Vier lachende Studierende auf einer verkehrsberuhigten Straße im Mannheimer Jungbusch

Wohnen in Mannheim

Ja, wohnen wird teurer und auch in Mannheim steigen die Preise. Aber: In Mannheim ist die Mietsituation noch deutlich entspannter als in München, Heidelberg, Köln, Berlin oder Hamburg. Hier ist es deshalb vergleichsweise einfacher, eine Wohngemeinschaft zu gründen oder seine eigenen vier Wände zu finden. Mannheim liegt bei den monatlichen Mietkosten sowohl für eine Wohnung als auch für ein WG-Zimmer im unteren Drittel der 30 untersuchten Hochschul­standorte (Quelle: Studentenwohnreport des Instituts der deutschen Wirtschaft). Unterstützung bei den ersten Schritten und eine Übersicht über die verschiedenen Stadtteile finden Sie auf dieser Seite.

Wohnheim, WG oder alleine – was darf es sein?

Wenn Sie gerne mit vielen Studierenden aus unterschiedlichen Ecken der Welt und Bereichen der Universität in einem Wohnheim wohnen und so direkt viele Kontakte knüpfen möchten, ist vielleicht ein (meist möbliertes) Zimmer in einer Wohnheim-WG das Richtige für Sie. Das Studierenden­werk Mannheim vermittelt über 3.000 Wohnplätze in 17 Anlagen verteilt über ganz Mannheim und bietet außerdem eine Privatzimmervermittlung an.

Wenn Sie lieber in einer kleineren Wohngemeinschaft, einer WG, wohnen und sich Küche und Bad mit ihren Mitbewohner*innen teilen möchten, bietet sich die Webseite www.wg-gesucht.de an. Hier können Sie nicht nur bestehende Anzeigen sichten, sondern auch selbst ein Gesuch einstellen.

Auch Wohnungen, die Sie alleine bewohnen, sind in Mannheim vergleichsweise erschwinglich. Hier werden Sie auf den üblichen Onlineplattformen fündig.

Wenn Sie für die Wohnungs­suche nach Mannheim kommen möchten, um sich vor Ort besser umschauen zu können, besteht die Möglichkeit, sich vorübergehend in der Jugendherberge einzumieten.

Eine Studierende lächelt und läuft mit einem Buch in der Hand durch eine Straße in Mannheim.
In welchen Stadtteil soll es gehen?

Mannheim besteht aus insgesamt 17 Bezirken und ist trotzdem eine Stadt der kurzen Wege: Auch aus den umliegenden Stadtteilen erreichen Sie das Zentrum und die Schloss-Uni mit Bus, Bahn oder Fahrrad sehr gut. Die verschiedenen Bezirke Mannheims sind so bunt und unterschiedlich wie ihre Bewohner*innen und jeder Stadtteil hat seinen ganz besonderen Charme. Sie haben Lust mehr über die Stadtteile zu erfahren und Einblicke aus erster Hand zu bekommen?

Bus und Bahn

Ganz gleich für welchen Stadtteil Sie sich entscheiden, Mannheim verfügt über ein großflächiges Straßenbahn- und Busnetz. Dreh und Angelpunkt sind der Hauptbahnhof sowie der Paradeplatz, und wenn Sie ein wenig über die Grenzen Mannheims schauen möchten, gelangen Sie auch in die Pfalz oder nach Heidelberg problemlos mit den öffentlichen Verkehrs­mitteln. Am Tag fahren die Straßenbahnen im 10-Minuten-Takt, abends alle 20 Minuten. Sie haben außerdem die Möglichkeit ein JugendticketBW, Deutschland­ticket oder ein Semesterticket zu erwerben.

Mit dem Fahrrad durch die Quadrate

Am einfach­sten und schnellsten sind Sie in Mannheim mit dem Fahrrad unterwegs – auf den reinen Fahrradstraßen, von denen in Mannheim immer mehr entstehen, ist die Fortbewegung auf zwei Rädern sehr unkompliziert. Zudem bietet der Verkehrs­verbund Rhein-Neckar im Rahmen des VRNnextbike an zahlreichen Standorten Leihräder an. Diese können Sie in jedem Stadtteil mindestens an einer, wenn nicht sogar an mehreren Stationen mieten. Auf dem Alten Messplatz findet außerdem dreimal im Jahr ein Gebrauchtrad­markt statt, bei dem Sie preiswerte Secondhand-Räder kaufen können.