Universitäts­archiv Mannheim

Das Universitäts­archiv ist das historische Gedächtnis der Universität Mannheim und ihrer Vorgängerinstitutionen, der Handels­hochschule (1907–1933) und der Wirtschafts­hochschule (1946–1967).

Organisatorisch ist das Archiv an den Lehr­stuhl für Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Julia Angster) angebunden.

Das Universitäts­archiv Mannheim ist ab sofort bis mindestens 31.01.2021 aufgrund der aktuellen Corona-VO des Landes Baden-Württemberg für die Nutzung vor Ort geschlossen. Mit Anfragen können Sie sich während dieses Zeitraums gerne per Mail ans Archiv wenden; diese werden weiterhin durch das Archivpersonal bearbeitet und wenn irgend möglich durch die Bereitstellung von Scans beantwortet.

 

Foto: Farina Stock
Bestände

Die Bestände des Universitäts­archivs umfassen rund 800 laufende Meter Akten, Urkunden, Plakate, dreidimensionale Objekte und audiovisuelle Medien.

Foto: Panagiota Alexiou
Nutzung und Forschung

Wissenschaft­ler und Studierende nutzen unsere Bestände und unsere Archivbibliothek regelmäßig für wissenschaft­liche Publikationen und Qualifikations­arbeiten.

Foto: Farina Stock
Aktenabgabe

Ob Universitäts­mitarbeiterinnen und -mitarbeiter, ehemalige Lehr­kräfte oder Studierende, wir freuen uns sehr über Ergänzungen unserer Bestände.


Kontakt

Dr. Sandra Eichfelder

Dr. Sandra Eichfelder

Geschäftsführerin Universitäts­archiv
Universität Mannheim
Universitäts­archiv
B 6, 26
Rhenaniahaus – Raum B 009
68159 Mannheim
Anwesenheitszeiten:
Zur Zeit ist ein Besuch nur nach Voranmeldung möglich, telefonisch oder per Mail bin ich aber normalerweise täglich erreichbar.