Foto: Elisa Berdica

Parallelstudium

Als Parallelstudium bezeichnet man das zeitlich parallele (gleichzeitige) Studium zweier verschiedener Studien­gänge mit jeweils eigenem Abschluss an einer oder auch zwei verschiedenen Hochschulen. Die Aufnahme eines Parallelstudiums müssen Sie vor Immatrikulation in den zweiten Studien­gang beantragen. Bitte verwenden Sie das Formular unten.

Wenn es sich bei dem beantragten Parallelstudium um ein Studium in zwei oder mehreren zulassungs­beschränkten Studien­gängen handelt, ist eine Immatrikulation nur zulässig, wenn dies aus besonderen beruflichenwissenschaft­lichen oder künstlerischen Gründen erforderlich ist. In diesem Fall fügen Sie dem Antrag bitte zusätzlich eine entsprechende stichhaltige Begründung bei (§ 60 Abs. 1, Landes­hochschul­gesetz).

    Hinweise rund um das Parallelstudium

  • Tipps zum Parallelstudium

    Ein Parallelstudium ist mit einem nicht zu unterschätzenden zeitlichen Mehraufwand verbunden. Wir empfehlen Ihnen, ein Parallelstudium erst aufzunehmen, wenn Sie im ersten Studien­gang bereits zwei Semester absolviert haben. 

    In der Regel ist der Studien­beginn mit einigen Herausforderungen verbunden und kostet auch bei nur einem Studien­gang Zeit und Anstrengung. Bei einer zeitversetzten Aufnahme des Parallelstudiums können Sie zudem besser überprüfen, ob das zweite Studium für die eigenen Ziele tatsächlich erforderlich ist. Es kann für die gewünschte berufliche Tätigkeit zum Beispiel sinnvoller sein, Praktika abzuleisten, als einen weiteren Studien­gang aufzunehmen.

  • Prüfungs­fristen

    Wichtig: Ein Parallelstudium begründet keine Prüfungs­fristverlängerung. Das heißt, die in den Prüfungs­ordnungen fixierten Prüfungs­fristen (Orientierungs­prüfung, maximale Studien­dauer) verlängern sich durch die Aufnahme eines Parallelstudiums nicht.

  • Beratung

    Falls Sie darüber nachdenken, ein Parallelstudium aufzunehmen, empfehlen wir vor Antragstellung eine Beratung bei den Leiterinnen der Studien­büros, Frau Sandra Schmidt und Frau Anja Zschiedrich. Für ein persönliches Beratungs­gespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin über das Sekretariat der Studien­büros.

Studien­gebühren für ein Zweitstudium in Baden-Württemberg

Studierende, die ein Zweitstudium aufnehmen, müssen seit dem Herbst-/Wintersemester 2017/18 Zweit­studien­gebühren in Höhe von 650 Euro pro Semester bezahlen. Sie kommen zum Semesterbeitrag hinzu. Im Falle eines Parallelstudiums wird das Studium zum Zweitstudium, sobald einer der parallel studierten Studien­gänge abgeschlossen ist. Damit fallen für die Fortsetzung des zweiten Studien­gangs Zweit­studien­gebühren an - und zwar ab dem auf das Abschlussdatum folgende Semester.

Mehr zu Zweit­studien­gebühren


Ihr Formular zum Download


Kontakt

Anja Zschiedrich

Anja Zschiedrich

Leitung Studien­büro I (Betriebs­wirtschafts­lehre, Rechts­wissenschaft, Volkswirtschafts­lehre, Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik, Wirtschafts­pädagogik)
Universität Mannheim
Dezernat II - Studien­angelegenheiten
Studien­büro I
L 1, 1 – Raum 131
68161 Mannheim
Tel.: +49 621 181-1196
Fax: +49 621 181-1176
E-Mail: zschiedrich(at)verwaltung.uni-mannheim.de
Sprechstunde:
Termin­vereinbarung über das Sekretariat:
studien­bueros(at)verwaltung.uni-mannheim.de
Sandra Schmidt

Sandra Schmidt

Leitung Studien­büro II (Geistes­wissenschaften, Lehr­amt Gymnasium, Sozial­wissenschaften, Rechts­wissenschaft)
Universität Mannheim
Dezernat II - Studien­angelegenheiten
Studien­büro II
L 1, 1 – Raum 120
68161 Mannheim
Sprechstunde:
Termin­vereinbarung über das Sekretariat:
studienbueros(at)verwaltung.uni-mannheim.de