechtlicher und praktischer Fragen aufwerfen. In unserer traditionellen Verbundenheit zum Binnen­schifffahrtsrecht haben wir auch Referenten aus diesem Bereich gewinnen können, die uns über aktuelle Entwicklungen informieren.

Wir freuen uns auf die vielseitigen Beiträge von Referentinnen und Referenten aus Praxis und Wissenschaft und spannende Anschlussdiskussionen mit Ihnen. Ich möchte Sie daher gerne zum 4. Mannheimer Transportrechts­tag einladen und würde mich sehr freuen, Sie am 25. Juni 2019 wie auch in den vergangenen Jahren im Barockschloss Mannheim begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Tagung schließt 5 Arbeits­stunden zur Fortbildung für Fach­anwälte für Transport-, Speditions- und Verkehrs­recht ein, über die ein Nachweis gem. § 15 FAO ausgestellt wird. Die Anerkennung der Arbeits­stunden erfolgt durch die jeweilige Anwaltskammer.

 

Download Einladungs­flyer

Tagungs­beiträge:

Tagungs­beitrag: 175 €

Frühanmelder bis 14.6.:

160 €
Mitglieder der GBM: 120 €
Angehörige der Universität:

50 €           

Nächster Termin

Datum 25. Juni 2019, von 10:45 Uhr - ca. 17:30 Uhr
Veranstaltungs­ort Universität Mannheim, Schloss Westflügel – Raum W 117, 68131 Mannheim
Tagungs­leitung und -organisation Prof. Dr. Andreas Maurer
Kontakt transportrecht(at)uni-mannheim.de

Tagungs­ablauf

ab 10.00 Registrierung
10.45 - 11.00 Begrüßung durch Prof. Dr. Andreas Maurer
11.00 - 11.55 Gestörte Gesamtschuld­verhältnisse in der Binnen­schifffahrt, Frank Mewes, Kiwitz, Korioth & Partner, Duisburg
11.55 - 12.50 Supply Chain Management in Zeiten der Unsicherheiten, Elmar Ockenfels, Port of Antwerp, Antwerpen
12.50 - 13.50 Mittagspause mit Snacks
13.50 - 14.45 Zoll + Exportkontrolle - Die Welt steht nicht still, oder doch?, Dr. Talke Ovie, Harnischmacher Löer Wensing, Münster
14.45 - 15.40 Brexit and its influence on European transport, Ivan Lukač, Generaldirektion Mobilität und Verkehr, Europäische Kommission, Brüssel
15.40 - 16.10 Kaffeepause
16.10 - 17.05 Handels­beziehungen nach dem Brexit, Prof. Dr. Friedemann Kainer, Universität Mannheim
17.05 - 17.30 Schlussdiskussion