Humanities (all)

Important information concerning the courses of the School of Humanities

Please note:
The list of courses and lectures below is only intended for students at the School of Humanities. Students from other schools can only register for courses from the
University-wide electives.

To start the registration procedure please click on 'Details' behind the course title.

For further questions regarding all the courses offered by the School of Humanities,
please contact the departmental exchange coordinator:

incoming phil.uni-mannheim.de

Search filter

German Philology

Einführung in die ältere deutsche Sprache und Literatur, Kurs 1 (Introductory course)
DE
Lecture type:
Introductory course
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Learning target:
Eigenständiger Umgang mit mittelhochdeutschen Texten.
Literature:
Während des Seminars werden wir auf die Ausgabe
Hartmann von Aue: Erec. Herausgegeben von Manfred Günter Scholz. Übersetzt von Susanne Held. Frankfurt a. M 2007. (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 20)
zurückgreifen.
Für die Vor- und Nachbereitung sprach- und literaturwissenschaftliche Grundlagen werden folgende Einführungen dienen:
Weddige, Hilkert: Einführung in die germanistische Mediävistik. 8. durchgesehene Auflage, München 2014 sowie
Weddige, Hilkert: Mittelhochdeutsch. Eine Einführung. 6. durchgesehene Auflage, München 2004.
Darüber hinaus wird eine Liste an Hilfsmitteln in der ersten Sitzung besprochen und im Anschluss auf Ilias hochgeladen.
Examination achievement:
Klausur.
Instructor(s):
Sina Kobbe
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Das zweimal wöchentlich stattfindende Einführungsseminar vermittelt Grundlagen für die sprach- und literaturwissenschaftliche Beschäftigung mit der mittelhochdeutschen Literatur und der höfischen Kultur des Mittelalters und führt in zentrale Gegenstände, Themenbereiche und Methoden der Germanistischen Mediävistik ein. Das Seminar gibt einen Einblick in die semantischen, medialen und auch inhaltlichen Besonderheiten mittelalterlicher Literatur und erleichtert und schärft damit das Verständnis für mittelhochdeutsche Texte und ihre Kontexte.
Neben der eher überblicksartigen Lektüreauswahl im Seminar wird seminarbegleitend der “Erec” Hartmanns von Aue gelesen, ein höfischer Roman über den Artusritter und Königssohn Erec.
Einführung in die ältere deutsche Sprache und Literatur, Kurs 2 (Introductory course)
DE
Lecture type:
Introductory course
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Learning target:
Eigenständiger Umgang mit mittelhochdeutschen Texten.
Literature:
Während des Seminars werden wir auf die Ausgabe
Hartmann von Aue: Erec. Herausgegeben von Manfred Günter Scholz. Übersetzt von Susanne Held. Frankfurt a. M 2007. (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 20)
zurückgreifen.
Für die Vor- und Nachbereitung sprach- und literaturwissenschaftliche Grundlagen werden folgende Einführungen dienen:
Weddige, Hilkert: Einführung in die germanistische Mediävistik. 8. durchgesehene Auflage, München 2014 sowie
Weddige, Hilkert: Mittelhochdeutsch. Eine Einführung. 6. durchgesehene Auflage, München 2004.
Darüber hinaus wird eine Liste an Hilfsmitteln in der ersten Sitzung besprochen und im Anschluss auf Ilias hochgeladen.
Examination achievement:
Klausur.
Instructor(s):
Sina Kobbe
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00
Description:
Das zweimal wöchentlich stattfindende Einführungsseminar vermittelt Grundlagen für die sprach- und literaturwissenschaftliche Beschäftigung mit der mittelhochdeutschen Literatur und der höfischen Kultur des Mittelalters und führt in zentrale Gegenstände, Themenbereiche und Methoden der Germanistischen Mediävistik ein. Das Seminar gibt einen Einblick in die semantischen, medialen und auch inhaltlichen Besonderheiten mittelalterlicher Literatur und erleichtert und schärft damit das Verständnis für mittelhochdeutsche Texte und ihre Kontexte.
Neben der eher überblicksartigen Lektüreauswahl im Seminar wird seminarbegleitend der “Erec” Hartmanns von Aue gelesen, ein höfischer Roman über den Artusritter und Königssohn Erec.
Einführung in die ältere deutsche Sprache und Literatur, Kurs 3 (Introductory course)
DE
Lecture type:
Introductory course
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Learning target:
Eigenständiger Umgang mit mittelhochdeutschen Texten.
Literature:
Während des Seminars werden wir auf die Ausgabe
Hartmann von Aue: Erec. Herausgegeben von Manfred Günter Scholz. Übersetzt von Susanne Held. Frankfurt a. M 2007. (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 20)
zurückgreifen.
Für die Vor- und Nachbereitung sprach- und literaturwissenschaftliche Grundlagen werden folgende Einführungen dienen:
Weddige, Hilkert: Einführung in die germanistische Mediävistik. 8. durchgesehene Auflage, München 2014 sowie
Weddige, Hilkert: Mittelhochdeutsch. Eine Einführung. 6. durchgesehene Auflage, München 2004.
Darüber hinaus wird eine Liste an Hilfsmitteln in der ersten Sitzung besprochen und im Anschluss auf Ilias hochgeladen.
Examination achievement:
Klausur.
Instructor(s):
Sina Kobbe
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00
Description:
Das zweimal wöchentlich stattfindende Einführungsseminar vermittelt Grundlagen für die sprach- und literaturwissenschaftliche Beschäftigung mit der mittelhochdeutschen Literatur und der höfischen Kultur des Mittelalters und führt in zentrale Gegenstände, Themenbereiche und Methoden der Germanistischen Mediävistik ein. Das Seminar gibt einen Einblick in die semantischen, medialen und auch inhaltlichen Besonderheiten mittelalterlicher Literatur und erleichtert und schärft damit das Verständnis für mittelhochdeutsche Texte und ihre Kontexte.
Neben der eher überblicksartigen Lektüreauswahl im Seminar wird seminarbegleitend der “Erec” Hartmanns von Aue gelesen, ein höfischer Roman über den Artusritter und Königssohn Erec.
Literary and cultural theory in German medieval studies (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Ackermann, C. u. Egerding, M. (Hg.): Literatur- und Kulturtheorien in der Germanistischen Mediävistik. Berlin 2015; Benthien, C. u. Velten, H. R. (Hg.): Germanistik als Kulturwissenschaft. Eine Einführung in neue Theoriekonzepte. Reinbek 2002;  Keller, J. u. Miklautsch, L. (Hg.): Walther von der Vogelweide und die Literaturtheorie. Neun Modellanalysen von „Nemt, frouwe, disen kranz“. Stuttgart 2008.
Instructor(s):
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Literarische Werke sind komplexe Zeugnisse von Kulturen, ihrer Werte und ihrer Praktiken der Bedeutungs- und Sinnstiftung. Vor diesem Hintergrund kann es kein voraussetzungsloses Interpretieren oder gar ‚natürliches‘ Verstehen von Literatur geben. RezipientInnen bringen das eigene Wissen, eigene kulturelle Prägungen etc. in den Rezeptionsprozess ein. In der literaturwissenschaftlichen Praxis gilt es dieses zu reflektieren und literarische Werke methodisch fundiert zu erschließen. Hierfür steht ein umfangreiches Analyseinstrumentarium zur Verfügung. Eine Auswahl dieses Spektrums wollen wir im Seminar diskutieren und für die Analyse mittelalterlicher Texte erproben. Behandelt werde u.a.: Gender Studies, Historische Narratologie, Medialität, Queer Studies.
Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine aktive Beteiligung und die Bereitschaft, sich mit Stimme und Bild zuzuschalten werden ebenso vorausgesetzt wie die Teilnahme an einer Expertengruppe.
Go to hell, for heaven’s sake: Medieval theatre between holi-ness and obscenity (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Wuttke, Dieter (Hg.): Fastnachtspiele des 15. und 16. Jahrhunderts, unter Mitarb. von Walter Wuttke, 6. Aufl. Stuttgart 1998 (RUB 9415[6]).
Instructor(s):
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Theater des Mittelalters scheint zweigeteilt: auf der einen Seite die geistlichen Spiele, die ihr Publikum zur Glaubensversenkung anleiten, auf der anderen die Fastnachtspiele, die mittels Obszönitäten und Fäkalhumor eine ständeübergreifende Lachgemeinschaft konstituieren. Doch gehen in diesem Dualismus die mittelalterlichen Spiele nicht auf. Hält doch beispielsweise das geistliche Spiele komische Elemente bereit und das Fastnachtspiel lässt hinter der Maske des Grotesken einen ernsten, mitunter politischen Anspruch erkennen.
Im Seminar werden wir literarisch-textierte Aufführungsformen in gemeinsamer Lektüre, Übersetzung und Interpretation untersuchen und im Hinblick auf ihre verschiedenen religiösen und politischen Kontexte diskutieren.
Machtfamilien. Dynastische Konflikte in Schiller Dramen (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Justus Fetscher
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Hochzeit und Kritik der Romantik (Brüder Grimm, E. T. A. Hoffmann, Heine) (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Justus Fetscher
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Liebeslyrik (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Examination achievement:
Für die Prüfungsleistung können die Teilnehmer zwischen einer Hausarbeit und einer mündlichen Prüfung am Semesterende wählen.
Instructor(s):
Ulrich Kittstein
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Liebeslyrik zählt zu den ältesten, reichhaltigsten und populärsten literarischen Gattungen und hat sich im deutschsprachigen Raum in einer kaum überschaubaren Fülle von Genres und Formen entfaltet. Ihre Entwicklung vom Barockzeitalter bis in die jüngste Zeit soll im Seminar anhand detaillierter exemplarischer Einzelanalysen rekonstruiert werden. Dabei kommen literatur-, sozial-, mentalitäts- und diskursgeschichtliche Aspekte in den Blick: Die poetischen Konzepte von Liebe, die in solchen Texten entworfen werden, sind einerseits nicht losgelöst von den gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen ihrer jeweiligen Epoche zu sehen, bewegen sich andererseits aber auch im schöpferischen Freiraum der Fiktion und der vielfältigen Möglichkeiten ästhetischer Gestaltung.
Die behandelten Texte werden rechtzeitig vor Semesterbeginn im PDF-Format auf Ilias zur Verfügung gestellt. Dort findet sich dann auch ein ausführliches Programm der Veranstaltung.
Künstlernovellen (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Examination achievement:
Für die Prüfungsleistung können die Teilnehmer zwischen einer Hausarbeit und einer mündlichen Prüfung am Semesterende wählen.
Instructor(s):
Ulrich Kittstein
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Mit der Auflösung der alteuropäischen Ständeordnung und dem Übergang zur modernen bürgerlichen Gesellschaft wurde im 18. Jahrhundert die Stellung des Künstlers zunehmend prekär: Seine Rolle und die Funktion des künstlerischen Schaffens mussten neu begründet und gerechtfertigt werden. So ist es kein Zufall, dass Kunst und Künstler seit der klassisch-romantischen Epoche selbst zu bevorzugten Gegenständen der literarischen Gestaltung wurden, und zwar insbesondere auf dem Gebiet der erzählenden Prosa. Das Seminar beleuchtet anhand der Gattung der Künstlernovelle wichtige Stationen dieser fiktionalen Selbstreflexion der Kunst aus dem Zeitraum von der Romantik bis zum 20. Jahrhundert. Zur Besprechung vorgesehen sind Texte von Wackenroder, E.T.A. Hoffmann, Grillparzer, Mörike, Thomas Mann und Süskind. Ein detailliertes Veranstaltungsprogramm wird rechtzeitig vor Semesterbeginn auf Ilias zur Verfügung gestellt.
(Post-)Kolonialismus in der deutschen Literatur (1773-1836) (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Thomas Wortmann
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Description:
Dass Kolonialismus in Deutschland – im Gegensatz zu anderen Ländern Europas wie Spanien, England oder Frankreich – keine Rolle gespielt habe, wird immer wieder behauptet, ist aber falsch. Denn schon lange bevor das Deutsche Reich selbst Kolonien besaß, waren koloniale Phantasmen verbreitet – und das nicht zuletzt in der Literatur. Das Seminar widmet sich literarischen Texten von der Aufklärung bis zur Spätromantik, die auf ganz unterschiedliche Weise das Thema Kolonialismus behandeln. Nach einer Einführung in die Theoreme der Postcolonial Studies werden Texte von kanonisierten Autoren wie Georg Forster („Reise um die Welt“), Heinrich von Kleist („Die Verlobung in St. Domingo), E.T.A. Hoffmann („Haimotachare“) und Joseph von Eichendorff („Eine Meerfahrt“) gelesen. Diskutiert werden aber auch Texte von Autoren, die zu ihrer Zeit zu den populärsten Schriftstellern zählten, heute aber vergessen sind: August von Kotzebue („La Peyrouse“) und Christian Ludwig Willebrand („Geschichte eines Hottentotten, von ihm selbst erzählt“). Das Seminar kombiniert synchrone Arbeitsphasen auf Zoom mit asynchronen Arbeitsphasen. Genauere Informationen dazu folgen in der ersten Sitzung.

Das Seminar bildet den Auftakt zu einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe, die im HWS 2021 mit einem Seminar zu (post-)kolonialen Phantasmen in der Literatur von 1848 bis 1918 fortgesetzt und im FSS 2022 mit einem Seminar zum 20. und 21. Jahrhundert abgeschlossen wird. Die Teilnahme an den folgenden Veranstaltungen ist natürlich freiwillig.
Schillers frühe Dramen (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Examination achievement:
Für die Prüfungsleistung können die Teilnehmer zwischen einer Hausarbeit und einer mündlichen Prüfung am Semesterende wählen.
Instructor(s):
Ulrich Kittstein
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Schillers frühe Dramen, im Übergang von der Sturm und Drang-Periode zur Klassik entstanden, kreisen um das Streben des Individuums nach autonomer Selbstverwirklichung und persönlicher Größe, aber auch um die Grenzen, die inneren Widersprüche und das tragische Scheitern solcher Ambitionen. In ganz unterschiedlichen fiktionalen Kontexten spielen sie damit ein Kernproblem des Aufklärungszeitalters und der heraufziehenden modernen Lebenswelt durch. Zugleich bieten sie dank der faszinierenden Vielfalt ihrer formalen, sprachlichen und szenischen Mittel eine ausgezeichnete Gelegenheit, die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten der Gattung Drama in allen ihren Facetten gründlich kennenzulernen.
Besprochen werden im Seminar Die Räuber, Die Verschwörung des Fiesko zu Genua, Kabale und Liebe und Don Karlos (alle liegen in Reclam-Ausgaben vor). Ein detailliertes Veranstaltungsprogramm wird vor Semesterbeginn über Ilias zur Verfügung gestellt.
Queer Cinema (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Thomas Wortmann, Cornelia Ruhe
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Seminar ist komparatistisch angelegt und widmet sich europäischen und nordamerikanischen Filmen seit 2000, die um queere Protagonist*innen/Partnerschaften/Themen kreisen. Nach einigen grundlegenden Sitzungen zu Gender- und Queer-Theorie werden wir in jeder Sitzung jeweils einen Film besprechen, um uns auf diese Weise einen Überblick über Kontinuitätslinien und Modifikationen, über Entwicklungen und Tendenzen des Queer Cinema zu verschaffen. Neben der filmwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Material wird es darum gehen, die Filme jeweils in ihrem historischen und sozialen Kontext zu verorten – und auf dieser Basis kulturvergleichende Analysen zu erarbeiten.
Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist neben einem Interesse an kulturwissenschaftlichen Fragestellungen die Bereitschaft, sich jede Woche intensiv mit einem neuen Film auseinandersetzen. Zu diesen Filmen zählen unter anderem „Brokeback Mountain“ (Ang Lee, USA 2005), „Fremde Haut“ (Angelina Maccarone, D 2005), „Laurence Anyways“ (Xavier Dolan, CA 2012), „Carol“ (Todd Haynes, USA 2015), „Moonlight“ (Barry Jenkins, USA 2016), „Quand on a 17 ans“ (André Téchiné, F 2016), „120 bpm“ (Robin Campillo, F 2017), „Portrait de la jeune fille en feu“ (Céline Sciamma, F 2019) und „Futur drei“ (Faraz Shariat, D 2020). Alle Filme sind über Streamingportale verfügbar.
„lesen/hören”: Lektüre, Theorie, Kritik. Deniz Ohdes „Streulicht“ (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Thomas Wortmann, Sandra Beck
Date(s):
Wednesday  (single date) 17.03.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 21.06.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 23.06.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 25.06.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:

Wie findet dieser Kurs statt?

Der Kurs findet als Blockseminar Ende Juni in synchroner Zoom-Präsenz statt (21., 23. und 25.06.). Vorangestellt ist ein erstes konstituierendes Treffen zu Semesterbeginn (17.03., 19:00 Uhr), in dem die Organisation der Veranstaltung, ihr Ablauf sowie die zu erbringenden Studienleistungen und ihre asynchronen Arbeitsphasen genau erklärt werden.
Eine Teilnahme am Seminar ist nur möglich, wenn Sie an allen Treffen und Blocksitzungen teilnehmen. Da im Kurs auch die Gestaltung der Lesung von Deniz Ohde im Rahmen des Mannheimer Literaturfestivals „hören.lesen“ vorbereitet wird, sollten Sie überdies einplanen in den ersten zwei Juliwochen auch einen Abendtermin in Mannheim wahrnehmen zu können. Konkrete Daten hierzu folgen zeitnah.


Zum Kursinhalt

Auch im Jahr 2021 wird das Mannheimer Literaturfestival „lesen.hören“ stattfinden. Corona-bedingt muss dieses Fest zeitgenössischer Literatur von seinem traditionellen Termin im März auf den Juli verschoben werden. Glücklicherweise haben wir dennoch weiterhin die Möglichkeit, einen Abend zu gestalten.

Unter den eingeladenen Autor*innen ist Deniz Ohde, deren Debütroman „Streulicht“ 2020 im Suhrkamp Verlag erschienen ist und auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand. Wir werden im Seminar diesen Roman intensiv diskutieren und zugleich nach den Produktions-, Distributions- und Rezeptionsbedingungen von Gegenwartsliteratur fragen: Wie werden literarische Texte im Feuilleton vorgestellt? Welche Etikette stehen hier zur Verfügung und inwiefern sind diese aus literaturwissenschaftlicher Sicht (auch) problematisch? Wie sichern sich Verlage die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für ihre Veröffentlichungen? Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die medial vermittelte Vorstellung von Autor*innen? Und nicht zuletzt: Welche Fragen stellt man eigentlich Autor*innen?

Unterstützt werden wir bei dieser Auseinandersetzung mit deutschsprachiger Gegenwartsliteratur von den Organisatorinnen des Festivals, mit denen wir auch über ihre Ideen und unseren Abend sprechen werden.

Bei Fragen zum Kurs (Organisation, Umsetzung etc.), wenden Sie sich gerne an uns: beck uni-mannheim.de und wortmann uni-mannheim.de.
Maske, Welt, Todfeindschaft. Elias Canetti (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Justus Fetscher
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Politik & Verbrechen in Literatur und Film (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Christoph Weiß
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Wir nehmen den Tod von John le Carré (1931-2020) zum Anlass, uns mit einigen seiner Romane und den entsprechenden Verfilmungen zu beschäftigen. Le Carré hat ein halbes Jahrhundert die historisch-politische Entwicklung in Europa und der 'ganzen Welt' in seinen Romanen thematisiert, an wechselnden (Kriegs-)Schauplätzen, stets mit genauem Blick für den Zusammenhang von Politik und Verbrechen. In den Nachrufen wurde vielfach beklagt, dass er hierfür nicht den Literaturnobelpreis erhalten habe – natürlich zu Unrecht, da die meisten bedeutenden Schriftsteller und Schriftstellerinnen den Preis nicht bekommen haben ...
Eine Liste mit ca. fünf Romanen und Filmen – u.a. “Der Spion, der aus der Kälte kam” und “Dame, König, As, Spion” – teile ich eingangs Februar mit.
1920/2020. Fiktionen der Weimarer Republik (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Justus Fetscher
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Korpusbasierte Sprachanalyse – Corpus-based language analysis (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Literaturgrundlage: Lemnitzer, L. & Zinsmeister, H. (2015): Korpuslinguistik. 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Tübingen: Gunter Narr Verlag. (verfügbar in der Lehrbuchsammlung)
Die vollständige Literaturliste wird in der ersten Sitzung verteilt. Materialien sowie einschlägige Links werden über ILIAS verfügbar gemacht.
Instructor(s):
Angelika Storrer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 20.03.202110:00 – 17:00PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Bitte beachten Sie: Das Seminar wird vollständig in digitaler Form durchgeführt. Neben den wöchentlichen ZOOM-Sitzungen (Montag 10:15 – 11:45 Uhr) umfasst es eine Blockveranstaltung am Samstag, den 20. März 2021 (ebenfalls über ZOOM durchgeführt). Dafür entfallen einige wöchentlichen Sitzungen.
Digitale Korpora und Werkzeuge zu ihrer Auswertung bieten attraktive Möglichkeiten für die empirische Sprachforschung. Im Seminar werden an konkreten Aufgabenstellungen und Mini-Projekten methodische Konzepte und technische Kompetenzen vermittelt, die für das Arbeiten mit digitalen Korpora benötigt werden. Die praktischen Teile des Seminars werden um Überblicksvorträge zu Ressourcen und Werkzeugen der Korpuslinguistik ergänzt. Das Seminar bietet die Möglichkeit, korpuslinguistische Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen; es kann aber auch ohne korpuslinguistische Vorbildung besucht werden.
In der ersten Sitzung am 1. März 2021 werden die Voraussetzungen für die Kreditierung und weitere wichtige organisatorische Punkte besprochen; bitte nehmen Sie an diesem Termin unbedingt teil.
Politolinguistik am Beispiel. Sprache und Kommunikation bei der politischen Rechten – An Example of Political Communication. Language and Communication of the political Right (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Vorbereitende Literatur:
Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur. Themenheft: Verschwörungstheorie – linguistische Perspektiven. Heft 14, 2018.
Kämper, Heidrun / Martin Wengeler (2017) (Hgg.): Protest – Parteienschelte – Politikverdrossenheit: Politikkritik in der Demokratie. Bremen: Hempen.
Niehr, Thomas (2014): Einführung in die Politolinguistik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Handbuch Sprache und Politik (2017). Hgg. Von Jörg Kilian, Thomas Niehr und Martin Wengeler. Drei Bände. Bremen: Hempen.
Instructor(s):
Heidrun Kämper
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
„Sprache und Politik“ ist eine Forschungsperspektive, die methodisch komplex und inhaltlich vielfältig eine immer größere Bedeutung im Bereich der angewandten Linguistik bekommt. Darüber hinaus nimmt angesichts eines zunehmenden gesellschaftlichen Demokratiebewusstseins, aber auch diverser Partizipationsreklamationen, Protestformen und Radikalisierungen auch ihre gesellschaftliche Bedeutung zu. Das Seminar nimmt diese Entwicklung methodisch-theoretisch auf und fokussiert seinen Gegenstand in diesem Rahmen.  
Ziel des Seminars ist es zunächst, ausgewähltes Instrumentarium der Politolinguistik kennenzulernen, das zu einer adäquaten linguistischen Analyse politiksprachlicher Gegenstände zur Verfügung ist. Dabei werden unterschiedliche Zugänge von der Wortschatz- über die Text- bis zur Diskursanalyse berücksichtigt. Dazu wird ein breites Verständnis des Kommunikationsbereichs „politischer Sprachgebrauch“ vorausgesetzt, indem jeder Sprachgebrauch, der auf gesellschaftliche Themen referiert, einbezogen wird. 
Im zweiten, empirischen Teil des Seminars wird dieses Instrumentarium auf unterschiedliche Fragestellungen, Textformate und Gegenstände angewendet. Die empirische Basis soll vom Grundsatzprogramm über Internet-Blogs, Youtube-Auftritten und social-media-Kommunikation bis zu öffentlichen Rede und parlamentarischem Agieren reichen. Unter der Voraussetzung, dass die kommunikative Grundeigenschaft politischen Sprachgebrauchs die der Persuasion ist, wird u.a. danach gefragt, welche persuasiven Muster sich erkennen lassen. Ebenso werden z.B. Demokratiekonzepte identifiziert, historische Bezüge zu völkisch-heterophoben bzw. rassistischen und nationalistischen Ausdrucksformen der Weimarer Zeit hergestellt.
Wikipedia-Texte analysieren und schreiben: Das Projekt „Frauen in Rot” – Analyzing and Writing Wikipedia Texts: The Project “Women in Red” (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Beißwenger, Michael (2016): Praktiken in der internetbasierten Kommunikation. In: Deppermann, Arnulf/Feilke, Helmuth/Linke, Angelika (Hg.): Sprachliche und kommunikative Praktiken. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton. S. 279–309. (= Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache).
Bruns, Axel (2008): Blogs, Wikipedia, Second Life, and beyond : From Production to Produsage. New York, Bern u.a.: Peter Lang, (Print. Digital Formations; 45). (insbes. Kap. 5 und 6, S. 101-170)
Kallass, Kerstin (2015): Schreiben in der Wikipedia : Prozesse und Produkte gemeinschaftlicher Textgenese. Wiesbaden: Springer VS.
Kotthoff, H., Nübling, D. (2018). Genderlinguistik. Eine Einführung in Sprache, Gespräch und Geschlecht. Tübingen: Narr.
Storrer, A. (2019): Text und Interaktion im Internet. In Eichinger, L. M. Neues vom heutigen Deutsch : empirisch – methodisch – theoretisch (S. 221-244). Berlin ; Boston: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110622591-011
Storrer, A. (2018): Interaktions­orientiertes Schreiben im Internet. In Deppermann, A. Sprache im kommunikativen, interaktiven und kulturellen Kontext (S. 219-244). Berlin ; Boston: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110538601-010
Eine umfangreiche Liste mit Forschungsliteratur wird zum Beginn des Seminars vorgelegt.
Instructor(s):
Maja Linthe
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 11.05.202116:30 – 21:00PHIL-ZOOM-29; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 01.06.202116:30 – 21:00PHIL-ZOOM-29; Virtuelles Gebäude
Description:
Vor dem Hintergrund des Wandels in der Textsorte Enzyklopädie betrachten wir die Eigenschaften des Hypertextes Wikipedia mit seinen vier Merkmalen: Adaptivität, Dynamik, Vernetzung und Interaktivität. Die Studierenden machen sich u.a. mit den Schreib- und Verlinkungsregeln, der Multimodalität und der Interaktion in der Wikipedia vertraut und werden in die unterschiedlichen Seiten der Wikipedia eingeführt.
Im Rahmen des Projekts Frauen in Rot, das die Geschlechterkluft in der deutschsprachigen Wikipedia zu verringern helfen soll, werden sich die Studierenden eine geeignete Frau auswählen, die die sog. Relevanzkriterien der Wikipedia erfüllt, und für sie eine Wikipedia-Seite anlegen. Virtuelle Archivbesuche und Edit-a-thons sind geplant, um die Studierenden in ihrer Recherche und Textarbeit zu unterstützen. Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement wird vorausgesetzt.
Während des Seminars sollen die Studierenden sowohl einen theoretischen-methodischen Grundlagentext zur Analyse von Wikipedia-Seiten als auch ihr Projekt präsentieren. Im Rahmen einer Hausarbeit oder einer mündlichen Prüfung soll als Prüfungsleistung ein Projektbericht abgeliefert werden, der sowohl die Texterstellung in der Wikipedia theoretisch reflektiert, als er auch die Anfertigung der selbst erstellten Wikipedia-Seite für eine Frau in Rot anschaulich darlegen soll.
Das Seminar wird als virtuelles Präsenzseminar stattfinden.
Digital Literacy für Germanist*innen – Digital literacy for German Philologists (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Andreas Witt
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
„Auf der Suche nach einer Bestimmung des Begriffs „Digital Literacy“ wird klar, dass dies gar nicht so einfach ist.“ schreibt Lars Kilian (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung). In dem Seminar nähern wir uns diesem Thema insbesondere über die Praxis. IT-Vorkenntnisse sind entsprechend für den Besuch dieser Veranstaltung nicht erforderlich.

In den Sitzungen werden Konzepte aus der Informatik, die für die Germanistik von stetig zunehmender Bedeutung sind, eingeführt und praktisch umgesetzt. Hierfür zählen der Repräsentation von Textdaten in Computern, die Organisation großer Datenmengen und die Aufbereitung von Texten für die (online) Publikation. Zudem werden wir beginnen, eine Programmiersprache (Python) für die Analyse von Textdaten zu verwenden.

Es ist geplant – wenn es die Covid-19-Situation erlaubt – eine der Sitzungen als Open-Air Präsenzveranstaltung durchzuführen, damit sich die Teilnehmer*innen des Seminars zu kleinen Arbeitsgruppen zusammenfinden können.
Textqualität digital – Digital Text Quality (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Zum Einlesen:
Storrer, Angelika (2020): Textqualität digital. Ein Modell zur Qualitätsbewertung digitaler Texte. In: Deutsche Sprache 2.20, S. 101–125 (online unter: https://madoc.bib.uni-mannheim.de/49431/1/ds_20200203.pdf).
Die Literaturliste wird in der Vorbesprechung verteilt und erläutert. Materialien sowie einschlägige Links werden über ILIAS verfügbar gemacht
Instructor(s):
Angelika Storrer
Date(s):
Monday  (single date) 01.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 29.03.202110:00 – 17:00PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 21.06.202110:00 – 17:00PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 04.06.202110:00 – 17:00PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Bitte beachten Sie: Das Seminar wird als Blockveranstaltung durchgeführt. Eine Vorbesprechung am 1. März 2021 ab 17:15 Uhr (durchgeführt als ZOOM-Veranstaltung) informiert über die Inhalte und die Organisationsform. Dort werden auch wichtige organisatorische Punkte besprochen; bitte nehmen Sie an dieser Vorbesprechung teil. Die Blocktermine werden digital als ZOOM-Konferenzen durchgeführt. Sollte die Pandemielage dies zulassen, können die beiden Blocktage im Juni auf Wunsch und in Absprache mit den Studierenden auch in Präsenz durchgeführt werden.
Digitale Medien verändern nicht nur die Art und Weise, wie und zu welchen Anlässen wir Texte verfassen. Sie bieten auch Werkzeuge zur automatisierten Textbewertung und –optimierung, die Hilfe beim Verfassen normgerechter, attraktiver und verständlicher Texte versprechen. Im ersten Teil des Seminars beschäftigen wir uns zunächst mit der Frage, welche Dimensionen und Kategorien bei der Bewertung von Textqualität eine Rolle spielen. Auf dieser Basis stellen wir im zweiten Teil verschiedene kostenfrei nutzbare Tools zur digitalen Textbewertung und –optimierung auf den Prüfstand: Bei welchen Dimensionen sind sie hilfreich? Welche Aspekte können (bislang) noch weniger gut automatisch erkannt werden? An Textbeispielen untersuchen wir die Möglichkeiten und Grenzen der Tools und diskutieren Desiderate für künftige Entwicklungen.
Empirische Genderlinguistik – Empirical Gender linguistics (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Carolin Müller-Spitzer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Hauptseminar kann für die folgenden Studiengänge und Module belegt werden:
MA Sprache und Kommunikation: Linguistische Methodik, Interaktion und Text
MA Kultur und Wirtschaft Germanistik: Aufbaumodul
MA Intercultural German Studies: Modul Linguistik
MA Kultur und Wirtschaft Romanistik: S Linguistische Methodik im Grundlagenmodul Linguistik
--
Im Masterseminar Empirische Genderlinguistik werden wir uns mit dem vieldiskutierten Zusammenhang von Sprache und Geschlecht beschäftigen. Wie hängt das biologische und das grammatische Geschlecht im Deutschen zusammen? Wie funktioniert das vieldiskutierte generische Maskulinum? Was zeigt die sprachhistorische Perspektive dazu? Welche unterschiedlichen Positionen gibt es zu geschlechtergerechter Sprache in der Sprachwissenschaft und in der Gesellschaft? Welche Formen der Stereotypisierung von Geschlechterrollen findet man z.B. in Zeitungstexten, Nachschlagewerken usw.? Ziel der Veranstaltung ist es, fundierte Einblicke in die Zusammenhänge von Sprache und Geschlecht auf unterschiedlichen Ebenen zu bekommen, empirische Forschung dazu kennenlernen und damit wissenschaftlich fundiertes Wissen zu diesem Thema zu gewinnen. Im Falle eines Digitalsemesters wird der der überwiegende Teil der Sitzungen live stattfinden, zusätzlich wird es aber Phasen geben, in denen in einzelnen Gruppen an bestimmten Themen selbstorganisiert gearbeitet wird.
Orthographie – Orthography (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Angelika Wöllstein
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Hauptseminar kann für die folgenden Studiengänge und Module belegt werden:
MA Sprache und Kommunikation: Linguistische Theorien, Interaktion und Text
MA Kultur und Wirtschaft Germanistik: Aufbaumodul
MA Intercultural German Studies: Modul Linguistik
M.Ed. Deutsch: Modul Sprach- und Literaturwissenschaft
--
Die Forschungs- und Lehr- bzw. Erwerbsperspektive auf Orthographie steht im Spannungsfeld zwischen den zentralen Polen Schriftsystem (Graphematik), Norm und Schreibgebrauch (Orthographie).
Betrachtet man das Verhältnis zwischen Schriftsystem und Orthographie, so ist die Orthographie die im graphischen Medium realisierte Variante eines Normsystems. Der Schrift- und Orthographieerwerb befindet sich diesbezüglich in einem Spannungsfeld zwischen den Möglichkeiten, die das Schriftsystem bereitstellt und dem, was die Orthographie regelt; so kann es im Erwerbsverlauf zu einer erheblichen Um- und Restrukturierung des Wissens über Schreibung kommen.
Darüber hinaus ist das multiperspektivische Thema von hoher öffentlicher (inter)nationaler Relevanz, insbesondere was die Schreibgebrauchsentwicklung betrifft. So wird sich das Thema des Seminars der systematischen Zusammenführung von theoretisch-orthographischer, empirischer und der Erwerbsperspektive widmen.
Wir werden u.a. folgenden Fragen nachgehen:
In welchem Verhältnis stehen Schriftsystem und Orthographie zueinander?
Welchen Themen geht die Orthographieforschung nach?
Welche Zugänge zur Orthographie werden in Schrifterwerbskonzepten diskutiert und im schulischen Kontext umgesetzt?
Der Körper in der sozialen Interaktion – The body in social interaction (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Recommended requirement:
Literature:
Literatur zur Einführung:
Deppermann, Arnulf (2018): Sprache in der multimodalen Interaktion. In: Deppermann, Arnulf/Reineke, Silke (Hrsg.): Sprache im kommunikativen, interaktiven und kulturellen Kontext. (=Germanistische Sprachwissenschaft um 2020, Bd. 3). Berlin/Boston: de Gruyter, S. 51–85
Examination achievement:
Der Scheinerwerb ist durch die Beteiligung an einem Referat mit Handout und die Abgabe einer Hausarbeit / Teilnahme an der mündlichen Seminarprüfung möglich.
Instructor(s):
Arnulf Deppermann, Oleksandra Gubina
Date(s):
Monday  (single date) 01.03.202118:00 – 19:30PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 24.04.202109:00 – 17:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 08.05.202109:00 – 17:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 22.05.202109:00 – 17:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Hauptseminar kann für die folgenden Studiengänge und Module belegt werden:
MA Sprache und Kommunikation: Linguistische Methodik, Linguistische Theorien, Interaktion und Text
MA Kultur und Wirtschaft Germanistik: Grundlagenmodul und Aufbaumodul
MA Intercultural German Studies: Modul Linguistik
MA Kultur und Wirtschaft Romanistik: S Linguistische Methodik im Grundlagenmodul Linguistik
--
Menschliche Interaktion ist mehr als verbale und vokale Kommunikation. Soziale face-to-face-Interaktion ist multimodal und wird in Raum und Zeit simultan und sequenziell koordiniert hergestellt. Neben der verbalen Sprachverwendung nutzen und koordinieren Sprecher weitere Ausdrucksressourcen wie Blickkontakt, Gestik, Mimik, räumliche Positionierung und Bewegung des Körpers und Objekte, um sich interaktiv auszudrücken und mit anderen Sprechern zu kommunizieren. Dabei stellen sich viele Fragen: Wie werden nonverbale Ressourcen von Interaktionsteilnehmenden genutzt, um bestimmte soziale Handlungen (wie, z.B. Aufforderungen, Angebote, Bewertungen etc.) zu konstruieren? Wie werden Ausdrucksschwierigkeiten (d.h. Wortsuche) und Verständnisprobleme in der Interaktion mithilfe von Körperpositionierung, Gesten und Gesichtsausdrücken angezeigt? Wie werden verbale Gesprächsbeiträge an die körperliche Orientierung und Verfügbarkeit der RezipientInnen angepasst? Welche Rolle spielt das Nonverbale bei der Verwendung von deiktischen Ausdrücken? Wie koordinieren die Teilnehmenden mehrere konkurrierende Aktivitäten?
Um diese und viele andere Fragen zu beantworten, wird in diesem Seminar zunächst in die Grundlagen der Methodik der Konversationsanalyse und der multimodalen (Video-) Analyse eingeführt. Anschließend wird Grundwissen über die an der multimodalen Interaktion beteiligten leiblich-semiotischen Modalitäten vermittelt. Im Fokus des Seminars wird dabei ihr Funktionsspektrum sowie das Verhältnis zwischen verbalen und nonverbalen Ressourcen in der sozialen Interaktion stehen.
Kommentare zum Text: Textlinguistik, Interaktion und soziale Medien – Comments on Text: Text linguistics, interaction and social media (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Adamzik, Kirsten, author, & Adamzik, Kirsten. (2016). Textlinguistik : Grundlagen, Kontroversen, Perspektiven / (2., völlig neu bearb., akt. und erw. Neuauflage ed., De Gruyter eBook-Paket Linguistik). Berlin Boston.
Bücker J. (2018) Gesprächsforschung und Interaktionale Linguistik. In: Liedtke F., Tuchen A. (eds) Handbuch Pragmatik. J.B. Metzler, Stuttgart. https://doi.org/10.1007/978-3-476-04624-6_4
Marx, K., & Schmidt, A. (2019). Interaktion und Medien : Interaktionsanalytische Zugänge zu medienvermittelter Kommunikation (OraLingua; Band 17). Heidelberg.
Schwarz-Friesel, M./Consten, M. ( 2014): Einführung in die Textlinguistik. Darmstadt: WBG.
Eine umfangreiche Liste mit Forschungsliteratur wird zum Anfang des Seminars vorgelegt.
Instructor(s):
Maja Linthe
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Hauptseminar kann für die folgenden Studiengänge und Module belegt werden:
MA Sprache und Kommunikation: Interaktion und Text
MA Kultur und Wirtschaft Germanistik: Aufbaumodul
MA Intercultural German Studies: Modul Linguistik
--
Das Seminar widmet sich der Analyse von Texten aus unterschiedlichen Plattformen der sozialen Medien sowie den dazugehörigen Kommentaren. Dazu befassen wir uns zunächst mit den zentralen Themen und Termini der Textlinguistik, die für die Beschreibung von Texten wesentlich sind. Untersuchungsgegenstand sind Funktion, Textbegrenzungsmerkmale, Textmuster, Aufbau, Struktur sowie lokale und globale Kohärenz von Texten aus den sozialen Medien. Auch die Kommunikationssituation und Kompetenz von Textproduzent_innen, sowie die Kompetenz der Rezipient_innen sind bei der Textanalyse von Belang.
Ausgehend vom Konzept des interaktionsorientierten Schreibens nach Storrer, das Merkmale mündlicher Gespräche und schriftlicher Texte enthält, befassen wir uns anschließend mit den Unterschieden zwischen Text und Gespräch. Um auch die Kommentare zum Text und weitere Interaktion in den sozialen Medien in unsere Analyse miteinbeziehen zu können, lernen die Studierenden Theorien und Methoden der Interaktionalen Linguistik mit Bezügen zur Konversations- und Gesprächsanalyse kennen. Wir befassen uns mit Kriterien wie Sequenzialität, Zeit-, Raum- und Personendeiktika, Minimalpaaren, Ko-Präsenz, Anerkennung gemeinsamer Beziehungen der Akteur_innen und ihrem Mindestmaß an Verständigung, Turn-Taking, Sprecherorganisation, der Bedeutung von Umsetzungswerkzeugen (wie z.B. @) und fragen, welche davon erfüllt sein müssen, damit ein Kontakt als Interaktion gelten kann.
Fragen, die unsere Lektüre der Forschungsliteratur und unsere Textanalysen im Seminar grundsätzlich anleiten, sind: Können Beschreibungskonzepte von Face-to-Face-Interaktionen fraglos auf schriftliche Formen der Kommunikation übertragen werden? Und wenn ja, wie wären sie zu verändern? Welche spezifischen Interaktionspraktiken bilden sich in den unterschiedlichen Plattformen sozialer Medien heraus? Und inwiefern spielt hier auch die Kombination multimodaler Ressourcen eine Rolle?
Das Seminar findet als virtuelles Präsenzseminar statt.
Online-Ressourcen zur deutschen Sprache – Online Resources for the German Language (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 8

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Henning Lobin
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Hauptseminar kann für die folgenden Studiengänge und Module belegt werden:
MA Sprache und Kommunikation: Linguistische Methodik
MA Kultur und Wirtschaft Germanistik: Aufbaumodul
MA Intercultural German Studies: Modul Linguistik
M.Ed. Deutsch: Modul Sprach- und Literaturwissenschaft
MA Kultur und Wirtschaft Romanistik: S Linguistische Methodik im Grundlagenmodul Linguistik
--
Das Seminar befasst sich mit der Dokumentation der deutschen Sprache durch im Internet verfügbar Informationssysteme. Waren in der Vergangenheit vor allem verschiedenartige Wörterbücher und Grammatiken die wichtigsten Ressourcen in der Beschreibung einer Sprache, zeigt sich im Zuge der Digitalisierung ein erheblich differenzierteres Bild verfügbarer Ressourcen. Gerade für die deutsche Sprache gibt es eine ganze Reihe von sehr guten Informationssystemen, die es Germanistik-Studierenden wie auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und allen Interessierten erlauben, hochdifferenzierte Informationen zum Wortschatz, zur Grammatik und zu Varietäten des Deutschen zu erhalten. Auch Sammlungen geschriebener und gesprochener Sprache – der gegenwärtigen wie auch historischer Sprachstufen – sind für das Deutsche verfügbar wie für kaum eine andere Sprache überhaupt. Im Seminar wird zunächst ein Überblick über diese verschiedenen Arten von Ressourcen gegeben, danach Sitzung für Sitzung eines Informationssysteme einer näheren Betrachtung unterzogen. Die notwendigen Informationen und vertiefende Literatur wird im Seminar zur Verfügung gestellt. Von den Studierenden wird die Bereitschaft erwartet, sich mit einer Online-Ressource ausführlicher zu befassen und diese im Rahmen einer Sitzung hinsichtlich ihrer Grundlagen und des praktischen Umgangs damit näher vorzustellen.
Arbeitstechniken und Themenfelder der Germanistik. Einführung für internationale Studierende (Propädeutikum)
Lecture type:
Propädeutikum
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Joachim Franz
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Veranstaltung richtet sich an alle Austauschstudentinnen und -studenten (Erasmus oder andere Programme) der Germanistik sowie an ausländische Studierende, die noch am Anfang ihres Studiums in Deutschland stehen. Sie liefert eine Einführung in das Studium der Germanistik in Deutschland (und speziell in Mannheim) und soll den TeilnehmerInnen dabei helfen, mit den Unterschieden zur jeweiligen Heimatuniversität besser zurechtzukommen. Im Zentrum steht die Vermittlung von Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (Präsentationstechniken, Literaturrecherche, wissenschaftliches Schreiben). Zu diesem Komplex werden wir viele Übungen machen. Daneben werden wir uns praktisch und projektorientiert mit ausgewählten Themenfeldern der Germanistik befassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können selbst wählen, welchen Themenbereich sie vertieft erarbeiten wollen. Dabei geht es gleichermaßen um die sprachwissenschaftlichen wie um die literaturwissenschaftlichen Anteile des Germanistik-Studiums. Insgesamt soll die Veranstaltung aufzeigen, wie so ein Germanistik-Studium an einer deutschen Universität funktioniert, und dazu beitragen, dass die internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch ihre übrigen germanistischen Kurse erfolgreich absolvieren.
Der Seminarplan wird zu Beginn vorgestellt und erläutert; es besteht aber immer auch Gelegenheit, ihn anzupassen und auf Fragen und Anregungen der Studierenden einzugehen.
Images of the Orient in medieval literature (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Literatur des Mittelalters codiert den Orient als Raum des Anderen und des Fremden; er erscheint als Alternativwelt, oft als Ort des Märchenhaften, der Fabelwesen und Monstren. Im Spätmittelalter treten dann die positive Bilder im Zuge der Eroberungskriege der Osmanen in den Hintergrund. Der Orient und seine Bewohner werden zum Symbol erbarmungsloser Gewaltherrschaft. Das Seminar untersucht anhand repräsentativer Text- und Bildzeugnisse des Hochmittelalters bis hin zur Frühen Neuzeit, in welcher Weise sich die Orientbilder über die Jahrhunderte verändert haben. Einschlägige Forschungsliteratur sowie kulturtheoretische Reflexionen werden unsere kritische Lektüre und Analyse begleiten. Zudem soll im gemeinsamen Lesen das im Grundlagenseminar erworbene sprachgeschichtliche Wissen ausgeweitet und vertieft werden.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine aktive Beteiligung und die Bereitschaft, sich mit Stimme und Bild zuzuschalten werden ebenso vorausgesetzt wie die Teilnahme an einer Expertengruppe.
Thomas Mann (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Katja Holweck
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Corona-Frühjahr-/Sommersemester 2021: Wie findet dieser Kurs statt?
Der Kurs findet im wöchentlichen Rhythmus online über Zoom statt. Zu dem jeweils gebuchten Zoom-Raum gelangen Sie über den im Portal2 hinterlegten Link. Zur Vorbereitung der gemeinsamen Zoom-Präsenz sind kleinere Arbeitsaufträge zu bearbeiten. Über die weiteren Modalitäten, zu beachtende Deadlines und die eingesetzten E-Learning-Tools werden Sie von Ihrer Dozentin in der ersten Sitzung informiert.

Zum Kursinhalt
Alle Proseminare in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft sind strukturell identisch aufgebaut. Sie verbinden einen methodischen Grundlagenteil mit der exemplarischen Analyse eines ausgewählten literarischen Textes. Im Vordergrund steht die Vermittlung und Einübung fachwissenschaftlicher Kompetenzen, die für einen erfolgreiche Bewältigung des Schreibprojektes Hausarbeit beherrscht werden müssen.
Konkret werden im ersten Teil des Semesters u.a. folgende Kompetenzen eingeübt und vertieft:
  • Umgang mit Sekundärliteratur: Lektürestrategien und Exzerpiertechniken, relevante und wissenschaftliche Sekundärliteratur erkennen und recherchieren, kritische Auseinandersetzung und Diskussion von Thesen
  • Anwendung fachwissenschaftlicher Ansätze: exemplarische Wiederholung, Vertiefung und Einübung methodischer Analysezugänge für die Interpretation literarischer Texte, Lektüre ausgewählter literaturtheoretischer Texte
  • Schreibprojekt Hausarbeit: Themenfindung und Fragenstellen, Reflexion der eigenen Sprachverwendung, Umgang mit Fachterminologie, Aufbau und Strukturierung, kleine Schreibberatung, Anforderungen und Bewertungskriterien
Inhaltlich werden oben aufgeführte Themen anhand der exemplarischen Analyse von Thomas Manns Erzählung Der kleine Herr Friedemann (1897) gemeinsam im Seminar eingeübt. Im Rahmen einer intensiven Lektüre und Interpretation des Textes, bei der Ihre Kenntnisse bzgl. der Erzähltextanalyse angewendet und weiter vertieft werden sollen, und der kritischen Diskussion von Thesen ausgewählter Forschungsbeiträge werden wir uns u.a. mit Gattungs- und Epochenfragen, mit Fragen der Narratologie, der Semantik von Räumen, intertextuellen Bezügen, der Konzeption von Geschlecht und Identität, Liebe und Sexualität, Krankheit und Gesundheit sowie mit dem Niederschlag spezifischer Konzepte und Diskurse der Klassischen Moderne befassen.

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, bereits vor Beginn der Veranstaltungszeit Thomas Manns Der kleine Herr Friedemann zu lesen. Der Text wird für Sie als Kopiervorlage auf Ilias bereitgestellt. Für eine effiziente Textarbeit ist jedoch die Anschaffung der Texts als Printversion dringend zu empfehlen: Thomas Mann: Frühe Erzählungen 1893-1912. In der Fassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe (Fischer Klassik), Frankfurt am Main 22014.

Es empfiehlt sich ebenso, Ihr Wissen zur Klassischen Moderne und zur Erzähltextanalyse aufzufrischen. Nutzen Sie hierzu beispielsweise Wolfgang Beutins (Hg.) Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart (aktuelle Ausgabe J. B. Metzler 2019, über die UB online verfügbar) und die von Silke Jahn und Jan Christoph Meister herausgegebene Einführung in die Erzähltextanalyse (aktuelle Ausgabe J. B. Metzler 2016; über die UB online verfügbar).

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne jederzeit per Mail an kholweck mail.uni-mannheim.de!
C.D. Grabbe (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Katja Holweck
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Corona-Frühjahr-/Sommersemester 2021: Wie findet dieser Kurs statt?
Der Kurs findet im wöchentlichen Rhythmus online über Zoom statt. Zu dem jeweils gebuchten Zoom-Raum gelangen Sie über den im Portal2 hinterlegten Link. Zur Vorbereitung der gemeinsamen Zoom-Präsenz sind kleinere Arbeitsaufträge zu bearbeiten. Über die weiteren Modalitäten, zu beachtende Deadlines und die eingesetzten E-Learning-Tools werden Sie von Ihrer Dozentin in der ersten Sitzung informiert.

Zum Kursinhalt
Alle Proseminare in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft sind strukturell identisch aufgebaut. Sie verbinden einen methodischen Grundlagenteil mit der exemplarischen Analyse eines ausgewählten literarischen Textes. Im Vordergrund steht die Vermittlung und Einübung fachwissenschaftlicher Kompetenzen, die für einen erfolgreiche Bewältigung des Schreibprojektes Hausarbeit beherrscht werden müssen.
Konkret werden im ersten Teil des Semesters u.a. folgende Kompetenzen eingeübt und vertieft:
  • Umgang mit Sekundärliteratur: Lektürestrategien und Exzerpiertechniken, relevante und wissenschaftliche Sekundärliteratur erkennen und recherchieren, kritische Auseinandersetzung und Diskussion von Thesen
  • Anwendung fachwissenschaftlicher Ansätze: exemplarische Wiederholung, Vertiefung und Einübung methodischer Analysezugänge für die Interpretation literarischer Texte, Lektüre ausgewählter literaturtheoretischer Texte
  • Schreibprojekt Hausarbeit: Themenfindung und Fragenstellen, Reflexion der eigenen Sprachverwendung, Umgang mit Fachterminologie, Aufbau und Strukturierung, kleine Schreibberatung, Anforderungen und Bewertungskriterien
Inhaltlich werden oben aufgeführte Themen anhand der exemplarischen Analyse von C.D. Grabbes Drama Herzog Theodor von Gothland (1822) gemeinsam im Seminar eingeübt. Im Rahmen einer intensiven Lektüre und Interpretation des Textes, bei der Ihre Kenntnisse bzgl. der Dramenanalyse angewendet und weiter vertieft werden sollen, und der kritischen Diskussion von Thesen ausgewählter Forschungsbeiträge werden wir uns u.a. mit Autorschafts-, Genre- und Epochenfragen, mit Fragen der Semantik von Räumen, intertextuellen Bezügen, der Konzeption von Geschlecht, Identität und Alterität, der Ästhetik des Hässlichen und der Drastik sowie mit dem Niederschlag spezifischer Konzepte und Diskurse des Vormärz befassen.

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich dringend, bereits vor Beginn der Veranstaltungszeit Grabbes Herzog Theodor von Gothland zu lesen. Der Text wird für Sie als Kopiervorlage auf Ilias bereitgestellt.
Es empfiehlt sich ebenso, Ihr Wissen zum Vormärz und zur Dramenanalyse aufzufrischen. Nutzen Sie hierzu beispielsweise Wolfgang Beutins (Hg.) Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart (aktuelle Ausgabe J. B. Metzler 2019, über die UB online verfügbar) und Franziska Schößlers Einführung in die Dramenanalyse (aktuelle Ausgabe Springer 2017; über die UB online verfügbar).

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne jederzeit per Mail an kholweck mail.uni-mannheim.de!
Joseph von Eichendorff (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Joachim Franz
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Corona-Frühjahr-/Sommersemester 2021: Wie findet dieser Kurs statt?
Der Kurs findet im wöchentlichen Rhythmus online über Zoom statt. Zu dem jeweils gebuchten Zoom-Raum gelangen Sie über den im Portal2 hinterlegten Link. Zur Vorbereitung der gemeinsamen Zoom-Präsenz sind kleinere Arbeitsaufträge zu bearbeiten. Über die weiteren Modalitäten, zu beachtende Deadlines und die eingesetzten E-Learning-Tools werden Sie von Ihrer Dozentin in der ersten Sitzung informiert.

Zum Kursinhalt
Alle Proseminare in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft sind strukturell identisch aufgebaut. Sie verbinden einen methodischen Grundlagenteil mit der exemplarischen Analyse eines ausgewählten literarischen Textes. Im Vordergrund steht die Vermittlung und Einübung fachwissenschaftlicher Kompetenzen, die für eine erfolgreiche Bewältigung des Schreibprojektes Hausarbeit beherrscht werden müssen.
Konkret werden im ersten Teil des Semesters u.a. folgende Kompetenzen eingeübt und vertieft:
  • Umgang mit Sekundärliteratur: Lektürestrategien und Exzerpiertechniken, relevante und wissenschaftliche Sekundärliteratur erkennen und recherchieren, kritische Auseinandersetzung und Diskussion von Thesen
  • Anwendung fachwissenschaftlicher Ansätze: exemplarische Wiederholung, Vertiefung und Einübung methodischer Analysezugänge für die Interpretation literarischer Texte, Lektüre ausgewählter literaturtheoretischer Texte
  • Schreibprojekt Hausarbeit: Themenfindung und Fragenstellen, Reflexion der eigenen Sprachverwendung, Umgang mit Fachterminologie, Aufbau und Strukturierung, kleine Schreibberatung, Anforderungen und Bewertungskriterien
Inhaltlich werden die oben aufgeführten Themen anhand der exemplarischen Analyse von Joseph von Eichendorffs Erzählung Aus dem Leben eines Taugenichts (1826) gemeinsam im Seminar eingeübt. Im Rahmen einer intensiven Lektüre und Interpretation des Textes, bei der Ihre Kenntnisse bzgl. der Erzähltextanalyse angewendet und weiter vertieft werden sollen, und der kritischen Diskussion von Thesen ausgewählter Forschungsbeiträge werden wir uns u.a. mit Fragen der Raumsemantik, mit Gattungs- und Epochenfragen, mit dem Niederschlag spezifisch romantischer Konzepte bei Eichendorff und mit den in die Erzählung eingeflochtenen Gedichten und ihrer Funktion befassen.

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, Eichendorffs Aus dem Leben eines Taugenichts bereits vor Beginn der Vorlesungszeit zu lesen. Bitte besorgen Sie sich als gemeinsame Textgrundlage die Reclam-Studienausgabe:
Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts. Studienausgabe. Hg. v. Harry Fröhlich. Reclam 2012.
Es empfiehlt sich ebenso, Ihr Wissen zur Romantik und zur Erzähltextanalyse aufzufrischen. Nutzen Sie hierzu beispielsweise Wolfgang Beutins (Hg.) Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart (aktuelle Ausgabe J. B. Metzler 2019, über die UB online verfügbar) und die von Silke Jahn und Jan Christoph Meister herausgegebene Einführung in die Erzähltextanalyse (aktuelle Ausgabe J. B. Metzler 2016; über die UB online verfügbar).

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne jederzeit per Mail an jfranz[at]mail.uni-mannheim.de!
Standard – Substandard – Nonstandard – Standard – Substandard – Non-standard (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Sprachliches Verhalten (wie menschliches Verhalten generell) lässt sich immer auf soziale Normen beziehen. Dabei umfasst der Begriff der Norm als soziales (und nicht primär sprachliches) Moment nicht nur statuierte Normen, die auf einen kodifizierten und mit hoher sozialer Verbindlichkeit durchgesetzten Standard abzielen, sondern ausdrücklich auch subsistente Normen, die jede Varietät, jedes System tragen und an denen sich die Sprecher (mehr oder weniger bewusst) ausrichten. Das Individuum verortet sich stets in einem komplexen und dynamischen System koexistenter, unter Umständen konfligierender Normen mit je unterschiedlichem Status und unterschiedlicher (arealer, sozialer u.a.) Reichweite, von denen oft (aber nicht notwendigerweise) eine als Standardnorm mit hohem sozialem Prestige ausgestattet ist. Im Falle der deutschen Sprache ist stellt das Hochdeutsche die Standardvarietät dar; dialektale Sprechlagen, Soziolekte usw. stehen ihm gegenüber. Das Spannungsfeld, das sich aus dem Nebeneinander von Standardnormen (mit teilweise sehr unterschiedlicher Reichweite) und nicht dem Standard zugehörigen Normen, die gleichwohl hohe soziale Relevanz haben, ergibt, ist Gegenstand des Seminars.
Empirische Wortschatzanalyse – – Empirical Analysis of the Lexicon (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Zur Vorbereitung:
Elsen, Hilke (2013): Wortschatzanalyse. Narr Francke Attempto Verlag. S. 1-17.

Eine Literaturliste wird über Ilias zur Verfügung gestellt.
Examination achievement:
Die Kreditierung erfolgt durch die Umsetzung einer Präsentation sowie die Abgabe einer Hausarbeit. Weitere Informationen hierzu folgen in der ersten Sitzung.
Instructor(s):
Laura Herzberg
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Proseminar beschäftigen wir uns damit, wie neuere Entwicklungen im Wortschatz des Deutschen mit digitalen Sprachressourcen empirisch erforscht werden können. Zunächst werden Grundlagen der Wortbildung und Wortschatzentwicklung vermittelt und aktuelle Studien zum Wortschatzwandel vorgestellt. Es folgt eine Einführung in digitale Sprachressourcen zur Wortschatzanalyse – Internetwörterbücher, Korpora und Werkzeuge zur statistischen Auswertung. Auf dieser Basis explorieren die Teilnehmenden verschiedene Wortschatzbereiche in eigenen Präsentationen, dabei können verschiedene Aspekte im Bereich der Wortbildung, der Entlehnung oder Sprachkreativität in sozialen Medien im Mittelpunkt stehen. Auch können Wörter in der Presse, in Kinderliteratur, in Fachsprachen oder in der Werbung tiefergehend analysiert werden. Neben den vorgegebenen Themen können von den Teilnehmern auch eigene Ideen eingebracht und untersucht werden.

In der ersten digitalen Zoom-Sitzung werden allgemeine Inhalte, Lehr- und Lernziele, Arbeitsformen und die Voraussetzungen für die Kreditierung erläutert.

Das Proseminar findet ausschließlich digital über Zoom-Sitzungen statt. Auch wird es asynchrone Sitzungen geben, in denen Lernmaterialien zum Selbststudium zur Verfügung gestellt werden.
Analyse sprachlicher Phänomene in digitaler Kommunikation – Analysis of Linguistic Phenomena in Computer-mediated communication (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Eine Literaturliste wird über Ilias zur Verfügung gestellt.
Examination achievement:
Die Kreditierung erfolgt durch die Umsetzung eines Mini-Projekts sowie durch die Abgabe einer Hausarbeit. Weitere Informationen hierzu folgen in der ersten Sitzung.
Instructor(s):
Laura Herzberg
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Dieses Proseminar widmet sich sprachlichen Phänomenen, u.a. typischen “Netspeak”-Elementen digitaler Kommunikation. Neben grundlegenden Begrifflichkeiten sowie Erläuterungen zu sprachlichen und kommunikativen Besonderheiten der schriftlichen digitalen Kommunikation werden ebenfalls Methoden der Korpuslinguistik sowie der Aufbau einer korpuslinguistischen Untersuchung thematisiert. Untersuchungsgrundlage stellen zum einen große, schriftliche Korpora dar, die über das IDS Mannheim und die BBAW Berlin online zur Verfügung stehen. Zum anderen können auch kleinere Materialsammlungen zu WhatsApp, Twitter, Instagram, Online-Foren usw. von den Teilnehmenden angelegt und ausgewertet werden. In Anwendungsaufgaben werden die theoretisch vermittelten Inhalte von den Teilnehmern praktisch angewandt.

In der ersten digitalen Zoom-Sitzung werden allgemeine Inhalte, Lehr- und Lernziele, Arbeitsformen und die Voraussetzungen für die Kreditierung erläutert.

Das Proseminar findet ausschließlich digital über Zoom-Sitzungen statt. Auch wird es asynchrone Sitzungen geben, in denen Lernmaterialien zum Selbststudium zur Verfügung gestellt werden.
Textlinguistik – Text linguistics (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 6

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Literature:
Schwarz-Friesel, Monika/Consten, Manfred (2014): Einführung in die Textlinguistik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. (= Einführung Germanistik).
Instructor(s):
Leonie Bröcher
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Was macht einen Text zu einem Text? Wodurch zeichnen sich (gute) Texte aus? Im Rahmen des Proseminars „Textlinguistik“ wird diesen Fragen nachgegangen. Dabei werden linguistische Fachtermini (z. B. Kohäsion und Kohärenz) und Konzepte erläutert und anhand von Beispielanalysen angewendet. Ziel der Veranstaltung ist es, zentrale Fragestellungen der Textlinguistik sowie die entsprechenden Methoden zu reflektieren und zu diskutieren und ausgewählte Ergebnisse wissenschaftlicher Darstellungen zu erörtern. Das im Seminar erlangte Wissen und die erworbenen Kompetenzen sollen in Übungen und im Rahmen einer Präsentation auf eine eigene Auswahl von Beispielen übertragen werden. Es besteht die Möglichkeit, die Präsentationsthemen in Form einer Hausarbeit auszubauen und zu vertiefen. Die Verteilung der Präsentationsthemen wird in der ersten Sitzung besprochen. Die Veranstaltung findet wöchentlich über ZOOM statt.
Gender trouble. Literatur und Geschlecht 1900–2020 (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 3

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Thomas Wortmann
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Um die Bestimmung und Ordnung von Geschlechterverhältnissen, um ideale und deviante Konzepte von Männlichkeit und Weiblichkeit (und um alles jenseits dieser Kategorien), um gutes und schlechtes Begehren kreisen literarische Texte immer wieder. Die Vorlesung widmet sich diesem Zusammenhang, indem sie – nach einer Einführung in die Grundannahmen der Gender Studies – danach fragt, inwiefern Texte und Filme von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart (widerstreitende) Genderkonventionen in Szene setzen. Thematisch rücken beispielsweise die Darstellung von Liebes- und Familienverhältnissen, von Interkulturalität, Sexualität, von Arbeitsverhältnissen und Gewalt in den Fokus. Diskutiert wird weiterhin die Verbindung von Kunst und Geschlecht im Hinblick auf die geschlechtliche Semantisierung von Autorschaft und die Bestimmung von (Film-)Genres als weiblich oder männlich.
Die Vorlesung ist medienübergreifend angelegt, das ‚Material‘ programmatisch heterogen, eine (ohnehin problematische) Unterscheidung zwischen Hoch- und Populärkultur wird nicht vorgenommen: Besprochen werden Romane, Erzählungen und Gedichte des 20. Jahrhunderts (Thomas Mann, Heinrich Mann, Irmgard Keun, Elfriede Jelinek, Rolf Dieter Brinkmann, Christian Kracht und Judith Hermann) sowie Texte der Gegenwartsliteratur (Olivia Wenzel: „1000 Serpentinen Angst“, Deniz Ohde: „Streulicht“). Dabei geht es explizit darum, Texte in den Blick zu nehmen, die in den gängigen Überblicken (zu) wenig gewürdigt werden. Exkurse zur pornographischen Literatur und zum Hollywood-Film (Kathryn Bigelows „Hurt Locker“ und Sam Mendes’ Bond-Filme „Skyfall“) ergänzen das Programm. Auseinandersetzen werden wir uns schließlich mit aktuellen Debatten um die Repräsentation von Autorinnen im schulischen Kanon, die unter dem Hashtag #frauenzählen in den (sozialen) Medien geführt werden. Dazu analysieren wir die Leselisten und Abiturthemen für den Deutschunterricht in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern.
Die Vorlesung schließt mit einer Single-Choice-Klausur, nähere Informationen dazu gibt es in der ersten Sitzung.
Sprache und Kolonialismus – Language and Colonialism (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
ECTS-Punkte: 3

Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming[at]phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Stefan Engelberg
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Aus der Betrachtung des Zusammenhangs zwischen Sprache und Kolonialismus lassen sich Erkenntnisse über sprachliches Verhalten in stark asymmetrischen, gewaltbestimmten Machtkonstellationen gewinnen, und zwar Machtkonstellationen, die sich typischerweise in vielsprachigen gesellschaftlichen Strukturen manifestieren. Obwohl Deutschland selbst als Kolonialmacht in Afrika, Asien und im Pazifik präsent war, hat sich die Sprachwissenschaft in Deutschland lange nicht mit diesem Thema beschäftigt. Erst in jüngerer Zeit ist eine Intensivierung der Sprache-und-Kolonialismus-Forschung festzustellen.
Die Vorlesung wird eine Bandbreite von sprachlichen Phänomenen behandeln, die im Zusammenhang vor allem mit dem deutschen Kolonialismus stehen, unter anderem sprachliche Entlehnungsprozesse, die Entstehung von Pidgin- und Kreolsprachen, koloniale Sprach- und Bildungspolitik, Fremdspracherwerb in kolonialen Kontexten, kolonialzeitliche Sprachwissenschaft und die Struktur kolonialer Diskurse. Zentrale Fragestellung wird sein, inwiefern die Besonderheiten gesellschaftlichen Handelns in kolonialen Machtstrukturen zur Erklärung der sprachlichen Phänomene beitragen können. Zugleich schauen wir, wie bestimmte sprachliche Gegebenheiten auf die koloniale Situation zurückwirken.

History

Politische Architektur des Principats (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Christoph Begass
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Lucius Cornelius Sulla und die Krise der römischen Republik (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
On-campus and online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
K. Christ, Sulla: eine römische Karriere, München 2002; A. Eckert, Lucius Cornelius Sulla in der antiken Erinnerung: Jener Mörder, der sich Felix nannte, Berlin – Boston 2016; S. Eckert – A. Thein (Hrsg.), Sulla. Politics and Reception, Berlin – Boston 2019.
Examination achievement:
Hausarbeit im Umfang von 20–25 Seiten
Instructor(s):
Christian Mann
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Lucius Cornelius Sulla ist eine der schillerndsten Figuren der römischen Geschichte. Er war der erste Römer, der die Legionen nicht gegen äußere Feinde, sondern gegen innenpolitische Gegner führte, und verschärfte damit die Krise der Republik. Später, als er in blutigen Bürgerkriegen zur Alleinherrschaft gelangt war, ließ er sich zum Dictator für die Neuordnung der res publica ernennen und führte umfassende Reformen durch. Diese hatten zum Ziel, die Senatsherrschaft zu stabilisieren und politische Karrieren wie seine eigene unmöglich zu machen. Danach zog er sich ins Privatleben zurück und starb bald darauf.
Im Hauptseminar soll seine politische Biographie in den Kontext der späten römischen Republik eingeordnet werden. Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen: Welche Methoden setzte Sulla im politischen Kampf ein, und inwiefern sind diese typisch für seine Zeit? Waren seine Reformen als Dictator prinzipiell dazu geeignet, die Probleme der res publica zu lösen?
Selbstzeugnisse im Mittelalter (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:

Literatur zur Einführung:
  • Wagner-Egelhaaf, Martina (Hg.), Handbook of Autobiography / Autofiction, Berlin/Boston 2019.
  • Schulze, Winfried, Ego-Dokumente: Annäherung an den Menschen in der Geschichte? In: Ders. (Hg.), Ego-Dokumente. Annäherung an den Menschen in der Geschichte, Berlin 1996, S. 11–30.
Examination achievement:

Anforderungen für den Leistungsnachweis:

Eine Sitzungsleitung sowie eine Hausarbeit
(20-25 Seiten).
Instructor(s):
Tanja Skambraks
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:

Kurzbeschreibung und Lernziele:

Selbstzeugnisse ermöglichen damals wie heute den Zugang zur Gedankenwelt und Mentalität ihrer VerfasserInnen. Dieses Seminar möchte anhand sowohl intentionaler als auch unbeabsichtigter Zeugnisse mittelalterlicher Menschen über sich selbst einen fundierten Einblick in ihre Lebenswelt geben. Dabei werden wir thematisch den Alltag, den Lebensstandard, die Religiosität, Familienbeziehungen und auch politische Beziehungen ganz unterschiedlicher Akteure (Bauern, Handwerker, Kaufleute, Adelige, PilgerInnen) behandeln.

Das Seminar möchte zudem analytische Konzepte und Begriffe, wie Identität, Selbstbild, Gedächtnis und memoria sowie Intention kritisch auf den Prüfstand stellen. Nach einer allgemeinen Einführung zum Genre „Selbstzeugnisse“ arbeiten wir dann an Egodokumenten, wie Briefen, Testamenten, Rechnungsbüchern, Inquisitionsprotokollen, Chroniken und Pilgerberichten.
Brotlose Kunst? Kulturleben und Finanzen (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Hiram Kümper
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Musik braucht Institutionen und Strukturen, um Ausführenden, Komponist*innen und Verwertern eine Existenzgrundlage zu bieten – wie auch in der Corona-Krise sehr deutlich sichtbar geworden ist. Aber auch in historischen Kontexten stellt sich vergleichbar die Frage nach der Ökonomie hinter der Musik: wird sie durch das jeweilige Gemeinwesen, eine korporative Vereinigung oder individuelles Mäzenatentum ermöglicht? Im Seminar sollen an städtischen Fallbeispielen vom 18. bis frühen 20. Jh. (v.a. aus Zürich und Mannheim) die typischen Organisationsformen, Finanzierungsweisen und Aufführungs- und Rezeptionskontexte erarbeitet werden. Vorgesehene Themen sind u.a. Konzertgesellschaften, Opernhäuser, Publizistik, etc.
Das Antidemokratische Denken in der Weimarer Republik (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Literatur zur Einführung (leider nur noch antiquarisch oder in Bibliotheken erhältlich): Armin Mohler, Die Konservative Revolution in Deutschland 1918-1932, überarb. & erw. 6. Auflage, hg. von Karlheinz Weißmann, Graz 2005; Rolf P. Sieferle, Die Konservative Revolution. Fünf biographische Skizzen, Frankfurt am Main 1995; Stefan Breuer, Anatomie der Konservativen Revolution, Darmstadt 1993; Fritz Stern, Kulturpessimismus als politische Gefahr. Eine Analyse nationaler Ideologie in Deutschland, München 1986; Richard Faber, Roma aeterna. Zur Kritik der „Konservativen Revolution“, Würzburg 1981; Kurt Sontheimer, Antidemokratisches Denken in der Weimarer Republik, München 1962 u.ö.
Instructor(s):
Wilhelm Kreutz
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Darüber, dass die Weimarer Republik von Anfang von großen Teilen der gesellschaftlichen Elite nicht nur abgelehnt, sondern von einer Vielzahl politisch-ideologischer Gegner aktiv bekämpft wurde, herrscht in der Geschichtswissenschaft seit langem Konsens. Wer aber zählte zu den antidemokratischen Kräften von rechts, die mit Armin Mohler auch als Repräsentanten einer „Konservativen Revolution“ bezeichnet werden? Zu ihnen gehörten die „Jungkonservativen“ (Arthur Moeller van den Bruck, Wilhelm Stapel, Edgar Julius Jung oder Othmar Spann), die „Nationalrevolutionäre“ um Ernst Jünger, die „Nationalbolschewisten“ um Ernst Niekisch, der „Aufbruch‑“, „Gegner‑“ und der „Tat-Kreis“, die völkische und die bündische Bewegung sowie „Einzelgänger“ wie Oswald Spengler oder Carl Schmitt. Im Hauptseminar sollen die Schriften dieser Autoren vorgestellt und die ideologischen Unterschiede herausgearbeitet werden. Gerade im Vergleich mit den Deutschnationalen auf der einen und den Nationalsozialisten auf der anderen Seite sollen zudem die Gegensätze im rechten antidemokratischen Lager der Weimarer Republik analysiert werden.
Exclusion, Concentration, Deportation: „Judenhäuser“ and Ghettos during the Holocaust (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Einführende Literatur:
Frank Bajohr/Andrea Löw (Hrsg.), Der Holocaust. Ergebnisse und neue Fragen der Forschung, Frankfurt am Main 2015 [erhältlich als Lizenzausgabe der Bundeszentrale für politische Bildung].
Birthe Kundrus/Beate Meyer (Hrsg.), Die Deportation der Juden aus Deutschland. Pläne – Praxis – Reaktionen, Göttingen 2004.
Konrad Kwiet, Without Neighbours. Daily Living in Judenhäuser, in: Francis R. Nicosia/David Scrase (eds.), Jewish Life in Nazi Germany. Dilemmas and Responses, New York/Oxford 2010, p. 117-148.
Dieter Pohl, Ghettos im Holocaust, in: Jürgen Zarusky (Hrsg.), Ghettorenten. Entschädigungspolitik, Rechtsprechung und historische Forschung, München 2010, S. 39-50.
Markus Roth/Andrea Löw, Das Warschauer Getto. Alltag und Widerstand im Angesicht der Vernichtung, München 2013
Eine wichtige Quellengrundlage wird die Quellendokumentation „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“ (VEJ) sein.
Examination achievement:
Regelmäßige aktive Teilnahme an den Sitzungen, Präsentation in der Lehrveranstaltung, schriftliche Hausarbeit (20-25 Seiten).
Instructor(s):
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Kontakt: loew ifz-muenchen.de

Das Seminar widmet sich einem zentralen Themenfeld der Geschichte des Holocaust: Konzentrationsmaßnahmen im Deutschen Reich, Deportationen und die Errichtung von Gettos im besetzten Osteuropa erscheinen in der Rückschau allzu leicht als bloße Zwischenstationen auf dem Weg zur Ermordung der europäischen Juden. Doch machten „Judenhäuser“, Zwangsverschleppungen und das Leben in den Gettos einen wichtigen Teil der Lebenswirklichkeit der verfolgten – und in den meisten Fällen später ermordeten – Juden aus.
Im Seminar werden zunächst die verschiedenen Phasen dieser deutschen antijüdischen Maßnahmen und deren lokale und regionale Besonderheiten erarbeitet. Welche Ziele verfolgten die Machthaber mit der Konzentration und Deportation der jüdischen Bevölkerung zu welchem Zeitpunkt? Danach wird der Blick der Verfolgten in den Mittelpunkt gerückt und wir fragen nach ihren Wahrnehmungen, Interpretationen, Handlungsspielräumen und Verhaltensweisen. Was bedeuteten die nationalsozialistischen Maßnahmen konkret für die Menschen und wie reagierten sie darauf? Gab es etwas wie Alltag und Privatleben in „Judenhäusern“ und Gettos? Wie veränderten sich Familienstrukturen unter diesen Bedingungen? Was wussten die Verfolgten über das Ziel ihrer Deportation? Dies sind einige der Themen, die im Seminar diskutiert werden. Nicht zuletzt wird es dabei auch um Fragen der Vermittlung sowie die Bedeutung der Einbeziehung dieser Perspektive in Lehre und Unterricht gehen.
The Resistance of the Persecuted (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Einführende Literatur:
Peter Steinbach, Peter/Johannes Tuchel (Hrsg.), Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur 1933-1945, Berlin 2004; Markus Roth, „Ihr wißt, wollt es aber nicht wissen“. Verfolgung, Widerstand und Terror im Dritten Reich, München 2015.
Examination achievement:
Leistungsnachweis:
Teilnahme, Mitarbeit, Hausarbeit und/oder mündliche Präsentation
Instructor(s):
Tim Benjamin Müller
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Kontakt: tm sinti-roma.com

Die repressive und genozidale Politik des Nationalsozialismus stellt die Geschichtswissenschaft immer wieder vor Herausforderungen der Deutung und der Darstellung. Neben der „Täterforschung“, dem Blick auf die Apparate und Mechanismen der Verfolgung, hat sich auch die Forschung etabliert, die von der Opferperspektive ausgeht. Dabei wird immer wieder vor der Verengung auf ein „Opfernarrativ“ gewarnt, das Ausgrenzung und Verfolgung gleichsam perpetuiert. International führende Einrichtungen der Vermittlung wie die israelische Gedenkstätte Yad Vashem konzentrieren sich darum in jüngster Zeit auf die Handlungsmacht der Verfolgten, auf Situationen der Selbstbestimmung auch in der Verfolgung. Dieses Hauptseminar greift diese Diskussion auf, stützt sich aber auch auf frühere Beiträge etwa zum jüdischen Widerstand: Im Mittelpunkt steht der Widerstand von Menschen, die im Nationalsozialismus verfolgten Gruppen angehörten. Der Zugang ist dabei transnational, Widerstand von Verfolgten in Deutschland, aber auch im besetzten Europa oder auch vom amerikanischen Exil aus wird thematisiert. Unterschiedliche Widerstandsformen – von Alltagswiderstand über Aufklärung über den NS-Terror bis zu Widerstand in den Lagern oder dem Partisanenkampf – werden dabei exemplarisch erörtert.
What Is Racism? Historical and Theoretical Perspectives (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Kimmich, Dorothee/Lavorano, Stephanie/Bergmann, Franziska (Hg.): Was ist Rassismus? Kritische Texte, Stuttgart 2016.
Rattansi, Ali: Racism. A Very Short Introduction, Oxford 2007.
Reilly, Kevin/Kaufman, Stephen/Bodino, Angela (Hg.): Racism. A Global Reader, Armonk 2007.
Zerger, Johannes: Was ist Rassismus? Eine Einführung, Göttingen 1997.
Examination achievement:
Anforderungen für den Leistungsnachweis:
Kurze Präsentationen in der Lehrveranstaltung, Mitarbeit während der Sitzungen, Erarbeitung und Vorstellung eines Exposés zum individuellen Forschungsprojekt bis nach den Osterferien; Prüfungsleistung: schriftliche Hausarbeit (ca. 20–25 Seiten); Abgabe am 31. August 2021
Instructor(s):
Philipp Gassert
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Ausgehend von den aktuellen Debatten über Polizeigewalt und Rassismus in den USA, wird auch in Deutschland eindringlich über rassistische Handlungen und Sprechakte diskutiert. Dabei fehlt ein Konsens, was Rassismus eigentlich ist und/oder ob und wie er sich von anderen Formen gruppenbezogener Abwertung und Ausgrenzung unterscheidet (wie Xenophobie oder Antisemitismus). „Eine brauchbare Definition […] ist in vieler Hinsicht eine methodische und theoretische Herausforderung“, so die Herausgeberinnen der Sammlung Was ist Rassismus? Kritische Texte (13). Da der Begriff, wie auch der übergeordnete Terminus „Rasse“ selbst deutender Teil der Gegenwart ist, wird auch dieses Seminar keine abschließende Definition vorlegen können. Doch Geschichte trägt zur Klärung dadurch bei, indem sie frühere Debatten über Rasse und Rassismus in ihren historischen Kontexten analysiert sowie deren zeitliche Gebundenheit herausarbeitet. Es soll daher zunächst um die Ideen- und Begriffsgeschichte von Rassismus gehen, beginnend mit dessen moderner Ausformung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit seit 1945, weil unter dem Eindruck des völkischen Rassismus der Nationalsozialisten Rassen-Theorien zwar diskreditiert wirkten, doch der Rassismus damit ja keineswegs urplötzlich aus der Weltgeschichte verschwunden war. Im Gegenteil, er wandelte sich – und mit ihm die kritische Diskussion, die weit überwiegend ein Phänomen der Jahrzehnte seit dem Zweiten Weltkrieg ist. Der Fokus des Seminars liegt somit auf der Diskussion ausgewählter sozial-, kultur- und geisteswissenschaftlicher Erklärungsansätze und Theorien, nicht in der empirischen und historischen Erforschung des Rassismus selbst.
Friedrich Engelhorn, 1821-1902: Founder of BASF, Entrepreneur, and Philanthropist (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Abelshauser, Werner (Hg.): Die BASF – Eine Unternehmensgeschichte. München 2002.
Parzer, Sebastian: Friedrich Engelhorn: BASF-Gründer – Unternehmer – Investor (1865–1902). Worms 2014.
Examination achievement:
Mitarbeit während der Sitzungen, Erarbeitung und Vorstellung eines Exposés zum individuellen Forschungsprojekt bis zum 17. März, Erstellung eines Entwurfs der Hausarbeit bis zum 14. April, Präsentation des individuellen Projekts am 29./30. April, endgültige Abgabe der Hausarbeit (ca. 20–25 Seiten) am 1. Juli 2021.
Instructor(s):
Philipp Gassert
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 17.02.202111:00 – 13:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 29.04.202111:00 – 17:30PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 30.04.202114:00 – 17:30PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Description:
Vorbesprechung am Mi, 17. Februar 2021 (11.00 – 13.00, PHIL-ZOOM-02)

Achtung: Blocktermine


Vor knapp 200 Jahren, am 17. Juli 2021 wurde Friedrich Engelhorn in Mannheim geboren. Der Goldschmied und politische Aktivist während der Revolution von 1848/49 machte sich in den 1850er zunächst einen Namen mit dem Bau des Städtischen Gaswerkes und anderer Unternehmen. 1865 gründete er mit Partnern die Badische Anilin & Soda-Fabrik (BASF), wofür er bis heute ein Begriff ist. Aber auch seine anschließenden Investitionen und Geschäftspartnerschaften sowie sein bürgerliches und ehrenamtliches Engagement machen ihn zu einem interessanten Studienobjekt. Das Seminar, das in Kooperation mit BASF Corporate History und dem Friedrich-Engelhorn-Archiv durchgeführt wird, nimmt sowohl eine lokal- als auch eine wirtschafts- und sozialgeschichtliche Einordnung von Engelhorn vor, einer zentralen Figur im regionalen Innovationssystem der Kurpfalz während der Industrialisierung.
Das Seminar ist auf ein eintägiges Symposium ausgerichtet, das am Freitag, den 16. Juli in den Räumlichkeiten von BASF Corporate History stattfinden soll. Dabei sollen die beiden besten studentischen Arbeiten mit einem Geldpreis prämiert werden und seitens der Studierenden auch Projektpräsentationen vorgenommen werden. Daher müssen die final überarbeiteten Hausarbeiten schon am 1. Juli vorliegen. Das Seminar wird daher auch überwiegend im Block und als „Schreibschule“ unterrichtet, so dass wir im Laufe des Semesters Stück für Stück den Text der Hausarbeit erstellen und laufend kritisch diskutieren. Außer Master-Studierenden können daher auch fortgeschrittene BA-Studierende teilnehmen, die im Rahmen des Seminars eine zur Thematik des Seminars passende BA-Arbeit verfassen möchten. Allen Studierenden wird nach der Beendigung der Anmelde-Phase eine Liste möglicher Projekte übermittelt. Eine erste (digitale) Vorbesprechung findet am 17. Februar statt. 

Termine: Vorbesprechung: 17. Februar 2021, 11–13 Uhr; erste Sitzung Mittwoch, 3. März 2021, weitere reguläre Sitzungen auf dem Mittwochstermin: 10., 17., 24. März, 10.15-11.45 Uhr; 14. April 2021, 10.15-11.45 Uhr; Blocktermin: 29./30. April 2021. Abgabe der Entwürfe der Hausarbeiten nach den Osterferien in der Sitzung am 14. April.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture A (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 25.02.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 26.04.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 14.06.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 19.06.202114:00 – 16:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 01.09.202109:00 – 11:30ZOOM-Lehre-132; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture B (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture C (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture D (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture E (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture F (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
Die späte römische Republik (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
K. Christ, Krise und Untergang der römischen Republik, Darmstadt4 2000; Kl. Bringmann, Krise und Ende der römischen Republik (133-42 v. Chr.), Berlin 2003.
Examination achievement:
Klausur
Instructor(s):
Christian Mann
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Die römische res publica hatte sich im 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. als eine äußerst leistungsfähige Ordnung erwiesen: Im Innern war Rom stabil gewesen, nach außen hatte man die römischen Macht immer weiter ausdehnen können. Ab 133 v. Chr. geriet Rom jedoch in eine Krise, die sich in den folgenden Jahrzehnten weiter verschärfte und schließlich zur Ausbildung einer Alleinherrschaft führte. In der Vorlesung soll der Verlauf der Krise nachgezeichnet und nach Ursachen, Lösungsmöglichkeiten und der Zwangsläufigkeit des historischen Prozesses gefragt werden. Manche Entwicklungen, wie die Verhärtung der politischen Fronten, die Ausnutzung von Institutionen zu rein obstruktiven Zwecken und das schrittweise Eindringen von Gewalt in die politischen Auseinandersetzungen erinnert – bei aller Unterschiedlichkeit – an jüngere Entwicklungen in den USA und anderen Demokratien.
Antisemitismus (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Benz, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. 8 Bde. München 2008, Berlin 2009 ff.

Ders.: Antisemitismus. Präsenz und Tradition eines Ressentiments. 3. Aufl. Frankfurt/Main 2020.

Bergmann, Werner: Tumulte – Excesse – Pogrome. Kollektive Gewalt gegen Juden in Europa 1789-1900. Göttingen 2020.

Nonn, Christoph: Antisemitismus. Darmstadt 2008.
Examination achievement:
Bestehen einer Abschlussklausur
Instructor(s):
Angela Borgstedt
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (block date) 23.06.202108:30 – 11:00PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Zum Grundkonsens von Rechtsstaat und Gesellschaft der Bundesrepublik gehört die entschiedene Ablehnung und Abwehr von Antisemitismus. Gleichwohl sind antisemitische Einstellungen bis in die Mitte der Gesellschaft hinein verbreitet. Antisemitismus gibt es von rechts wie von links, ebenso in Teilen migrantischer Gruppen. Und er hat in der gegenwärtigen Pandemie unter Anhängern von Verschwörungsmythen weiter Zulauf bekommen. Die Vorlesung befasst sich mit Ursprung und Erscheinungsformen von Antisemitismus, der im ausgehenden 19. Jahrhundert an die Stelle der religiös begründeten Judenfeindschaft trat. Und sie befasst sich mit der Verbreitung sowie Reaktionen auf Antisemitismus. Der Schwerpunkt wird in der Zeit nach 1945 liegen.

Philosophy

Einführung in die politische Philosophie (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Literature:
Celikates, Robin und Gosepath, Stefan: Politische Philosophie (Grundkurs Philosophie, Bd. 6), Reclam 2013.
Herzog, Lisa: Politische Philosophie (Reihe Basiswissen Philosophie), utb 2019.
Examination achievement:
Term paper (Hausarbeit).
Instructor(s):
Andreas Cassee
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 02.09.202108:00 – 11:30PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Vorlesung gibt einen Überblick über zentrale Positionen und Methoden der politischen Philosophie. Im Vordergrund stehen dabei grundlegende Fragen nach der Rechtfertigung politischer Herrschaft, der gerechten Verteilung von Gütern, der Bedeutung von Freiheit, der Begründung demokratischer Entscheidungsverfahren und der Natur von Rechten. Daneben soll aber auch ein Bezug zu aktuellen Debatten über politische Gegenwartsthemen wie Globalisierung, Klimawandel, Migration oder das Verhältnis zwischen den Geschlechtern hergestellt werden.
Solange kein Präsenzunterricht möglich ist, wird die Vorlesung in aufgezeichneter Form zur Verfügung gestellt. Die Abschlussdiskussion am 16. Juni findet auf Zoom statt. Zur Vorlesung wird ein Tutorium angeboten, das von Frau Maria Lindner geleitet wird. Der Besuch des Tutoriums ist freiwillig, aber sehr empfehlenswert. Bitte melden Sie sich dafür separat im Portal2 an.

Die VL wird von Herrn Jun.Prof. Andreas Cassee gehalten.
Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Die (vornehmlich englischsprachige) Literatur wird zum Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben und gewöhnlich auf ILIAS erhältlich sein.
Instructor(s):
Wolfgang Freitag
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Veranstaltung erörtert zentrale Fragen der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie. Zunächst besprechen wir grundlegende Fragen der allgemeinen Erkenntnistheorie wie „Was können wir wissen?“, „Was sind die Quellen des Wissens?“ und „Was ist Wissen?“ Im zweiten Teil der Vorlesung konzentrieren wir uns auf die Erkenntnistheorie der Wissenschaft(en). Wir diskutieren u.a. die Natur wissenschaftlicher Methoden, Theorien der Bestätigung, die Rationalität wissenschaftlichen Wandels und den wissenschaftstheoretischen (Anti-)Realismus.
Fachlich-didaktische Erschließung der Bildungsstandards des Philosophie-/Ethikunterrichts (Exercise)
DE
Lecture type:
Exercise
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
–    Kirsten Meyer (Hg.), Texte zur Didaktik der Philosophie. Stuttgart 2010 (zur Anschaffung empfohlen)
–    Philipp Richter (Hg.), Professionell Ethik und Philosophie unterrichten. Stuttgart 2016.
Instructor(s):
Ferdinand Schmidt
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Description:
Der Kern der Veranstaltung besteht darin, das Proprium einer Didaktik des Philosophie- und Ethikunterrichts zu bestimmen und in diesem Zusammenhang zu klären, wie sich Ziele und zentrale Prämissen für die Fächer Philosophie und Ethik didaktisch legitimieren lassen.
Für die Konzeption von konkreten Unterrichtssequenzen steht insbesondere die Transformation fachwissenschaftlicher Denkrichtungen und Methoden im Mittelpunkt. Denn wenn es darum geht, Schülerinnen und Schülern mitzuteilen, was Philosophie denn eigentlich sei, wird man für gewöhnlich weniger von den Inhalten sprechen, als vielmehr die spezifische Methode des Philosophierens zu erläutern versuchen.
In allen genannten Punkten bietet das Seminar die Möglichkeit zur Diskussion von aktuellen Fragen, Problemen und Herausforderungen im Zusammenspiel von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und landesspezifischen Vorgaben.
Introduction to Formal Logic (Exercise)
DE
Lecture type:
Exercise
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
E. Brendel: Logik-Skript 1. Frankfurt: Klostermann 2017
V. Halbach 2010: The Logic Manual, OUP.
H.D. Ebbinghaus, J. Flum, W. Thomas 1996: Einführung in die mathematische Logik. Spektrum.
Hoyningen-Huene, Paul: Formale Logik, Reclam 1998
G.E. Hughes, M.J. Hughes 1996: An New Introduction to Modal Logic. Routledge.
Instructor(s):
Wolfgang Freitag
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15001. A (A 3) [Corona] + ZOOM; “Corona-Gebäude”
Description:
Die Veranstaltung liefert eine Einführung in die formale Logik. Neben Syntax und Semantik der Aussagenlogik und der Prädikatenlogik erster Stufe, werden grundlegende metalogische Begriffe wie „Beweis“, „Folgerung“, „Korrektheit“ und „Vollständigkeit“ eingeführt, und das Beweisen in Kalkülen geübt. Die Veranstaltung schließt mit einem Einblick in die Modallogik.
Die Einführung in die Formale Logik ist eine Pflichtveranstaltung für alle B.A.- und B.Ed.-Hauptfach-Studierenden, steht aber allen Interessierten offen. Die Veranstaltung wird von einem wöchentlichen Tutorium begleitet, in welchem die Übungsblätter besprochen werden. Ergänzt werden die Übungsblätter durch ILIAS-Aufgaben.
Die Übung wird voraussichtlich online (live auf Zoom) angeboten. Die begleitenden Tutorien werden voraussichtlich (auch) in Präsenz stattfinden.
Action Theory. On the Description, Explanation and Rationality of Actions (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Beckermann, Ansgar (Hrsg.): Analytische Handlungstheorie, Band 2, Handlungserklärungen, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 21985

Meggle, Georg (Hrsg.): Analytische Handlungstheorie, Band 1, Handlungsbeschreibungen, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 21985
Examination achievement:
Hausarbeit (15-20 Seiten)
Instructor(s):
Helge Rückert
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Während in der Moralphilosophie danach gefragt wird, welche Handlungen man ausführen oder unterlassen sollte bzw. welche Handlungen gut oder schlecht sind, setzt die philosophische Handlungstheorie bei noch grundlegenderen Fragen in Bezug auf Handlungen an: Was ist überhaupt eine Handlung? Wie lassen sich Handlungen beschreiben, wie erklären?
          Solche und damit zusammenhängende Fragen werden anhand ausgewählter Aufsätze aus den beiden von Beckermann und Meggle herausgegebenen einschlägigen Sammelbänden diskutiert. Zwei der Themenschwerpunkte werden dabei u.a. die von Arthur C. Danto angestoßene Debatte um Basishandlungen sein, sowie die Frage, ob intentionale Handlungserklärungen lediglich ein Spezialfall von kausalen Erklärungen und Handlungsabsichten somit Ursachen von Handlungen sind, oder ob es sich dabei um einen eigenen Typ von Erklärung handelt.
          Im letzten Teil des Seminars wird sich mit einer Einführung in die wichtigsten Grundbegriffe der Spiel- und Entscheidungstheorie auch noch der Frage nach der Rationalität von Handlungen genähert.

Corona-bedingt muss das Seminar als Online-Veranstaltung durchgeführt werden. Vorbereitend auf die Diskussionen in den wöchentlichen Zoom-Sitzungen werden auf ILIAS kleinere, schriftlich zu bearbeitende Aufgaben hochgeladen. Je nach Teilnehmerzahl wird es zu den schriftlichen Ausarbeitungen der Teilnehmer jeweils individuelles Feedback und/oder kurze Videos mit einer Art Musterlösungen geben.
Is reason powerless? On the Endpoint of Practical Reasonability (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Bernard Williams (1984): Moralischer Zufall, Hain Verlag.
Instructor(s):
Bernward Gesang
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
David Hume hat die These aufgebracht, dass unsere Vernunft nur „ein Sklave der Gefühle“ ist. Zwecke können demnach nur durch Gefühle gerechtfertigt werden, Vernunft kann nur Mittel zu Zwecken als geeignet oder ungeeignet für deren Erfüllung bewerten. Diese Frage ist vielleicht die wichtigste Frage der Metaethik: können wir etwa das Urteil „ein Mord ist schlecht“ als vernünftig letztbegründen, so dass es jedem vernünftigen Wesen einleuchtet, oder basiert es auf einem Gefühl, dass manche haben, manche aber auch nicht? Nietzsche hat es als Skandal der Moderne angesehen, dass nicht einmal ein triviales Urteil wie das genannte für alle verbindlich begründet werden konnte. Die These Humes wird durch Bernard Williams im 20. Jahrhundert erneuert. Wir werden im Seminar seinen Aufsatz „Interne und externe Gründe“ lesen und uns mit zeitgenössischen Kritiken, etwa von Ulrike Heuer befassen.
Immanuel Kant, Religion within the boundaries of mere Reason (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
I. Kant, Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft, Stuttgart 1986. (Reclam) Anschaffung empfohlen.
Instructor(s):
Ursula Baumann
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 14.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Kants späte Religionsschrift, die ihm eine Maßregelung seitens der preußischen Kirchenbehörde eintrug, ist zum einen der Schlussstein seiner Moralphilosophie, zum andern ein nach wie vor diskutabler Beitrag zur Religionsphilosophie, der sowohl als Beitrag zu einer rationalen Theologie gelesen werden kann als auch als Dokument eines Agnostizismus, der mit einer äußersten Schwundstufe von Religion operiert. Da Kant seine Argumentation über eine Kritik der zentralen christlichen Dogmen entfaltet, sind Bibelkenntnisse hilfreich zum Verständnis des Textes, werden aber nicht vorausgesetzt.
Kierkegaard, Der Begriff Angst (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Textgrundlage: Kierkegaard, S. Der Begriff Angst. Stuttgart: Reclam.
ISBN: 978-3-15-008792-3
Instructor(s):
Felix Bräuer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Wie bereits der Titel verrät, beschäftigt sich Kierkegaard in dem zu besprechenden Werk mit dem Phänomen der Angst. Die in diesem Zusammenhang entwickelten Gedanken haben sich als prägend für die spätere Existenzphilosophie erwiesen. So nehmen z.B. Sartre und Camus immer wieder Bezug auf diesen Text. Auch für die von Heidegger in Sein und Zeit entwickelte phänomenologische Untersuchung des Angstphänomens liefert Kierkegaards Der Begriff Angst entscheidende Impulse. Ziel dieses Lektüreseminares wird es sein, Kierkegaards Text Schritt für Schritt zu erarbeiten und hierbei auch immer wieder Brücken zur späteren Existenzphilosophie zu schlagen. Studierende werden gebeten, Der Begriff Angst vor Beginn des Seminares zu erwerben.
Consequentialism: Applications and Problems (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Literature:
Ch. Seidel: Consequentialism: New Directions, New Problems. Oxford: OUP 2018.
Instructor(s):
Julius Schälike
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Einer konsequentialistischen Ethik wie dem Utilitarismus zufolge bemisst sich die moralische Qualität einer Handlung allein an ihren Folgen. Der Utilitarismus fordert, die Gesamtsumme des Glücks in der Welt zu maximieren. Dieser Ansatz sieht sich scharfer Kritik ausgesetzt: Er berücksichtige die Subjektgrenzen nicht angemessen, indem er durch seine Orientierung an der Summe Nutzenverrechnungen zwischen Subjekten zulasse (Rawls) – etwa wenn er unter bestimmten empirischen Bedingungen fordere, gesunde Menschen zu opfern, um sie als Organspender zur Rettung todkranker Patienten zu verwenden. Er überfordere den Menschen, indem er ihm Hilfspflichten aufbürde, denen nur Heilige nachzukommen vermöchten – etwa wenn durchschnittliche Bürger wohlhabender Staaten angehalten werden, bis zum Grenznutzen zugunsten der Armen in der 3. Welt zu spenden, also bis zu dem Punkt, wo es ihnen fast so schlecht geht wie den Armen, denen sie helfen. Er mute ihnen die schizophrene Haltung zu, Maßnahmen gegen den Klimawandel auf der politischen Ebene zu fordern, ihnen aber als Privatpersonen CO2-Ausstoß durch Flugreisen und SUV-Fahren zu erlauben, da individuelle Handlungen keine Auswirkungen auf das Klima hätten. Im HS sollen einschlägige Texte zu Problemen, die sich aus der Anwendung des Konsequentialismus ergeben, besprochen werden.
Leibniz: Metaphysische Abhandlung (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Gottfried Wilhelm Leibniz: Hauptschriften zur Grundlegung der Philosophie. Teil II. Meiner-Verlag, Hamburg 1996
Instructor(s):
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:

Wer nur wenig mehr als nichts über Leibniz’ Philosophie weiß, dürfte zumindest von zwei völlig abwegig klingenden Thesen gehört haben, die dieser neben Descartes und Spinoza bedeutendste Vertreter des Rationalismus prominenterweise vertritt: dass wir in der besten aller möglichen Welten leben; und dass diese Welt ausschließlich aus unteilbaren, ewigen und immateriellen Teilchen, den sogenannten Monaden, besteht, die durch äußere Einwirkung nicht zu verändern sind, von denen aber jede das gesamte Universum aus ihrer Perspektive spiegelt. Doch diese beiden Thesen sind als Teil eines umfassenden und ausgeklügelten metaphysischen Systems erstaunlich gut begründet – eines Systems, das nicht nur eine rationalistische Alternative zum Dualismus Descartes’ und zum Pantheismus Spinozas darstellt, sondern auch tiefgreifende Fragen hinsichtlich Notwendigkeit, Kontingenz und freiem Willen aufwirft.
In diesem Proseminar werden wir versuchen, ein möglichst umfassendes Verständnis jenes metaphysischen Systems zu erlangen. Dazu werden wir uns vor allem Leibniz’ Metaphysische Abhandlung sowie Auszüge aus seiner Korrespondenz mit Arnauld und de Volder sehr genau anschauen.
Lesen und Schreiben philosophischer Texte (Exercise)
DE
Lecture type:
Exercise
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Instructor(s):
Martin Brecher
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 05.03.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-23; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Veranstaltung richtet sich an Studienanfänger und dient dem Einüben grundlegender Kompetenzen der Lektüre und des Verfassens philosophischer Texte. Anhand von ausgewählten Texten sollen zum einen grundlegende Lektürefähigkeiten vermittelt werden, insbesondere die Identifikation von philosophischen Fragestellungen (worum geht es im Text?) und argumentativen Strukturen (was wird behauptet und wie wird es begründet?) und ihre Wiedergabe in eigenen Worten. Zum anderen wollen wir schrittweise zentrale Fertigkeiten des philosophischen Schreibens einüben: Wie formuliere ich eigene Fragestellungen, Überlegungen und Argumente auf verständliche und stringente Weise? Wie baue ich eine philosophische Seminararbeit auf? Schließlich sollen auch Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens wie das Recherchieren von Forschungsliteratur und ihr Einbinden in eigene Texte vermittelt werden.

Die Übung wird im FSS 2021 in zwei Parallelgruppen an verschiedenen Terminen im Onlineformat (via ZOOM) angeboten. Sie können bei der Anmeldung über das Portal2 Prioritäten für die Termine angeben.
Lesen und Schreiben philosophischer Texte (Exercise)
DE
Lecture type:
Exercise
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Instructor(s):
Martin Brecher
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 05.07.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Veranstaltung richtet sich an Studienanfänger und dient dem Einüben grundlegender Kompetenzen der Lektüre und des Verfassens philosophischer Texte. Anhand von ausgewählten Texten sollen zum einen grundlegende Lektürefähigkeiten vermittelt werden, insbesondere die Identifikation von philosophischen Fragestellungen (worum geht es im Text?) und argumentativen Strukturen (was wird behauptet und wie wird es begründet?) und ihre Wiedergabe in eigenen Worten. Zum anderen wollen wir schrittweise zentrale Fertigkeiten des philosophischen Schreibens einüben: Wie formuliere ich eigene Fragestellungen, Überlegungen und Argumente auf verständliche und stringente Weise? Wie baue ich eine philosophische Seminararbeit auf? Schließlich sollen auch Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens wie das Recherchieren von Forschungsliteratur und ihr Einbinden in eigene Texte vermittelt werden.

Die Übung wird im FSS 2021 in zwei Parallelgruppen an verschiedenen Terminen im Onlineformat (via ZOOM) angeboten. Sie können bei der Anmeldung über das Portal2 Prioritäten für die Termine angeben.
Love, Sex, and Partnership (Master-Semiar)
EN
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Seminar Text:
Brake, Elizabeth (2012). Minimizing Marriage. Marriage, Morality, and the Law. Oxford/New York: Oxford University Press. [Electronically available via UB Mannheim.]

Further Reading:
Brake, Elizabeth (2016) (ed.). After Marriage. Rethinking Marital Relationships. Oxford/New York: Oxford University Press.
Halwani, Raja (2010). Philosophy of Love, Sex, and Marriage. An Introduction. London/New York: Routledge.
Soble, Alan (1998). The Philosophy of Sex and Love. St. Paul, MN: Paragon House.
Soble, Alan (2006) (ed). Sex from Plato to Paglia. A Philosophical Encyclopedia. Westwood, CT: Greenwood.
Instructor(s):
Martin Brecher
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Love, sex and intimate relationships are an important part of our lives. They can contribute greatly to our happiness and well-being, but can also give rise to manifold problems. In all societies, love, sex, and intimate relationships are subject to moral scrutiny and legal restrictions of different kinds and to various extent. In this seminar, we will explore the interrelationship of love, sex, and partnership from the perspective of moral and political philosophy.

The basis of the seminar discussion will be Elizabeth Brake's book, “Minimizing Marriage. Marriage, Morality, and the Law” (2012). Brake scrutinizes common assumptions and paradigmatic moral and philosophical accounts of sexual relations. Based on her analysis, Barke argues for three provocative theses:
 first, that marriage (i.e., lifelong monogamous commitment), as such, does not have the special moral importance commonly ascribed to it;
 secondly, that the special legal and social status which marriage enjoys is unjustified and that, in fact, its privileging sometimes unjustifiedly harms certain members of society;
 finally, “that a truly politically liberal law of marriage would expand the legal category of marriage in surprising ways, minimizing special restrictions on entry, exit, and what transpires between” (p. 1).
In particular, Brake criticizes and rejects the common connection between love and intimate relationships (a position that she calls “amatonormativity“).

In the seminar, we will read Brake's book — which is available electronically via UB Mannheim (see below), but is also available in paperback — and discuss the different issues surrounding love and sexual relationships. The seminar will take place in the form of weekly ZOOM sessions. We shall discuss one chapter of the book each week. Students are required to give a group presentation in one of the sessions (course work/Studienleistung). The exam (Prüfungsleistung) consists of a written term paper on an aspect of the seminar topic (the precise topic of the paper can be chosen individually in consultation with the lecturer).
Medical Ethics (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Literature:
 U. Wiesing: Ethik in der Medizin. Stuttgart: Reclam 122020.
Instructor(s):
Julius Schälike
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem PS sollen einige zentrale Problemfelder der Medizinethik besprochen werden: Abtreibung, Forschung mit menschlichen Embryonen, Sterbehilfe, Verteilung knapper medizinischer Güter (Beatmungsgeräte, Organe, Impfungen).
Michael Sandel, What Money Can’t Buy (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Literaturgrundlage (bitte anschaffen!):
Sandel, Michael J.: Was man für Geld nicht kaufen kann – die moralischen Grenzen des Marktes, Berlin: Ullstein, 2012
Examination achievement:
Hausarbeit (10-12 Seiten) oder Portfolio (zwei kürzere Texte, ein Kurzvideo plus eine Kurzhausarbeit)
Instructor(s):
Helge Rückert
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 28.05.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Michael J. Sandel (*1953) zählt aktuell zu den bekanntesten, einflussreichsten und meistdiskutierten Denkern im Bereich der politischen Philosophie. In seinem Buch Was man für Geld nicht kaufen kann – die moralischen Grenzen des Marktes (orig.: What Money Can’t Buy: The Moral Limits of Markets) von 2012 breitet er anhand zahlreicher realer Beispiele seine zentrale These aus, viele Dinge verlören bereits alleine dadurch an Wert und Bedeutung, wenn sie überhaupt auf Märkten gehandelt und mit Geld erworben werden können, und wendet sich somit gegen eine fortschreitende Ökonomisierung aller Lebensbereiche.
Nach gemeinsamer Lektüre und Diskussion von Was man für Geld nicht kaufen kann soll abschließend auch noch kurz auf die wichtigsten Kritiken eingegangen werden, die gegen Sandels Überlegungen vorgebracht worden sind, sowie ein Blick auf die generelle Position des Kommunitarismus geworfen werden, zu deren Hauptvertretern Sandel gehört.

Corona-bedingt muss das Seminar als Online-Veranstaltung durchgeführt werden. Vorbereitend auf die Diskussionen in den wöchentlichen Zoom-Sitzungen werden auf ILIAS kleinere, schriftlich zu bearbeitende Aufgaben hochgeladen. Je nach Teilnehmerzahl wird es zu den schriftlichen Ausarbeitungen der Teilnehmer jeweils individuelles Feedback und/oder kurze Videos mit einer Art Musterlösungen geben.
Moral Disagreement: Status – Causes – Solutions (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Literature:
J. Haidt: The Righteous Mind: Why Good People are Divided by Politics and Religion. London: Penguin 2013.
Instructor(s):
Julius Schälike
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Meinungsverschiedenheiten in moralischen bzw. politischen Fragen – etwa Abtreibung, Migration, Trump oder Biden?, Freiheit oder Sicherheit?, liberal oder konservativ? – erweisen sich als äußerst lösungsresistent. Woran liegt das? In anderen Bereichen tendieren Vertreter unterschiedlicher Standpunkte dazu, mit der Zeit zu einem Konsens zu gelangen. Kaum jemand hält heute noch die Erde für eine Scheibe oder glaubt, die Sonne kreiste um die Erde. Das ist bei der Moral anders. Moralische Differenzen erweisen sich gegenüber rationalen Klärungsversuchen resistent. Woran liegt das? Leben wir in ein und derselben empirischen Welt, aber in unterschiedlichen moralischen Welten? Sprechen die Unterschiede der moralischen Standpunkte, wie John Mackie meinte, gegen die Annahme, es gebe objektive Werte, gegen den moralischen Realismus? Artikulieren sich in moralischen Urteilen „nur“ die jeweiligen emotionalen Prägungen, sind ethische Theorien und vermeintlich rationale ethische Begründungen nur Rationalisierungen arationaler Einstellungen? Im Kurs sollen solche Fragen anhand einschlägiger neuerer Texte diskutiert werden.
Philosophy of Friendship (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Philosophie der Freundschaft, hg. v. K.-D. Eichler, Leipzig 1999.
Aristoteles: Nikomachische Ethik, hg. u. übersetzt von U.Wolf, Reinbek 2006.
(beide Titel zur Anschaffung empfohlen).
Von Person zu Person. Zur Moralität persönlicher Beziehungen, hg. v. A. Honneth u. B. Rössler, Frankfurt/M. 2008.
Instructor(s):
Ursula Baumann
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Aussage, dass niemand ohne Freunde leben will, dürfte kaum auf Widerspruch stoßen. In der antiken Philosophie wurde der Zusammenhang von Freundschaft und gutem Leben systematisch entfaltet. Im Ausgang von Aristoteles´ bahnbrechender Abhandlung in der Nikomachischen Ethik fragen wir nach Begriff und Charakteristika der Freundschaft, der nötigen ethischen Qualifikation der beteiligten Partner, den Auswirkungen auf die Politik und nach den sozialen Bedingungen, die das Zustandekommen authentischer Freundschaften fördern oder behindern.  Gelesen und diskutiert werden u.a. Cicero, Montaigne, Hume, Kant, Nietzsche, Simmel und Foucault.
Philosophie der KI (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Zur Einführung empfohlen: „Artificial Intelligence“, Internet Encyclopedia of Philosophy.
Instructor(s):
Wolfgang Freitag
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Im Seminar (vermutlich live über Zoom) werden wir uns der Thematik der künstlichen Intelligenz von philosophischer Seite nähern. Wir thematisieren dabei ganz unterschiedliche Fragen wie z.B.: „Können Maschinen denken und haben sie Bewusstsein?“, „Können Maschinen (frei) entscheiden?“, „Sind Maschinen Adressaten von normativen oder gar moralischen Ansprüchen?“, „Haben Maschinen Rechte?“. Um einen Überblick über die wichtigsten Positionen und Argumente dieser Debatten zu erhalten, besprechen wir neben klassischen Texten (z.B. von A. Turing, J. Searle) auch Auszüge aus Einführungsbüchern (insbesondere Jack Copeland: Artificial Intelligence: A Philosophical Introduction).
Philosophie des Geistes (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Wir werden im Seminar Texte unter anderem von Daniel Dennett, David Lewis, Saul Kripke, Thomas Nagel, Frank Jackson und David Chalmers lesen. Die Texte werden den Seminarteilnehmern zu Beginn des Seminars zugänglich gemacht.
Als begleitende Lektüre empfohlen:
Ansgar Beckermann: Analytische Einführung in die Philosophie des Geistes. 3. Auflage. de Gruyter-Verlag, Berlin 2008
Instructor(s):
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Zentrales Anliegen der Philosophie des Geistes ist es, die Sphäre des Geistigen mit der Sphäre des Materiellen zusammenzudenken. Existieren beide Sphären nebeneinander, ohne einander nennenswert zu beeinflussen, oder gibt es kausale Wechselwirkungen zwischen ihnen? Wie könnten sich solche Wechselwirkungen gedanklich fassen lassen? Oder existiert die eine oder die andere der beiden Sphären nur scheinbar, sodass sich die ihr zugehörigen Phänomene in Wirklichkeit auf Phänomene der konträren Sphäre zurückführen lassen? Und was genau hieße in diesem Zusammenhang dann „zurückführen“? Und welche Phänomene sind eigentlich die der Sphäre des Geistigen zugehörigen?
In den letzten 50 Jahren hat sich die Philosophie des Geistes zu einer der Kerndisziplinen der theoretischen Philosophie entwickelt – nicht zuletzt auch durch den Aufstieg der Kognitionswissenschaften und dem damit verbundenen gewachsenen (oder wiederentdeckten) Interesse am Geistigen und seinem Platz innerhalb der Natur. Anhand einiger der wichtigsten philosophischen Texte zum Thema werden wir uns mit den oben genannten Fragen befassen und nach und nach erarbeiten, auf welche unterschiedlichen Weisen sich die Sphäre des Geistigen kohärent in ein modernes wissenschaftliches Weltbild integrieren lässt.
Platon: Gorgias (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Verwendet wird die Ausgabe Platon, Gorgias (Übersetzung von Erler, Kommentar von Kobusch), reclam Nr.18896.

Eine weitere brauchbare Übersetzung mit Kommentar findet sich in der Neu-Ausgabe der Werke Platons bei Vandenhoeck & Ruprecht:
Platon Werke, Übersetzung und Kommentar, Band VI 3, Gorgias, Göttingen 2004

Empfehlenswerte englische Übersetzung mit Kommentar:
T. Irwin, Plato, Gorgias, Oxford 1979.
Instructor(s):
Ursula Wolf
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Dieser Grundtext zur Ethik, der auf radikale Weise die Frage nach der Gerechtigkeit und ihrem Zusammenhang mit dem guten Leben aufwirft, soll durch schrittweise Interpretation erarbeitet werden.
Politische Philosophie der Antike: Platon, Aristoteles, Cicero, Augustinus (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Für die Seminardiskussion greifen wir in erster Linie auf die entsprechenden Textauszüge in folgendem Band zurück:

Klassische Staatsphilosophie. Texte und Einführungen. Von Platon bis Rousseau. Hrsg. v. Dieter Oberndörfer/Beate Rosenzweig, München: C.H. Beck 1. Aufl. 2000, 2. Aufl. 2010, 3. Aufl. 2015.

Zusätzliche Texte werden den Teilnehmer*innen bei Bedarf zur Verfügung gestellt.



Sekundärliteratur (Auswahl):

Höffe, Otfried (Hrsg.). Platon. Politeia. Berlin: Akademie Verlag 1997, 2. Aufl. 2005, 3. Aufl. 2011 (Klassiker Auslegen, Bd. 7).
–. (Hrsg.). Aristoteles. Politik. Berlin: Akademie Verlag 2001, 2. Aufl. 2011 (Klassiker Auslegen, Bd. 23).
–. (Hrsg.). Ciceros Staatsphilosophie. Ein kooperativer Kommentar zu „De re publica“ und „De legibus“. Berlin: de Gruyter 2017 (Klassiker Auslegen, Bd. 64).
Horn, Christoph (Hrsg.). Augustinus. De civitate dei. Berlin: Akademie Verlag 1997 (Klassiker Auslegen, Bd. 11).
Ottmann, Henning. Geschichte des politischen Denkens. Von den Anfängen bei den Griechen bis auf unsere Zeit. Band I/2: Die Griechen. Von Platon bis zum Hellenismus. Stuttgart/Weimar: Metzler 2001.
–. Geschichte des politischen Denkens. Von den Anfängen bei den Griechen bis auf unsere Zeit. Band II/1: Die Römer. Stuttgart/Weimar: Metzler 2002.
Reese-Schäfer, Walter. Antike politische Philosophie zur Einführung. Hamburg: Junius 1998.
Examination achievement:
Hausarbeit oder mündliche Prüfung (je nach PO und Modul)
Instructor(s):
Martin Brecher
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Wie die westliche Philosophie insgesamt, so hat auch die Reflexion auf das menschliche Zusammenleben in der Gemeinschaft ihren Ursprung in der Antike. Viele Themen, die bis heute zum festen Inventar der politischen Theoriebildung gehören haben, entstammen der antiken Diskussion: das Verhältnis von Gerechtigkeit und Politik, die Rolle der Gemeinschaft für das gute Leben des Einzelnen, die Vorzüge und Nachteile verschiedener Staats- und Regierungsformen, der Gegensatz von Kollektivismus und Individualismus usw.

Im Seminar werden wir anhand ausgewählter Texte die wichtigsten Stationen der antiken politischen Philosophie in den Blick nehmen: (1) Platons Entwurf des idealen Staates als makroskopischer Realisation der Idee der Gerechtigkeit, (2) Aristoteles’ Vorstellung der Polis als natürlicher Ort des glücklichen Lebens, (3) Ciceros Argumentation für die Vorzüglichkeit der römischen Mischverfassung sowie (4) Augustinus’ Verhältnisbestimmung von irdischem Staat und göttlichem Gemeinwesen.
Pornography (Seminar (Intermediate Level))
EN
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
All text will be made available on ILIAS.
Instructor(s):
Felix Bräuer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Pornography, of all kinds of shapes and forms, seems to be omnipresent. It is consumed, condemned, and defended. But what exactly is pornography? Is it morally wrong to produce or to consume it? And, if the answer to the last question is “Yes”, which features of pornography make it the case that it is morally wrong to consume or to produce it? Moreover, what is the relation between pornography and art? Are the two mutually exclusive, or is there, at least potentially, an overlap between the two? The aim of the seminar is to discuss these and related issues. Due to the sensitive nature of the seminar topic, students wishing to participate should be prepared to engage with topics that some may find offensive.
A Theory of Justice (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Zur Anschaffung empfohlene Literatur:
Rawls, John: Eine Theorie der Gerechtigkeit, Suhrkamp 1979 oder
Rawls, John: A Theory of Justice, Revised Edition, Belknap 1999.
Instructor(s):
Andreas Cassee
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Auf welche Gerechtigkeitsgrundsätze würden wir uns einigen, wenn wir hinter einem „Schleier des Nichtwissens“ entscheiden müssten – also ohne etwas über unsere eigene gesellschaftliche Stellung, unsere persönlichen Fähigkeiten oder unsere Vorstellungen von einem gelingenden Leben zu wissen? Dieses Gedankenexperiment zieht John Rawls heran, um eine Antwort auf konkretere Gerechtigkeitsfragen zu entwickeln: Wie sieht eine gerechte Verteilung der Früchte der gesellschaftlichen Zusammenarbeit aus? Welche Grundfreiheiten sollten alle Menschen in einem Staat genießen? Und mit welchen Mitteln ist gegen allfällige Ungerechtigkeiten vorzugehen? Das Proseminar widmet sich vorwiegend der kritischen Lektüre der „Theorie der Gerechtigkeit“. Daneben sollen aber auch Einwände etwa aus kommunitaristischer und libertärer Perspektive zur Sprache kommen.
Transformation of Society towards Sustainability (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Literature:
Gesang, B. (2020) mit kühlem Kopf. Vom Nutzen der Philosophie für die Klimadebatte, Hansa
Instructor(s):
Bernward Gesang
Date(s):
Friday  (single date) 28.05.202113:45 – 20:30PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 29.05.2021 – 30.05.202108:30 – 18:45PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 15.03.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
Am Montag, den 15.3.2021 findet in B7 eine Vorbesprechung statt.
In der praktischen Philosophie setzen wir einen Schwerpunkt auf Philosophie der Nachhaltigkeit. Worin besteht diese und wie ist sie zu begründen? Der Kurs richtet sich insbesondere an neu gestartete Masterstudierende, die in den diesen Schwerpunkt eingeführt werden wollen, was sich für alle Masterstudierenden empfiehlt. Im Seminar werden verschiedene Antworten, wie man die Gesellschaft zur Nachhaltigkeit transformieren kann aus Perspektive der Individuen, der Unternehmen und Staaten durchgespielt. Ein Überblick über diese Transformation wird gegeben und Fragen der Konsumentenethik und des Designs der Demokratie werden besonders vertieft.
Free Will (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Literature:
G. Watson (Hg.): Free Will. Second Edition. Oxford: OUP 2003.
Instructor(s):
Julius Schälike
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Unserem Selbstverständnis nach sind wir Wesen, die vielleicht nicht immer, aber doch im Normalfall über die Fähigkeit verfügen, unseren Willen frei zu bilden. Unsere Handlungsfreiheit mag durch Fesseln oder die vorgehaltene Waffe eines Gangsters eingeschränkt sein, aber wenn wir nicht gerade unter einer Sucht, einer Phobie etc. leiden, unterliegt unser Wille keinen Schranken. Ob Sie sich dafür entscheiden, diesen Kurs zu besuchen oder nicht, liegt ganz bei Ihnen, zwingende Faktoren scheint es nicht zu geben. Was aber, wenn die Welt sich als determiniert erweist? Dann wäre es grundsätzlich möglich, exakt zu prognostizieren, welchen Willen Sie bilden werden. Ob wir uns im FSS 21 im Zoom-Seminar treffen, steht dann schon seit dem Urknall fest. Dann aber scheint es nicht wirklich bei Ihnen zu liegen, ob Sie kommen, denn wenn dies durch Faktoren festgelegt ist, die weit vor Ihrer Geburt datieren, können Sie offenbar keinen Einfluss mehr nehmen. Aber auch falls die Welt nicht determiniert sein sollte, ist nicht klar, ob Sie Willensfreiheit genießen können. Denn wenn Ihre Willensbildung indeterminiert verläuft, ist sie eben auch nicht durch Ihre eigenen Wünsche und Überlegungen determiniert. Vielmehr scheint der blinde Zufall ins Spiel zu kommen, und eine bloß zufällige, unkontrollierte Willensbildung ist sicher nicht das, was man unter Willensfreiheit versteht. Willensfreiheit scheint jedoch Voraussetzung dafür, jemanden für sein Handeln moralisch verantwortlich zu machen. Wenn Willensfreiheit aber weder unter den Bedingungen des Determinismus, noch unter denen des Indeterminismus möglich sein sollte, scheinen gravierende Korrekturen an unserem Selbstverständnis und der Praxis der Zuschreibung von Verantwortung erforderlich.
Im PS diskutiert werden, unter welchen Bedingungen moralische Verantwortung möglich ist, wie sich die Frage der Determination zu diesen Bedingungen verhält und ob Freiheit Indetermination voraussetzt. Die Veranstaltung hat den Charakter einer Vorlesung mit umfangreichen diskursiven Elementen.
Business Ethics (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Literatur: Gesang, B. “Wirtschaftsethik und Menschenrechte”, Tübingen 2016 – BITTE ANSCHAFFEN!

Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an, um auf ILIAS auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können

Hinweise zur Anmeldung:
• Bei Anmeldungsproblemen finden Sie weitere Informationen und Ansprechpartner unter http://philosophie.phil.uni-mannheim.de/studium/onlineanmeldung/index.html
• Bitte wenden Sie sich bei technischen Problemen nicht an den Dozenten
Instructor(s):
Bernward Gesang
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45UMA-ZOOM-AUDIMAX-01; Virtuelles Gebäude
Description:
In der Vorlesung wird die soziale Marktwirtschaft als Lösung für die moralischen Probleme des Wirtschaftens vorgestellt und kritisiert. Dabei werden die Grundüberlegungen dargestellt und in Podiumsdiskussionen vertieft. Sodann wird gefragt wie Unternehmen ethische Belange in ihren Alltag einbauen können

Romance Languages

Intensive Course – Italian (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
0
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
6
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Kurs nicht freigegeben für Austauschstudierende
Course not open for exchange students
Instructor(s):
ROM 243–02 It Intensivo II (Exercise)
DE
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
6
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Kurs nicht freigegeben für Austauschstudierende
Course not open for exchange students
Recommended requirement:
Instructor(s):
Alessandra Volpe
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-23; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 31.08.202110:45 – 12:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:
Der Kurs ist der zweite Teil des Propädeutikums, das die erforderliche Prämisse für ein ordnungsgemäßes Italianistik-Studium darstellt.
Im Hinblick auf die spätere Auseinandersetzung mit komplexeren Aufgaben auf mündlicher und schriftlicher Ebene werden die grammatikalischen und lexikalischen Kenntnisse, die man im ersten Kurs erworben hat, vertieft und erweitert.
Lehrbuch: Im Intensivkurs II wird kein Lehrbuch benutzt, das gesamte Material für Unterricht und Selbststudium wird den Studenten von der Dozentin zur Verfügung gestellt.
Italian Grammar (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
0
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Kurs nicht freigegeben für Austauschstudierende
Course not open for exchange students
Instructor(s):
Spanish A2 (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Kurs nicht freigegeben für Austauschstudierende
Course not open for exchange students
Recommended requirement:
Instructor(s):
Muriel Velásquez Fuica
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 01.07.202110:15 – 12:15PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau A2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Hören: Elementarverständnis bei klarer Standardsprache, wenn es um einfache Informationen über Personen, Familie, Wohnen, Leben, Arbeit, Freizeit oder das eigenen Interessengebiet geht; sowie aus Radio- oder Fernsehsendungen die Hauptinformation von kurzen Nachrichten und/oder Anzeigen verstehen.
Lesen: Texte in geläufiger Alltagsprache, in privaten Briefen Beschreibungen von Ereignissen und persönliche Informationen verstehen.
Zusammenhängendes Sprechen: Persönliche Vorstellung, Herkunft, Familie, Erfahrungen und Ereignisse in einfachen zusammenhängenden Sätzen beschreiben; Informationen über Alltagsleben kurz erklären und beschreiben.
Schreiben: Kurze Texte und Notizen über Alltagsthemen schreiben; einfache persönliche Briefe verfassen und darin zum Beispiel sich bei jemanden bedanken oder nach wichtigen Informationen fragen.

Unterrichtsmaterial:
-Universo.ele A2. Spanisch für Studierende. Hueber Verlag. ISBN 978-3-19-054333-5
Die Lehr- und Arbeitsbücher sind von den Studenten anzuschaffen.
Die Teilnehmer dieses Kurses werden mindestens zwei Stunden pro Woche für die Anfertigung der Hausaufgaben und das Erlernen des Wortschatzes sowie der Grammatik benötigen.

Prüfungsleistungen: Kurzreferat (FSK WiPäd)  oder schriftliche Endklausur.
ROM 263–01 Katalanisch für AnfängerInnen (Exercise)
KA
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
Catalan
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Arnau Ferre Samon
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 02.07.202115:45 – 19:15PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:

Das Katalanische ist eine durch und durch zentralromanische Sprache. Wer Katalanisch kann, der hat eine große Hilfe, um Französisch, Italienisch und Spanisch viel besser zu verstehen. Wer schon eine dieser Sprachen beherrscht und dazu Katalanisch lernt, der entwickelt eine Intuition für Wortschatz und Grammatik, die die unterschiedlichen Sprachen der West- und Zentralromania wesentlich zugänglicher macht.
Diese Sprachübung für Anfänger vermittelt solide Grundkenntnisse des Katalanischen, sowohl der Grammatik als auch der Lexik, die die Studierenden so früh wie möglich in die gesteuerte Kommunikation im Sprachunterricht integrieren können.
ROM 263–03 Katalanisch II (Exercise)
KA
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
Catalan
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Arnau Ferre Samon
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Description:

Der Kurs setzt bestimmte Vorkenntnisse voraus: die Studierenden müssen entweder einen erfolgreichen Abschluss der Sprachübung Katalanisch I oder das entsprechende Katalanisch-Sprachniveau (ungefähr A1/A2 des GER) nachweisen können.

Da die Studierenden beim Einstieg in diesen Kurs bereits über die wichtigsten Bausteine der Sprache verfügen, soll die erfolgreiche mündliche und schriftliche Kommunikation im Vordergrund stehen. Dabei werden Lexik und Grammatik erweitert. Der Sprachunterricht soll dazu dienen, den Studierenden die notwendige Sicherheit im Umgang mit dem Katalanischen für Alltagssituationen (bei unterschiedlichen Registern und Textsorten) zu vermitteln. Eine interaktive Annäherung an die katalanische Literatur wird auch als Mittel zum weiteren Erwerb der Sprache herangezogen.
Portuguese II (Exercise)
PO
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
Portuguese
Hours per week:
4
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Janaina Martins Santos da Silva
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 22.06.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 22.06.202110:15 – 12:00PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Description:
Weiterentwicklung der Kommunikationsfähigkeiten anhand soziokultureller, literarischer und politischer Themen (insbesondere über Brasilien und Portugal). Vertiefung der grammatikalischen Kenntnisse mit Schwerpunkt auf der Anwendung des Konjunktivs. Übung zur Aussprache und Aktivitäten zur Verbesserung der Schreibkompetenz in der portugiesischen Sprache.

Prüfungsleistung:   Klausur
Introduction into Romance Literature and Media (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Inge Beisel
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 11.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 01.07.202114:45 – 16:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 02.09.202115:45 – 17:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Einführungsveranstaltung vermittelt das Basiswissen, auf dem das Studium der romanischen Literatur- und Medienwissenschaft aufbaut. Die Veranstaltung schließt mit einer Klausur ab.
Neben der Klärung grundsätzlicher Fragen und Begriffe, führt die Vorlesung in Gegenstandsbereiche, Gattungen und literatur- und medienwissenschaftliche Arbeitsweisen ein. Darüber hinaus sollen unter Rückgriff auf literatur- und kulturtheoretische Ansätze verschiedene Methoden des Lesens, Textverstehens und Interpretierens vorgestellt und eingeübt werden.
Voraussetzungen: keine
Introduction into Romance Literature and Media (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Inge Beisel
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Einführungsveranstaltung vermittelt das Basiswissen, auf dem das Studium der romanischen Literatur- und Medienwissenschaft aufbaut. Die Veranstaltung schließt mit einer Klausur ab.
Neben der Klärung grundsätzlicher Fragen und Begriffe, führt die Vorlesung in Gegenstandsbereiche, Gattungen und literatur- und medienwissenschaftliche Arbeitsweisen ein. Darüber hinaus sollen unter Rückgriff auf literatur- und kulturtheoretische Ansätze verschiedene Methoden des Lesens, Textverstehens und Interpretierens vorgestellt und eingeübt werden.
Voraussetzungen: keine
Conceptualizing Feminity in Postcolonial Algeria (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Lisa Bireche
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-08; Virtuelles Gebäude
Description:
Dozentin: Lisa Bireche

Zur Zeit des Unabhängigkeitskrieges kämpften algerische Frauen bewaffnet an der Seite der Männer gegen die französische Kolonialmacht. Das Versprechen von Freiheit wurde für die Mehrheit der Frauen nach Erreichen der Unabhängigkeit (1962) jedoch nicht eingelöst. Ihr angesehener Status der Revolutionärin wandelte sich rasch in jenen der Hausfrau und Mutter, was zur weitgehenden Verdrängung aus dem öffentlichen Raum führte. Mit Einführung des Code de la famille (1984) wurde die Ungleichheit zwischen Mann und Frau dann auch rechtlich festgeschrieben, denn dieser machte Frauen faktisch von einem männlichen Vormund (Ehemann, Vater, Bruder etc.) abhängig. Ihre Abhängigkeit spitzte sich im Zuge des Erstarkens der islamistischen FIS-Partei in den 1980er Jahren sowie im blutigen Bürgerkrieg der 1990er Jahre weiter zu. Beispielsweise treten Frauen von da an immer häufiger verschleiert in Erscheinung. Doch wo Unterdrückung, da immer auch Widerstand. Zu jeder Zeit gab und gibt es mutige weibliche Stimmen, die in ihren Texten und Filmen gegen den patriarchalen Status quo aufbegehren und alternative Perspektiven von Weiblichkeit entwerfen.
Das Seminar möchte einen Einblick in feministische Diskurse aus Nordafrika bieten und beschäftigt sich, ausgehend von Grundlagen feministischer Theorie, mit einigen bedeutenden Autorinnen und Regisseurinnen. Gemeinsam analysieren wir Femmes d’Alger dans leur appartement (Assia Djebar, 1980) und Au commencement était la mer (Maissa Bey, 1996) sowie Filme von Mounia Meddour, Sofia Djama und Rayhana Obermayer vor ihrem sozio-historischen und kulturellen Hintergrund. Da die Texte die Grundlage unserer Arbeit bilden, ist deren Lektüre für die Teilnahme am Seminar obligatorisch.
Women's texts, texts about women: a diachronic approach to Italy's literature, cinema and comic books. (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Stephanie Neu-Wendel
Date(s):
⚠ Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 21.05.202108:30 – 13:30
Caution: Individual dates in the series marked with have changed. Please check the portal for details.
Description:
Im italienischen Literaturkanon fällt bereits bei einer kursorischen Lektüre auf, dass Schrifstellerinnen bzw. Regisseurinnen in der Minderheit sind. „Dove sono le altre?“ lautet entsprechend z.B. eine provokante Leitfrage des Projekts „Oltrecanone“ (www.societadelleletterate.it/oltrecanone), das durch Publikationen und Kampagnen auf die Werke bisher nur marginal betrachteter Autorinnen aufmerksam macht.
Ziel des Seminars ist es ebenfalls, zumindest in Ansätzen eine Korrektur der männlich dominierten Perspektive vorzunehmen und zu hinterfragen, welche Mechanismen dafür sorgen, dass es zu entsprechenden Ausgrenzungsphänomen kommen konnte (und kommen kann).
Zu diesem Zweck sollen – mit einer diachronen Herangehensweise – Werke von Schriftstellerinnen und Regisseurinnen beleuchtet und in den literarischen/medialen bzw. gesellschaftlichen Diskurs der jeweiligen Zeit eingeordnet werden. Ergänzend dazu beschäftigen wir uns ebenfalls mit der Darstellung von Frauenfiguren in Literatur und Film, um z.B. über Stereotype und Gender-Klischees zu sprechen.
Als theoretische Grundlagen dienen u.a. Gender-Theorien sowie erzähltheoretische Modelle der Figurenanalyse in verschiedenen Medien.
Der Zeitraum, mit dem wir uns befassen werden, beginnt im Cinquecento, mit petrarkistischen Dichterinnen wie Vittoria Colonna und Gaspara Stampa, und endet (vorläufig) bei transkulturellen und postkolonialen Texten, die in großer Zahl von Frauen verfasst werden und in deren Fokus häufig Frauenfiguren stehen. Feministische Filme italienischer Regisseurinnen wie Alina Marazzis Vogliamo anche le rose (2007) werden ebenfalls in die Betrachtung einbezogen; ein Exkurs zu Comics und Graphic Novels ist ebenfalls möglich.

Da das Seminar thematisch mit dem Hauptseminar von Eva-Tabea Meineke zu „Letteratura e film al femminile dal Novecento ad oggi“ verknüpft ist, werden wir einige Sitzungen (mit Gastvorträgen) gemeinsam gestalten.

Das Thema des Seminars kann auch von Prof. Dr. Cornelia Ruhe und PD Dr. Eva-Tabea Meineke geprüft werden.
Literature in the context of the Spanish Enlightment (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Inge Beisel
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-22; Virtuelles Gebäude
Description:
Ziel des Proseminars ist es, anhand der Analyse ausgewählter Primärtexte unterschiedlicher Genres (Essay, Roman, Drama, etc.) einen ersten Einblick in das intellektuelle und literarische Schaffen der spanischen Aufklärung zu geben. Die einfüahrenden Sitzungen sollen dazu dienen, in den kulturpolitischen und sozio-historischen Kontext einzuführen, in dem sich die zu analysierenden Werke situieren. Ein thematischer Schwerpunkt des Proseminars bildet voraussichtlich die Analyse von ausgewählten Essays aus Benito Jerónimo Feijoos Teatro crítico universal (1726-1740), in dem u.a. zu verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Diskurses sowie zu Errungenschaften der Epoche Stellung genommen wird. Weitere Werke, die als Gegenstand der Untersuchung in den Fokus rücken sollen, umfassen Gaspar Melchor de Jovellanos‘ El delincuente honrado (1773), das ein herausragendes Beispiel der so genannten comedia sentimental darstellt, José Cadalso y Vázquez´ Cartas marruecas (1774 / 1789), die als spanisches Pendant zu den 1721 publizierten Lettres persanes von Montesquieu gedeutet werden können, sowie die im Rahmen der Debatte um den Neoclasicismo entstandenen Werke von Leandro Fernández de Moratín, La nueva comedia (1792) und El sí de las niñas (1806)
The historical whodunit and the Algerian War (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Daniela Kuschel
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-23; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Genre des „roman policier historique“ ist als Subgenre des Polizeiromans oder Krimis zu verstehen und zeichnet sich durch die Verbindung von Kriminalhandlung und Verortung der Handlung in einem historischen Kontext aus.
Im Seminar gilt es zunächst die Charakteristika des (Sub-)Genres zu diskutieren, um anschließend anhand von vier Texten: „Meurtres pour mémoire“ (Didier Daeninckx, 1983), „Alger, la noire“ (Maurice Attia, 2006), „1994“ (Adlène Meddi 2018) und „Marseille 73“ (Dominique Manotti 2020) zu untersuchen, wie die Bezüge zum historischen Kontext, dem Algerienkrieg und seinen Nachwehen geartet sind und welche Gedächtnis- bzw. erinnerungskulturelle Arbeit die Werke leisten können.

Das Seminar schließt mit einer Hausarbeit oder mündlichen Prüfung, je nach studierter PO.
Während des Semesters sind die Primärwerke verpflichtend zu lesen (ggf. Lektüretest), eine Präsentation (in der Gruppe) zu erarbeiten, sowie weitere kleinere schriftliche Aufgaben zu übernehmen.
The aesthetic achievement of Federico Garcia Lorca (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Inge Beisel
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-22; Virtuelles Gebäude
Description:
Ziel des Proseminars ist es, anhand der Analyse ausgewählter Texte einen ersten Einblick in das literarische und kunsttheoretische Schaffen eines Autors zu gewinnen, welcher längst als Klassiker gilt – und dies nicht nur in Spanien. Die herausragende Stellung, die Federico García Lorca als Schriftsteller des 20. Jahrhunderts genießt, beruht nicht zuletzt auf der Radikalität, mit der er bis heute aktuell gebliebene gesellschaftspolitische Fragestellungen und avantgardistische Tendenzen in lyrischen, dramatischen und literaturtheoretischen Werken zur Anschauung bringt. Als Universalkünstler (Lyriker, Dramenautor, Kunsttheoretiker, Schauspieler, Regisseur, etc.) und Vertreter der 27er-Generation verarbeitet er hierbei auf innovative Weise bekannte (u.a. auch populäre) literarische Traditionen, indem er sie mit neuen künstlerischen Ausdrucksformen verbindet und weiterentwickelt.
Im Zentrum des Proseminars wird nach einer kurzen Einführung in den kulturpolitischen und ästhetischen Kontext der Zeit die umfassende Analyse repräsentativer Gedichte sowie voraussichtlich der Dramen Mariana Pineda (1927) Bodas de sangre (1933),  Yerma (1934) und La casa de Bernarda Alba (1936), stehen. Die Untersuchung und Diskussion zentraler literaturtheoretischer Schriften García Lorcas (wie z.B. die berühmt gewordenen Vorträge „La imagen poética de Góngora“ und „Charla sobre teatro“) im Rahmen o.g. ästhetischen Erneuerungsbewegungen soll die Einsicht in das in vieler Hinsicht bereichernde Schaffen dieses Autors vertiefen.
Introduction to Romance Linguistics (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Jessica Stefanie Barzen, Amina Kropp, Johannes Müller-Lance, Ulla Theis
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 01.09.202111:45 – 13:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Wie sind die romanischen Sprachen entstanden? Wie ist ihre Ausdifferenzierung zu erklären, ihre heutige ‚Gestalt‘ zu beschreiben? Welche Begriffe, Theorien und Methoden stellt die moderne Sprachwissenschaft dafür zur Verfügung? Welche Anwendungsbereiche eröffnen sprachwissenschaftliche Theorien und Methoden (z.B. Textlinguistik, Gesprächsanalyse, Medienanalyse, Spracherwerb und Mehrsprachigkeit, Soziolinguistik...)? Diese und ähnliche Fragen werden in der Ringvorlesung behandelt und dabei gemeinsame Grundlagen für das weitere sprachwissenschaftliche Studium vermittelt.
Linguistic variation with focus on North America (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Jessica Stefanie Barzen
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Seminar werden wir uns mit den soziohistorischen Entstehungsbedingungen der französischen Varietäten in Nordamerika und derer spezifischer sprachlicher Charakteristika unter einer variationslinguistischen Perspektive beschäftigen. Zentrum der nordamerikanischen Frankophonie ist die Provinz Québec, in der das Französische alleinige Amtssprache ist. Die wichtigsten frankophonen Gebiete in den USA sind Louisiana und die Neuenglandstaaten (Maine, Vermont, New Hampshire, Massachusetts, Rhode Island und Connecticut). Im Bundesstaat Louisiana wird außerdem das sogenannte Cadien (engl. Cajun) gesprochen, das als Folge der Vertreibung der Akadier während des Grand Dérangement im 18. Jahrhundert nach Louisiana gelangte. Aus historischer Perspektive werden wir uns mit dem Begriff des français colonial auseinandersetzen, das von den an der Eroberung und Kolonisierung der Neuen Welt beteiligten Kolonisten gesprochen wurde. Im Unterschied zum français normé zeichnete sich dieses Kolonialfranzösische besonders durch die Nähe zum français populaire des 17. und 18. Jahrhunderts aus, was sich noch heute in lautlichen, grammatischen und lexikalischen Besonderheiten verschiedener nordamerikanischer Varietäten äußert. Darüber hinaus sind ebenfalls vielfältige Innovationstendenzen im Französischen Kanadas und der USA zu beobachten, die insbesondere auf den intensiven Kontakt zum Englischen zurückzuführen sind. Gerade in den jugendsprachlichen Varietäten Québecs, auf die wir im Seminar ebenfalls einen Blick werfen werden, sind eine Vielzahl von Sprachkontaktphänomenen zu beobachten, von denen gerade das Codeswitching zwischen Englisch und Französisch die dynamische und spielerische Verwendung beider Sprachen im Alltag bilingualer SprecherInnen verdeutlicht.
The position of Catalan within the Romance language family (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Date(s):
Thursday  (single date) 11.02.202110:15 – 18:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 12.02.202110:15 – 18:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 17.02.202110:15 – 16:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 18.02.202110:15 – 16:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Der Stand des Katalanischen ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts ein nicht unwesentliches Thema der Romanistik. Die Sprache wird oft als „Brückensprache“ eingestuft, die eine Zwischenrolle zwischen der iberoromanischen und der galloromanischen Gruppe einnimmt.
Was hat es aber mit diesem „Brückenkonzept“ auf sich? Wie gliedert sich der Erbwortschatz des Katalanischen? Wie steht es um die Syntax im Verhältnis zu den Nachbarsprachen? Und um
die Phonologie? Es wird, teils diachron teils synchron, auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Lexik (insbesondere dem Erbwortschatz), Morphosyntax und Phonologie eingegangen, um das Verhältnis des Katalanischen zur
iberoromanischen und zur galloromanischen Gruppe aufzuzeigen. Dabei liegt der Schwerpunkt bei der didaktisch allzu oft unberücksichtigten Gegenverständlichkeit innerhalb von der Romania (insbesondere von der Zentralromania), deren Möglichkeiten für die Lernenden fast unerschöpflich sind. Durch eine sprachvergleichende Übung der Zentralromania/Westromania mit dem Katalanischen als roten Faden können die Studierenden Grundlagen mehrerer Sprachen erwerben. Eine tolle Chance, nicht nur die
sprachwissenschaftlichen Kenntnisse über die romanische Welt zu erweitern, sondern auch Basics mehrerer romanischer Sprachen gleichzeitig zu lernen!
Intercultural Business Communication (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Carla Seeger
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
Angesichts der zunehmenden Internationalisierung der Märkte bauen immer mehr Unternehmen Geschäftsbeziehungen zu Firmen aus anderen Sprach- und Kulturräumen auf. Hierbei ist zu beachten, dass nicht die gleichen Strategien wie im Ursprungsland angewandt werden können, da sprachliche und kulturelle Unterschiede bestehen, durch deren mangelnde Kenntnis Umsätze verloren gehen.
In diesem Proseminar widmen wir uns den Zusammenhängen von Sprache, Kultur und Wirtschaft. Wir betrachten die historische Entwicklung des Forschungsgebietes der interkulturellen Wirtschaftskommunikation und die interdisziplinären Ausprägungen. Neben frühen Modellen von Hofstede und Hall lernen wir modernere Ansätze wie kulturelle Konzeptualisierungen und die Verbindungen zur kognitiven und angewandten Linguistik kennen.
Im Seminar werden sowohl die interne als auch die externe Kommunikation multinationaler Unternehmen behandelt. Wir untersuchen Sprachbedarf und -praktiken in der Wirtschaft und fokussieren die Kommunikation zwischen deutschen, französischen und spanischsprachigen Unternehmen. Auch auf Englisch als Lingua Franca und die Probleme und Chancen, die damit einhergehen, wird eingegangen.
ROM 324–01 It Italian as heritage language (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Amina Kropp
Date(s):
Friday  (fortnightly) 23.04.2021 – 18.06.202112:00 – 17:00PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
Italienisch ist nicht nur „die klassische Europas“ (Bossong 2008: 197), sondern stellt heute aufgrund von Migration auch eine der wichtigsten romanischen Herkunftssprachen dar. In den Aufnahmeländern hat das Italienische somit den Status einer „neuen“ (allochthonen) Minderheitensprache, die unter besonderen soziolinguistischen Bedingungen weitergegeben, erworben und erhalten wird.

Im Rahmen des Seminars wollen wir uns zunächst um Italien und das Italienische aus sprachhistorischer und soziolinguistischer Sicht befassen. Hierauf aufbauend widmen wir uns den Besonderheiten des Italienischen als Herkunftssprache sowie den spezifischen Kompetenzen, Kommunikationsformen und sprachbezogenen Einstellungen von italienstämmigen Herkunftssprechern. Ein besonderer Fokus soll dabei auch auf dem Umgang mit dem Italienischen als Herkunftssprache im schulischen Kontext liegen.

Bossong, Georg (2008): Die romanischen Sprachen: eine vergleichende Einführung. Hamburg: Buske (Kap. 7. Italienisch).
Cantone, Katja/Olfert, Helena (2015): „Spracherhalt im Kontext herkunftsbedingter Mehrsprachigkeit Italienisch/Deutsch – Methodologische Überlegungen“. In: Fernández Ammann, Eva Maria/Kropp, Amina/Müller-Lancé, Johannes (Hrsg.): Herkunftsbedingte Mehrsprachigkeit im Unterricht der romanischen Sprachen. Berlin: Frank & Timme, S. 25-42.
ROM 324–02 Sp sociolinguistics – between prestige, linguistic variation and identity (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Andrea Tania Jazmín Chagas López
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-22; Virtuelles Gebäude
Description:
Sprache ist viel mehr als nur eine Botschaft übermitteln. Wie viele Sprachen koexistieren in einer Gesellschaft? Werden diese Sprache von allen Sprecher*innen bzw. Akteur*innen gleich interpretiert und wahrgenommen? Warum sprechen wir, in der sogenannten dritten Welle der Soziolinguistik, eher von Akteuer*innen und Agency der jeweiligen sozialen Personen als nur von Sprecher*innen bzw. Hörer*innen?
Die Soziolinguistik beschäftigt sich mit Sprechen und Sprache(n) in gesellschaftlichen Kontexten. Sie steht in enger Beziehung zu der angewandten Linguistik und auch zu anderen Disziplinen, wie die Soziologie, Anthropologie, Ethnologie, Sozialpsychologie aber auch zu den Erziehungswissenschaften. Ihr Gegenstand, genauso wie ihr Methodenkoffer, ist weitgefächert und beschäftigt sich einerseits auf der Makroebene mit der Bedeutung sprachlicher Systeme in Relation zu den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Rahmen. Anderseits beschäftigt sie sich auch auf der Mikroebene mit der Funktion und dem Gebrauch von unterschiedlichen Registern.
In diesem Seminar werden wir uns mit der Fragestellung beschäftigen, wie die obengenannten Rahmenbedingungen die Sprachlichkeit bzw. die sprachliche Wirklichkeit(en) beeinflussen. Dafür werden wir folgende Themen heranziehen:
  • Sprachliche Variation unterschiedlicher Schichten, Gruppen, Geschlechter
  • soziale Welten, soziale Räume, soziale Arenen, soziale Netze, soziale Stile
  • Sprachpolitik, ‚Sprachrechte’, Bildungspolitik, Schulsprachenpolitik (Politolinguistik)
  • Bewertung, Dominanz, Prestige
  • Norm, Normierung, Normalisierung
  • Sprachwandel, Sprachvariation
  • Sprache und Identität
  • Diskursanalyse
  • Lernsprachenforschung
Listening and Reading Comprehension I (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Anne Regnaut-Martinet
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 03.07.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Objectifs à atteindre et contenu du cours :

Compréhension orale : 
  • Comprendre, dans ses grandes lignes, un reportage, un entretien ou une chronique radiophoniques ou télévisuels abordant les thèmes économiques, politiques, sociaux et culturels, exprimés dans un niveau de langue standard, voire courant ;
  • En comprendre les données chiffrées et les aspects évolutifs (dans le temps et l’espace) ;
  • Comprendre tout ce qui relève des liens de cause à effet ;
  • Savoir prendre des notes.
Compréhension écrite :
  • Comprendre un article, un entretien parus dans un organe de presse écrite, de nature informative ou descriptive ;
  • Savoir exploiter les informations qui y sont contenues de manière à saisir les réalités françaises et les éléments de civilisation à connaître absolument dans tous les domaines (économique, politique, social et culturel) ;
  • Connaître la presse nationale et l’actualité française ;
  • Début d’élaboration des lexiques thématiques sur les quatre domaines définis ci-dessus, pour notamment mieux comprendre les documents authentiques oraux exploités en cours et pouvant faire l’objet d’un examen de compréhension orale ;
  • Acquisition des bases concernant l’élaboration de définitions d’expressions imagées ou de concepts spécifiques ;
  • Acquisition des bases concernant la reconnaissance et l’explication des expressions idiomatiques ;
  • Acquisition des bases concernant l’identification et la distinction des registres oral et soutenu ;
  • Maîtrise de la concordance des temps au moyen d’exercices de mise au discours indirect au passé.
Une participation active et régulière est indispensable.
Prüfungsleistungen: 
Pour obtenir l’unité d’enseignement, il faut réussir l’examen final (Endklausur), à la condition d’avoir participé activement tout au long du semestre au cours sous la forme d’une participation orale régulière (mündliche Teilnahme) et d’un test de compréhension orale (Hörvertehenstest).
Written and Spoken Language I (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Anne Regnaut-Martinet
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 28.06.202110:45 – 12:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele: mise en place et la maîtrise des formes d'expression écrite et orale courantes dont tout étudiant pourrait avoir besoin lors d'un séjour (universitaire) en France.

Expression orale :
  • présentation, prise de position individuelle, débats sur les sujets présentés.
  • Se présenter en public
  • Présenter un sujet de discussion librement choisi
  • Donner son avis en développant une argumentation logique
  • Mener un débat, gérer la prise de parole des intervenants

Expression écrite :
  • lettres de demande d'informations, de réclamation, de motivation et curriculum vitae ; contraction de textes
  • Savoir rédiger une lettre en respectant les formulations propres à la correspondance
  • Rédiger son CV en français
  • Relever les idées principales d'un texte, les reformuler et les réorganiser logiquement
  • Améliorer ses compétences grammaticales et langagières à partir de
  • l'analyse et de la correction de fautes fréquemment commises
Une participation active et régulière est indispensable.

Prüfungsleistungen: 
Pour obtenir l’unité d’enseignement, il faut faire réussir l’examen final (Endklausur), à la condition d’avoir participé activement tout au long du semestre au cours sous la forme d’une participation orale régulière (mündliche Teilnahme) et d’une interrogation orale (mündliche Aufnahme).
French Phonetics (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Caroline Mary-Franssen
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 25.06.202114:15 – 16:15PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Phonétique articulatoire, système phonologique du français standard et son évolution, transcription, exercices de discrimination, de reconnaissance (oppositions consonantiques et vocaliques) et d'émission par répétition, transformation et substitution seront les sujets traités. Des exercices structuraux (grammaticaux) de synthèse ont pour objectifs de rendre plus spontanée la prononciation correcte, l'attention se portant, non sur la réalisation des phonèmes, mais sur le contenu et la forme globale de l'expression à produire. Ensemble d'exercices élaborés à l'usage des étudiants de Mannheim à partir d'une analyse des fautes portant sur plusieurs semestres. Dialogues et poèmes pour l'acquisition des éléments prosodiques. Ces exercices doivent être préparés avant le cours.
Leistungsnachweise: examen (écrit et oral) + performance orale
Ouvrage conseillé: Malmberg, Bertil: La phonétique, (Que sais-je?) Paris 2002
Listening and Reading Comprehension II (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Anne Regnaut-Martinet
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 22.06.202110:15 – 12:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 31.08.202110:45 – 12:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Objectifs à atteindre et contenu du cours :

Compréhension orale :
  • Approfondissement du travail commencé au niveau I à partir des mêmes supports ;
  • Savoir comprendre et distinguer ce qui relève du commentaire de ce qui relève de l’information ;
  • Repérer toute une série d’informations disséminées dans un reportage ou un entretien afin de les utiliser pour répondre à une question de synthèse ;
  • Comprendre des documents sonores contenant toute la gamme des niveaux de langue (du registre familier au registre soutenu).
Compréhension écrite :
  • Approfondissement des bases acquises au niveau I concernant la définition, les expressions idiomatiques, l’identification d’éléments de l’article appartenant au registre oral et leur reformulation dans un niveau plus soutenu (afin notamment de diversifier son vocabulaire) ;
  • Comprendre des articles, des entretiens, des reportages et des éditoriaux de la presse écrite, de nature injonctive, argumentative et polémique dans les quatre domaines déjà définis au niveau I, afin de distinguer l’information du commentaire ;
  • Acquérir les bases de l’analyse du discours (champs lexicaux, registres de langue, figures rhétoriques, ton) en vue d’introduire l’interprétation stylistique et concernant l’opinion ou l’intention de ’auteur ;
  • Acquérir des connaissances nouvelles ou plus approfondies à partir des informations contenues et de recherches personnelles sur la civilisation et l’actualité françaises ;
  • Poursuite et approfondissement des lexiques élaborés en niveau I, et en élaborer de nouveaux sur des thèmes plus pointus, mais appartenant toujours aux quatre domaines définis au niveau précédent ;
  • Approfondir certains points de grammaire contenus dans les textes  et les particularités grammaticales qui y sont contenues.
Une participation active et régulière est indispensable.
Prüfungsleistungen: 
Pour obtenir l’unité d’enseignement, il faut réussir l’examen final (Endklausur), à la condition d’avoir participé activement tout au long du semestre au cours sous la forme d’une participation orale régulière (mündliche Teilnahme) et d’un test de compréhension orale (Hörvertehenstest).
French oral and written production II (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Catherine Koleda
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-08; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 19.06.202110:15 – 12:15PHIL-ZOOM-08; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:
Entraînement à l'expression orale sous la forme d'exposés (revue de presse hebdomadaire de l'actualité française) et de prises de position sur les sujets traités. Les textes sont pour la plupart issus de la presse (Le Monde, Libération, L'Express, le Nouvel Observateur, Le Figaro, L'Humanité...).
Défendre ses opinions, émettre un avis sur un sujet en exposant clairement les avantages et les inconvénients. Construire une argumentation logique et structurée en utilisant les mots de liaison pour relier ses idées clairement. S'exprimer avec naturel, aisance, efficacité et assurance dans un registre formel ou informel.
Entraînement à la prise de position (à l’écrit et à l’oral) en vue de la préparation de l'épreuve de Zwischenprüfung et de MAP.
Identifier le contenu et la pertinence d'un article. Comprendre l'essentiel d'un texte complexe. Synthétiser et évaluer des informations issues de sources et de registres de langue divers. Elargir son répertoire lexical. Approfondir ses connaissances linguistiques et socio-politico-culturelles.
Les étudiants sont tenus de s'informer régulièrement de l'actualité française. La note attribuée à la fin du semestre tiendra compte des résultats des deux partiels et de l’exposé ainsi que de la participation active et régulière aux cours.
Nous recommandons l'utilisation d'un dictionnaire unilingue tel Le Nouveau Petit Robert.
Translation German – French I (Economcis) (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Isabelle Bouilloud
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 02.07.202114:15 – 16:15PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau B 2/2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele: Révision et affermissement des connaissances grammaticales de base ; structures de la phrase ; élargissement du vocabulaire en vue de l'établissement de traductions correctes quant à la grammaire, aux idées et à l'expression. L'accent n'est pas mis sur le style.

Textes choisis: articles tirés de la presse allemande et traitant de sujets économiques. Les textes sont préparés, individuellement ou de préférence en groupes, en dehors des cours. Dans le cours, les étudiants sont invités à soumettre leur traduction qui est discutée et corrigée collectivement à partir d'une interprétation (ou de plusieurs interprétations possibles) du texte allemand.
La note finale tient compte de la note obtenue à l’examen ainsi que de la participation active et régulière aux cours.

Prüfungsleistung : schriftliche Klausur
Italian Reading and Listening Comprehension I (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Kurs nicht freigegeben für Austauschstudierende
Course not open for exchange students
Recommended requirement:
Instructor(s):
Cristina Tonon Kretzer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-18; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 28.06.202110:45 – 12:45PHIL-ZOOM-18; Virtuelles Gebäude
Description:
Partendo da testi e filmati che veicolano un’immagine dell’Italia attuale, le esercitazioni mirano allo sviluppo delle competenze di lettura e di scelta semantica, nonché delle competenze di comprensione orale, con varie tipologie di esercizi lessicali.
Agli studenti/alle studentesse, oltre a una partecipazione attiva e collaborativa in classe, si richiede un’esercitazione di comprensione orale settimanale a casa con una verifica a fine semestre. La verifica di comprensione orale e la Klausur finale costituiranno gli elementi validi ai fini della valutazione.
Italian oral and written production I (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Alessandra Volpe
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:
le esercitazioni si prefiggono di ampliare le elementari competenze linguistiche acquisite dagli studenti nel corso del Propädeutikum. Il corso verterà tuttavia in prima linea a sviluppare le capacità comunicative (scritte e parlate) degli studenti che parallelamente avranno la possibilità di acquisire conoscenze più specifiche sulla cultura, politica e società italiane. Si prediligerà in tal senso l'approccio giornalistico (materiale originale d'attualità: articoli tratti dalla stampa, registrazioni audiovisive di notiziari) che costituirà la base didattico- metodologica di tutti i corsi successivi.
N.B.: Il materiale di lavoro verrà fornito di volta in volta dall’insegnante.
N.B.: È consigliata la frequenza parallela dei corsi di lingua Comprensione I ed Espressione I: si ricorda però agli studenti che per entrambi i corsi sono richiesti anche notevole impegno e disponibilità ad investire alcune ore a casa per la preparazione dei lavori che si svolgeranno
Reading and Listening Comprehension II (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Cristina Tonon Kretzer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 23.06.202114:45 – 16:45PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 31.08.202115:15 – 17:15PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
I video e le letture oggetto del corso saranno discussi e commentati per accertare la comprensione globale e dettagliata. A questa discussione/analisi faranno seguito delle esercitazioni lessicali più approfondite per una più consapevole riflessione linguistica. Si commenteranno in particolar modo: le strutture lessicali, i rapporti tra le parole e i meccanismi morfologici, le metafore e le espressioni idiomatiche.
Agli studenti/alle studentesse si richiede una partecipazione attiva e collaborativa in classe e un’esercitazione di comprensione orale a casa settimanale. Una verifica di comprensione orale a fine semestre e la Klausur finale costituiranno gli elementi validi ai fini della valutazione.
Italian oral and written production II (Exercise)
IT
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Alessandra Volpe
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 24.06.202112:45 – 14:45PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:
particolare rilievo verrà dato in questo corso a diverse tecniche di scrittura e di espressione orale che serviranno agli studenti per poter strutturare testi scritti di vario genere (rielaborazione con punto di vista, traccia, tema, lettera al direttore) nonché preparare testine e lavori da presentare in classe. Obiettivo principale del corso sarà quello  di acquisire un linguaggio scritto e parlato adeguato all`analisi dei testi che si tratteranno.
N.B.: Il materiale di lavoro verrà fornito di volta in volta dall`insegnante.
N.B.: Oltre alla partecipazione attiva in classe, è fondamentale la disponibilità ad investire alcune ore a settimana per l`elaborazione di lavori a casa e in medioteca. Gli esercizi e i temi trattati durante le lezioni sono considerati necessari per la preparazione della Modulabschlußprüfung
Spanish reading and listening comprehension I (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Maria-Jose Carrion-Prieto
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 23.06.202109:15 – 11:15PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 30.08.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau:
B2/1 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:
A lo largo del curso se tratarán temas actuales del mundo hispánico y se practicarán las destrezas de comprensión auditiva y lectora de modo que al final del curso los alumnos estén en condiciones de:
  • Comprender las ideas principales de un programa de televisión o documentales radiofónicos sobre temas actuales o de interés personal.
  • Captar lo esencial de una entrevista o de una conversación prolongada si la dicción es clara y se utiliza el lenguaje estándar.
  • Entender una narración breve o poder seguir películas en las que la historia es sencilla y el lenguaje claro.
  • Aprender a tomar notas sobre las informaciones importantes retransmitidas por radio o televisión o durante una conferencia breve.
  • Entender los puntos esenciales de las informaciones de prensa sobre temas conocidos o de actualidad.
  • Comprender la idea general e identificar las conclusiones principales en artículos de opinión que presenten una estructura sencilla.
  • Entender la correspondencia personal en la que se expresan acontecimientos, deseos o sentimientos.
  • Comprender la trama de una historia o relato de estructura clara y reconocer los acontecimientos importantes.
Spanish oral and written production I (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Claudia Mariela Villar
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 21.06.202115:15 – 17:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau: B2.1 (GER)
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

El objetivo central del curso es proporcionar  a los asistentes los recursos idiomáticos necesarios para que progresen en el uso del español en situaciones normales de la vida diaria y para que vayan asimilando progresivamente los distintos registros del idioma. En concreto, estarán en condiciones de:
  • Distinguir diferentes géneros textuales e identificar su estructura.
  • Ampliar el léxico propio de los temas de actualidad objeto de estudio.
  • Responder con cierta corrección, cuestiones planteadas sobre un texto o un mensaje audiovisual, demostrando que lo han entendido.
  • Entender y resumir noticias breves, entrevistas, documentales o debates que contengan opiniones, argumentación y discusión.
  • Explicar y defender -tanto de forma oral como por escrito- el punto de vista personal sobre un tema.
  • Argumentar destacando los puntos más relevantes; apoyo o refutación del contenido a partir de la opinión personal.
  • Elaborar textos coherentes, ordenando adecuadamente las ideas y utilizando los conectores apropiados.
  • Redactar cartas personales formales o privadas/ familiares, correos electrónicos y otros tipos de documentos.
  • Contar historias o anécdotas personales en forma oral y escrita.
  • Integrar gradualmente en todas estas actividades las estructuras básicas de la gramática (pasados, subjuntivo, estilo indirecto, conjunciones, preposiciones y todo tipo de marcadores del discurso…).
  • Expresarse oralmente de forma comprensible, aunque se necesiten pausas para las reformulaciones, autocorrecciones, etc.
  • Identificar y producir los patrones melódicos correspondientes a los distintos actos del habla y a determinadas estructuras sintácticas.
  • Identificar los aspectos relevantes de la nueva cultura a la que se accede a través del español y establecer puentes entre la cultura de origen y la de los países hispanohablantes.
Se utilizará textos auténticos no excesivamente complicados y otros mensajes de los medios audiovisuales sobre temas socioculturales y políticos que susciten el interés y la curiosidad de los estudiantes y amplíen sus conocimientos sobre el mundo hispánico.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistungen (mündliche und schriftliche Aufgaben) und schriftliche Endklausur.
Spanish oral and written production I (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Claudia Mariela Villar
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau: B2.1 (GER)
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

El objetivo central del curso es proporcionar  a los asistentes los recursos idiomáticos necesarios para que progresen en el uso del español en situaciones normales de la vida diaria y para que vayan asimilando progresivamente los distintos registros del idioma. En concreto, estarán en condiciones de:
  • Distinguir diferentes géneros textuales e identificar su estructura.
  • Ampliar el léxico propio de los temas de actualidad objeto de estudio.
  • Responder con cierta corrección, cuestiones planteadas sobre un texto o un mensaje audiovisual, demostrando que lo han entendido.
  • Entender y resumir noticias breves, entrevistas, documentales o debates que contengan opiniones, argumentación y discusión.
  • Explicar y defender -tanto de forma oral como por escrito- el punto de vista personal sobre un tema.
  • Argumentar destacando los puntos más relevantes; apoyo o refutación del contenido a partir de la opinión personal.
  • Elaborar textos coherentes, ordenando adecuadamente las ideas y utilizando los conectores apropiados.
  • Redactar cartas personales formales o privadas/ familiares, correos electrónicos y otros tipos de documentos.
  • Contar historias o anécdotas personales en forma oral y escrita.
  • Integrar gradualmente en todas estas actividades las estructuras básicas de la gramática (pasados, subjuntivo, estilo indirecto, conjunciones, preposiciones y todo tipo de marcadores del discurso…).
  • Expresarse oralmente de forma comprensible, aunque se necesiten pausas para las reformulaciones, autocorrecciones, etc.
  • Identificar y producir los patrones melódicos correspondientes a los distintos actos del habla y a determinadas estructuras sintácticas.
  • Identificar los aspectos relevantes de la nueva cultura a la que se accede a través del español y establecer puentes entre la cultura de origen y la de los países hispanohablantes.
Se utilizará textos auténticos no excesivamente complicados y otros mensajes de los medios audiovisuales sobre temas socioculturales y políticos que susciten el interés y la curiosidad de los estudiantes y amplíen sus conocimientos sobre el mundo hispánico.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistungen (mündliche und schriftliche Aufgaben) und schriftliche Endklausur.
Spanish Phonetics (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Crisanta Bielsa Lardies
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 24.06.202113:45 – 15:45PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Esta asignatura aporta un conocimiento  de conceptos generales de Fonética (articulatoria y acústica) y Fonología. Analiza el sistema de sonidos del español y se concentra en mejorar la pronunciación del castellano estándar. El curso resulta asimismo de gran utilidad para futuros profesores de español como lengua extranjera.
El curso de Fonética española tiene como objetivo brindar al estudiante una fundamentación teórico-práctica en el campo de las ciencias fónicas con el fin de que  pueda aproximarse de manera científica al conocimiento de la fonética del español por medio de tareas metodológicamente dirigidas. Las prácticas de laboratorio permitirán ejercitar el oído, y discernir los contrastes y oposiciones que conforman la estructura fonológica del idioma español.
Desde el punto de vista práctico y aplicado, la metodología se centra en dos ámbitos de trabajo: en primer lugar, en una serie de actividades en las que se presentan los aspectos teóricos necesarios para alcanzar los objetivos propuestos; en segundo lugar, se combinará la exposición de conceptos básicos con actividades prácticas que los ejemplifiquen eficazmente.

Objetivos:
  • Adquisición de los conceptos fundamentales sobre fonética y fonología.
  • Adquisición del sistema fonético y fonológico del español.
  • Descripción articulatoria y acústica de los sonidos y fonemas del español.
  • Integración de los conocimientos fonéticos y fonológicos en el resto de los niveles lingüísticos.
  • Desarrollo de la capacidad de interrelación entre los conceptos estudiados.

Se recomiendan los siguientes manuales: Navarro Tomás, T., Manual de pronunciación española, Madrid: C.S.I.C., 1985. / Sánchez A. y J.A. Matilla, Manual práctico de corrección fonética del español, Madrid: Sociedad General Española de Librería, 1998.
Spanish Comprehension II (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Maria del Mar Lardies Alcaine
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 26.05.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-18; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 21.06.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 30.08.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:
Al final de este curso los estudiantes estarán en condiciones de:
  • Comprender la mayor parte de los programas radiofónicos en lengua estándar, incluso con ruido de fondo.
  • Seguir una conferencia o presentación (bien estructurada) sobre un tema conocido.
  • Comprender programas televisivos en lengua estándar tales como documentales, entrevistas en directo, debates.
  • Tomar notas detalladas sobre la información de textos orales y poder reproducir su contenido fundamental.
  • Comprender artículos o informes sobre asuntos de actualidad en los que el autor expresa opiniones o puntos de vista concretos.
  • Entender reseñas y críticas culturales (cine, teatro, libros, conciertos) y resumir los puntos más relevantes.
  • Entender con rapidez el contenido general y los aspectos más significativos de noticias, artículos o informes.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistung (Hörverstehen + Aufsatz) und schriftliche Endklausur.
Spanish oral and written production II (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Claudia Mariela Villar
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 23.06.202109:15 – 11:15PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 30.08.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau B2/2 nach dem GER
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Expresión escrita
  • Redactar cartas formales (carta solicitud de empleo, carta solicitud de beca y carta de lectores)
  • Escribir resúmenes de noticias.
  • Elaborar un artículo argumentativo sobre un tema polémico de actualidad explicando los propios puntos de vista y exponiendo argumentos a favor y en contra.
  • Debatir en un foro online sobre un tema de actualidad complejo (dando opiniones, argumentando y contraargumentando)
Expresión oral
  • Resumir oralmente textos complejos (noticias, informes de opinión, etc.).
  • Interpretar textos complejos y expresar oralmente la propia interpretación.
  • Explicar los propios puntos de vista sobre temas de actualidad (noticias e informes periodísticos) exponiendo los pros y los contras.
  • Argumentar sobre temas complejos destacando los puntos más relevantes e incluyendo detalles.
  • Realizar un debate oral grupal sobre temas de actualidad.
El curso servirá de preparación de los ejercicios de expresión (oral y escrita) del examen “Sprachkompetenzprüfung” (MAP) y “Vordiplom”. 
Los materiales incluyen: informes  sobre temas de actualidad y noticias procedentes de medios audiovisuales y escritos.
Es imprescindible el uso de un diccionario monolingüe.  Se recomienda:
Moliner, María (2000). Diccionario de uso del español (edición abreviada). Madrid: Edit. Gredos.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistungen (mündliche und schriftliche Aufgaben) und schriftliche Endklausur.
Spanish oral and written production II (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Claudia Mariela Villar
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-24; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau B2/2 nach dem GER
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Expresión escrita
  • Redactar cartas formales (carta solicitud de empleo, carta solicitud de beca y carta de lectores)
  • Escribir resúmenes de noticias.
  • Elaborar un artículo argumentativo sobre un tema polémico de actualidad explicando los propios puntos de vista y exponiendo argumentos a favor y en contra.
  • Debatir en un foro online sobre un tema de actualidad complejo (dando opiniones, argumentando y contraargumentando)
Expresión oral
  • Resumir oralmente textos complejos (noticias, informes de opinión, etc.).
  • Interpretar textos complejos y expresar oralmente la propia interpretación.
  • Explicar los propios puntos de vista sobre temas de actualidad (noticias e informes periodísticos) exponiendo los pros y los contras.
  • Argumentar sobre temas complejos destacando los puntos más relevantes e incluyendo detalles.
  • Realizar un debate oral grupal sobre temas de actualidad.
El curso servirá de preparación de los ejercicios de expresión (oral y escrita) del examen “Sprachkompetenzprüfung” (MAP) y “Vordiplom”. 
Los materiales incluyen: informes  sobre temas de actualidad y noticias procedentes de medios audiovisuales y escritos.
Es imprescindible el uso de un diccionario monolingüe.  Se recomienda:
Moliner, María (2000). Diccionario de uso del español (edición abreviada). Madrid: Edit. Gredos.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistungen (mündliche und schriftliche Aufgaben) und schriftliche Endklausur.
Translation German – Spanish (elementary level) (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Crisanta Bielsa Lardies
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 01.07.202108:45 – 10:45PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Se trata de profundizar en las diversas formas de comunicación en la empresa (correspondencia y otros documentos) y de proporcionar los conocimientos necesarios para entender los distintos mensajes de la prensa y los medios audiovisuales en relación con las secciones dedicadas a la economía.

Algunos de los objetivos de este curso son:
  • Desarrollo de las estrategias básicas de la traducción
  • Identificación de aquellos factores lingüísticos que pueden influir en el texto final.
  • Ampliación del léxico y de las estructuras morfosintácticas en el campo del español de la economía y elaboración de un glosario propio.
  • Identificación de la norma lingüística durante el proceso de la traducción de un texto para encontrar las posibles alternativas.
  • Repetición y profundización de la gramática (B2)
  • Utilización y consulta adecuada de los diccionarios tanto bilingües como monolingües y de otros textos auténticos.

Se propondrán textos sencillos tomados de los medios de comunicación y relativos a diversos aspectos de la vida laboral, el comercio, las empresas y sus tipos, las instituciones económicas que tengan que ver con el español de los negocios. Fundamentalmente utilizaremos  textos sin demasiada complejidad de la prensa alemana (FAZ, Die Welt, Süddeutsche Zeitung, Der Spiegel, Frankfurter Rundschau).
Asimismo se utilizarán textos de la comunicación en la empresa para dominar los recursos lingüísticos relacionados con las cartas comerciales, correos electrónicos, etc.

Método de trabajo: Las traducciones deberán prepararse antes de la clase, en la que se comentarán las posibles soluciones y los errores más frecuentes.

Se recomienda el uso de: R. J. Slaby / R. Grossmann: Diccionario de las lenguas española y alemana, Edit. Herder.
Asimismo es imprescindible la consulta habitual de un diccionario de uso del español. Puede ser útil: María Moliner: Diccionario de uso del español (edición abreviada), Edit. Gredos, Madrid, 2008.
Baudelaire and the Arts (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Date(s):
Friday  (fortnightly) 05.03.2021 – 18.06.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 26.03.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Friday  (fortnightly) 07.05.2021 – 21.05.202110:15 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Charles Baudelaires 200. Geburtstag, den wir im April 2021 begehen, bietet einen Anlass, sich erneut mit dem Werk des Begründers der modernen Lyrik in Frankreich  auseinanderzusetzen. Im Seminar wollen wir  Baudelaire sowohl als Autor der Fleurs du Mal als auch als Kunstkritiker in den Blick nehmen. Unter dem Aspekt der Intermedialität, d.h. mit Blick auf das Verhältnis von Malerei und Dichtung ebenso wie Musik und Dichtung, werden wir seine spezifische Ästhetik der Moderne gemeinsam erschließen.
Eine (beliebige) Ausgabe von Baudelaires Les fleurs du Mal sollte von allen Teilnehmer/inne/n angeschafft werden. Alle weiteren Texte werden auf ILIAS zur Verfügung gestellt.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Claudia Gronemann geprüft werden.
Women's Literature and Film from the 20th century up to the present (Seminar (Advanced Level))
IT
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Italian
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 07.05.202108:30 – 12:30PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 21.05.202108:30 – 13:30PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 27.05.202118:30 – 21:00PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Questo seminario si propone di approfondire la letteratura e il film al femminile concentrandosi sulle opere del Novecento: del modernismo e dell’avanguardia, del neorealismo e della generazione del „pensiero della differenza sessuale“ fino alle voci postcoloniali e alle più nuove espressioni del presente. Dopo un approccio teorico alla tematica si studieranno brani scelti dalle opere letterarie di Grazia Deledda, Sibilla Aleramo, Renata Viganò, Anna Banti, Elsa Morante, Natalia Ginzburg, Dacia Maraini, Helena Janeczek e Igiaba Scego. Anche il film al femminile sarà al centro dell’interesse, con il documentario Registe (2013) di Diana Dell’Erba, e sarà discussa la ‚prospettiva dell’occhio femminile‘. Saranno infine anche oggetto di analisi altri due film recenti, diretti da donne: La quarta via (2012) di Kaha Mohamed Aden (insieme a Simone Brioni) e Simple Women (2019) di Chiara Malta.

Letteratura critica:
Lucamante, Stefania: A Multitude of Women: the Challenge of the Contemporary Italian Novel, Toronto 2008.
Cox, Virgina/Ferrari, Chiara (a cura di): Verso una storia di genere della letteratura italiana. Percorsi critici e gender studies, Bologna 2012.
Kahlert, Heike: Differenz, Genealogie, Affidamento: Das italienische ‚Pensiero della differenza sessuale‘ in der internationalen Rezeption, in: Becker, Ruth/Kortendiek, Beate (Hg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung: Theorie, Methoden, Empirie. Wiesbaden 2010, 94-102.
Panizza, Letizia (Hg): A History of Women’s Writing in Italy. Cambridge 2000.
Russell, Rinaldina: The Feminist Encyclopedia of Italian Literature, Westport 1997.
Scharold, Irmgard (Hg.): Scrittura femminile. Italienische Autorinnen im 20. Jahrhundert zwischen Historie, Fiktion und Autobiographie, Tübingen 2002.
Da das Seminar thematisch mit dem Proseminar von Stephanie Neu-Wendel zu „Texte von Frauen, Texte über Frauen: ein diachroner Blick auf Italiens Literatur, Film und Comics“ verknüpft ist, werden wir einige Sitzungen (mit Gastvorträgen) gemeinsam gestalten.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Stefanie Neu-Wendel und Prof. Dr. Cornelia Ruhe geprüft werden.
Literary Adaptations in Comics – Don Quijote, La vida es sueño and Soldados de Salamina (Seminar (Advanced Level))
ES
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Daniela Kuschel
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Hay numerosas adaptaciones de obras literarias al cómic que dan cuenta de la versatilidad del „noveno arte“. El lenguaje específico del cómic (también llamado ‚historieta‘), que está formado por códigos lingüísticos, icónicos y gráficos, se diferencia mucho de la escritura novelesca, lo que abre nuevas posibilidades de interpretación y “permite el aporte de nuevos contenidos y llevar a la luz aspectos que pueden ser no tan evidentes en el texto fuente” (Favero 2017: 285).
En algunos casos, como en la Versión del Quijote del dibujante alemán Flix, conviene hablar de una „transposición intersemiótica“, ya que no se trata de una mera adaptación en un nuevo medio, sino que de una transformación del contenido. La transposición de la literatura al cómic puede dar acceso al texto literario, pero también “recontextualizar y actualizar el texto y leerlo bajo la luz de otra temperie cultural” (Favero 2017: 286).
En clase aprenderemos el vocabulario básico, o sea, el lenguaje del cómic y discutiremos las características y convenciones gráficas del supuesto género de “adaptaciones literarias” al cómic, que figuran también bajo el término ‘novelas gráficas’.
Analizaremos cuatro obras diferentes: las dos versiones del Quijote (de Flix y de Rob Davis), la adaptación de La vida es sueño de Mario Ceballos y Ricardo Vilbor y la versión en cómic de Soldados de Salamina (de José Pablo García).

Es necesario leer y conocer también las obras literarias en las que se basan las adaptaciones!
Miguel de Cervantes Saavedra: El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha (1ª y 2ª parte),
Calderón de la Barca: La vida es sueño y Javier Cercas: Soldados de Salamina.

Das Seminar schließt mit einer Hausarbeit oder mündlichen Prüfung, je nach studierter PO.
Während des Semesters sind die Primärwerke verpflichtend zu lesen (ggf. Lektüretest), eine Präsentation (in der Gruppe) zu erarbeiten, sowie weitere kleinere schriftliche Aufgaben zu übernehmen.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Cornelia Ruhe geprüft werden.
Camus, an intermedial perspective (Seminar (Advanced Level))
FR
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Cornelia Ruhe
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Albert Camus est l’un des auteurs français le plus lu et étudié dans le monde, L’étranger est certainement son roman le plus connu. Toutefois, les textes de Camus ne sont pas uniquement l’objet de bien des études critiques, ils donnent aussi lieu à des adaptations dans d’autres contextes médiatiques. Le dessinateur Jacques Ferrandez publie sa version de L’étranger en bande dessinée ; avec Meursault, contre-enquête, l’auteur algérien Kamel Daoud produit une ‘version algérienne’ de l’histoire camusienne. L’hôte, l’une des nouvelles d’Albert Camus, a récemment fait l’objet d’une adaptation éponyme en BD de Jacques Ferrandez, alors qu’en 2014, David Oelhoffen en réalise sa version filmique Loin des hommes.
L’intérêt récent pour l’œuvre de Camus ainsi que le réseau intermédial au cœur duquel ses œuvres se situent seront analysés au cours du séminaire.
ROM 416–02 Sp The novels of Rafael Chirbes (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Agnieszka Komorowska
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Seminar widmet sich einem der wichtigsten Schriftsteller der zeitgenössischen spanischen Literatur: Die Romane von Rafael Chirbes (1949-2015) erzählen von zentralen Umbruchsmomenten der zeitgenössischen spanischen Geschichte: dem Tod Francos, der transición, der Korruption während des Baumbooms und der Wirtschaftskrise. Dabei kennzeichnen sie sich durch die Vielstimmigkeit prekärer Erzähler, die in (Familien)schuld und Schulden verstrickt sind und kollektive Erinnerungsdiskurse subvertieren.

Das Seminar untersucht folgende Romane:
Mimoun (1988)
Crematorio (2007)
En la Orilla (2013)

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Gronemann geprüft werden.
French in Africa (Seminar (Advanced Level))
FR
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Johannes Müller-Lance
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 20.05.202118:00 – 20:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Afrika bietet eine große Anzahl französischer Varietäten und Kontaktsprachen, vor allem aber auch sehr heterogene Verwendungsweisen des Französischen: als Muttersprache, als Verkehrssprache oder als Bildungssprache der Eliten. Die jeweilige Stellung des Französischen ist eng verknüpft mit der Kolonialgeschichte Frankreichs – so finden sich unter den französischsprachigen Gebieten französische Übersee-Départements bzw. -regionen (Réunion, Mayotte), aber mit Algerien auch ein Land, das nicht einmal der Organisation der Francophonie angehören möchte.
Im Seminar sollen vier afrikanische Regionen französischer Sprache behandelt werden: Der Maghreb, Westafrika, Zentralafrika sowie die Inseln im Indischen Ozean (Madagascar, Réunion, Mauritius, Mayotte, Seychellen).
Ausgewählte Länder aus diesen Territorien sollen unter sprachpolitischen und varietätenlinguistischen Gesichtspunkten sowie aus der Perspektive der Kontaktsprachenforschung analysiert werden. Eine eigene Sitzung soll dem Thema der afrikanischen Migration in Frankreich und der Analyse der sozialen und religiösen Konflikte gewidmet sein, die gerade in Frankreich immer wieder zu islamistischen Anschlägen führen.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Eckkrammer geprüft werden.
Language Contact in America: sociolinguistic and psycholinguistic perspectives (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Jessica Stefanie Barzen
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Seminar werden wir uns mit den soziohistorischen Ursachen der Entstehung und Herausbildung verschiedener Kontaktzonen in Amerika und mit verschiedenen aktuellen Kontaktsituationen im amerikanischen Sprachraum beschäftigen. Aus psycholinguistischer Perspektive werden die verschiedenen Erwerbskonditionen mehrsprachiger Sprecher*innen, deren Kompetenzspektrum und mögliche Sprachverlustprozesse (Sprachattrition) untersucht. Auf soziolinguistischer und sprachpolitischer Ebene werden die verschiedenen Funktionen, die den jeweiligen Codes im Alltag mehrsprachiger Sprachgemeinschaften zugewiesen werden, mögliche Macht- und Prestigegefälle zwischen Mehrheits- und Minderheitensprachen sowie deren Anerkennung, Kodifizierung und Pflege durch nationale und lokale Sprachinstitutionen in den Fokus gerückt. Auch die sprachlichen Resultate des Kontakts (Codeswitching, Entlehnung, Konvergenz, kontaktinduzierter Wandel, etc.) werden für unsere Analyse von zentralem Interesse sein.
Mögliche Kontaktzonen, denen im Seminar ein besonderes Augenmerk entgegengebracht werden kann, beinhalten den nordamerikanischen Raum mit Kontakt zwischen dem Englischen und dem Französischen in Kanada (insbesondere die Provinz Québec) und in den USA (Louisiana, Neuenglandstaaten) sowie zwischen dem Englischen und dem Spanischen. Für Mittelamerika und die Karibik wird insbesondere die Herausbildung verschiedener romanischbasierter Kreolsprachen von Interesse sein. Für den südamerikanischen Raum können der Kontakt zwischen dem Spanischen und verschiedenen lenguas generales (z.B. das Andenspanische mit starkem Einfluss des Quechua), zwischen Spanisch und Italienisch in Argentinien (Cocoliche) sowie zwischen Spanisch und Portugiesisch in spanischsprachigen und brasilianischen Grenzgebieten mögliche Untersuchungsfelder darstellen.
Divide et impera – Linguistic Minorities in Northern Italy: Landin Dolomitian (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Eva Martha Eckkrammer
Date(s):
Friday  (single date) 19.03.202112:00 – 16:00PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 07.05.202112:00 – 16:00PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Aufbauend auf dem Kurs zur ladinischen Sprache und Kultur von Rut Bernardi im HWS 2020, dessen Unterlagen online einsehbar sind, befassen wir uns im Rahmen dieses Seminars (in Exkursionsform) mit den Ladinern und ihren Talschaftsidiomen Gherdëina, Fascian, Fodom, Anpezan und Badiot. Im Fokus steht die Sprachgeschichte und aktuelle Entwicklung dieser norditalienischen Sprachminderheit, welche zunächst in einer Introeinheit aus linguistischer Perspektive reiteriert wird, um in der Folge vor Ort die Kon- und Divergenzen der Idiome sowie ihre räumliche Verankerung genau kennenzulernen. Im Rahmen individueller Projektarbeiten, welche den Exkursionsreader ergeben, wird ausgewählten sprachwissenschaftlichen Themen (u.a. der Verschriftlichung und Sprachpolitik, die bildungspolitische Verankerung oder der Umgang mit der Variation) nachgegangen, damit diese vor Ort im Beisein von SpezialistInnen des Ladnischen (u.a. Paul Videsott, Rut Bernardi) diskutiert und vertieft werden können.
The Castilian dialect on its way to becoming the national language – the linguistic and dialectal landscape of the Iberian Peninsula during the time of Alfonso el Sabio (Seminar (Advanced Level))
ES
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Jessica Stefanie Barzen
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Seminar werden wir uns mit dem Aufstieg des Kastilischen zur Nationalsprache und der Sprachen- und Dialektlandschaft Spaniens zur Zeit Alfons X. (1252-1284) beschäftigen, im Volksmund auch Alfons der Weise (Alfonso el Sabio) genannt. Die Epoche des Hochmittelalters war in Spanien sowohl soziopolitisch als auch kulturell eine Zeit der Umbrüche: Wir befinden uns in den letzten Jahrhunderten der Reconquista, als die christlichen Königreiche des Nordens in ihrer Expansion gen Süden das Nasridenreich immer weiter zurückdrängen, bis im Annus Mirabilis 1492 die letzte maurische Bastion Granada fällt und die Reconquista somit beendet ist. Im Rahmen der Ausbreitung des Königreichs Kastilien kommt es zur Expansion des Kastilischen und zum Überdachungsprozess über die restlichen Primärdialekte der Iberischen Halbinsel, der durch gezielte sprachpolitische Maßnahmen des Königs Alfons X. von einem intensiven und extensiven Ausbau begleitet wird. Das Kastilische rückt zur Zeit Alfons’ des Weisen in die wichtigsten distanzsprachlichen Bereiche ein. Dieser Prozess erforderte sowohl die Selektion bestimmter Formen und Regeln als auch die Schaffung neuer Wörter und syntaktischer Ausdruckmittel. Beim Ausbau des Kastilischen ließ Alfons X. deutlich ein bestimmtes Normbewusstsein erkennen, denn er selbst achtete darauf, dass die in seinem Umfeld produzierten Texte und Übersetzungen in einem castellano drecho („richtigem Kastilisch“) verfasst wurden (in der Literatur findet sich für diese Sprachform auch die Bezeichnung castellano alfonsí). Neben der Darstellung der soziohistorischen und sprachpolitischen Prozesse, die zum Aufstieg des Kastilischen führten, besteht das Ziel des Seminars ebenfalls in der Herausarbeitung der charakteristischsten Züge des Altspanischen (Lautung, Grammatik und Lexik/Semantik); im Bereich der konsonantischen Lautwandelprozesse erfolgt darüber hinaus ein kurzer Ausblick auf das Mittelspanische.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Müller-Lancé und Prof. Dr. Eckkrammer geprüft werden.
French oral and written production III (culture and society) (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Caroline Mary-Franssen
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Entraînement à l'expression orale (revue de presse, prise de position, exposé...) et à la production de textes écrits (prise de position, transformation de textes, critiques de film ou de livre...)
Grâce à un vaste répertoire lexical et à la maîtrise de connecteurs et articulateurs apprendre à s'exprimer avec aisance et spontanéité de façon structurée sur un sujet complexe. Reconnaître un large éventail d'expressions idiomatiques. Rendre distinctes de fines nuances de sens. Restituer faits et arguments de diverses sources.
Approfondir ses connaissances linguistiques se rapportant à l'actualité socio-culturelle et économique de la France. Activer et intensifier ses connaissances des réalités socio-économiques et politiques en suivant assidûment les événements de l'actualité. Mise en relation de ces événements avec les institutions, les personnalités, d'autres événements présents ou passés avec ce qu'il est convenu d'appeler la « civilisation ». Etablir ces relations par l'exploitation de la presse écrite et par la constitution de dossiers sur des sujets particuliers.
Il s'agira aussi d'éclairer les questions qui alimentent les débats économiques actuels.
Développer une argumentation en défendant ou en réfutant un point de vue donné. Produire des textes clairs, fluides et bien construits.
Les étudiants sont tenus de s'informer régulièrement sur l'actualité française et de présenter un exposé succinct. La note finale tiendra compte de l’exposé oral, de l’examen final et de la participation active et régulière aux cours.

Ouvrage conseillé : le Nouveau Petit Robert

Prüfungsleistungen (mündliche Teilleistung / Referat und Klausur).
French listening and reading comprehension III (economy) (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Isabelle Bouilloud
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 22.06.202116:45 – 18:45PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau C1 nach dem GER


Kursinhalte und Qualifikationsziele: ce cours a pour objectif de familiariser les étudiants avec les particularités des réalités économiques françaises. Les thèmes traités seront liés à l'actualité économique et dictés par les événements ponctuels ou constants. L'acquisition et l'utilisation du vocabulaire spécialisé se feront en situation.
Les étudiants devront présenter un sujet économique de leur choix toutes les deux ou trois semaines en fonction du nombre de participants.
La préparation des devoirs ainsi que la participation active et régulière aux cours sont indispensables.
Prüfungsleistungen : Schriftliche Klausur
Spanish listening and reading comprehension III (economy) (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Maria del Mar Lardies Alcaine
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 25.06.202109:15 – 11:15PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau C1 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Los estudiantes que aprueben este curso estarán en condiciones de:

• Exponer claramente y con detalle temas complejos acerca de economía o negocios.

• Resumir de forma oral textos extensos y complejos.

• Elaborar descripciones o informes detallados sobre temas comerciales, relacionando los puntos principales, desarrollando aspectos específicos y construyendo una exposición adecuadamente.

• Expresar sus ideas y opiniones con claridad y precisión y rebatir los argumentos de sus interlocutores de modo convincente.

• Hacer una exposición clara y bien estructurada dentro del campo profesional.

• Expresarse por escrito y de manera clara y comprensible sobre una amplia gama de temas relacionados con el comercio y la economía.

• Traducir y redactar documentos específicos de la comunicación en la empresa.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistung (Hörverstehen + Texteschreiben) und schriftliche Endklausur.
Spanish oral and written production III (economy) (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Maria del Mar Lardies Alcaine
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-23; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 01.07.202115:15 – 17:15PHIL-ZOOM-23; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau: C1 nach dem GER.
Kursinhalte und Qualifikationsziele:

El objetivo del curso es el desarrollo de sus competencias comunicativas (orales y escritas), lingüísticas, gramaticales y socioculturales en el área de la economía y los negocios.
Los objetivos del curso son:
  • Comprender, analizar y comentar textos complejos de especialidad, así como material audiovisual (películas, reportajes, etc.).
  • Conocer y utilizar el léxico adecuadamente en situaciones formales e informales de negociación o en temas pertinentes relacionados al ámbito empresarial.
  • Ampliar el vocabulario especializado y la fraseología propia del ámbito de la economía y los negocios.
  • Redactar cartas comerciales y documentos específicos de la comunicación en la empresa.
  • Elaborar textos claros, bien estructurados y detallados sobre temas económicos de cierta complejidad, aplicando un uso correcto de los mecanismos de coherencia y cohesión textual.
  • Elaborar informes sobre temas del ámbito económico realizando una valoración crítica de los textos fuente.
  • Expresarse oralmente de forma fluida y espontánea utilizando estrategias lingüísticas apropiadas y sin muestras evidentes de esfuerzo.
  • Participar en debates y discusiones, expresando opiniones, argumentos y contraargumentos con claridad y precisión.
  • Realizar exposiciones orales claras y bien estructuradas de carácter argumentativo y sobre un tema complejo de especialidad, defendiendo los propios puntos de vista con ideas complementarias, aportes personales y ejemplos adecuados.

Los temas seleccionados giran en torno al ámbito de la empresa, de los negocios y de la actualidad económica del mundo hispanohablante con especial énfasis en Latinoamérica.

Principales géneros orales y escritos que se abordarán en forma productiva o receptiva:
-Cartas y documentos comerciales, laborales o administrativos.
-Artículos periodísticos
-Artículos especializados del ámbito económico
-Ensayos
-Debates
-Documentales televisivos sobre temas complejos
-Informes académicos
-Conferencias y entrevistas (extractos)

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistung (mündliches Referat) und schriftliche Endklausur.
Media – Communication – Economy. Case studies in Romance Languages and Literatures (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Eva Martha Eckkrammer, Claudia Gronemann, Johannes Müller-Lance, Cornelia Ruhe, Agnieszka Komorowska
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202110:15 – 11:45SO 108 [Corona] + ZOOM; “Corona-Gebäude”
Saturday  (single date) 26.06.202112:15 – 14:15PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 03.09.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Description:
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in einer der romanischen Sprachen; Leistungsnachweise: regelmäßige Teilnahme und Abschlussklausur
Die Vorlesung bietet einen breiten Überblick über sprach- und literaturwissenschaftliche Themen verbunden mit allen drei Sprachen und unter besonderer Konturierung des Medienbegriffs. Es werden verschiedenste Formen der Kommunikation beleuchtet und speziell ökonomische, aber auch kulturelle und politische Zusammenhänge hergestellt. Neben klassischen Medien (Buch, Film, TV, Presse) werden Konzepte digitaler Interaktion besprochen (u.a. Blogs, Foren, Chats, Snaps) und dabei Übergänge zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit, Text und Bild als Multimodalität und im Hinblick auf multimodales Lernen thematisiert. In den Fallbeispielen kommen wirtschaftliche Aspekte wie die Kulturspezifik kommunikativer Handlungsmuster oder wirtschaftskommunikative Aspekte zur Sprache. Im Bereich der Literatur- und Filmstudien werden kultursoziologische und -theoretische Konzepte berücksichtigt, anhand derer z.B. ökonomische Aspekte der Produktions- und Rezeptionsbeziehungen analysiert werden. Darüber hinaus stellen wir Konzepte für die Analyse von Autorschaft, Intermedialität, Interkulturalität und Film genauer vor.

Das Thema der Vorlesung kann von allen an der Vorlesung beteiligten Professoren geprüft werden.
Queer Cinema (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Cornelia Ruhe, Thomas Wortmann
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Das Seminar ist komparatistisch angelegt und widmet sich europäischen und nordamerikanischen Filmen seit 2000, die um queere Protagonist*innen/Partnerschaften/Themen kreisen. Nach einigen grundlegenden Sitzungen zu Gender- und Queer-Theorie werden wir in jeder Sitzung jeweils einen Film besprechen, um uns auf diese Weise einen Überblick über Kontinuitätslinien und Modifikationen, über Entwicklungen und Tendenzen des Queer Cinema zu verschaffen. Neben der filmwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Material wird es darum gehen, die Filme jeweils in ihrem historischen und sozialen Kontext zu verorten – und auf dieser Basis kulturvergleichende Analysen zu erarbeiten.
Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist neben einem Interesse an kulturwissenschaftlichen Fragestellungen die Bereitschaft, sich jede Woche intensiv mit einem neuen Film auseinandersetzen. Zu diesen Filmen zählen unter anderem „Brokeback Mountain“ (Ang Lee, USA 2005), „Fremde Haut“ (Angelina Maccarone, D 2005), „Laurence Anyways“ (Xavier Dolan, CA 2012), „Carol“ (Todd Haynes, USA 2015), „Moonlight“ (Barry Jenkins, USA 2016), „Quand on a 17 ans“ (André Téchiné, F 2016), „120 bpm“ (Robin Campillo, F 2017), „Portrait de la jeune fille en feu“ (Céline Sciamma, F 2019) und „Futur drei“ (Faraz Shariat, D 2020). Alle Filme sind über Streamingportale verfügbar.
Spiritual Nutrition and Bodily Food: Cultures of eating in Literary and Media Studies (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Claudia Gronemann
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 12.05.202119:00 – 22:00PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 26.05.202119:00 – 22:00PHIL-ZOOM-26; Virtuelles Gebäude
Description:
Angesichts der medialen Dauerpräsenz des Themenbereiches Ernährung – ganz wörtlich oder auch im metaphorischen Sinne – verwundert die eher seltene Reflexion des Essens und seiner Diskurse in den Geisteswissenschaften. Birgt doch gerade die Betrachtung des leiblichen und geistigen Speisens ein hohes kulturelles und historisches Erkenntnispotential, wenn etwa die Moderne „Feinschmecker und Bücherfresser“ geradezu hervorbringt (Ott 2011).
Vor diesem Hintergrund bietet das Seminar zunächst einen Überblick über die verschiedenen Bedeutungsbereiche des Essens mit Beispielen aus den romanischen Literaturen vom Mittelalter bis zur Moderne. Wir werden auf hier entworfene Denkmodelle eingehen (von Rabelais bis Proust). Anschließend widmen wir uns der Analyse ausgewählter literarischer und filmischer Werke aus dem Bereich der Hispanistik und Französistik, an denen sich kultur- und diskursgeschichtliche Phänomene rund um den Bereich der Ess- und Lesekultur beschreiben lassen. Ziel der Veranstaltung ist es, Kulinarik und Literatur anhand von epistemologischen, kulturellen und medialen Fragestellungen zu verknüpfen, dies zunächst in historischer Perspektive und anschließend am Beispiel relevanter Werke aus Literatur und Film der Gegenwart (Marie Darieussecq, Michel Houellebecq, Laura Esquivel, Abdellatif Kechiche u.a.).
Das Programm des Seminars und die Bibliographie finden Sie vor Semesterbeginn auf ILIAS.
Lepanto (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Cornelia Ruhe
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 gilt als der endgültige Sieg der Christen über das osmanische Reich und die Korsaren. Das Seminar hat zum Ziel, die intertextuelle und intermediale Bearbeitung dieser größten Seeschlacht der Geschichte zu untersuchen. Im Zentrum des Seminars wird La otra mano de Lepanto, der 2005 erschienene Roman Carmen Boullosas stehen. Der Text ist als intensive intertextuelle Auseinandersetzung mit dem Siglo de Oro, der Blütezeit der spanischen Literatur zu sehen, die zugleich eine Epoche der kriegerischen religiösen und ethnischen Konflikte war, in deren Zentrum Spanien stand. Boullosa konzentriert sich dabei nicht, wie man aufgrund ihrer Herkunft vermuten könnte, auf die Eroberung Amerikas, sondern vielmehr auf die Zeit der Vertreibung der Andersgläubigen von der iberischen Halbinsel sowie auf die Auseinandersetzungen mit den islamischen Korsaren im Mittelmeer. Die Protagonisten, die Boullosa dabei ins Zentrum stellt, sind nicht ihrer eigenen Phantasie entsprungen, sondern den Texten vor allem Miguel de Cervantes'.
Ce qui n'est pas nommé n'existe pas – Language, thinking, cognition (Master-Semiar)
FR
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Eva Martha Eckkrammer
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Seminar wird zunächst der Achse zwischen Sprache und Denken (beginnend mit Humboldt 1836) nachgegangen, um auf dieser Grundlage zu den Eckpfeilern der kognitiven Wende in der Linguistik zu gelangen. Wir befassen uns ausführlich mit verschiedenen Ansätzen der kognitiven Linguistik, so dass die Verbindungslinien zur Semantik, Lexik und Morphologie deutlich werden, welche wir anhand von konkreten genderlinguistischen Fragestellungen im Rahmen konkreter individueller Projekte erforschen.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Müller-Lancé geprüft werden.
Social networks from a linguistic point of view (Master-Semiar)
DE
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Johannes Müller-Lance
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-13; Virtuelles Gebäude
Description:
Soziale Netzwerke gehören zu den auffälligsten und meistgenutzten Innovationen der Internet-Ära. Im Seminar sollen sie, nach einem historischen Überblick über ihre Entwicklung, aus vier Perspektiven untersucht werden:
1. Textsorten und Diskurstraditionen: Gerade weil es kaum entsprechende Vorläufer aus analogen Epochen gibt, stellt sich die Frage, aus welchen Textsorten und Diskurstraditionen sich diese neuen Kommunikationsformen zusammensetzen und inwiefern hier das stilistische Trägheitsprinzip (Hauser 2008) gilt. Außerdem ist interessant, wie frühe Soziale Netzwerke (z.B. LinkedIn, XING, Myspace, Facebook) ihrerseits neue Diskurstraditionen geprägt haben, die in vergleichsweise späten Netzwerken (z.B. Instagram) fortgesetzt werden.
2. Trennung von Werbung und Redaktion: Netzwerke wie Instagram haben die Vermengung von Unterhaltung, Information und Werbung (incl. Selbstvermarktung) auf ein neues Level gehoben. Im Seminar sollen Formen dieser Grenzverwischung analysiert und im Hinblick auf juristische Zulässigkeit geprüft werden.
3. Multimodalität: Unter diesem Gesichtspunkt sollen Fragen der Bildauswahl, der Gewichtung und der Beziehungen von Bild und Text untersucht werden.
4. Sprache: Behandelt werden die Sprachenwahl (In welchen Netzwerken dominiert welche Sprache? Welche Sprache wird für welche Zwecke eingesetzt?), die sprachliche Variation (Diatopik, Fach- und Jugendsprache etc.), Orthographie (Standard vs. innovative Graphien), gendersensibler Sprachgebrauch, Formen von Netiquette und Hate Speech.
Im Zentrum des Seminars sollen Netzwerke bzw. Profile mit dominant romanischen Sprachen stehen. Zu Vergleichszwecken oder allgemeineren Veranschaulichungen können aber auch englisch- und deutschsprachige Beispiele herangezogen werden.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Eckkrammer geprüft werden.
Spanish in situations of language contact (Master-Semiar)
ES
Lecture type:
Master-Semiar
ECTS:
7.0
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
REGISTRATION: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via the Registration Form which will be emailed to them before the start of the semester. For further information please contact: incoming phil.uni-mannheim.de ANMELDUNG: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über ein Anmeldeformular für ihre Kurse anmelden, das ihnen vor Beginn des Semesters per Email zugeschickt wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: incoming phil.uni-mannheim.de
Instructor(s):
Johannes Müller-Lance
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-21; Virtuelles Gebäude
Description:
Im Seminar sollen unterschiedliche Situationen historischen und aktuellen Kontakts des Spanischen mit anderen Sprachen thematisiert werden. Nach einer Rekapitulation der zentralen Konzepte und Kategorisierungen von Sprachkontakt- (Diglossie, Entlehnung, Code Switching, Code Mixing etc.) und Spracherwerbsphänomenen (Interkomprehension, Interlanguage, Interferenz, Fossilisierung, Pidgin, Kreol etc.) werden in chronologischer Folge Kontaktsituationen und ihre sprachlichen Konsequenzen analysiert, die für die weltweite Geschichte des Spanischen von besonderer Bedeutung waren. Zu denken wäre z.B. an den spanisch-arabischen und spanisch-hebräischen Kontakt im Mittelalter (Mozarabisch, Judenspanisch => Jarchas), an den peninsularen Kontakt zum Portugiesischen/Galizischen, Baskischen und Katalanischen, an den Kontakt zu den lenguas generales in Lateinamerika (Nahuatl, Quechua, Mapuche, Guaraní), an den Kontakt zum Portugiesischen im brasilianischen Grenzgebiet (Portunhol), an den Kontakt zum Italienischen in Argentinien (Cocoliche) und an den heutigen Kontakt zum Englischen in den USA (sog. „Spanglish“). Insbesondere wird auf die Unterscheidung zwischen Kontaktsituationen mit und ohne Interkomprehension bzw. mit und ohne gemeinsame Schreibtradition eingegangen.

Das Thema des Seminars kann in Abschlussprüfungen auch von Prof. Dr. Eckkrammer (alle Studiengänge) sowie von Dr. Amina Kropp (Staatsexamen) geprüft werden.
Culture, economy and poltitic of the francophone world (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Caroline Mary-Franssen
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Description:
Ce cours aura un double objectif. Il devra permettre à chaque étudiant l'expression claire de sa pensée grâce à l'acquisition de techniques de stylistique et de règles facilitant le travail d'écriture (prise de position, critiques de film ou de livre…). Le cours visera aussi à approfondir les connaissances linguistiques se rapportant à l’actualité socio-culturelle, politique et économique de la France et de l’espace francophone à activer et intensifier les connaissances des réalités socio-politiques en suivant assidûment les événements de l’actualité. Par l’exploitation de la presse écrite et par la constitution de dossiers sur des sujets particuliers, ces événements seront mis en relation avec les institutions, les personnalités, d’autres événements présents ou passés avec ce qu’il est convenu d’appeler la «civilisation».
Un exposé oral, un partiel écrit et une participation active au cours sont requis pour l'obtention des ECTS.

Ouvrage conseillé : Le Nouveau Petit Robert
Languages in contrast (German – French) (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Isabelle Bouilloud
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-25; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 19.06.202109:45 – 11:45PHIL-ZOOM-25; Virtuelles Gebäude
Tuesday  (single date) 31.08.202110:45 – 12:45PHIL-ZOOM-25; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau: C2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

Textes : articles en allemand tirés de diverses sources. Leur traduction fera l’objet d’une étude comparée des différentes propositions d’une part et de traductions automatiques d’autre part.

Objectif : – Elaboration d`une méthodologie permettant de traduire un texte quel qu’en soit le sujet
– Analyse des effets produits par les différentes traductions proposées
– Analyse de traductions automatiques pour en déterminer les limites
– Analyse et comparaison de structures syntaxiques, grammaticales et lexicales propres à l’allemand et au français
– Analyse des difficultés propres à la traduction allemand-français


La note finale tient compte de la note obtenue à l’examen ainsi que de la participation active et régulière aux cours.

Prüfungsleistung :  schriftliche Klausur
Scientific and technical communication (Exercise)
FR
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
French
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Anne Regnaut-Martinet
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 01.07.202114:15 – 16:15PHIL-ZOOM-14; Virtuelles Gebäude
Description:
Kursinhalte und Qualifikationsziele: à travers des sujets socioculturels, sociopolitiques, politico-culturels et culturels actuels, il s’agit d’approfondir aussi bien son niveau  d’expression (orale et écrite) que de compréhension (orale et écrite) en acquérant ou en approfondissant ses connaissances et ses lexiques spécialisés et techniques concernant les médias, la langue et la littérature françaises, la publicité et l’art, à partir de documents authentiques.
En effet, l’accent sera mis sur l’analyse et la production de textes en vue de dresser un inventaire des différents types de discours (littéraire au sens large, journalistique, publicitaire, scientifique, politique), de différentes figures rhétoriques et des différents types de textes pour les reconnaître plus facilement et en reproduire certains (sous la forme d’exposé et de rédaction de textes).
À cela s’ajoute la reconnaissance et la définition des différents niveaux de langues et registres en vue de comprendre dans quel contexte socioculturel on les trouve et on peut les utiliser.
Les sujets choisis permettront aussi de mettre en lumière et d’approfondir ses connaissances sur les spécificités françaises (mentalités, problèmes de société, paysage culturel), les relations franco-allemandes, les arts et ainsi d’élaborer/approfondir  ces lexiques thématiques, en vue notamment de se préparer à son métier.

Prüfungsleistungen: 
Pour obtenir l’unité d’enseignement, il faut faire réussir l’examen final (Endklausur), à la condition d’avoir participé activement tout au long du semestre au cours sous la forme d’une participation orale régulière (mündliche Teilnahme) et d’un exposé (Referat).
Culture, economy and politics of the Spanish-speaking world (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Maria-Jose Carrion-Prieto
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:

Zielniveau C2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:
Dada la importancia del español en el mundo de la economía, se considera muy útil que los estudiantes -con vistas a su futuro profesional- conozcan los usos específicos del idioma en este campo.
Los objetivos del curso son:
Ampliar los conocimientos en español sobre los  contenidos temáticos y el uso apropiado del vocabulario técnico.
Mejorar las competencias de expresión y de comprensión (oral y escrita) a partir del tratamiento de textos especializados del área económica.
Comentar y discutir textos técnicos de nivel avanzado y de artículos de actualidad procedentes de la prensa.
Debatir sobre los temas de interés económico.
Escribir un informe de lectura crítico sobre temas del curso.
Analizar contratos comerciales, laborales o administrativos
Redactar textos expositivos y argumentativos.
Los temas seleccionados giran en torno a la actualidad económica del mundo hispanohablante, con especial énfasis en la economía solidaria y en América Latina.

Principales géneros orales y escritos que se abordarán en forma productiva o receptiva:
-Informes académicos
-Artículos científicos y de divulgación
-Informes de la economía de los países hispanohablantes.
-Debates y discusiones sobre temas especializados
-Documentales televisivos sobre temas complejos
-Conferencias (extractos)
-Informe de lectura crítico


Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistung (Referat) und schriftliche Endklausur.
Language in contrast (German – Spanish) (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Gema Arevalo Morales
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 21.06.202112:45 – 14:45PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau:
C2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:
Objetivos:
Ampliar el léxico y las estructuras morfosintácticas del español en general y en el campo de la economía y las finanzas (nivel C2 del MCER).

Objetivos de traducción:
Profundizar  las destrezas básicas de la traducción, entre las que se incluyen el uso de textos paralelos, el desarrollo de un espíritu crítico, la soltura en el manejo de obras de consulta.
Conocer las dificultades y problemas que implica la traducción de textos y desarrollar técnicas para resolverlos.
Reflexionar  sobre los contrastes generales  existentes entre las lenguas alemana  y española.
Analizar  las desviaciones que presentan las traducciones  con respecto al texto original.
Buscar equivalencias adaptando el registro y  garantizando de este modo que la traducción tiene una recepción como si se tratara de un texto original.
Identificar los factores que inciden sobre el proceso de la traducción.
Reconocer  el papel de la norma lingüística en la conformación de la estrategia de  la traducción.
Comprender que el traductor, asimismo lector, no solo aporta al texto su propia interpretación, sino que la expresa con estructuras de otra lengua.
Identificar los factores que inciden sobre el proceso de la versión de un texto a otra lengua.
Entender  que  la versión resultante tiene que convertirse en un texto autónomo que el destinatario leerá como si se tratara del original.
Aceptar que  el traductor es un mediador entre culturas y que, en consecuencia,  debe adaptar la versión de un texto a los códigos sociales y culturales de los hablantes para los que  traduce.

Los asistentes a este curso necesitarán aproximadamente dos horas semanales de preparación .
Levels of linguistic competence and language registers (Exercise)
ES
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3
Course suitable for:
Language of instruction:
Spanish
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Claudia Mariela Villar
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 02.07.202108:15 – 10:15PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
Zielniveau: C2 nach dem GER

Kursinhalte und Qualifikationsziele:

La maduración de los conocimientos de una lengua extranjera y la capacidad de usarla adecuadamente exige  – especialmente en el caso de un universitario – no solo el dominio  de la lengua estándar, sino también la diferenciación y asimilación de los diversos registros idiomáticos en los diferentes campos sociales, culturales, económicos y académicos. Este curso se propone profundizar en el vocabulario y los recursos expresivos del español aplicados a la elaboración de textos académicos y científicos, a la crítica literaria y filológica, al análisis cinematográfico, en relación con el arte o la música, así como a  los campos de la justicia o la economía y, a otro nivel, a diversas jergas o fenómenos del habla coloquial y vulgar.

Los objetivos concretos son:
  • La elevación de la capacidad de comprensión / expresión oral y escrita en estos campos.
  • La ampliación del vocabulario y la fraseología de los diferentes registros idiomáticos.
  • El desarrollo de las destrezas críticas en las diversas áreas del Seminario de Románicas: medios de  comunicación, lingüística y literatura.
  • El desarrollo de habilidades para elaborar textos propios del discurso académico-científico en el contexto hispanohablante.
Las actividades concretas se centrarán en:
  • El estudio y producción de textos propios del discurso académico-científico en español.
  • El análisis del lenguaje cinematográfico, y mediante la realización de fichas técnicas, comentario, reseña para un periódico, uso concreto del lenguaje del cine.
  • El análisis de una obra literaria y/o varios relatos cortos.
  • El estudio detallado de los diversos usos coloquiales y vulgares del español, a partir de escenas de películas y reportajes de la prensa o los medios audiovisuales.

En todos estos casos se elaborarán listas de los términos y de los elementos idiomáticos que exige el uso de la lengua en cada campo y se realizarán diversos ejercicios para facilitar su asimilación. Se realizarán asimismo exposiciones orales y trabajos académicos escritos sobre alguno de los temas tratados en clase.

Prüfungsleistungen: semesterbegleitende Leistungen (mündliche und schriftliche Aufgaben) und schriftliche Endklausur.

Media and Communication Studies

MKW 422 Unterhaltung durch AV-Medien / Entertainment through audiovisual media (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Vorderer, P. & Klimmt, C. (2021). Oxford Handbook of Entertainment Theory. New York, NY: Oxford University Press.
Examination achievement:
Mündliche Prüfung oder Hausarbeit
Instructor(s):
Peter Vorderer
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-19; Virtuelles Gebäude
Description:
Im Mittelpunkt dieses Hauptseminars stehen die neuesten theoretischen Arbeiten zur Beschreibung und Erklärung einer unterhaltungsorientierten Mediennutzung. Dazu dient die (partielle) Lektüre des im Frühjahr 2021 erscheinenden „Oxford Handbook of Entertainment Theory“, in dem die Unterhaltungsrezeption mit AV-Medien aus verschiedenen theoretischen und metatheoretischen Perspektiven konzeptualisiert wird.
MKW 423 Medienkompetenz heute: Konzeptualisierung und Messung / Media Literacy Today: Conceptualization and Measurement (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Hausarbeit oder mündliche Prüfung
Instructor(s):
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-20; Virtuelles Gebäude
Description:
Unser Alltag ist von Mediennutzung durchdrungen – wir nutzen insbesondere digitale Medien zur Information, Unterhaltung und Kommunikation, zur Entspannung, zum Zeitvertreib und Shopping. Ein kompetenter Umgang mit digitalen Medien ist also wichtiger denn je. Aber was bedeutet Medienkompetenz heute eigentlich? Eine App herunterladen zu können? Werbung auf Social Media zu erkennen? Fake News und im Netz verbreitete Verschwörungstheorien zu erkennen? Und/oder das Handy nicht mehr direkt vor dem Schlafengehen zu nutzen?

In diesem Hauptseminar wollen wir uns die verschiedenen Dimensionen von Medienkompetenz anschauen und gemeinsam eine Konzeptualisierung erarbeiten. Im zweiten Teil soll es um die Frage gehen, wie diese verschiedenen Teilkompetenzen gemessen bzw. getestet werden könnten. Falls die Zeit im Semester ausreicht, kann das entwickelte Messinstrument zur Anwendung kommen.
MKW 424 Kann Attenborough es richten? – (Audiovisuelle) Klima- und Umweltkommunikation auf dem Prüfstand / Can Attenborough fix it? – An experimental approach to climate and nature communication (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Wir im Seminar bekanntgegeben
Examination achievement:
Hausarbeit oder mündliche Prüfung
Instructor(s):
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Description:
Audiovisuelle Berichte über unsere Umwelt – beispielsweise in der Form von Naturdokus – und die Herausforderungen, die ihre Bewahrung und ihren Schutz bedeuten sind häufig mit Erwartungen bezüglich ihrer Wirkungen verbunden. Es gibt bereits einige Erkenntnisse, welche Art von Kommunikation bei Menschen zu mehr oder weniger umweltfreundlichen Einstellungen und umweltfreundlichem Verhalten führt. In diesem Hauptseminar wollen wir die wissenschaftliche Literatur dazu sichten und eine experimentelle Studie planen und durchführen, die die Wirkung von verschiedenen Arten von Umweltberichterstattung untersucht.
MKW 412 Algorithmen und Künstliche Intelligenz in der MKW / Algorithms and Artificial Intelligence in Communication Studies (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
7/8
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Schäfer, M. S. & Wessler, H. (2020). Öffentliche Kommunikation in Zeiten künstlicher Intelligenz: Warum und wie die Kommunikations­wissenschaft Licht in die Black Box soziotechnischer Innovationen bringen sollte. Publizistik: Vierteljahreshefte für Kommunikations­forschung, 65(3), 307–331. https://doi.org/10.1007/s11616-020-00592-6
Examination achievement:
Hausarbeit oder mündliche Prüfung
Instructor(s):
Hartmut Wessler
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Algorithmen spielen in der digitalen Kommunikation eine herausragende Rolle: Das Angebot sozialer Netzwerkmedien wird für die Nutzer*innen algorithmisch kuratiert und personalisiert. Problematische Inhalte werden von den Netzwerken zumindest teilweise algorithmisch aufgespürt und gelöscht oder mit Warnhinweisen versehen. Manche politischen Akteure automatisieren ihre öffentliche Kommunikation durch Social Bots. Und manche Redaktionen lassen einen Teil ihrer journalistischen Texte von „Roboter-Journalisten“ schreiben.

Diese Entwicklungen erfordern eine vertiefte Auseinandersetzung mit Algorithmen und Künstlicher Intelligenz als neuem Gegenstand der Medien- und Kommunikationswissenschaft. In diesem Seminar werden wir daher wesentliche Ansätze und Erkenntnisse dieses neuen Forschungsfelds kennenlernen und diskutieren, welche weiterführenden Fragen sich aus dem aktuellen Stand der Forschung ergeben.
MKW 431 Literarisches Lesen als Unterhaltung? / Entertainment through literary reading? (Seminar (Advanced Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Advanced Level)
ECTS:
8.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Grossmann, D. (2020). Was Nina wusste. München: Hanser.
Kühmel, M. S. (2019). Kintsugi. Frankfurt/M.: Fischer.
Examination achievement:
Mündliche Prüfung oder Hausarbeit
Instructor(s):
Peter Vorderer
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-19; Virtuelles Gebäude
Description:
In diesem Hauptseminar geht es um die kommunikationswissenschaftliche und medienpsychologische Erklärung von unterhaltsamen Rezeptions-prozessen beim literarischen Lesen. Dazu werden von allen Teilnehmer/inne/n zwei literarische Texte (s.u.) gelesen und im Hinblick auf die durch sie ermöglichten Rezeptionserfahrungen reflektiert. Im Anschluss daran lesen die Teilnehmer/innen aktuelle Texte der kommunikations-wissenschaftlichen Unterhaltungsforschung und analysieren diese vor dem Hintergrund ihrer vorab gemachten literarischen Lektüreerfahrungen.
MKW 354 Theorien des Meinungswettstreits – Framing, Agenda-Building, Schweigespirale / Theories of public opinion formation – Framing, Agenda Building, Spiral of Silence (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Am Ende des Kurses steht eine Hausarbeit.
Instructor(s):
Rainer Freudenthaler
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Frage, wie sich öffentliche Meinung bildet und welche Rolle politische und journalistische Akteure und das Publikum in Meinungsbildungsprozessen spielen, ist für die politische Kommunikationsforschung seit Anbeginn des Fachs von Interesse. Wir beobachten in den letzten Jahren einerseits ein gestiegenes öffentliches Interesse an politischer Polarisierung, an einem als rauer wahrgenommenen Meinungswettstreit und an der strategischen Kommunikation politischer Akteure, während sich andererseits die Rolle des Journalismus durch digitale Kommunikation wandelt. Sie werden in diesem Seminar Theorien der Kommunikationswissenschaft zu Meinungsbildung und Meinungswettstreit kennenlernen, deren empirische Evidenzen diskutieren und ihre theoretische und praktische Bedeutung reflektieren. Dabei werden wir zunächst den Fokus auf zentrale Theorien der politischen Kommunikationswissenschaft (u. a. Framing, Agenda Building, Schweigespirale) legen und am Ende mit einem Ausblick auf soziologische Theorien zur öffentlichen Meinungsbildung in modernen Gesellschaften verknüpfen.
MKW 355 Von der psychoanalytischen zur feministischen Theorie in den Medien / From Psychoanalytic to Feminist Theories in the Media (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Hausarbeit (qualitative Analyse eines frei wählbaren 
Medienerzeugnisses)
Instructor(s):
Markus Kügle
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 25.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Den einflussreichsten Texten aus dem Bereich der Feministischen (Film)Theorie ist gemein, dass ihre Autorinnen damit oft harsche Gegenposition zu den psychoanalytischen Annahmen von Sigmund Freud und/oder Jacques Lacan bezogen haben.
  Um also die Arbeiten von u. a. Joan Riviere, Laura Mulvey, Mary Ann Doane, Teresa de Lauretis, aber auch Donna Haraway und Judith Butler in ihrer Tiefe verstehen zu können, ergeht im Seminar zum einen der Versuch einen groben historischen Verlauf der wissenschaftlichen Disziplin der Psychoanalyse nachzuzeichnen. Insbesondere die interdisziplinären Verschränkungen ab Ende der 1960er sind hier von 
Bedeutung, so wurden doch damals die Grundüberlegungen dieser wissenschaftlichen ‚Untersuchungen der Seele‘ munter mit Semiotik, 
Marxismus und sogar Filmkritik kombiniert (Meta-Psychologie, psychoanalytische Filmtheorie).
Zum anderen sollen die Vorwürfe und Kritikpunkte am freudianischen oder lacanschen Denken in Augenschein genommen werden, nicht zuletzt, da diese vor allem im Bereich der Feministischen Theorie zu fruchtbaren Abhandlungen und entscheidenden Weiterentwicklungen 
geführt haben.

Am Ende sollen die gewonnenen Erkenntnisse die Voraussetzung für eine qualitative Medienanalyse bieten können, wahlweise 
psychoanalytisch oder feministisch perspektiviert.
MKW 356 Theorien der Medienselektion / Theories of Media Selection (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Hartmann, T. (Hg.). (2009). Media choice: A theoretical and empirical overview. New York, NY: Routledge.

Knobloch-Westerwick, S. (2014). Choice and preference in media use: Advances in selective exposure theory and research. New York, NY: Routledge.
Examination achievement:
Hausarbeit
Instructor(s):
Sarah Lutz
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
In der heutigen Zeit steht uns eine Vielzahl an Medien(inhalten) zur Verfügung: Wir können Filme und Serien schauen; Musik, Hörbücher und Podcasts hören; Videospiele spielen; Bücher, Zeitungen und Zeitschriften lesen; uns mit FreundInnen über WhatsApp, Facebook oder Instagram austauschen – um nur einige zu nennen. Da wir all das nicht gleichzeitig machen können, müssen wir aus dieser Fülle an Möglichkeiten stets bestimmte Aktivitäten auswählen. Dabei verfolgen wir – manchmal unterbewusst, manchmal aber auch reflektiert – bestimmte Ziele: So sind wir zum Beispiel auf der Suche nach Unterhaltung, Ablenkung, Entspannung oder Informationen.

Innerhalb dieser Lehrveranstaltung wird der Frage nachgegangen, wie sich dieser Prozess der Medienselektion erklären lässt. Hierfür werden die Studierenden verschiedene theoretische Ansätze vorstellen, diskutieren und im Rahmen einer Hausarbeit auf ein selbst gewähltes Thema übertragen.
MKW 351 Theorien zu Mediennutzung und Wohlbefinden / Theories of media use and well-being (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Learning target:
  • Einen Überblick über theoretische Ansätze an der Schnittstelle Mediennutzung und Wohlbefinden erhalten
  • Grundlegende Konzepte aus der Wohlbefinden-Forschung kennen lernen
  • Aktiv über diese theoretischen Konzepte und empirische Erkenntnisse diskutieren
  • Anwenden dieser Konzepte und Erkenntnisse auf die wissenschaftliche Bearbeitung alltäglicher Probleme
  • Lernen wie man theoretische Texte, Reviews und Buchkapitel effizient liest
  • Das Lesen englischsprachiger Wissenschaftspublikationen zur Routine machen
  • Üben, lange und komplexe Texte in konzise und pointierte Impulsreferate zu übersetzen
  • Sich in interaktiven Online-Gruppenarbeiten engagieren und diese anleiten
  • Ausgehend von einer Ideensammlung, wissenschaftliche Problemstellungen spezifizieren und bearbeiten
  • (hoffentlich) mit Spaß und Freude dabei lernen :)
Examination achievement:
Hausarbeit (Bearbeitungszeit: max. 8 Wochen; Bearbeitungszeitraum: Juni, Juli, August; Themenvergabe: 11. Juni; späteste Abgabe 6. August)

Weitere Details zu Leistungsanforderungen, Literatur und Veranstaltungsablauf erhalten Sie in der ersten Sitzung.
Instructor(s):
Frank Schneider
Date(s):
Friday  (weekly) 05.03.2021 – 18.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Die allgegenwärtigen Kommunikations- und Medienangebote ermöglichen uns, nahezu ununterbrochen mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und zu bleiben, uns jederzeit und überall der Informationsfülle im Internet zu bedienen oder uns mit Netflix und Co. permanent zu unterhalten. Aber warum, wie und mit welchen Folgen nutzen wir diese Medien? Diese klassischen Fragen der Rezeptions- und Wirkungsforschung sind auch in Zeiten von 'permanently online, permanently connected (POPC)' hoch aktuell. Ein Schwerpunkt bisheriger Forschung lag oft auf den negativen Konsequenzen: Mediennutzung in einer POPC-Welt führe zu Stress, Abhängigkeit oder Depression. Dass die Nutzung von Medien auch durchaus positive Aspekte haben können, rückt jedoch immer stärker in den Fokus. Die Befriedigung menschlicher Bedürfnisse und das Streben nach Glück und Selbstbestimmung sowie die Art und Weise, wie wir mit persönlichen oder situativen Stressoren umgehen, spielen dabei eine zentrale Rolle. 

Ziel des Proseminars ist es, wissenschaftliche Literatur zu theoretischen und empirischen Ansätzen in der Forschung zu Mediennutzung und Wohlbefinden zu lesen, zu verstehen und kritisch zu beleuchten.

Diese Lehrveranstaltung orientiert sich an den Grundprinzipien des aktiven und kooperativen sowie des problembasierten Lernens: 
1) Kooperatives Lernen bedeutet nicht nur alleine lernen, sondern Lernen in verschiedenen Sozialformen (Einzel-, Partner-, Gruppen- und Plenumsarbeit). Dadurch sollen positive, wechselseitige Interdependenzen entstehen.
2) Dabei trägt jede teilnehmende Person sowohl individuelle Verantwortung für den eigenen Lernfortschritt als auch für das Gelingen und das Ergebnis der Partner-, Gruppen- oder Plenumsarbeit.
3) Die Prozesse während der Arbeit in den verschiedenen Sozialformen werden reflektiert und evaluiert (z.B. im Rahmen von Feedbackgesprächen).
MKW 352 Öffentlichkeitstheorien / Theories of the Public Sphere (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Wessler, H., Freudenthaler, R., Haffner, P. & Jakob, J. (2020). Öffentlichkeitstheorien. In I. Borucki (Hrsg.), Handbuch Politische Kommunikation (S. 1–16). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-26242-6_3-1
Examination achievement:
Hausarbeit
Instructor(s):
Hartmut Wessler
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202115:30 – 17:00PHIL-ZOOM-15; Virtuelles Gebäude
Description:
Neben Medien und Kommunikation stellt Öffentlichkeit einen dritten Zentralbegriff der MKW dar. Mediale Öffentlichkeiten sind soziale Räume, in denen Themen von allgemeiner Bedeutung offen und frei diskutiert werden (sollen). Wir wollen in diesem Seminar einerseits untersuchen, welche konkreten Anforderungen Massenmedien und digitale Netzwerkmedien erfüllen müssen, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Andererseits arbeiten wir anhand empirischer Studien heraus, wer sich in Öffentlichkeiten am ehesten durchsetzt, wie Akteure in Konflikt geraten und wie sich einzelne Bürger/innen an öffentlicher Kommunikation beteiligen können. Die theoretischen Konzepte werden jeweils anhand von aktuellen Beispielen aus der politischen Kommunikation illustriert.
MKW 353 Einführung in die politische Kommunikationsforschung / Introduction to political communication research (Seminar (Intermediate Level))
DE
Lecture type:
Seminar (Intermediate Level)
ECTS:
6.0
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Am Ende des Kurses steht eine Hausarbeit.
Instructor(s):
Rainer Freudenthaler
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 14.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
Dieser Kurs beschäftigt sich mit den spannungsreichen Beziehungen zwischen Politik, (Massen-)Medien und Bürgern und der kommunikationswissenschaftlichen Erforschung dieser Beziehungen. Die zentralen Fragestellungen betreffen die Prozesse und das Ausmaß des wechselseitigen Einflusses auf politische Darstellungen, Einstellungen, Handlungen und Entscheidungen. Thematische Schwerpunkte sind unter anderem die Geschichte der politischen Kommunikationsforschung, aktuelle Entwicklungen im Nachrichtenjournalismus, Theorien der Einstellungsbildung, die Beziehungen zwischen Journalismus und politischer Öffentlichkeitsarbeit, Wahlkämpfe und Wahlentscheidungen, sowie die politische Sozialisation durch Massenmedien. Besonderes Augenmerk gilt dabei auch der kritischen Reflexion von Theorien zur politischen Kommunikation und deren empirischen Evidenzen.
MKW 421 Film: Geschichte, Theorie, Genre und Analyse / Film: History, Theory, Genre and Analysis (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Klausur oder Take Home Exam (je nach Corona-Lage)
Instructor(s):
Andreas Wagenknecht
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Monday  (block date) 28.06.202114:30 – 17:00PHIL-ZOOM-03; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (block date) 01.09.202108:00 – 20:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Vorlesung gibt einen Ein- und Überblick in die Geschichte und Theorie des Films und zeigt ausgewählte Bereiche der filmwissenschaftlichen Forschung exemplarisch auf. Kanonische Werke und Entwicklungsphasen des Films werden ebenso thematisiert wie der “Kampf” um die (künstlerische) Wesensbestimmung des Films, die Unterscheidung zwischen fiktionalen und dokumentarischen Formen oder beispielsweise die Rolle der Musik im Film.
MKW 312 Theorien der Medien- und Kommunikationswissenschaft / Theories of Media and Communication Studies (Lecture)
DE
Lecture type:
Lecture
ECTS:
8
Course suitable for:
Language of instruction:
German
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Examination achievement:
Klausur
Instructor(s):
Matthias Kohring
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45SO 108 [Corona] + ZOOM; “Corona-Gebäude”
Monday  (single date) 17.05.202110:15 – 11:45SO 108 [Corona] + ZOOM; “Corona-Gebäude”
Saturday  (single date) 04.09.202108:30 – 11:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Die Vorlesung soll die Studierenden mit ausgewählten Theorien vertraut machen, die für das weitere Studium am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft zentral sind. Dabei werden die Lehrgebiete aller Professorinnen und Professoren berücksichtigt. Der Bogen wird sich daher von psychologischen Lerntheorien über Kommunikationstheorien bis hin zu Theorien zum Verhältnis von Öffentlichkeit und Gesellschaft spannen.

International Cultural Studies

IDV 401 International Cultural Studies: Lecture A (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Thursday  (single date) 25.02.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 26.04.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Monday  (single date) 14.06.202119:00 – 20:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 19.06.202114:00 – 16:30PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Wednesday  (single date) 01.09.202109:00 – 11:30ZOOM-Lehre-132; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture B (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-05; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture C (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-16; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture D (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-12; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture E (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-09; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 401 International Cultural Studies: Lecture F (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
5.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live & recorded
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Written Exam
Instructor(s):
Philipp Gassert, Ana-Sofia Uhl, Aline Schmidt
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Content
The lecture International Cultural Studies introduces students to basic select topics and concepts related to the field of cultural studies by discussing texts and theories from international scholars. It provides an overview of key terms such as race, class, gender, and identity among others and enables students to understand and reflect upon these key terms and their underlying concepts within their historical, societal, and cultural context. To do so, it raises questions on how cultural texts and practices shape our understanding of society, politics, history and culture.

Organizational Information
There will be 6 parallel groups (International Cultural Studies: Lecture A-F) for this course. You will need to register for one group only.
Each parallel group consists of a weekly lecture (45 minutes) followed by a discussion session (45 minutes).
Each lecture will be made available with all other materials (presentations, texts) a week before each discussion session. Each discussion session will focus on topics and concepts introduced in the lecture recordings.
Since lecture recordings are made available a week before the discussion session, students will be able to prepare for the discussion on their own time.
IDV 402 Intercultural Communication (Seminar)
EN
Lecture type:
Seminar
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
 

Term paper

 

Instructor(s):
Tanyasha Michelle Yearwood, Ana-Sofia Uhl
Date(s):
Friday  (block date) 19.03.202110:15 – 15:15PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 20.03.202110:15 – 17:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 26.03.202110:15 – 15:15PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Saturday  (single date) 27.03.202110:15 – 17:00PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
This course offers its participants an opportunity to experience, reflect on and apply a goal-oriented approach to intercultural learning. In addition to exploring some of the recommendations offered by researchers on facilitating intercultural communication and deepening understandings of one's own and the other's culture, the course takes on a rather hands-on approach, allowing students to perform cultural mini-dramas, view video clips as the basis for analyzing key concepts discussed, write about critical incidents and discuss evolving understandings of the nature of interaction in intercultural encounters.

The overarching aim of the course, therefore, is to develop skills and competences which facilitate an openness towards and understanding of other cultures in local as well as foreign contexts.

Please note: This course approaches the concept of Intercultural Communication from  a Cultural Studies rather than a Business Studies perspective and is, therefore, not a class on Business Communication.
IDV 402 Communication Across Cultures (Seminar)
EN
Lecture type:
Seminar
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Term Paper: 10–15 pages (due date: 10.05.21!)
Instructor(s):
Ana-Sofia Uhl
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
In the context of culture and communication, we come across a huge variety of terms and concepts. In this course, we take a critical look at major theoretical concepts like language, identity, stereotypes, othering and racism, gender and hybridity in the broad context of inter-/multi-/transcultural communication. Furthermore, we will highlight the challenges of intercultural communication and globalization with a special focus on the internet/social media. Finally, we will investigate the specific relationship between food and culture.
Along with analyzing the theoretical concepts, participants will also be involved in role-play, group work, activities, and discussions on the topic. In addition, students will have the chance to reflect upon personal intercultural experiences.
By the end of the semester, participants will have a broad understanding of the variety of concepts of intercultural communication. Further, participants will be able to critically evaluate different approaches based on theoretical input and interdisciplinary perspectives.  Due to the international setting of the class, participants will have their individual experiences in working and learning in an intercultural environment.
This seminar will take place online (synchronic and asynchronic) on a weekly basis. Students will have to prepare a short presentation, participate actively in in-class and forum discussions and write a term paper (10-15 pages) to successfully complete this seminar. Please note: term papers for this seminar have to be handed in by May, 10th 2021, the latest!


Course Work:
Reading of Texts,
Participation in In-class and Forum Discussions,
Presentation
IDV 402 Screening Culture: Race, Class, and Gender in Mainstream Television and Cinema (Seminar)
EN
Lecture type:
Seminar
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Term paper (10-15 pages)
Instructor(s):
Date(s):
Monday  (single date) 01.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 12.03.202110:15 – 17:00PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 19.03.202110:15 – 17:00PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 26.03.202110:15 – 17:00PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
Television and film have become dominant media of our culture and allow an investigation of how ideology and power shape and are shaped by them, but also how they subvert dominant structures of power. This course introduces students to the vibrant and inherently interdisciplinary field of cultural studies via the media they are perhaps most familiar with, television and cinema, and offers a new and exciting approach to them. Through the study of films and TV shows as diverse as e.g. Joss Whedon’s Buffy the Vampire Slayer, ABC’s The Bachelorette, Disney, Ridley Scott’s Alien or Spike Lee’s Do the Right Thing, participants will be familiarized with core concepts of race, class, and gender in cultural studies and acquire basic skills in the analysis and interpretation of television and film.
The seminar will take place online and (predominantly) live, a setting that will allow students to best profit from the international and interdisciplinary setting of the class and reflect upon their own intercultural experiences. After a short introductory session, this seminar will consist of three blocks devoted to its core questions of race, gender, and class, supplemented by an asynchronous session providing an outlook on other aspects of cultural studies and a guide toward researching and writing papers in cultural studies.
To successfully complete this course, students will have to prepare a short presentation on a selected text, participate actively in class and write a term paper (10-15 pages) on a topic of their choice.
IDV 402 Postcolonial Narratives – Imaginations of the Secret Self (Seminar)
EN
Lecture type:
Seminar
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Term Paper: 10 – 15 pages
Instructor(s):
Kathrin Janneke Meissner
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-01; Virtuelles Gebäude
Description:
Postcolonial Studies encompass a wide field of research within Cultural Studies. They concern various approaches of the long history of colonializations, e.g., political and cultural narratives, as well as societal structures. They ask how colonial concepts and stereotypes still shape today’s western thought and culture – a question that is needed to be answered to gain deeper insights into movements like “Black Lives Matter.”
This class will focus on the intercultural encounter of colonized and colonizers. To develop an understanding of the various processes that shaped former encounters – and that are still shaping encounters with the unknown today – we will read sections of fundamental research literature, like Edward Said’s “Orientalism” (1978), and Homi K. Bhabha’s “The Location of Culture” (1994). In exemplary analyses in art, literature, and movies, we will seek hidden processes that play an important role in the individual’s understanding of “self” and “other.”
 


 

IDV 402 In the Name of Humanity: History of Humanitarian Aid since the 19th Century (Seminar)
EN
Lecture type:
Seminar
ECTS:
6
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Examination achievement:
Term Paper (10-15 pages)
Instructor(s):
Ana-Sofia Uhl, Jean-Michel Turcotte
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-08; Virtuelles Gebäude
Description:
This course provides an examination of history of humanitarian aid, ideologies and actors from their missionary and anti-slavery ancestors to the present times. Classes will cover the longue durée development of international humanitarian intervention with a major focus on the period from the 1860s to the 1960s. We will explore central themes such as humanitarianism, diplomacy, international law, aid and development, militarization and modern politics. The course offers an in-depth study of relevant historiography and debates within the field. The aim is to focus on reading, discussing relevant work and archival material, writing a paper and providing an oral presentation. This seminar is useful for students who interest in humanitarian studies with a particular focus on international/transnational history. It also introduces students to the vocabulary useful for the understanding of humanitarianism by discussing approaches, explanations and interpretations of the major scholars, and the documents they use to write this history. It presents the main events, the actors, ideas, institutions, and questions. Finally, it helps make sense of the current situation of humanitarian aid, which is complex and controversial, and which represents an increasingly large domain of social life and public action. By the end of the class, students should be familiar to the multiple dimensions of humanitarian aid and be capable of critically discussing the merits of different approaches used within the field.
Tutorial Academic Writing ICS (Tutorial)
EN
Lecture type:
Tutorial
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Recommended requirement:
Instructor(s):
Ana-Sofia Uhl
Date(s):
Friday  (single date) 05.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 12.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 19.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Friday  (single date) 26.03.202117:15 – 18:45PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
The tutorial offers our incoming students the opportunity to practice their paper writing skills with a special focus on writing at German universities. It covers three broad topics:
  • Where can I find sources and how can the University of Mannheim help me with my search?
  • What types of research papers can I write and what formalities do I have to keep in mind?
  • How do I improve my paper and how do I give productive feedback, e.g. through peer review?

Englisch Studies

ANG 201 Foundation Course, Course A (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Course participants should acquire the following books:
MyGrammarLab Advanced. by Mark Foley & Diane Hall. Essex: Pearson, 2012 (Purchase this book without answer key from Pearson online with rebate code MGL_ADV_UNUIMA_2020 for special Uni Mannheim student price)

Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch. Stuttgart: Klett Verlag, 2002. (Recommended, not required)
Instructor(s):
Jessica Weimer
Date(s):
Monday  (weekly) 01.03.2021 – 18.06.202110:15 – 11:45PHIL-ZOOM-10; Virtuelles Gebäude
Description:
The Foundation Course is a basic grammar revision course. As the name suggests, the course offers participants the foundation on which all further courses at various levels are based. 
The main area of the course is grammar revision with a focus on tenses and other problematic areas. Participants are also required to learn and revise vocabulary and grammar terminology, the knowledge of which is tested regularly throughout the course.
ANG 201 Foundation Course, Course B (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Learning target:
By the end of the course, participants will have revised all tenses and be able to master the use of them. Basic grammar rules will have been learnt and an introduction to important idiomatic constructions given. A sound knowledge of vocabulary will have been established and the basics of language/grammar terminology acquired.
Literature:
Participants will work with a handout (made available on Ilias).
Online work will be done by using MyGrammarLab. This book is available from Pearson.
MyGrammarLab Advanced. by Mark Foley & Diane Hall. Essex: Pearson, 2012 (Purchase this book without answer key from Pearson online with rebate code MGL_ADV_UNUIMA_2020 for special Uni Mannheim student price)
Webpage Link:https://www.pearsonelt.de/catalogsearch/result/?q=9781408299128
Discount code:MGL_ADV_UNUIMA_2020
Vocabulary work will be done using “Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch”
Klett: ISBN 978-3-12-519515-8
Instructor(s):
Ian Bailey
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
The Foundation Course is a basic grammar revision course. As the name suggests, the course offers participants the foundation on which all further courses at various levels are based.

The course is divided into three areas: vocabulary work, grammar terminology and basic grammar revision. Participants are required to learn and revise vocabulary, the knowledge of which is tested on a weekly basis. Grammar terminology is explained and work with such terminology is tested every week. The main area of the course is grammar revision with a focus on tenses.

This area is covered by the coursebook used during the lessons.

At the end of the term, participants are tested on all three areas in the final examination and have to pass all three sections to be able to pass the overall exam.
ANG 201 Foundation Course, Course C (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Literature:
Course participants should acquire the following books:
MyGrammarLab Advanced. by Mark Foley & Diane Hall. Essex: Pearson, 2012 (Purchase this book without answer key from Pearson online with rebate code MGL_ADV_UNUIMA_2020 for special Uni Mannheim student price)

Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch. Stuttgart: Klett Verlag, 2002. (Recommended, not required)
Instructor(s):
Jessica Weimer
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-11; Virtuelles Gebäude
Description:
The Foundation Course is a basic grammar revision course. As the name suggests, the course offers participants the foundation on which all further courses at various levels are based. 
The main area of the course is grammar revision with a focus on tenses and other problematic areas. Participants are also required to learn and revise vocabulary and grammar terminology, the knowledge of which is tested regularly throughout the course.
ANG 201 Foundation Course, Course D (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
3.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Learning target:
By the end of the course, participants will have revised all tenses and be able to master the use of them. Basic grammar rules will have been learnt and an introduction to important idiomatic constructions given. A sound knowledge of vocabulary will have been established and the basics of language/grammar terminology acquired.
Literature:
Participants will work with a handout (made available on Ilias).
Online work will be done by using MyGrammarLab. This book is available from Pearson. MyGrammarLab Advanced. by Mark Foley & Diane Hall. Essex: Pearson, 2012 (Purchase this book without answer key from Pearson online with rebate code MGL_ADV_UNUIMA_2020 for special Uni Mannheim student price)
Webpage Link:https://www.pearsonelt.de/catalogsearch/result/?q=9781408299128
Discount code:MGL_ADV_UNUIMA_2020
Vocabulary work will be done using “Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch”
Klett: ISBN 978-3-12-519515-8
Instructor(s):
Ian Bailey
Date(s):
Thursday  (weekly) 04.03.2021 – 17.06.202108:30 – 10:00PHIL-ZOOM-04; Virtuelles Gebäude
Description:
The Foundation Course is a basic grammar revision course. As the name suggests, the course offers participants the foundation on which all further courses at various levels are based.

The course is divided into three areas: vocabulary work, grammar terminology and basic grammar revision. Participants are required to learn and revise vocabulary, the knowledge of which is tested on a weekly basis. Grammar terminology is explained and work with such terminology is tested every week. The main area of the course is grammar revision with a focus on tenses.

This area is covered by the coursebook used during the lessons.

At the end of the term, participants are tested on all three areas in the final examination and have to pass all three sections to be able to pass the overall exam.
ANG 210 Phonetics Lecture, Course A (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Philip Griffiths
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 15:15PHIL-ZOOM-07; Virtuelles Gebäude
Description:
Designed specifically to help students improve their English pronunciation, the Phonetics Lecture focuses on the key features of English phonetics and phonology. First, the course will cover speech production and perception (the anatomy and physiology of speech, acoustic as well as auditory phonetics) and introduce key phonological concepts. We will then focus on the patterns of speech sounds found in the English language (vowels and consonants) before moving on to an analysis of phonetic and phonological variation in English around the world. In combination with the Phonetics Übung – a weekly practice session in our language lab – the lecture will help students become more aware of their own pronunciation problems in English while also teaching them to appreciate the phonological diversity of World Englishes. The course offers insights into some of the major problems German native speakers face when they learn English as a second language, thereby making it easier for future teachers to identify and, if necessary, rectify their pupils' pronunciation errors.
ANG 210 Phonetics Lecture, Course B (Lecture)
EN
Lecture type:
Lecture
ECTS:
4.0
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
2
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Instructor(s):
Philip Griffiths
Date(s):
Wednesday  (weekly) 03.03.2021 – 16.06.202112:00 – 13:30PHIL-ZOOM-02; Virtuelles Gebäude
Description:
Designed specifically to help students improve their English pronunciation, the Phonetics Lecture focuses on the key features of English phonetics and phonology. First, the course will cover speech production and perception (the anatomy and physiology of speech, acoustic as well as auditory phonetics) and introduce key phonological concepts. We will then focus on the patterns of speech sounds found in the English language (vowels and consonants) before moving on to an analysis of phonetic and phonological variation in English around the world. In combination with the Phonetics Übung – a weekly practice session in our language lab – the lecture will help students become more aware of their own pronunciation problems in English while also teaching them to appreciate the phonological diversity of World Englishes. The course offers insights into some of the major problems German native speakers face when they learn English as a second language, thereby making it easier for future teachers to identify and, if necessary, rectify their pupils' pronunciation errors.
ANG 211 Phonetics UK, Course A (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
1
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Learning target:
The main aim is generally to improve pronunciation.In addition, participants learn theoretical aspects of English phonetics and learn to use phonetic transcription.
Literature:
The drill exercises will be based on a handout made avialable on Ilias at the beginning of the course.
Examination achievement:
An oral assessment will be given to each participant at the end of the course that will provide feedback on pronunciation and reading phonetic transcription.
Instructor(s):
Ian Bailey
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202113:45 – 14:30PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
This course is designed to be taken in conjunction with the phonetics lecture.  It systematically reviews the pronunciation of British standard English and offers practice with weekly oral exercises. The use of phonetic alphabet symbols for phonetic transcription is also practised.
ANG 211 Phonetics UK, Course B (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
1
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudierenden der Philosophischen Fakultät müssen sich über Portal2 für ihre Kurse anmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung oder wenden Sie sich an incoming phil.uni-mannheim.de.
Learning target:
The main aim is generally to improve pronunciation.In addition, participants learn theoretical aspects of English phonetics and learn to use phonetic transcription.
Literature:
The drill exercises will be based on a handout made avialable on Ilias at the beginning of the course.
Examination achievement:
An oral assessment will be given to each participant at the end of the course that will provide feedback on pronunciation and reading phonetic transcription.
Instructor(s):
Ian Bailey
Date(s):
Tuesday  (weekly) 02.03.2021 – 15.06.202114:30 – 15:15PHIL-ZOOM-06; Virtuelles Gebäude
Description:
This course is designed to be taken in conjunction with the phonetics lecture.  It systematically reviews the pronunciation of British standard English and offers practice with weekly oral exercises. The use of phonetic alphabet symbols for phonetic transcription is also practised.
ANG 211 Phonetics UK, Course C (Exercise)
EN
Lecture type:
Exercise
ECTS:
Course suitable for:
Language of instruction:
English
Hours per week:
1
Attendance:
Online, live
Registration procedure:
Registration: All incoming exchange students at the School of Humanities need to register for their courses via Portal2. For further details, please check the instructions for course registration or contact incoming phil.uni-mannheim.de.

Anmeldung: Alle Austauschstudie