Einstellungen und Einstellungs­änderungen

Was wäre wenn...
- Nora Frey – Wie sehr man eine aktuelle Liebesbeziehung fortführen möchte, kann von der Reue abhängen, die man für verpasste alternative Beziehungen empfindet.
Versprich nur, was du halten kannst!
- Anna Kubat – Ein lediglich gehaltenes Versprechen wird genauso positiv bewertet wie ein übererfülltes Versprechen.
„Du schaffst das!“: Erfolgreiche Selbstgespräche
- Nora Frey – Mit sich selbst in Du-Form zu sprechen beeinflusst unser Handeln und unsere Leistung.
Zuerst die gute oder die schlechte Nachricht?
- Mariela Jaffé – Während EmpfängerInnen eine schlechte Nachricht zuerst hören möchten, kann es als SenderIn sinnvoll sein, diese als letztes zu vermitteln, um die Motivation zur Verhaltensänderung zu steigern.
Macht Humor attraktiv?
- Jessica Koprowski & Dilara Köse – Ein humorvoller Umgang miteinander kann bei neuen Bekanntschaften das Interesse füreinander erhöhen.
Sorry, I’m not sorry.
- Lucia Philipp – Die ausdrückliche Weigerung sich bei jemandem zu entschuldigen führt zu einem höheren Selbstwertgefühl, indem die wahrgenommene Kontrolle erhöht wird und eigene Wertvorstellungen aufrecht erhalten werden.
Lächeln ist nicht immer die beste Medizin
- Michael Wagner – Ob unser Wohlbefinden durch häufiges Lächeln ab- oder zunimmt, hängt davon ab, ob wir mit dem Lächeln einen positiven oder negativen Gemütszustand verbinden.
Ein Stein fällt vom Herzen – aber um welchen Preis?
- Franziska Ehrke & Carolin Fischer – Erleichtert sein kann man in Reaktion auf verschiedene Ereignisse, wobei sich die Art der Erleichterung unterschiedlich auf das Denken und damit auf die Motivation auswirken kann, zukünftige unangenehme Situationen zu meistern.
Von glücklichen und unglücklichen SteuerzahlerInnen
- Stefan Jooß – In Staaten, in denen Steuern eher an das Einkommen angepasst sind, sind Menschen im Schnitt zufriedener als in Staaten mit einem eher einheitlichen Steuersatz.
Wenn die Personal­verantwortlichen rot sehen...
- Ann Sophie Ciecior & Jennifer Weber – Das Tragen einer roten Krawatte auf dem Bewerbungs­foto kann die Einstellungs­chancen senken, weil Rot oftmals eine geringe Kompetenz signalisiert.