Informationen für Mitarbeitende

Das ZLBI unterstützt Mitarbeitende der Universität Mannheim dabei, neue, kreative und mutige Formate zu erproben. Dabei liegt ein Fokus auf solchen Projekten, die sich an Schnittstellen (z.B. zwischen verschiedenen Disziplinen, verschiedenen Einrichtungen, verschiedenen Status- oder Gesellschafts­gruppen, etc.) verorten.

Neben der individuellen Beratung bietet das ZLBI weitere Möglichkeiten zur materiellen und ideellen Unterstützung an.

„Wissen bewegen“-Programm

Das Programm „Wissen bewegen!” wird durch das Zentrum für Lehr­erbildung und Bildungs­innovation (ZLBI) der Universität Mannheim organisiert und betreut. Das Programm fördert Mitarbeitende der Universität Mannheim, die individuell oder im Team neue und kreative Wege an ihrer Hochschule erkunden und gehen möchten. Ganz im Sinne des Programmtitels soll dabei Wissen zwischen verschiedenen Gruppen, Disziplinen und Bereichen in Bewegung gesetzt werden – innerhalb sowie außerhalb der Universität. Auf diese Weise sollen neue Wissensgemeinschaften entstehen. Dies kann in interdisziplinären, intersektoralen, internationalen oder anderen offenen Projektformaten umgesetzt werden.

Im zweijährigen Turnus werden hierfür Fellowships ausgeschrieben.

Elfriede Höhn-Fellowships 2022–2024

Die ersten Fellowships 2022–2024 stehen unter der historischen Patinnenschaft von Prof. Dr. Elfriede Höhn (1916-2003) und zeichnen sich durch ihre materielle sowie ideelle Unterstützung aus.

Hier finden Sie den Ausschreibungs­text (English version) und das Antragsformular (English version).

Förderanträge können bis einschließlich Freitag, den 7. Januar 2022 per E-Mail an waag zlbi.uni-mannheim.de eingereicht werden.

Bei Beratungs­bedarf und Fragen jeglicher Art wenden Sie sich an Anne-Sophie Waag.

Lehre+

Mit unserem Fond „Lehre+“ unterstützen wir niedrigschwellig und unbürokratisch Lehr­ende, in deren Lehr­veranstaltung besondere Ausgaben oder Kosten entstehen. Dar­unter können Softwarelizenzen für Videoschnitt­programme, die Anschaffung eines Aufnahmemikrofons oder Fahrt- und Eintrittsgelder für Teilnehmende an einer Exkursion fallen. Es können jährlich maximal bis zu 500,00€ pro Antragsteller*in gewährt werden. Bei neuen Anschaffungen erklären sich die Antragstellende bereit, die Ressourcen auch anderen als Ausleihe zur Verfügung stellt.

Zur Antragstellung schicken Sie bitte eine E-Mail an Anne-Sophie Waag.