Forschung

Im Mannheim Center for Data Science werden folgende Forschungs­schwerpunkte vertreten:

Artificial Intelligence

Unsere Gruppe betreibt Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich der Wissensrepräsentations­formalismen mit Schwerpunkt auf Argumentations­techniken zur Informations­extraktion und -integration.

Kombination von passiven mobilen Daten und Befragungen

In mehreren Projekten erforschen wir Wege, um passiv gesammelte Smartphonedaten mit denen aus Befragungen der Smartphonenutzer zu verknuepfen.

Nutzung von Machine Learning zur Vorhersage von Panelausfällen

Wir nutzen Machine Learning um Prediktoren für Teilnahme und Nichtteilnahme in zukünftigen Wellen von Längsschnittbefragungen vorherzusagen.

Vertrauen beim Teilen von Daten online

Wir erforschen die Bereitschafte Daten online zu teilen, die Sorgen der Nutzer beim Teilen der Daten und wie sehr die Nutzer verschiedenen Organisationen im Internet vertrauen.

From Data to Insights – Big Data Analytics in Business

„From Data to Insights“ ist ein Forschungs­schwerpunkt des Lehr­stuhls für Quantitatives Marketing und Konsumentenverhalten an der Universität Mannheim.

Web-based Systems

Wir untersuchen technische und empirische Fragen zur Entwicklung globaler, dezentraler Informations­umgebungen.

Data Analytics

Die Forschung unserer Gruppe konzentriert sich auf Systeme und Methoden zur Analyse und Gewinnung großer Datenmengen sowie deren Anwendung in der Praxis.

Computer Vision

Gruppierungs­probleme wie Bildsegmentierung, Bewegungs­segmentierung, effiziente Videosegmentierung, semantische Segmentierung und Multiple Object Tracking.

Web Data Mining

Wir betrachten die Verwendung von strukturierten und semi-strukturierten Webdaten als Hintergrundwissen bei Data-Mining-Problemen.

Natural Language Processing and Information Retrieval

Die NLP- und IR-Gruppe der DWS erforscht die Integration von Wissen aus heterogenen Webquellen.

FDZ der UB Mannheim

Das Forschungs­datenzentrum der Universitäts­bibliothek stellt spezialisierte Datensätze aus den Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften, insbesondere Unternehmens­daten, bereit. Die Arbeit des FDZ konzentriert sich auf die Produktion von Forschungs­daten durch Konversion historischer, gedruckter Quellen in elektronische Formate, zum Beispiel im Aktienführer-Datenarchiv.