Über uns

Seit 2011 verfolgt das InES einen interdisziplinären Forschungs­ansatz. Das Institut betrachtet dabei betriebliche Informations­systeme (englisch „Enterprise Systems“) während ihres Lebenszyklus' und innovative Lösungen für eine technische Unterstützung. Enterprise Systems werden dabei aus einer sozio-technischen Perspektive unter Verfolgung eines theoriegeleiteten Gestaltungs­ansatzes erforscht.

Das Institut

Das InES hat seine operative Geschäftstätigkeit Mitte 2011 aufgenommen und blickt auf einen positiven Start zurück: Die mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) und der Universität Mannheim für das Jahr 2012 vereinbarten Ziele wurden bereits im Dezember 2011 erfüllt. Einen wesentlichen Beitrag leisteten die vertragliche Fixierung großer Forschungs­projekte mit Industrie­partnerinnen und -partnern wie der Deutschen Bank AG, der SAP AG und der Freudenberg Sealing Technologies. Neben bekannten Großunternehmen konnte das InES auch Forschungs­projekte mit regionalen mittelständischen Unternehmen wie beispielsweise der HSAG Heidelberger Services AG oder der apinso GmbH starten.

Das Lehr­angebot der Universität Mannheim wurde durch das InES ergänzt und die Sichtbarkeit sowie der Transfer der InES-Forschungs­arbeiten in der Praxis durch entsprechende Pressearbeit und praxis­orientierte Veranstaltungen sichergestellt.

Aufbau und Organisation des InES

Das Institut für Enterprise Systems wird von einem Direktorium aus drei InES-Mitgliedern geleitet. Im Einzelnen sind dies ein geschäftsführender Direktor und zwei Stellvertreter. Der geschäftsführende Direktor repräsentiert dabei das InES nach innen und außen. Zudem führt er die laufenden Geschäfte des InES und die Beschlüsse des Direktoriums aus. Weiterhin gibt es einen Geschäftsführer, der die operative Leitung des InES inne hat. Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik begleiten und beraten das Institut für Enterprise Systems in einem Advisory Board hinsichtlich der langfristigen strategischen Ausrichtung bei der Ausgestaltung der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Die Mitglieder des Instituts für Enterprise Systems sind Hochschul­lehr­erinnen und Hochschul­lehrer (Professorinnen und Professoren sowie Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren) sowie Gruppen­leiter der Universität Mannheim.