Prof. Dr. Corinna Mieth: „Überlegungen zur Konsumentenethik“

SN 169

Gastvortrag des Philosophischen Seminars

Prof. Dr. Corinna Mieth (Ruhr-Universität Bochum):
„Überlegungen zur Konsumentenethik“

 

Dienstag, 26. Oktober 2021
19:00 Uhr–20:30 Uhr
Schloss, Hörsaal SN 169
(Teilnahme nur mit 3G-Bescheinigung/Hörsaalpass)

 

In der globalen Textilindustrie herrschen oft miserable Arbeitsbedingungen, die menschenrechtliche Mindeststandards deutlich unterschreiten. Ist der Konsum von Produkten, die unter solchen Bedingungen hergestellt wurden, moralisch problematisch? Kann man von Konsumenten moralisch fordern, den Kauf solcher Güter zu unterlassen? Angesichts der Vielzahl betreffender Konsumhandlungen scheinen entsprechende Forderungen Konsumenten zu überfordern. Außerdem besteht das Problem, dass sich Menschenrechtsverletzungen, wie sie in der globalen Textilindustrie vorkommen, schwer individuell zurechnen lassen. Macht es vor einem solchen Hintergrund überhaupt Sinn, Konsumenten eine moralische Verantwortung oder moralische Pflichten zuzuschreiben? Oder tragen Konsumenten diesbezüglich vielleicht eher eine politische Verantwortung?

 

Zurück zur Homepage des Philosophen Seminars.