Wie im Urlaub

- Johanna Ulrike Gödde –

Das Wochenende so zu verbringen, als befände man sich im Urlaub, kann zum Wochenanfang zufriedener machen.

Urlaub haben, darauf freuen sich die meisten. Und tatsächlich ist Urlaub wichtig für das psychische und physische Wohlbefinden. Doch anders als in Deutschland nehmen zahlreiche Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur wenige Tage im Jahr Urlaub, weil ihre Urlaubstage unbezahlt bleiben oder sie befürchten, durch den Urlaub in Zeitverzug zu geraten. Vor diesem Hintergrund haben sich amerikanische Forschende gefragt, ob die positiven Auswirkungen von Urlaub auf das psychische Wohlbefinden auch auftreten können, wenn die freien Tage am Wochenende wie Urlaub verbracht werden.

Zur Beantwortung dieser Frage führten die Forschenden insgesamt drei Experimente durch. Teilnehmende waren amerikanische Arbeitnehmende, die sich alle in einem Angestellten­verhältnis mit freiem Wochenende befanden. Sie wurden an einem Freitag zufällig einer von zwei Gruppen zugeteilt. Die Teilnehmenden in der „Urlaubs-Gruppe“ erhielten die Instruktion, sich am bevorstehenden Wochenende so zu verhalten und so zu denken, als seien sie im Urlaub. Die Teilnehmenden in der „Nicht-Urlaubs-Gruppe“ wurden instruiert, sich so zu verhalten und so zu denken, wie sie dies üblicherweise an einem Wochenende tun würden. Am Montag darauf berichteten alle Teilnehmenden ihre aktuelle Stimmung und Zufriedenheit.

Tatsächlich berichtete die „Urlaubs-Gruppe“ am Montag im Durchschnitt eine positivere Stimmung und höhere Zufriedenheit als die „Nicht-Urlaubs-Gruppe“. Dieser Unterschied zeigte sich unabhängig davon, wie viel Geld die Teilnehmenden am Wochenende ausgegeben hatten und wie ihre Stimmung und Zufriedenheit vor dem Wochenende gewesen war. Eine mögliche Erklärung für die Ergebnisse ist, dass die Teilnehmenden in der „Urlaubs-Gruppe“ im Vergleich zur „Nicht-Urlaubs-Gruppe“ während des Wochenendes stärker auf die gegenwärtigen Momente geachtet hatten. Es waren nämlich nicht die Aktivitäten, mit denen die Teilnehmenden ihr Wochenende verbrachten, die zur positiveren Stimmung und höheren Zufriedenheit in der „Urlaubs-Gruppe“ geführt hatten. Vielmehr schien es die Aufmerksamkeit zu sein, die den jeweiligen Aktivitäten geschenkt worden war.

Es scheint vielversprechend, dass die bloße Instruktion, das Wochenende so zu verbringen, als sei es ein Urlaub, zu positiverer Stimmung und höherer Zufriedenheit zum Wochenanfang führen kann. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass diese positiven Effekte vermutlich nachlassen, wenn das Wochenende zu oft wie Urlaub verbracht wird und es dadurch zur Routine wird. Routinemäßigen Aktivitäten wird nämlich meistens weniger Aufmerksamkeit geschenkt, aber der Fokus auf den gegenwärtigen Moment scheint maßgeblich für die vorliegenden Befunde zu sein. Außerdem lassen sich die Vorteile eines richtigen Urlaubs nicht gänzlich durch ein Wochenende ersetzen – selbst wenn dieses wie ein Urlaub verbracht wird. Aber dennoch: Wenn Ihr nächster Urlaub noch eine Weile in der Zukunft liegt, versuchen Sie doch einmal, das Wochenende als kleinen Urlaub zu sehen.

 

West, C., Mogilner, C., & DeVoe, S. E. (2020). Happiness from treating the weekend like a vacation. Social Psychological and Personality Science, 12(3), 346–356. https://doi.org/10.1177/1948550620916080

Redaktion und Ansprech­partner*in¹: Jennifer Eck¹, Lucia Boileau

© Forschung erleben 2021, alle Rechte vorbehalten

Zurück