Photo credit: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Sarah Lutz mit Lazarsfeld-Stipendium ausgezeichnet

Sarah Lutz hat für ihre Masterarbeit „Is Receiving Dislikes in Social Media Still Better than Being Ignored? The Effects of Ostracism and Rejection on Media Users’ Need Threat and Behavioral Responses” das Lazarsfeld-Stipendium der Paul-Lazarsfeld-Gesellschaft e.V gewonnen.

Mit den Lazarsfeld-Stipendien zeichnet die Fachgruppe Methoden der DGPuK jedes Jahr maximal drei Studierende oder Absolventen der Kommunikationswissenschaft für herausragende Studien oder Abschlussarbeiten mit besonderem Fokus auf Forschungsmethoden aus. In diesem Jahr gewann Sarah Lutz, ehemalige Studentin des MKW-Masters und Mitarbeiterin am Lehrstuhl Vorderer, eines der drei Stipendien.

Die Ausgezeichneten stellen normalerweise auf der Fachgruppentagung ihre Studien- oder Abschlussarbeiten in einem „Student Panel“ vor allen Tagungsteilnehmern vor. Da die Fachgruppensitzung in diesem Jahr virtuell stattfand, wurden die Präsentationen in digitaler Form durchgeführt. Die Präsentation von Frau Lutz finden Sie hier.

Back