Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

High Performance Computing (HPC) – Rechenleistung für Simulationen

Wer komplexe Phänomene analysiert, Modelle erstellt und anhand von Statistiken und Simulationen überprüft, sammelt viele Daten. Sie im Anschluss zu verarbeiten, erfordert eine sehr hohe Rechenleistung. Zusätzliche Rechenressourcen und die passende Analyse-Software erhalten Forschende der Universität Mannheim deshalb über das High Performance Computing (HPC) Cluster des Landes Baden-Württemberg.

Das HPC-Cluster ist für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Baden-Württemberg kostenlos. Über das HPC-Kompetenzzentrum Mannheim/Heidelberg erhalten Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler zudem individuellen Support. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Forschende zur HPC-Nutzung, gehen auf individuelle Software-Wünsche ein und helfen bei der Anpassung der Programme. Für Forschende aus anderen Fachbereichen gibt es ein landesweites HPC-Support-Portal.

Um sich anzumelden, benötigen Sie Ihre Rechenzentrumskennung.

Ein Rechenvorhaben beantragen Sie über:

Zentrale HPC-Antragsseite

HPC-Berechtigungsvergabe

Zum HPC-Support-Portal

Bei allgemeinen Fragen zum HPC-Cluster wenden Sie sich an das Support-Team des Rechenzentrums.


Weitere Informationen

HPC-Schulungsplattform

Im Cluster installierte Software

Weitere Angebote der wissenschaftlichen Rechenzentren BW

Kontakt

rumSupport

rumSupport

Universität Mannheim
Rechenzentrum
L 15, 1-6

68131 Mannheim
Tel.: +49 621 181-2000
E-Mail:
Sprechstunde:
Mo bis Fr 8–16 Uhr